Guardiola - der neue Klinsmann?

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 8 Juni 2013.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Oder der neue Heynckes?


    Dass er kommt, wissen wir ja schon lange, Steuerhinterzieher Hoeneß' letzter großer Coup. Nach Heynckes tränenreichem Abschied aus München ist er nun tatsächlich angekommen, der Pep, und nun stellt sich tatsächlich die Frage, die wohl die spannendste der neuen Saison sein wird: Ist er der neue Klinsmann oder der neue Heynckes?

    Ich fordere ja schon seid langem und schon immer, dass die Bundesliga, will sie denn tatsächlich sportlich voran kommen und auch international mal etwas mehr mit den Spaniern, Engländern und Italienern mitstinken, auch mal internationale Trainer in die Liga holt. Nun haben der FCBVB zwar auch ohne einen solchen den Durchmarsch durch die CL geschafft, aber internationales Know-how wäre vielleicht trotzdem nicht das Verkehrteste zur Weiterentwicklung des Bundesligafußballs.

    Daher freut mich die Verpflichtung von Guardiola! Endlich mal so ein Kaliber. Der Mann hat immerhin 4 Jahre Barca trainiert und diese Mannschaft galt in dieser Zeit als der Maßstab des Fußballs (von den ganzen gewonnen Titeln will hier gar nicht erst anfangen) und man kann surfen wohin man will, man wird bis auf einen Dopingvorfall in Guardiolas aktiver Zeit nix negatives über diesen Mann finden.

    Allerdings muss ich auch feststellen, Pep Guardiola kennt nix anderes als Barcelona. Bereits mit 13 Jahren spielte er für diesen Verein und dort bestritt er auch seine gesammte Profikarriere. Danach versuchte er es in einigen anderen Clubs, kam aber nirgends auf nennswert viele Einsätze. Lediglich nochmal in Qatar, aber das ist ja eher Freizeitliga.
    Auch als Trainer kennt Pep nur Barca. Zunächst trainierte er die Zwote und übernahm dann die Erste mit den allseits bekannten Folgen.

    Ich könnte also auch sagen: Viel Erfahrungen hat Guardiola eigentlich nicht. Er hat nur mit dem bestem Verein seiner Zeit gearbeitet, den einzigen Verein den er kennt seit er 13 ist. War er deshalb so erfolgreich? Und weil Barca auch sonst in "gutem Zustand" war? Letzteres ist der FCB allerdings auch.

    Wird Pep also der neue Heynckes, der von Sieg zu Sieg und Titel zu Titel eilt, oder wird er der neue Klinsmann, der mit ähnlichem Lobeshymnen gefeiert wurde, der den Bayern eine Filosofie und ein Konzept geben sollte, damit aber an den Ansprüchen der großkopferten Bayern, aber wohl auch der meisten Fans (Wir wollen Punkte und Titel!), scheiterte?

    Ich bin gespannt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    der Vergleich mit Klinsman ist ja schon eine deswegen ziemlich abwegig, haltlos und haarsträubend, da Klinsi vor seinem Engagement niemals einen Fussballverein als Trainer betreute und in der N11 seinen Einfluss über, und Jogis Einfluss unterschätzt hat.
     
  4. theog

    theog Guest

    Mag sein, aber die Frage ist, ob pep bei Barca mit all den Stars da überhaupt gebraucht wurde oder nur als Maskötchen am Spielfeldrand aggierte...;)
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042

    Hihihi, noch so n Trainerstar, den Ihr Melkschemelbauern grandios verhunzen werdet...:floet:
     
  6. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Was für ein Einfluß von Jogi? Du meinst bei Blinden ist der Einäugige König?
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Wenn der Pep sein eigenes Süppchen kochen will, so wie z.B. v.Gaal, ist er schneller wieder wech als er gekommen ist. Der Sammer tront über allem. Er ist der Boss und das bleibt er auch. Das erste Beispiel - nix wars mit Peps Wunschspieler Neymar. Die Bayern wollten Götze. Da kann der Pep machen was er will, er war da nicht der Boss und er wird es nie sein.
    Der Pep muss mit Sammer auf einen Nenner kommen und gewillt sein sich in seine Arbeit reinreden zu lassen. Wenn nicht, ist er der nächste Klinsman, oder eben v. Gaal. Da ist der ewig verbissen wirkende Sammer sicherlich eiskalt.

