Guardiola - der neue Klinsmann?

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 8 Juni 2013.

  1. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    kthesun
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Klar, er meint vermutlich diejenigen die halt momentan in das Horn stoßen sie seien gescheitert.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Eben auf der PK hat Guardiola folgendes gesagt: "Die Leute sprechen zuviel in Deutschland. Sie müssen mehr Respekt für den deutschen Meister zeigen."
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Dass die Journalisten da überhaupt Stühle angeboten kriegen und nicht knien müssen, ist schon ne Gnade.
     
  6. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.597
    Likes:
    414
    Lügenpresse!!!!
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Mag sein das man seine Art und Weise, die Bundesliga für erledigt zu erklären, in Spanien für gut heißen würde.
    Hier bekommt er halt (ungewohnten:floet:)Gegenwind.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Die Leute sprechen zu viel beim FC Bayern Sie müssen ein bisschen mehr Respekt haben vor den anderen Mannschaften der ersten Liga.
     
  9. KevinB

    KevinB New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    2
    aber irgendwie muss man ihn ja auch schon verstehen, wenn die schon Meister sind und dann nur noch das CL Halbfinale im Kopf haben. Da würde jede andere Mannschaft genauso auftreten
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Wie kommst du denn darauf? Für so was gab's und gibt's hier auch jedesmal viel Kritik. "Mein" Betis musste vor Jahren absteigen, weil Barça als schon feststehender Meister das letzte Saisonspiel 0:1 zu Hause gegen Osasuna herschenkte. Die Betis-Fans waren außer sich!
     
  11. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Unter Heynckes 2012/ 13 gab es nach der Meisterschaft am 28sten Spieltag noch fünf Siege und ein Unentschieden (Und überhaupt die gesamte Rückrunde über ohne Niederlage). Und da hatten sie nicht nur ein CL Halbfinale, sondern auch noch ein CL Finale zu spielen.

    Es würde also nicht nur jede andere Mannschaft nicht zwangsläufig genauso auftreten, fast dieselbe Mannschaft kann offensichtlich ganz anders auftreten.

    Nun ist das Argument 'Die ganzen Verletzten' nicht ganz von der Hand zu weisen. Aber wenn zwei Jahre hintereinander exakt dasselbe passiert - d.h. am Saisonende bricht die Konzentration zusammen, die Liga wird nicht mehr ernst genommen, und aus der CL fliegt man so ganz nebenbei auch noch raus -, dann darf man, denke ich, annehmen das die Verletzten vielleicht ein, aber sicherlich nicht der einzige Grund dafür sind.
     
    Schalke-Königsblau und huelin gefällt das.
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Bezüglich der CL meine ich, von mir aus steinigt mich, waren die Gegner des FC Bayern 2012/13 auch nicht in der Form der letzten zwei Jahre und Bayern in einer Spitzenform.
    Barca knabberte im Halbfinale an seinem Messiausfall und Juve hatte ja nach vorne kaum was zu bieten.
     
  13. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.597
    Likes:
    414
    Da ist was dran. Aber wie auch erwähnt, Bayern war top drauf, die spielten damals wie aus einem Guss. So ganz ohne Konzepttrainer.

    Sie haben die Gunst der Stunde eben genutzt. Allein schon deswegen ist es lächerlich ein Ausscheiden im HF als Blamage darzustellen.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ich meine auch, dass man die Saison 12/13 da eh nicht 1zu1 in Relation setzen kann. Da waren se einfach mMn ein ganzes Stück weit galliger nach dem Drama dahoam.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Eben, selber gut drauf und die andern schlechter drauf.
     
    Chris1983 gefällt das.
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Felix Magath im Interview mit der tz: "Ich kann nicht verstehen, warum Guardiola wider besseren Wissens eine funktionierende Mannschaft umkrempeln wollte. [...] Seine Aufgabe war es, den Weg weiterzuführen und wenig zu verändern. Stattdessen wollte er das Spiel verändern und hat auch durch seine Personalentscheidungen Unruhe ins Team gebracht."
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Die Verpflichtung von Arturo Vidal unterstreicht eindrucksvoll, wer beim FC Bayern das Sagen hat. Der stolze Rekordmeister kuscht vor dem noch stolzeren Lehrmeister.

    http://www.fussballtransfers.com/bu...alles-ordnet-sich-dem-grossen-pep-unter_55914
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Es gibt schlimmeres als dass der Trainer das Team zusammenstellt, würde ich mal sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2015
  19. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Aber dem armen Arturo hätte der Pep nun wirklich nicht die Lebensfreude nehmen müssen :frown:
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Der ist dann in zwei Jahren an der Grünwalder.
     
