Grüne gegen Verbot von "Killerspielen"

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 25 Januar 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.829
    Likes:
    2.737
    Naja ganz unrecht haben die Grünen da nicht! Mir kommt es so vor, also ob die Politik irgendwas machen will, weil die Öffentlichkeit seit dem Fall Steinhauser immer wieder laut geworden ist!

    Hier wird ein Sündenbock gesucht, aber wenn man konsequent würde, müsste man dann auch alle Filme und Serien aus dem fernsehen verbieten wo jemand umgebracht wird! Also alle Krimis etc...

    Nur das wird nicht passieren weil es die große Masse sehen will! Die Jugendlichen Spinner mit Ihren sinnlosen Ballerspielen hingegen sind ne kleine Minderheit, mit der man es ja machen kann! :vogel:

    Wie gesagt ob jemand zum Mörder wird, hängt mit Sicherheit nicht mit einem Film oder einem Computerspiel zusammen! Sollte es dennoch passieren dann haben vorher andere methoden wie evtl die Erziehung oder Wertevermittlung versagt, aber es ist ja leichter den schwarzen Kater den ach so bösen Spielen zuzuschieben! :nene:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    ja also ich finde nicht, dass es die Spiele oder FIlme oder etc. ausmachen...selbst die informativen Nachrichten bringen ja wohl nix andres als Mord und Totschlag...also, wenn dann sollten die da anfangen..
     
  4. Thunderchild

    Thunderchild Guest

    Was die Nachrichten angeht ist es was anderen.
    "Gute" Nachrichten will doch keiner sehen wenn irgendwo ein Öltanker umkippt kommt es im Fernsehen und wenn die Tiere verenden und so dann hängen "wir" vorm Kasten und sehen uns das alles an "oh wie schrecklich die armen".
    Ne Tsunami kommt und alle betreiben "schlechtes" Fernsehen als eine art Tourismussparte hauptsachen man kann nachher mitreden und sagen wie viele gestorben sind.
    Aber seien wir doch mal ehrlich wenn gesagt wird dass, das Öl aufgefangen wird sagen "wir" "toll, geht doch" und schalten dann um. Ich meine wen interessiert es wie es jetzt da unten aussieht wo die Tsunami gewütet hat.

    Aber ich schweife ab...schlechte Nachrichten verkaufen sich gut und dioe Medien allgemein halten die Massen unter kontrollen (hallo Amerika) :zwinker:

    Bei Spielen ist es einfacher. Man muß nur in einigen Sendungen ein paar gemeine scenen zeigen und gute Komentare abliefern und schon zeigen alle drauf und sagen "kein wunder das der durchgedreht ist bei dem Spiel"
    z.B. Erfurt mit Counter Strike und Musikrichtung Slipknot

    Also ich kenn einige die CS "aktiv" zocken und ich selbst höre auch slipknot und wenn dann erzählt wird solche Spiele machen gewaltätig oder die Musik ist es schlichtweg schwachsinn.
    Leute die bei sowas dann irgendwann abdrehen sind ehr geistig sehr labil und wie Andre' schon sagt haben da ganz andere Faktoren versagt geschweige denn von einem völlig verkehrtem Realitätsverständniss.

    So genug des ganzen.
    Bis denne
     
  5. SaSuKe-KuN

    SaSuKe-KuN Uchiha

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0
    hmm... ich finde net das irgendwelche spiel zu gealt oder sonstigem führen... bei manchen funktioniert das ganze sogar rückwärst... sie bauen dadurch aggressivität ab anstatt sie gegen ihre mitmenschen zum ausdruck zu bringen...

    was nachrichten angeht... naja... man soll nicht alles glauben was im fernsehen gezeigt wird...sei es irgendwelche dokus... oder nachrichten oder sonst was... da wird doch gerne mal zum dramatischen gegriffen udn wenn das ganze net mehr "in" ist dann wird das nächste opfer odeer die nächste katastrophe gesucht... für mich is da s nix... reines geld machen...daher

    ---> bullshit...:arg: