Großes Kino Threadschließung

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Itchy, 6 September 2007.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Deine Empfehlungen werden immer besser: war die Quintessenz deines ersten langen Postings in diesem Thread noch "Leute, postet so viel Scheisse wie moeglich, damit diejenigen, die noch Anspruche an die Qualitatet von Beitraegen haben, sich an die Scheisse gewoehnen" so ist es jetzt "hau doch ab, wenn du Ansprueche hast". Das ist echt mal konsequent: aus dem Wunsch nach Harmonie heraus moechtest du also auf den Inhalt verzichten?

    Wenn das so ist, willst du kein Forum, sondern das Nirvana. Om.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich glaube, da hast du mich missverstanden oder ich habe mich missverständlich ausgedrückt:

    Ich habe nix dagegen, Ansprüche, besser noch Wünsche zu äußern, solange sie sach- und formgerecht sind. Und ich habe auch nicht gemeint, dass man der Gewöhnung wegen ständig Mist posten sollte. Ich will einfach nur, dass man auch mit vermeintlichen "Enten", so doll sie auch schmerzen, weil sie den "eigenen" Verein treffen, nüchtern und sachlich umgeht und nicht den Threadersteller als Schwachkopp und Schande bezeichnet. Und wenn der emotionale Schreiberling das nicht schnallt, dann, aber erst dann sollte er mal 2 Wochen lang jeden Tag sowas vorgesetzt bekommen, vielleicht um zu merken, dass seine Emotionen im selbst, aber auch dem Forum und dem verein nicht weiterhelfen. Manche brauchen eben hierfür eine Konfrontationstherapie, und das meine ich nicht böse oder irgendwie als Diffamierung, sondern ganz im Ernst. Jeder Höhenängstler oder Fahrstuhl-Angst-Haber wird mit dieser Emotion solange konfrontiert, bis er die Grund- und Sinnlosigkeit dieses Verhalten einsieht.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Wer bestimmt denn deinen? Du willst doch nicht etwa sagen, deine Umwelt, oder?

    Die Regulierung des Blutdruckes oder der Pulsfrequenz erfolgt sicherlich unbewusst, aber dennoch infolge der Lebenserfahrungen, Hoffnungen, Ängste und anderer angeborener und antrainierter Verhaltensweisen. Einem Anwalt z.B. lässt eine Gerichtsladung völlig kalt, einem Steuerberater ein Bescheid und einem Bergsteiger eine 500m-Wand. Andere ticken schon aus, wenn es nur unerwartet klingelt. Warum eigentlich? Klar, jeder verbindet mit bestimmten Ereignissen bestimmte Emotionen, das ist halt ererbt oder erlernt. Aber betimmte Reaktionen auf Ereignisse kann man auch trainieren, und dazu zähle ich die Reaktionen auf Fussballergebnisse, Pressemeldungen, Kindergeschrei, Vorwürfen von Freunden, Eltern oder Bekannten oder sog. verleumderischen Kampagnen. Von daher mein ich, dass ich selbst entscheide, welches Ereignis mich auf die Palme im positiven oder negativen Sinne bringt. Ist alles Training.
     
  5. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Dabei wollte ich nur der Zensur entgehen...:lachweg:
     
  6. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Naja. Wir reden allerdings von zwei verschiedenen Baustellen. In diesen Thread gibts ja ohnehin mindestens 5...:weißnich:
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    So wie du das schriebst, klang es, als wären alle Blutdruckpatienten selber schuld oder zu doof. Sollen sie eben trainieren. Und du willst mir hoffentlich nicht erzählen, dass die jedweder externer Reiz emotional kalt lässt, wenn du es nur willst. Das schaffst nichtmal du.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nöö, das sage und meine ich auch ncht, im Gegenteil. Ich meine, dass ich selbst entscheide, wie ich auf was reagiere. Vor Jahren habe ich auf bestimmte Ereignisse anders reagiert als heute, ich habe nämlich erkannt, dass dem Ereignis unt Teilen meiner Umwelt meine Emotionen zu gewissen Begebenheiten völlig egal sind und sich dadurch meine Lage nicht bessert. Der Rest ist in der Tat Training. Und wenn morgen der BVB oder der HFC Insolvenz anmeldet, absteigt oder der Trainer niedergeschrieben wird, dann frage ich mich als allererstes: Was habe ich damit zu tun? Will ich darüber überhaupt erbost, traurig, glücklich oder niedergeschlagen sein, und dann erst kommt die Emotion. Ich habe quasi den Entscheidungsweg für mich zeitlich ein bissle gestreckt. Die entsprechenden Reaktionen des Organismus folgen dann selbstredend automatisch.

