Haben die Stars keinen Bock mehr auf WM?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 14 Juli 2010.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Uli Hoeness wagt folgende These:

    Kritik übte der Bayern-Präsident an den vermeintlichen Superstars der WM. «Ich hatte bei fast allen Stars das Gefühl, dass sie diese WM nicht wirklich ernst nehmen. Nach dem Match der Elfenbeinküste gegen Portugal liefen Drogba und Ronaldo Arm in Arm vom Platz. In der Champions League könnte ich mir ein solches Bild nicht vorstellen», schrieb Hoeneß. Q

    Ich bereits in der Vorrunde einen ähnlichen Eindruck:

    Stützen würde die These allerdings Spanien und Holland. Beide haben zwar Stars in der Mannschaft, aber die Länder waren noch nie Weltmeister, was wohl für den nötigen Motivationsschub gesorgt hat.

    Keine Ahnung, ob es stimmt, vielleicht sind die zum Teil nach eine langen Saison auch einfach überspielt und können nicht mehr?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Grade bei Stars wie Drogba oder Eto'o, die in Nationalmannschaften spielen, bei denen sie wissen, dass sie bei der WM so wieso nicht viel reisen können, könnte ich mir vorstellen, dass diese demotiviert bei einer WM spielen.
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Wir erinnern uns: Bei Messi hieß es kurz vor Beginn der WM, er mache einen etwas kraftlosen Eindruck. Es ist tatsählich denkbar, dass die Stars "überspielt" sind und es nebenher - für viele von ihnen erkennbar - nix abzugreifen gibt.

    Gegenbeispiel da nur wieder: Forlan, die deutschen Halbwuchsstars, die Spanier und die Niederländer. Aber Letztere sind eben zu einem bestimmten Zeitpunkt angefixt von dem möglichen Titel - und fallen dann in der Folgesaison in ein Loch.

    Bei einigen der Stars, insbesondere Ronaldo, Rooney, Drogba (immerhin auch nicht fit), meine ich im Übrigen ohnehin, dass sie zwar unstreitig ein göttliches Talent haben, dieses aber auf hohem Niveau nur in ihren eingespielten Vereinsmannschaften als Teil dieses Mannschaftsgeflechts zeigen können.

    Mit anderen Worten: Sie sind gehypt. Keiner von ihnen, mit Ausnahme von Messi, ist nämlich tatsächlich ein "Ausnahmespieler", also einer, den es nur alle 20 Jahre mal gibt.
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Die Stars sind satt, müssen aber Überstunden machen, die zwar gut bezahlt werden,
    aber...

    ... in ein Land reisen müssen, das sie als Urlaubsland freiwillig nicht betreten würden

    ... 6 Wochen von zu Hause getrennt sind

    ... mit Kollegen zusammenspielen müssen, die sie nicht ausstehen können

    ... ihre Freizeitaktivitäten völlig umstellen müssen

    ... mit sich nichts anzufangen wissen und sich vom Zimmergenossen genervt fühlen

    ... Frust schieben weil sie praktisch eingepfercht sind und immer der Lagerkoller droht

    Starspieler sind es nicht gewohnt und haben es nicht nötig, dass sie nicht machen können was sie wollen. Deshalb haben und hatten Stars keinen Bock ( mehr ) auf die WM. Und deshalb wollen sie nach der WM endlich ihre Ruhe und nehmen am Airport den Seitenausgang.
     
  6. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Uli, halt den Rand!

    Zum Vergleich, Drogba und Ronaldo haben Unentschieden gegeneinander gespielt, im ersten WM-Spiel.
    Henry hatte Butt mit einer unschönen Aktion verletzt und Bayern mit 0:4 nach Hause und damit aus der CL geprügelt.:rolleyes:

    Aber nein, sowas kann er sich nicht vorstellen.
     

    Anhänge:

  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    glaube ich nicht, es gibt nichts Größeres für einen Fußballer, egal wie er heißt, als eine Fußballweltmeisterschaft, die nur alle 4 Jahre absolviert wird und für die man sich lange und zäh qualifizieren muß, wenn man nicht der Gastgeber oder der Weltmeister ist. Also Schmarrn, die Stars hatten einfach keine Power mehr im Akku, da hilft auch keine Extra Motivation mehr. Was absolut dafür spricht, daß nicht gedopt wird bei den Stars!
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Tja, das ist schon ärgerlich. Sind das Anzeichen des Niederganges unseres Sportes? Es gab Zeiten da wären die Spieler zu Fuss zum Südpol gelaufen, um bei einer WM dabei zu sein.
     
