Halbfinale - Deutschland vs. Spanien

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rossi, 4 Juli 2010.

?

Wer zieht ins Finale ein?

  1. Deutschland

    77,6%
  2. Spanien

    22,4%
  1. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Erstmal das Positive:
    Diese Mannschaft hatte in dieser Konstellation vor der WM keiner auf dem Zettel, unter den 4 Besten zu sein.
    Diese Mannschaft kann theoretisch nahezu ausnahmslos in 4 Jahren wieder auftreten. + Erfahrung, + die Eingespieltheit, die Spanien an den Tag legt.

    Klar, das Spiel gegen Spanien war ernüchternd und enttäuschend. Aber mal ganz im Ernst. Spanien hatten schon hochkarätige Chancen, obwohl wir so tief stehen. Noch ein Tick offensiver, und es wären mehr solcher Chancen auf den Kasten Neuers geflogen.
    Wir waren einfach noch nicht so weit, Spanien zu schlagen.

    Macht aber nichts, ich für meinen Teil bin stolz auf unsere Mannschaft. Es war eine tolle WM aus deutscher Sicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. eddi

    eddi Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Die Einstellung der deutschen Mannschaft gestern war dermaßen schlecht.

    Ich verstehe gar nicht was da los war.
    Hatten die soviel Respekt oder waren die taktisch so schlecht eingestellt.
    Alles was unsere Mannschaft vorher gut gemacht hat, haben sie gestern nicht einmal ansatzweise gezeigt. Sie haben fast immer mit hohen langen Bällen irgendetwas versucht.
    Die Mannschaft hat gespielt wie sie früher gespielt haben, aber nicht so wie sie bei dieser WM gespielt haben.
    Kann eine Mannschaft auf einmal das Fußballspiel verlernen ?
    Argentinien und England waren nicht die schlechtesten Mannschaften, aber selbst wenn Spanien besser war, kann man nicht auf einmal ein so schlechtes Spiel abgeben. Ich bin total ratlos, wie so etwas zustande kommt.

    Irgendwie fehlt immer in der letzten Zeit bei uns die taktische Finesse um solche wichtigen Spiele zu gewinnen. (WM06, EM08, WM10)


    54 hatten wir ein Schlitzohr als Trainer, 74 hat Beckenbauer Schön das Ruder aus der Hand genommen, 90 war er selber Trainer.
     
  4. Serbe

    Serbe New Member

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Mahl ganz erlich die Spanier wahren 2 Klassen besser als die Deutschen. Bin froh das die Deutschen am Samstag gegen Urus 4 Platz belegen werden ist doch auch was. Warum ich das Argumentiere, erstmal Mund zu voll nehmen und dann die Aussagen "wer hate geglaubt das die DFB soweit übehaupt kommt!" ich habe das eindruck das die Deutschen sich nur schönreden.
    Mit dieser Mannschaft werden die Deutschen nie einen Titel holen.
     
  5. AsRoma10Totti10

    AsRoma10Totti10 Member

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Zuerst einmal:

    Warten wir für Samstag ab was Krake Paul sagt :D

    Zweitens finde ich das du nur Müll von dir gibst, diese WM hat eindeutig gezeigt das die deutsche Mannschaft in der Lage ist einen Titel zu holen.
    In 4 Jahren werden sie einer der Topfavoriten sein, denn wie schon von manchen erwähnt haben sie dann mehr Erfahrung und auch eine gewisse "kaltschnäuzigkeit" vorm Tor.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Blitzsauber gespielt von Spanien; die haben ihre Stärken "Erdrückt sie im Mittelfeld und gebt nie den Ball her" voll ausgespielt. Dem hatten die dt. Mannschaft gar nichts entgegenzusetzen und es war nur eine Frage der Zeit bis es krachte.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Die DNM war werder schlechter als sonst, noch war die Taktik falsch, noch gab es da zu viel Respekt oder gar Angst. Die Spanier haben waren im Mittelfeld einfach mal drückend überlegen, da ging eben nix, die ließen den deutschen keinen Raum, so dass die Deutschen es nicht schafften, da irgendeine Kombination zu initieren. Da wurden ihnen einfach mal ganz klar die Grenzen aufgezeigt, und das hat man ja auch teilweise in den verzweifelten Gesichten der Spieler gesehen.

