Haftstrafe wegen Foulspiel!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 30 Mai 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Hier ist das Video dazu:
    Videos: Watch a Video - BlogTelevision.net

    Hm ist das nicht ein bissel hart? Gäbe es das bei jedem härteren Foul, wäre wahrscheinlich die halbe Bundesliga vorbestraft!

    Wie seht Ihr das?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.085
    Likes:
    81
    Dann hätte Novotny:finger: nach dem foul an Polanski auch in den Bau gemusst:weißnich:
     
  4. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, ach du Scheisse...was war dass den fürn Foul :vogel: Wie der Fus weghing :nene:
     
  5. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    böööse...also das ist doch krass....ich finde da kann man ihn schon bestrafen....wer so derbe reingeht, dass das Bein danach so dermaßen bricht wie hier, der muss mit Konsequenzen rechnen...
     
  6. Poldi101

    Poldi101 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    böse böse
     
  7. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Boah,wenn ich dat sehe,dann versteh ich deine Ansicht net,Andre.Mit sonem Ding macht der einen Berufskollegen arbeitsunfähig.Dat der noch Bewährung bekommen hat finde ich nicht knallhart sondern Glück für den Menschen.
     
  8. Malaka

    Malaka Benutzer

    Beiträge:
    74
    Likes:
    0
    mag jetzt vielleicht ein bisschen hart klingen, aber für mich fällt das unter die rubrik berufsrisiko.... schliesslich war es ein foul und keine tätlichkeit....also ohne vorsatz....

    wenn ein spieler nen ball in die weichteile bekommt und eventuell keine kinder mehr zeugen kann, wird doch auch nicht der gegner verurteilt.....
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Liegt wohl daran das ich das Video nicht sehen kann.:hammer2:

    Mein Player spielt das nicht ab :motz: , echt so krass? :gruebel:
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Jo genau das ist eigetnlich auch meine Intention, nur wie gesagt konnte ich das Video nicht sehen.

    Aber Bestrafungen im Fußball werden ja generell mit gelben und roten Karten geregelt und nicht mit Haftstrafen! :suspekt:

    Auch in der Bundesliga sind schon krasse Sachen passiert, vielleicht auch im Affekt, aber das kommt immer wieder mal vor.

    Auch unbewusst bzw unabsichtlich kann ja mal was passieren. Und wenn dann jemand sagt das wahr fahrlässig, dann brauchen wir kein Fußball mehr zu spielen, denn jede Grätsche ist ja z.b. fahrlässig und kann bei falschem Timing ins Auge gehen.

    Okay hier zu dem Fall kann ich nicht viel sagen weil ich das Video nicht gesehen habe. Wenn er nur mit dem Zioel auf Ihn zurennt , um den Gegenspieler zu verletzten dann würde ich mit mir reden lassen.

    Generell sehe ich es eher wie oben beschrieben.
     
  11. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Das würde bedeuten, dass man auf dem Spielfeld ungestraft einen Mord begehen kann. Zum Glück ist das Fusballfeld immer noch ein Teilgebiet des Staates, und somit gelten auch dessen Gesetze dort.

    Sicherlich wird die Ermessensgrundlage der Richter anders ausfallen, ob jemand einam anderen auf dem Spielfeld gegen das Schienbein tritt oder auf der öffentlichen Strasse.

    Berufsrisiko schön und gut, aber zur Risikokalkulation gehört auch, dass man im Rahmen der Regeln die Risiken abwägt - und da ist nun mal nicht vorgesehen, dass sich jemand wie ein Fleischer auf dem Spielfeld aufführt.

    Bei wirklich schweren Fouls reicht eine Sperre für 3 Spiele einfach nicht aus - wenn sich z.B. ein Vorsatz nachweisen lässt, ist ein Strafantrag IMHO durchaus gerechtfertigt. An sonsten ist auch bei Fahrlässigkeit eine genaue Prüfung nicht auszuschliessen.
    Ausserdem 'ne Sperre auf mindestens ein paar Jahre (was für die meisten Spieler vermutlich mit 'auf Lebenszeit' gleich kommt), denn eine übermässige, unkalkulierbare, tickende Zeitbombe auf dem Spielfeld sit nicht tragbar. (Vgl. Mike Tyson und das Ohr - das fiel ebenfalls nicht unter Berufsrisiko).