  9. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Genau! Der Drogba hatte so was von keinen Bock, dass er mit kaputtem Arm trotzdem mitgespielt hat.
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Es sind Anzeichen für den Wertewandel. Der Gemeinsinn nimmt ab bis zum Eigensinn, wobei die Ellbogen benutzt werden. Früher sah man zu, dass man Nahrung, Kleidung, Wohnung hatte und spielte sogar für eine warme Mahlzeit. Später für vergleichsweise Kleingeld, Gemeinsinn ( "11 Freunde" ) war immer noch ein Thema und keine Phrase. Für jemanden, der hungrig ist, ist Nahrung immer ein Thema, jemand, der Hunger nie gekannt hat, strebt nach höherer Befriedigung, weil er ja sowieso satt zu essen hat.
    Heute gibt es keine 11 Freunde mehr, heute ist jeder Profi nicht nur Angestellter seines Vereins sondern eigentlich selbstständiger Unternehmer mit einem Berater. Es geht nicht um einen Fussweg zum Südpol, den der Profi läuft. Der muss dem Profi gebaut werden, damit er gegen Honorar beschritten wird, falls es sich lohnt.
    Der Profi häuft Geld an wo er nur kann, im Zuge des Wertewandels gibt es keine Alternative mehr zur Gewinnmaximierung.
    Früher war man stolz, einen Vertrag für einen ehrenwerten Beruf mit hohem Ansehen in der Tasche zu haben. Das reicht heute nicht mehr, für den selben ( nicht nur den gleichen ) Beruf verlangt unser Trainerstab einen Sonderbonus allein für die Unterschrift. Und ja, das sind Anzeichen für den Niedergang unseres Sports.
     
  11. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Man kann nicht agen das die Stars kein Bock auf die WM haben, nur spielen sie in ihren Vereinen viel besser und mit vielen Stars zusammen. IN der Nationalmannschaft spielen sie mit anderen Spielern zusammen.
     
  12. Poldo

    Poldo Member

    Beiträge:
    98
    Likes:
    1
    So ne Frechheit vom Hoeneß.
    Es ist eine Ehrensache für die Fußballer für ihr Land zu spielen. Deutschland hatte wie immer viel Teamgesit im Spiel und Leidenschaft, genauso wie Uruguay und auch die Spanier. Auch nicht so erfolgreiche Teams wie Neuseeland, Australien und Ghana haben sich gut präsentiert und mich überrascht. Leidenschaft wurde gezeigt. Das steht für mich garnicht zur Debatte. WM IST EHRENSACHE. Normalerweise dürfte man den Spielern dafür garkein Geld zahlen. Es ist eine Ehre für sein Land zu spielen und zu kämpfen. Das ist bei Deutschland schon immer so gewesen. Vielleicht war es dieses Jahr bei Italien und Frankreich nicht so der Fall, aber in der Regel ist es bei einer WM immer so, dass die Mannschaften sehr weit kommen, die viel Teamgeist haben und sich zusammen als Mannschaft präsentieren. Nur bei Holland ist mir das dieses Jahr auch nicht so intensiv rübergekommen, aber vielleicht ist das auch nur ansichtssache, da das sehr schwer zu beurteilen ist.
    Uli Hoeneß hat sich im großen und ganzen nicht einzumischen. Er ist Präsident eines Fußballvereins. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    ... und deswegen darf er sich nicht äussern?
     
  14. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Inzwischen sind sie etwas schlauer und wissen, dass sie da zu Fuss nicht hinkommen.
     
  15. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Ehrlich gesagt ? Messi ist da keine Ausnahme - der hat in der Albiceleste bisher nie seine Barcelona-Leistungen abrufen koennen...
     
  16. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    yo. und umgekehrt fehlte spanien etwas von barca's offensiver durschlagskraft ;-)

    aber bei messi bin ich mir absolut sicher, dass er sein potetntial auch in der nationalmannschaft voll abrufen wird. spätestens in vier jahren. jede wette.

    so long.
     
  17. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Tschuldigung, ist mir gerade entfallen: Wann waren Drogba und Christiano Ronaldo noch gleich zum letzten Mal Weltmeister? Ich mein, bei Rooney ist's ja klar, der war '66 dabei, Messi '78 und '86 und Ribery '98.
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Aber sicher doch. Speziell Drogba und Eto'o sind ja bekannt dafuer, dass ihnen ihr Land am Arsch vorbei geht.
     
  19. step3006

    step3006 Member

    Beiträge:
    90
    Likes:
    0
    Drogba geht sein Land am Arsch vorbei ?? Deswegen hat er auch mit seinem kaputten Arm gespielt weil er völlig demotiviert war und ihm sein Land am Arsch vorbei geht... is klar !!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2010
  20. oran

    oran Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    0
    Nach so einer langen Saison sind sie schon müde klar aber andererseits sind da Spieler wie Müller, Schweinsteiger, Xavi oder Iniesta die über 50 Spiele in der vergangenen Saison hatten und trotzdem eine überragende WM gespielt haben.

    Aber ich glaube nicht dass Spieler wie Ronaldo oder Messi kein Bock auf die WM haben, vielleicht sind es die anderen die einfach nur stolz sind für ihr eigenes Land bei so einem grossen Turnier zu spielen und geben nochmal alles dafür und sehen sich auf Augenhöhe mit den Stars.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ich glaube, hier wird "kein Bock" mit "unterbewusst nicht ganz bei der Sache" verwechslet. Letzteres reicht nämlich schon, um von seinem Starspieler-Status zum Mitläufer zu werden.

    Ich denke, der Hoeneß hat mit "kein Bock" dies nur übertrieben dargestellt, damit es anschaulich wird.