    Mit den Auswechselungen wurde es dann ja etwas offensiver, aber da hat es ja auch sofort hinten lichterloh gebrannt. Hat mich fast ein bisschen an Werder erinnert. Wäre die Spanier vorne abgezockter, hätten die in den letzten 20 Minuten noch ein zwei Tore gemacht. Eigentlich hätten sie die sogar machen müssen. Die Holländer wird's freuen. :D
     
  8. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Lieber über den Möglichkeiten spielen, Argentinien und England wegputzen, als in der Vorrunde rausfliegen. :)
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    holgy bestreitet Taktikfehler, ich denke mir aber, wenn das stimmt was Du sagst, wären da nicht 2 Stürmer in der Aufstellung ein Gegenmittel gewesen? Ist Dir eigentlich nciht aufgefallen wie oft Berfreiungsschläge kamen und KEIN einziger Stürmer weit und breit, der wenigstens mal um den Ball hätte kämpfen können? Ist Dir aufgefallen, daß Neuer keine einzige Anspielstation hatte, bzw. das Spiel nicht schnell machen konnte so defensiv waren wir ausgerichtet? Wer stellt die Mannschaft? Wer gibt die Strategie vor, defensiv, offensiv bla bla?

    Holgy, sorry Du hast überhaupt keine Ahnung von Fußball, oder willst nur provozieren, das hast Du mit Deinem post bewiesen.


     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Vorab: Gut gemacht, Spanien, es war mir kein Vergnügen, Euch zusehen zu müssen, aber jedem neutralen Beobachter gönne ich sein vermutlich empfundenes Vergnügen über diese Ballsicherheit, Laufintensität, Klasse.

    Das Spiel wurde nach meiner Meinung vorher im Kopf entschieden. Spanien superheiß und aufmerksam, heißer als gegen jeden anderen Gegner bei dieser WM bisher. Unsere hatten hingegen zu großen Respekt und möglicherweise haben dazu auch solche Dinge beigetragen, dass der bisher überragende Flügelspieler der deutschen Mannschaft durch einen Spieler ersetzt werden mußte, dessen Körpersprache mir (auch in jedem Bundesligaspiel) den Eindruck vermittelt, er sei nicht begeisterungsfähig. Eben so eine Art Hamburger Arango, der Troche. Kurz: Von Beginn an Angst vor der eigenen Courage und dafür, so darf ich festhalten, hat man sich insgesamt betrachtet sogar noch relativ ordentlich verkauft.

    Ich finde das deshalb so schade, weil ich meine, dass das kraftraubende spanische Spiel in HZ 1 in HZ 2 auch Spuren bei den Iberern hinterlassen hat. In HZ 2 konnten sie nach meinem Verständnis lange nicht mehr so effizient vorchecken und es ergaben sich größere Spielräume, die man mit richtiger Einstellung (und einem existenten rechten Flügel, der gestern nicht vorhanden war) vielleicht besser hätte nutzen können. So hatte ich den Eindruck, dass bis zum Gegentor die deutsche Mannschaft froh war, dass sie (noch) im Spiel war. Das ist aber keine Ausgangsposition, das Spiel in die Hand zu nehmen. Das ist Eichhorn vor Schlange, wobei es klar ist, dass die Schlange in HZ 1 natürlich auch richtig Angst machen konnte.

    Also: Kopfsache, begleitet vom Ausfall von Müller. Denn wenn man sonst über zwei Flügel angreifen konnte, war das gestern mit Abstrichen nur über links möglich. Auch die Kommentare vor und nach dem Spiel, die sinngemäß sagten, dass man die Schwächen Englands und Argentiniens kannte, die Spanier aber keine Schwächen haben, beweisen den Respekt und die Angst.

    Es ist immer leicht, nachher daran rumzudoktern, aber mit einem offensiveren rechten Flügel und der Motivation, auch die Spanier wegzuhauen, hätte man vielleicht richtig den Arsch voll bekommen; aber nur das wäre offenbar die einzige Möglichkeit gewesen, das Ergebnis anders zu gestalten.

    Achso, Moment, das ist noch was Gravierendes: Ein IV, der bei Standarts mit nach vorne kommt, taucht nicht im gegnerischen Strafraum auf, um einen möglichen Konter zu verhindern. Der steht da, weil er 'ne Bude machen will. Und Puyol ist nun wirklich eine Erscheinung, die man nicht übersehen kann. Wenn wir unter Freunden oder mit den AHs spielen, kann sowas schomma vorkommen.

    Aber ich habe gehört, dass es im Profibereich feste Zuordnungen zu einzelnen Spielern in einzelnen Spielsituationen geben soll. Sorry, aber das war bisher DER SCHWERWIEGENDSTE Fehler des gesamten Turniers. Schwerwiegend?

    Er hätte so leicht verhindert werden können und wer weiß dann schon, was passiert wäre, wenn das Spiel in die Verlängerung gegangen wäre.

    Insgesamt sehr, sehr schade.

    Elftal, bitte übernehmen!
     