    Vielleicht hilft es ja, dazu bei zu tragen, dass es bei dem Spiel nicht darum geht, wehr besser bzw. unauffälliger foulen kann - früher brachte man bei Sport mal noch den Begriff 'Fair Play' mit in's Spiel - das gibt's irgendwie schon lange nicht mehr.

    Dieses Posting bezieht sich auf den Allgemeinfall, nicht auf das Video (das Video hab' ich gar nicht gesehen).
     
  12. Malaka

    Malaka Benutzer

    Beiträge:
    74
    Likes:
    0

    man kann auch übertreiben.....von wegen mord und so...

    zum einen war (in diesem speziellen fall) der "täter" 20 jahre alt...willste jetzt anhand von einer szene, die vielleicht aus übereifer geschah, festmachen ob es sich um eine, wie du sagst tickende zeitbombe handelt und den jungen und gleiche fälle seines alters jahrelang sperren lassen?

    den fall tyson kannste ja damit wohl überhaupt nicht vergleichen, und wenn überhaupt dann nur insofern, dass durch einen unglücklichen schlag der boxer ebenfalls arbeitsunfähig oder sogar tot sein kann. worüber sich der boxer aber vorher im klaren sein muss.

    sollte es sich dann doch um eine tickende zeitbombe a la dennis wise, weiß nicht ob den noch einer kennt. dann wird der dahingehend ausreichend bestrafft, dass er in jedem spiel ne rote karte bekommt und dementsprechend selten spielt...

    wie oben schon gesagt, solange nicht der vorsatz besteht den anderen verletzten zu wollen finde ich haftstrafen übertrieben.....

    anders zum beispiel die szene von francesco totti im spiel gegen leverkusen, als er dem am boden liegenden ramelow seine stollen in den brustkorb gerammt hat. in so einem fall würde auch ich eine harte nicht nur sportjuristische strafe begrüßen...



    und wenn sie nicht gestorben sind, dann treten sie noch heute....
     
  13. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Text in Rot sind meine Kommentare, Rest ist gequotet.
     
  14. Malaka

    Malaka Benutzer

    Beiträge:
    74
    Likes:
    0

    du sagst es..... es war vorsatz... also tyson wollte holyfield bewusst einen schaden zufügen.... die betonung liegt dabei auf bewusst...
    ich glaube ein fussballer geht in den seltensten fällen in einen zweikampf mit der absicht dem gegner das bein zu brechen oder sonst irgendwie schwer zu schaden...
    und wenn doch, wie oben schon sagt gehe ich mit deiner ansicht konform.

    auch hier gilt, wenn der schlag gezielt war ist es kein foul mehr sonder muss anders bewertet werden..
     
  15. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    naja, ich denke, man kann da schon differenzieren zwiwschen Fouls, die absichtlich passiert sind, und welchen, die mehr einen Unfallcharakter haben (jetzt nicht ein vorgetäuschter Unfall oder so), also aus der Situation heraus kaum vermeidbar waren.
    Natürlich ist diese Unterscheidung sicher nicht leicht.

    Ein Spieler geht (hoffentlich!) niemals mit dem Vorsatz auf's Spielfeld, einen anderen Spieler zum Krüppel zu machen.
    Allerdings ist er sich - besonders als Profisportler - durchaus über die Konsequenzen, die ein Foul haben kann, im klaren. Nimmt er das dennoch billigend in Kauf, ist er evtl. für den Sport und seine Mitspieler nicht länger tragbar.
     
  16. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    da steht ja auch, dass man rechte maustaste und dann ziel speichern unter... (aufm PC) machen soll wenns nicht funktioniert...so hab ichs jedenfalls gemacht und dann hats funktioniert ;)
     
  17. Sensenmann

    Sensenmann Friss oder Stirb

    Beiträge:
    337
    Likes:
    0
    grins der kerl der den gefault hat ist ja woll hard drauf dem da so rein zu springen hehe