    Aber ein Prüfung macht mich eben nicht mehr nervös und unruhig. Ein freudiges Ereignis nicht mehr ungeduldig, eine Ergebnisveröffentlichung nicht mehr bange und eine Zeitungsmeldung nicht mehr euphorisch oder bedrückt, solange ich mich nicht dafür (gezielt) entschieden habe.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Dazu fällt mir ein etwas abgewandeltes Zitat aus der Werbung ein:

    Existieren Sie nur noch oder leben sie schon?
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Ich frage, ob dich ein Reiz kalt lässt, wenn du es willst. Du sagst, dass du entscheidest, wie du reagierst. Das ist doch nicht das Gegenteil, das ist genau dasselbe.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Sorry, den etzten Halbsatz hatte ich überlesen: Dann kann ich antworten: Ja, das tut es (bis zu gewissen Grenzen natürlich nur). Wenn meine Tochter die Strasse oder das Einkaufszentrum zusammenbrüllt, weil sie irgendwas nicht bekommt, lässt mich das völlig kalt. Wenn mein Club verliert, lässt mich das völlig kalt. Wenn ich eine Prüfung vergeigt habe, lässt mich das (emotional) völlig kalt. Wenn ich Deutschland als Weltmeister bezeichnen darf, dann lässt mich das überhaupt nicht kalt. Wenn ich einen Test bestanden habe, lässt mich das überhaupt nicht kalt. Wenn mein Kind krank ist, lässt mich das überhaupt nicht kalt, wenn meine Frau mir einen Vorwurf macht, weil ich besoffen nach hause gekommen bin, lässt mich das völlig kalt, wenn ich im Skat verliere auch, wenn ich gewinne, nicht. So einfach ist das.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich lass dir deine Meinung. Ich lebe mit meiner Art zu leben ganz gut...
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Kein Unterbewusstsein? Keine Reflexe? Glaube ich nicht.
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Na dann viel Glück. ;)
    Leute, die meinen Frust, Ärger und jegliche Art von Emotionen nicht nach außen dringen zu lassen, um dadurch souveräner zu wirken, sind immer die 1. Kandidaten für`n Herzinfakt, Magenverstimmung o.Ä. .
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Klar Reflexe schon, wenn mich eine Horde Glatzen anhält, habe ich schon Angst, so ist das nicht. Diese Steuerung hat natürlich Grenzen. Aber mein Unterbewusstsein ist für das Alltägliche darauf ausgerichtet, dass auch das Unerwartete (aber hinreichend hwahrscheinliche) passieren kann. Und dann ist die Überraschung und die darauf folgende Emotion nicht so drastisch. Und ich habe genügend Zeit, zu reflektieren, wie ich jetzt damit umgehe.

    Aber wir kommen vom Thema ab, deswegen höre ich mal mit der Selbstbeweihräucherung auf. Wir können ja per pn weitermachen.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Erbitte zum einen Beweis für das IMMER, zum anderen habe ich nicht behauptet, dass ich sowas NIE rauslasse. Ich habe behauptet, dass ich in solchen Situationen gut damit umgehen kann. Rauslassen tue ich sowas wann und wo anders.
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Beweise dafür hab ich nicht, hab das mal in `ner Zeitschrift gelesen (kannst ja mal deinen Arzt fragen), das diejenigen besonders gefährdet sind. Und wenn du dein Wohnung demolierst oder eine Urschreitherapie im einsamen Wald bevorzugst, weiß dein Gegenüber immer noch nicht, was du eigentlich willst.

    Message: Ab und zu ist es mal ganz erholsam, dem anderen klipp und klar (und zur Not auch mal etwas drastisch) zu sagen, was man von seiner Meinung hält. Solange man, wie Dilbert in besagtem Thread, dabei die Kritikpunkte auch deutlich macht, seh ich nicht so das Problem da drin. Ein klärendes Gewitter kann sogar hilfreich sein, die Differenzen auszuräumen. Sofern der Angesprochene willens ist, evt. ausgesprochene "Beleidigungen" auf seinen Thread und nicht auf seine Person zurück zu führen. Auch wenn man das beim 1. bloßen Lesen vielleicht anders auffassen kann.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Message angekommen: Und nun kommt ein NUR:

    Ich weiss nicht, wie sowas sonst aufzufassen ist, als als persönlicher Angriff...
     