  11. homeboy135

    homeboy135 Member

    Beiträge:
    59
    Likes:
    0
    Was ich micha uch frage wie kann es sein das wirklich im gesamten Spiel die Außen nie gedeckt sind. Die hatten ja Platz ohne Ende vor allem Petro. Spanien hätte höher gewinnen können. An unserer Leistung IST IN DIESEN SPIEL nix schön zu reden. Ich muss sagen ich bin Stolz auf diese Mannschaft ich hätte eigentlich gedacht Viertelfinal ist Schluss gegegn Argentinien. Das habe ich vor der WM auch gesagt. Spanien war Top Favorit auf den Titel und ich glaube sie werden Holland besiegen 3-1.
     
  12. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Stellt sich aber die Frage, für wen ein zweiter Stürmer hätte kommen sollen. Die Doppel-Sechs hätte ich nicht aufgegeben, einfach, weil Spanien dann noch mehr Platz gehabt hätte. Die Flügel durfte man auch nicht aufgeben, da ich das Flügelspiel als Schwäche im spanischen Spiel auslege. Wer weiß, vielleicht hätte Puyol so einen Kopfball auch mal ins eigene Tor gedrückt. :D
    Bleibt eigentlich nur Özil, der mir diesmal überfordert im Spiel schien. Und welchen Stürmer kann man da bringen? Cacau ist m.E. ein Konterstürmer, Gomez bringt in der NM gar nichts auf die Kette. Kießling als arbeitender Stürmer fände ich sinnvoll. Der kann Löcher reißen.

    Anstatt Kroos hätte ich hier auch (und das gebe ich gern zu) Marin gebracht. Seine Schnelligkeit und das Provozieren von Fouls - hätten wir zu unserem Vorteil machen können.
    Was passiert, wenn man dem Spanier zu schnell ist, sah man bei Foul von Ramos an Podolski.
     
  13. coule79

    coule79 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    ich kann dieses entschuldige gerede über mangelnde erfahrung langsam nicht mehr hören. das war 2006 so. das war 2008 so. wann hat unsere mannschaft denn mal genügend erfahrung??? hätten sie gestern gewonnen, wär wieder alles klasse gewesen. warum immer diese ausreden? nennen wir das kind doch mal beim namen: wir haben gestern einfach viel zu passiv und grotten schlecht gespielt. so sieht es aus.
     
  14. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Eben nicht. Wenn du das so siehst, hätte ich gerne von dir ein paar Spiele, wo der Gegner Spaniens aktiv mitgespielt hat und Spanien damit besiegt hat.
    Und nenn mir bitte nicht die Schweiz, die waren genauso passiv, wie wir.
     
  15. coule79

    coule79 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    jeder gegner spaniens hat devensiv gespielt. aber nicht passiv. sie waren enger am mann und haben die spanier am spielaufbau gehindert. genau das hat spanien gestern mit uns gemacht.
     
  16. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Ist es ein Trostpflaster, dass wir 2002, 2006, 2008 und vllt auch 2010 gegen den späteren Welt- bzw. Europameister rausgeflogen sind?

    PS: Ich glaub der Schiedsrichter hatte gestern seine Karten in der Kabine vergessen
     
  17. eddi

    eddi Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    was ich mich frage auf was waren wir eingestellt, auf ein 0:0 in einer k.o. Runde.

    man muss doch in der 1. Halbzeit sehen, das es überhaupt nichts gebracht hat, sich bis an den 16m Raum zurückzuziehen und auf Konter zu warten.
    Man muss doch dann das Spiel umstellen um wenigstens etwas anderes zu versuchen, auch wenn es schief gehen sollte
     
  18. coule79

    coule79 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    richtig eddi
     
  19. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Du beantwortest aber nicht meine Frage.
    Ich will Spiele von dir hören, wo das der Fall war. Die kannst du mir scheinbar nicht liefern. Du haust hier also Behauptungen raus, die du mit Beispielen nicht unterstreichen kannst.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Hamse doch. Was umgestellt und was probiert. Und prompt hat Spananien die Räume bekommen. Und nur durch "Dummheit" das 2:0 nicht gemacht.

    Dass "auf 0:0 spielen" nur mit entsprechedem Glück funktioniert, bestreitet ja keiner. Aber klar kann man gegen Spanien auch auf 0:0 und aus Elfmeterschiessen spielen wollen. Wenn man darin die einzige Chance sieht...
     
  21. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Mannschaften die defensiv gut stehen bereiten uns große Probleme, siehe Serbien und Ghana und auch Spanien.

    Mannschaften die gegen uns offen spielten und hinten nicht 100% sattelfest waren hatten mit uns große Probleme.

    Deshalb schrob ich gestern schon, dass wenn wir gegen Spanien gewonnen hätten meiner Meinung nach auch Weltmeiseter geworden wären, denn die Holländer hätten offen gegen uns gespielt und hinten drin sind Sie alles andere als sattelfest.