    Das es mit dem über alles gelobten Pep klappt, so wie mit Heynckes, ist noch lange nicht raus. Der Pep hat bis dato nur Barca trainiert. Also ist sein Erfahrungsschatz nicht gerade groß. Und das wo der Jupp, will sagen, der Sieger-Gen-Sucher Sammerhammer;), die Messlatte doch ziemlich hoch gehängt hat.
     
  8. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Und bei den Bayern ist das Deiner Meinung nach anders ?
    Interessant.... :)
     
  9. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Mit Klinsmann würd ich den Pep jetzt auch nicht vergleichen, aber ich verstehe was Holgy meint. Das Risiko ist meiner Meinung nach schon extrem hoch: man weiss nicht, wieviel in Barcelona von ihm ist und was nicht, und sonst hatter nix vorzuweisen als Trainer. Da weiss man echt nicht, wie er sich in Deutschland macht.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Das Risiko braucht man aber nicht an der Person Pep Guardiola festzmachen, denn das ist in der jetzigen Situation beim FC Bayern immer da; meiner Meinung nach unabhängig davon, ob der neue Trainer nun Guardiola oder Schaaf heissen würde.
     
  11. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Hmm, ne, das Risiko ist meiner Meinung nach bei einem Import viel höher. Ein Schaaf kennt die Bundeliga auswendig, bei Pep wird sich noch viel Lerneffekt einstellen.
     
  12. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Schaaf würde nicht in das Anforderungsprofil des FCB passen. Der würde genau wie einer seiner Vorgänger bei Werder ( "Wer beim FC Bayern München einen Vertrag unterschrieben hat, weiss was er getan hat" ) auf absehbare Zeit scheitern. Deshalb würde Schaaf sich das zwei mal überlegen. Ganz abgesehen davon, dass Bayern jetzt nach seiner Entlassung nicht mehr auf ihn zugehen würde.
     
  13. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Eigentlich isses scheissegal, wer da auf der Trainerbank hockt. Solange Sammer die Fäden zieht. Wenn da nicht alles wie gewünscht läuft, gehts schnell und ...........der Pep ist Vergangenheit
    MMn will Sammer den Erfolg. Äusserst verbissen und unbedingt. Sammer hat die Gabe einen Mangel äusserst schnell zu sehen und er handelt sicherlich auch so schnell. Damit es schnellstmöglich wieder so laüft wie gewünscht. Der wird alles in seiner Macht stehende dafür tun. Und wenn er der Meinung ist den Pep dafür rausschmeissen zu müssen, macht er es.

    Lt. Kicker hatte Sammer Einzelgespräche mit T. Müller, in denen er ihm eingeimpft hat, dass nur der absolute Erfolg zählt. Und weitere dazu passende Sprüche.
    Ich bin sicher, Sammer hatte derartige Gespräche mit allen Spielern des FC Bayern.
    Das es funzt, hat man in dieser Saison gesehen. Ich habe die Bayern noch nie so willensstark und kämpferisch erlebt.
     
    lenz gefällt das.
  14. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Keine Angst, sein Abnutzungsfaktor ist relativ hoch.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Den Namen Schaaf schmiss ich hier nur aus Gründen der Verdeutlichung rein. Da hätte man genauso gut Klopp nehmen können.
     