  21. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.597
    Likes:
    414
    Ist ja fast überall so, aber nur bei Bayern einen investigativen Artikel wert.
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Naja, man kann schon mal fragen, wieso man die Kaderzusammenstellung jemandem ueberlaesst, der sich in der Bundesliga nicht auskennt. Denn genau diesen Eindruck machen die Verpflichtungen der Bayern: Dass die Einkaeufer sich in der spanischen Liga und bei CL-Klubs besser auskennen als bei Gladbach, Hannover oder Mainz.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Das wundert Dich ja jetzt wohl nicht wirklich, dass die eher zu den ewigen CL-Klubs schielen.
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Doch, das tut es, denn das entspricht ueberhaupt nicht dem FCB. Typischerweise greift Bayern naemlich die deutsche Elite (bzw. die Elite der Buli) ab und kauft nicht von aehnlichen Grossklubs.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Neue Ära: Vom provinziellen Miasanmia zum Global Player. Passt doch.
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Jetzt hat der FC Bayern ja auch deutlich mehr Geld zur Verfügung als noch vor 10 Jahren, deswegen kaufen sie halt auch mittlerweile woanders ein.
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Bayern kauft aber nicht besser ein, sondern nur teurer und beliebiger. Fuer einen 27-jaehrigen marokkanischen Innenverteidiger, der nicht gross was vorzuweisen hatte, legte Bayern eine Abloese von 28 Mio auf den Tisch - statt sich vernuenftig um den efahreneren, erfolgreicheren und trotzdem juengeren Mats Hummels zu bemuehen. Jetzt wird Vidal geholt, ohne dass man ueberhaupt geguckt hat, ob z.B. bei Kramer was gegangen waere. Oder bei Guendogan, oder (andere Qualitaets- und Preisklasse, aber dafuer deutlich juenger) bei Geis. Haette Bayern frueher schon so eingekauft, dann stuende dort heute wahrscheinlich Reina im Tor, und Neuer waere bei einem Grossklub im Ausland.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Da widerspreche ich nicht; ich juble sicher nicht über so manche Neuverpflichtung beim FC Bayern.

    Mit dem vielen Geld wird halt auch grosszügiger umgegangen. Was weiss ich...

    Einige der Teuereinkäufe schlugen ja auch gut ein.
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Ich finde es eben erstaunlich, dass man Pep da so freie Hand zu lassen scheint. Vielleicht hat es ja damit zu tun, dass Uli aktuell nicht da ist, um da mal jemandem auf die Fingerchen zu klopfen.

    Vielleicht hat das auch gar nicht speziell mit der CL zu tun, sondern mit den Spielerberatern und Agenturen, die Pep und seine Leute kennen. Wenn Pep & Co im Wesentlichen mit denselben Leuten in Kontakt sind wie zu Barca-Zeiten, dann gibt es eben nur neues "Material" aus dem spanisch-lateinamerikanisch-suedeuropaeischen Raum.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.168
    Likes:
    3.174
    Ich glaub, da geht es aktuell auch etwas darum das verletzte Ego durch das zweimalige, klare Ausscheiden gegen Madrid und Barcelona etwas vergessen machen zu wollen und nichts unversucht zu lassen bzw. dem Trainer hier einen Stein in den Weg zu legen.
    Dieser Costa Transfer fällt wohl noch viel mehr in diese Kategorie; der Spieler wurde aufeinmal, so mein Eindruck, ziemlich hoch gejazzt; vielleicht aus deswegen, weil die absoluten Hochkaräter entweder gar nicht zu einem Wechsel zu bewegen waren bzw. dann selbst für Bayern zu teuer wurden.
    Und Pep und geduldiges Aufbauen und regelmässiges Einsetzen von verhältnismässig preisgünstigen jungen Spielern, die er dann nicht mal genauer kennt, ist halt so ein Thema für sich. Aber wahrscheinlich geht das beim FC Bayern an sich schon kaum mehr, denn die Phase des Aufbaus einer Mannschaft über 1, 2 Jahre hinweg, in der man dann evtl. mal kaum was gewinnt oder in der CL unter Umständen sogar schon im Achtelfinale die Segel streicht, ist wohl vorbei.
     
  31. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Schon lustig hier. Früher wurde gemeckert das die Bayern immer in der Liga wildern. Jetzt kaufen sie woanders ist das auch gleich falsch.
    Auch diese permanenten Verweise das Pep alles machen dürfe was er wolle sind lustig. Auch wird komplett vergessen das die Truppe heute eine ganz andere Qualität hat als vielleicht noch vor 10 Jahren.
    Wen sollen die Bayern denn bitte noch aus der Liga holen wenn sie sich wirklich verstärken wollen? Da fällt mir ein De Bruyne ein und dann ganz lange nix. Hummels wurde angesprochen. Zum einen wird der ganz sicher nicht nach München kommen(die den Vater seinerzeit rausgeschmissen haben) und zum anderen hat der gerade eine absolute Graupensaison hingelegt. Oder Kramer statt Vidal? Sorry, aber ich denke da ist es besser es mit Rode, Hojbjerg und Kimmich zu versuchen und nicht den Kramer für teuer Geld zu holen. Guter Junge, aber noch nicht auf dem Niveau eines Vidal. Und Gündogan nach der Saison zu nennen ist wohl eher ein Scherz. Viel Kohle für einen Spieler hinlegen der ein Jahr verletzt war und wo keiner weiß ob der mal wieder sein altes Niveau erreicht, anstatt für fast das gleiche Geld einen seit Jahren herausragenden Vidal zu holen?
    Auch der Verweis das sich Guardiola in der Buli nicht auskennt ist eher belanglos. Es gibt genügend bei den Bayern die das tun und der Transfer von Kimmich oder davor die Saison Rode zeigt das man sich auch in Deutschland gut umschaut. Und wurde nicht auch ein Lewandowski unter Guardiola aus der Buli geholt? Davon abgesehen stehen die Bayern nunmal vorrangig im Wettbewerb mit den anderen großen Klubs in Europa. Und da macht es keinen Sinn "Quotendeutsche" zu kaufen die eigentlich nicht die Qualität mitbringen die Bayern zu verstärken.
     
    LP9, fabsi1977 und Achim gefällt das.