    Bock hatten sie alle schon, die waren nur geistig nicht 100%ig dabei.
     
  22. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Messi? Leistungsträger in seiner NM, insgesamt deren bester Spieler, zumindest in meinen Augen.
    Drogba? Ordentliche WM, trotz Ellenbogenbruch.
    Rooney? Ging mit einer schlechten Mannschaft unter. Völlig ausser Form, konnte seine Verletzung aus dem Bayern-Spiel nie ganz auskurieren.
    CR? Der war schon immer ein Sonderfall :D Wirkte mit seiner Spielweise bei dieser WM völlig deplatziert.
    Eto'o? Hat beide Tore seiner Mannschaft erzielt. Effektiv in einer ziemlich offensivschwachen Elf und das trotz Knatsch vor der WM.

    Ich sehe wirklich keine stichhaltigen Argumente dafür, dass diese Spieler die WM nicht ernst genommen haben. Wird mir hier zu undifferenziert bewertet.

    Das beste Argument dafür, dass sie die WM ernst genommen haben, hat übrigens oldschool gebracht:
    Der Profi weiss, dass eine auffällige WM eine Gelddruckmaschine ist. Vom Geld getrieben wird er also alles dafür tun, dort eine gute Leistung zu bringen.
     
  23. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Warum sollten Stars keinen Bock auf eine WM haben ?

    Bei einer WM kann ein Star verglühen, oder er wird zum Mega-Star.

    Zwar haben die vermeintlichen Stars (vor der WM) dann am Ende beim Turnier versagt: Rooney, Ribery, Ronaldo und Co, aber dafür haben sich neue Spieler in den Vordergrund gedrängt und ihren Marktwert erheblich gesteigert, z.b. Özil.

    Ich für meinen Teil freue mich, sollten Lahm, Schweinsteiger, Müller, Kroos und Co noch lange beim FC B bleiben (am besten in Rente gehen...), aber für die N11 wäre es imho am besten, würden zumindest einige der Schlüsselspieler in anderen Ligen spielen.
     
  24. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Eine WM ist das größte Sportereignis was es gibt, es wäre sehr lächerlich wenn die Stars darauf kein Bock hätten.
     
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das grösste Sportereignis sind doch die olympischen Spiele oder nicht?
     
  26. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Na gut einer der größten Sportereignise. ;)
     
  27. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es mit unserer Erwartungshaltung zu tun hat, wenn jetzt im Nachhinein die vermeintlich großen Stras nicht das abgerufen haben, was man ihnen zutraut:

    Da möchte ich Prinzesschen sogar Recht geben: Chelsea ist eine Ansammlung von Stars, so daß die Mannschaft vermutlich sogar stärker als die Nati der Elfenbeinküste ist. Seinen Ruf gründet Drogba auf seine Leistungen im Tagesgeschäft.

    Bei Ronaldo isses ähnlich und er hat, wie Worm richtig darstellt, ohnehin einen Sonderstatus.

    Messi ist ein Ausnahmespieler (vielleicht auch nur vielleicht), der aber von der Mit-/Zuarbeit des anerkannt besten Herzstückes einer Nati, nämlich der spanischen, im Tagesgeschäft profitiert.

    Rooney hat 2006 nicht geglänzt und 2010 wieder nicht. Wahrscheinlich sind die Teebeutel wirklich zu bieder, so dass auch er erst richtig zur Geltung kommt, wenn er sich im Verein mit anderen schlechteren Vereinen bzw. solchen auf Augenhöhe messen kann.

    Vielleicht ist "gehypt" zu dramatisch ausgedrückt - aber eine Stellenwert wie Eusebio, die Stefano, Puskas, Pele, Cruyff, Beckenbauer oder kleines dickes Diego hat keiner von denen. Und die Allermeisten werden ihn auch nie innehaben.
     
  28. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Soll er machen, wenn ihn dann aber die Verachtung der Öffentlichkeit und Betroffenen trifft (völlig zurecht) braucht er sich nicht wieder aufzuregen.

    Und eigentlich hält man den Rand, wenn man keine Ahnung hat. Der Wurstfabrikant hat damit wohl Probleme. Nachdem er Ballack gerne aus der Nationalmannschaft kicken würde (wieviele Spiele hatte Lahm zu dem Zeitpunkt als Kapitän absolviert, wieviele Khedira neben Schweinsteiger??) unterstellt er jetzt so einen Humbug. Und kommt mit völlig LÄCHERLICHEN Argumenten (gäbe es in der CL nicht).
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Auwei, wäre das langweilig.

    Stell dir vor, es äußern sich immer nur Leute, die von dem, wovon sie reden, auch wirklich Ahnung haben.
     
  30. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Langweilig? Ich fände es verdammt gut.

    Öffentlich ist gemeint, in der Öffentlichkeit äußern. Er nutzt da seinen Namen und Einfluß aus um eine Diskussion anzustoßen, die keine sein darf.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Hmm....was ich allerdings nicht verstehe. Warum sollte man über diese These nicht diskutieren dürfen? Auch öffentlich?