  16. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Kaum, welche Eigenschaften der beiden kann man denn miteinander vergleichen ? Klopp war doch damals als Nachfolger von Hitzfeld vorgesehen, dessen Vertrag H. nicht verlängern wollte. Angedacht war Klopp statt Klinsmann als Nachfolger, wobei es mW zwischen Rummenigge und Hoeness zu unterschiedlichen Auffassungen kam und Rummenigge für Klinsmann war, Hoeness für Klopp. Der Name Schaaf ist mir in diesem Zusammenhang nicht in Erinnerung. :weißnich:
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Du kapierst es nicht - lenz hat's kapiert und auf den hatte ich ja geantwortet. Passt also.
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Tod oder Guardiolen eben.
     
    Holgy, lenz und diamond gefällt das.
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Der Sachverhalt meines posts stimmt trotzdem, worauf du dann nicht eingegangen bist, egal was ich da nicht kapiert habe. Passt in jedem Fall.
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, Bild oder Spiegel. Da haben sie den Frank Rijkaard als abschreckendes Beispiel gebracht, der bei Barca auch alles gewonnen hat und danach als Trainer wie ein Verstoßener durch die Welt ziehen muss. Desweiteren wurde beschrieben, wie sich Gurdiola bei Bayern angebiedert hätte.

    Aber wie gesagt: Den Jupp haben sie gerade auf stand by geschaltet und wenn nach Schalke. Königsblau geht kann eh nix passieren, weil ja der Sammer noch da ist.
     
  21. theog

    theog Guest

  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
  23. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Hermann Gerland wird auch unter Pep Guardiola weiterhin dem Trainerstab angehören...
     
  24. mejo

    mejo New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    2
    Ich denke das bei Pep viel darauf ankommt wieviel er auf einmal verändern will. Will er wie klinsi alles auf ein mal dann wird das nichts. Alleine schon das Thema falsche 9 ist meiner Meinung nach eine Riesen Umstellung!!
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Interessante Analyse von Wolfram Eilenberger, Chefredakteur des Philosophie Magazins:

    Sein [Guardiolas - holgy] komplexes, übungsintensives Spielideal reinigte das Feld von geschlechtstheoretisch klassisch „männlichen“ Attributen wie Physis, Aggressivität, Egoismus und Rang und ersetzte sie extrem erfolgreich durch klassisch „weiblich“ codierte Leitwerte wie Kommunikation, Kollektivität und Kreativität. Beispielhaft verkörpert wurde sein Ideal folgerichtig von drei Spielern, deren leibliche Anmutung als eher androgyn zu bezeichnen bleibt: Xavi, Iniesta und Messi.

    Na, das kann dann ja nix werden bei den Bayern. :D
     
    huelin gefällt das.
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Stimmt. Das passt so gar nich...............

     
    Holgy gefällt das.
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Stimmt, wenn Barça den Ball hat ist das, wie wenn meine Frau den Telefonhörer hat. Er wird einfach nicht wieder rausgerückt... :D
     
    Holgy gefällt das.
  28. greifer06

    greifer06 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    151
    Likes:
    14
    mir wird das langsam alles viel zu viel Guardiola. Ganz ehrlich der Kerl hat noch keinen Punkt für Bayern geholt und schon ist er der Trainergott. Wenn ich heute die Berichterstattung sehe dann muß man sich echt Sorgen machen ob es beim FC Bayern derzeit noch um Fußball geht. Hoffentlich ist manchen Spielern das nicht zuviel "Trainer".
     
  29. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Ähm: das war auch schon, bevor er bei dem FC B unterschrieben hatte^^
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Dieser Medienhype erinnert auch eher an Klinsmann als an Heynckes.

    handgetappert by Holgy
     
  31. Schalker-Michi

    Schalker-Michi Das Ruhrgebiet Moderator

    Beiträge:
    9.820
    Likes:
    1.636
    Mal Schauen ob das gut geht mit Bayern
    Es waren schon viele gute Trainer da umd mussten später den Hut nehmen

    Gesendet von meinem GT-N5110 mit Tapatalk 2
     
    theog gefällt das.