    Fakt ist wir haben keinen Plan B. Den muss man aber haben weil man nicht immer auf Gegner wie Argentinien oder England trifft. In der Qualifikation hat man dass doch deutlich gesehen, die meisten Länder haben mit 10 Mann gegen uns gemauert und raus kam zum größten Teil nur Rumpelfussball. Da fehlen die Ideen, und die Durchsetzungskraft so einen Gegner spielerisch zu knacken und ob das in 4 Jahren von selbst besser wird, glaube ich nicht.

    Ich denke auch vieles ist eine Mentalitätsfrage des Trainers, wir haben ähnlich gespielt wie vor 2 Jahren und wieder ähnlich verloren. Nichts gelernt draus?

    Nach 2 so tollen Spielen hätte man mit breiter Brust und völlig anders auftreten müssen, dagegen halten, mehr laufen, es ging um den Einzug ins Finale! Ich hatte den Eindruck die Spieler sind mit dem was sie bisher erreicht haben zufrieden.

    Können Sie auch, tolle WM, die keiner erwartet hätte. Für den großen Coup reicht dass so allerdings nicht, und das wird in 4 Jahren nicht automatisch besser nur weil die Spieler dann reifer sind.

    Dennoch sehe ich eine gute Zukunft für Deutschland, im Gegensatz zu einigen Jahren haben wir nun wieder ordentliches Spielermaterial. Hummels, Reus, da kommt auch noch einiges nach in den nächsten Jahren.

    Der Biss und das Siegergen das muss allerdings vom Trainer kommen, und das vermisse ich bei Löw in den wichtigen und entscheidenden Spielen.

    Ich bin sehr gespannt ob der Jogi weiter macht, ansonsten könnte ich mir Sammer wirklich gut für die Trupper vorstellen, Angst muss einem vor der Zukunft jedenfalls nicht sein.
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Wie bitte? Die Portugiesen sind im ganzen Spiel vielleicht zweimal an den spanischen Strafraum gekommen, und Paraguay hat einfach wesentlich mehr gefoult als wir - wenn du das sehen willst... Hat ihnen aber auch nichts geholfen.
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Den Eindruck hatte ich komischerweise überhaupt nicht.

    Schon eher den, dass man vor einigen Dingen Angst hatte: Davor, dass das Spiel schon nach 20 Minuten entschieden sein könnte, natürlich gegen einen, und davor, dass man sogar Spanien schlagen kann. Angst vor noch dünnerer Höhenluft.
     
  24. coule79

    coule79 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    das kann man doch auch garnicht vergleichen. weil die bisherigen gegner spaniens garnicht die voraussetzungen wie die des deutschen teams erfüllen. paraguay hat es versucht. dann fehlt aber doch die klasse. du kannst doch nicht ernsthaft behaupten, dass es richtig ist, den spaniern. bei jeder ballannahme in unserer hälfte mindestens einen meter platz zu lassen.
     
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich glaube Ballack hat das gestern auch so gemacht. :floet:
     
  26. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Wie wärs mit Plan B ist Deutschland wie es früher Erfolg hatte? Kampf, Standards und unbedingter Siegeswille? Deshalb wäre Löw für Brasilien ein Titelgarant, meiner Meinung nach, uns macht er nur kaputt, weil wir immer irgendwie hoffen dürfen aber nie zu Potte kommen.

    Löw ist die Karotte am Stiel vor der Nase des deutschen Esels

    wir werden es nie schaffen, aber immer hoffen und die Karotte sieht sooooo lecker aus.

    Ich sage, wir brauchen jemanden, der Deutschland versteht und genau so taktisch einrichtet. Für die Löw Phil. fehlen uns zu Titeln im Endeffekt noch 3 Özils, 2 Müllers und 2 Schweinis
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Mangelnden Willen hab ich gestern eigentlich nicht erkannt. Schweinsteiger war nach dem Gegentor sogar der Verzweiflung nahe, so groß war sein Siegeswille. Gestern lag es nicht am Wollen, sondern eindeutig am Können, das beim Gegner halt größer war - so einfach ist das.
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    100% Zustimmung, diesen Eindruck hatte ich schon bei den Interviews nach dem Argentinien Spiel.
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ich glaub du verwechselst da was. Die Aussage, dass man auch zufrieden sein kann, wenn man jetzt nicht Weltmeister wird, weil man sich einfach in die Herzen der Menschen gespielt hat, war und ist doch vollkommen korrekt. Das heißt doch aber noch lange nicht, dass man sich schon damit zufrieden geben wollte. Die Spanier in der Kneipe gestern haben jedenfalls alle den Kampfgeist der deutschen Mannschaft gelobt.
     
  30. coule79

    coule79 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    so männer, bringt ja alles nichts. verloren ist verloren. wer wird denn nun weltmeister? ich finde das ziemlich schwer. die chancen stehen für beide 50:50
     
  31. bavarol

    bavarol Member

    Beiträge:
    71
    Likes:
    0
    Der Schiri war fast perfekt, glaubst du, dass die Karten etwas rübergebracht hätten?