Habt Ihr einen Garten oder werdet Ihr verhungern?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 21 Juli 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Die jetzige Finanzkrise ist ein Kindergeburtstag, die nächste wird das Ende bedeuten. 2016 sollen alle Finanzmärkte zusammenbrechen.

    Der US Analyst Prechter warnt vo einem drasmatischen Aktiencrash, der Dow Jones Index soll von ca. 10.000 auf 1.000 Punkte zusammenbrechen.

    Auch die Weltwirtschaftskrise von 1929 oder die „Gründerkrise“ im Jahre 1873 seien im Vergleich zur erwarteten Krise weniger schlimm gewesen ....
    ... „Wenn ich mit meiner Prognose richtig liege, wird die Krise ein solcher Schock, dass Menschen ihre Nachfahren noch jahrelang davor warnen werden, jemals Aktien in die Hand zu nehmen“, erklärte der 61-Jährige im Interview.


    Kompletten Artikel gibt es bei yahoo: Yahoo! Finanzen

    Dann lass mal machen, vielleicht komme ich dann endlich mal zu meinem Eigenheim weil der ein oder andere der jetzt noch fest im Sattel sitzt, dann sein Haus zwangsversteigern muss. :floet::zahnluec:

    Grundsätzlich würde ich sagen Schwarzmaler, aber ich glaube irgendwo ist was dran, unser Finanzsystem ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. Irgendwann muss es rauschen, aber das hat es bisher ja eigentlich regelmäßig alle paar Jahre, spontan erinnere ich mich als die dot.com Blase geplatzt ist, oder die jüngste Immobilienkrise in den USA und die jetztige Weltwirtschaftskrise.

    Glaubt Ihr es kommt wirklich mal soweit, dass der gesamte Börsenmarkt zusammenbrechen könnte, und vor allem was wären dann die Konsequenzen, für die Firmen, und auch für den Normalbürger der kein Vermögen in Aktien hat?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Et kütt wie et kütt.

    Ich habe nichts (direkt) in Aktien und werde auch nichts in Aktien stecken. Problematisch erscheint es mir für mich also nur bei allen Formen der Alterssicherung. Soweit diese Dinge betroffen sind, gehe ich davon aus, dass bei den "Absicherern" auch auf dem Kapitalmarkt abgesichert wird.

    Ich kann es ohnehin nicht ändern, verweise aber außerdem auf Nostradamus und Orwell, die auch - jedenfalls in der Intensität ihrer Vorhersageergebnisse - daneben gelegen haben.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    a) Orwell und Huxley lagen höchstens insofern daneben, als dass es schon heute schlimmer gekommen ist, als sie sich jemals erträumt haben.

    b) Ein System, das auf permanentes Wachstum gegründet ist, kann nicht auf Dauer funktionieren. Ob erst 2016 Schluss sein wird, wird man sehen.
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    a) Huxley? Ist das nicht der miot dem Roman "Airport"? Und Orwell? Jedenfalls sehe ich keine uniformierte Bevölkerung, die regelmäßig irgendwo antreten muß. Iss aber auch egal.

    b) Kann schon sein.

    Weil:

    c) Et kütt wie et kütt.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    miot? Airport? Für Flugzeuge ist hier Markus zudtändig. Uniformen für alle? Hab irgendwie andere Kernaussagen in Erinnerung. :D

    Aber wer glaubt, dass es kommt, wie es kommt, dem ist ja sowieso alles egal, gell?

    Ansonsten:
    Was haben die deutschen Banken aus der Finanzkrise gelernt? Nichts, lautet das klare Urteil der Stiftung Warentest. Denn eine aktuelle Untersuchung der Verbraucherschützer zeigt: Die Anlageberatung der Geldhäuser fällt noch schlechter aus als in einem Test aus dem Vorjahr.

    Stiftung Warentest: Verbraucherschützer strafen Bankberater ab - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
    Verheerende Studien: Ohrfeigen für "Bankberatung" - Capital

    und die good news: Börsen am Morgen: DAX erobert die 6000 Punkte zurück | FTD.de :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juli 2010
  7. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Wat wie wo? :floet:
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Alles nicht.

    Aber wenn es so kommt, dann kann ich das nur verhindern, wenn ich wüßte, wie es anders gaht. Das weiß ich aber nicht und bisher hat mir auch noch niemand gesagt, wie man so etwas verhindern könnte.

    Ich trage mein Päckchen, bemühe mich, anderen ihr Päckchen so leicht wie möglich zu erhalten und harre der Dinge.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Solange die Absurdität besteht, dass Börsenkurse steigen, wenn Arbeitsplätze abgebauten werden, kann ich nicht sagen, dass mich ein Totalcrash groß stören würde.
     
  10. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Hey, das wären dann wieder vernünftige Einstiegskurse. :zahnluec:


    An einen Totalabsturz der Börse glaube ich nicht. Auch nicht des Euros oder Dollars.

    Ich denke, wir werden Wellenbewegungen der Volkswirtschaften insbesondere in den westlichen Industrieländern erleben.
     
  11. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Ich habe einen Garten :D