  19. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Dass die Formulierung überspitzt war, sollte man auch ohne Klarstellung erkennen. Ich hätte mir aber auch eine gewünscht, als das viele nicht sahen.
    Würde ich ganz sicher nicht als Beleidigung auffassen. Als persönlich auch nicht unbedingt. Wenn jemand so auf einen Beitrag von mir reagieren würde, wäre meine erste Reaktion: Was will der von mir? Das wäre in dem Fall eindeutig (Ruhe im Verein, nicht schon wieder eine Trainerdiskussion). Etwas heftiger ausgedrückt, als es rein vom Inhalt her sein müsste (über den Lerneffekt lässt sich sicher streiten), aber durchaus noch im Rahmen (ich nenne es mal "Stadionsprache").
    Natürlich muss er nicht. Aber als Fan, der sich um seinen Verein Sorgen macht, fühlt man sich eben u.U. dazu berufen.
    Aber wenn er doch immerhin kann, wenn er will, wo ist dann das Problem?
    Und wessen Entscheidung ist dann die Antwort/Reaktion auf einen Beitrag? Die des Antwortenden oder die des "Beantworteten"?
    Wieso leider? Und was für eine Kehrseite? :gruebel:
    Was du mit "ohne Begründung" meinst, verstehe ich auch nicht. Normalerweise ist doch die Begründung das Einzige, was man in der Diskussion noch schreibt.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    @eckham: Genau da sind die Problem, wo du sie benannt hast: Du würdest diese Aussage (Ihr seid eine Schande, ihr Schwachköppe) nicht als Beleidigung auffassen, andere schon. Klar, ihre Entscheidung. Aber sorry, man muss sich in deinem Diskussionsforum auf gewisse Spielregel einigen können. Naja, und wenn du es hinkriegst, die Spielreglen so durchzukriegen, dass jeder jedem mit Schwachkopp anreden darf, dann Herzlichen Glückwunsch. Dann bin ich der erste, der seinerseits seine Konsequenzen draus zieht und euch dann in Ruhe lässt. Ich denke aber, dass die Mehrheit im Forum lieb und nett angeredet werden will, höflich aber bestimmt, und "Schwachkopp" zählt bestimmt nicht dazu, ebenso nicht wie andere Herabwürdigungen.

    Zum Problem mit der "Berufenheit": Ich weiss, dass Fans von irgendwas gerne für die Sache, für die Band oder den verein kämpfen bis zum Umfallen. Ich sehe auch jedes Jahr die verheulten Gesichter der Fans von abgestiegenen Mannschaften, die Fans, die den Bus bestürmen, wenn das fünfte Spiel hintereinander verloren wurde und die die in Mitgliederversammlungen immer lauter und unsachlicher werden. Verstehen kann ich das alles nicht. Das ist genau das, was ich bei mir abgelegt habe. Nicht mein Umfeld bestimmt, wie ich mich fühle, sondern ich selbst.
     
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich würds als etwas auffassen, was einer schreibt, bei dem so langsam das Ventil die hochkochenende Gallensäure nicht mehr halten kann. Für ihn sind Fans, die dauernd nur gegen den Trainer hetzen und irgendwelche "Zeitungsberichte", deren Verlage wohl nur das Ziel haben, den Trainer zu demontieren, als Diskussionsgrundlage nutzen, eine Schande. (Scheiß langer Satz, aber ich wüsst nicht, wo ich den abkürzen kann). :gruebel:
    Seine Meinung, und auf die hat er ja wohl ein Anrecht, solange er sie begründen kann.
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Also für mich hat sich das eher wie eine Information denn eine Diskussionsgundlage ausgesehen. Und ich habe mir eingeblidet, dass der Boardbetreiber und die Moderatoren auch mal Themen setzten, die (im positiven Sinne) Reibungspunkte setzen und zur sachlichen Stellungnahme anregen sollen. Das André sowas im Gladbachforum laufend macht war mir entgangen.

    Ach ja...und wenn...das erklärt vielleicht die Reaktion, entschuldigt sie aber nicht. Denn verantwortlich ist dennoch derjenige der beleidigt hat, nicht der Beleidigte. Ist im Strafrecht und im Sport übrigens auch so, auch bei dem schon (gegen mich) zitierten Fall Materazzi-Zidane. Rot hat der Zidane bekommen. Die Provokation von Materazzi war kein Entschuldigungsgrund.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Im übrigen, hier ist ein solch aktuelles Beispiel. Weshalb lieber Herr_Tank ist es notwendig, den, der Fehler macht zu verscheissern? Erkläre es mir bitte.

    http://www.soccer-fans.de/bayern-muenchen/14974-bayern-verplichtet-13-jaehriges-wunderkind.html#post168979

    Genau ein solches Beispiel ist Grundlage für die derzeitigen Diskussionen. Weil dieser User die deutsche Sprache, scheinbar nicht beherrscht (schlechte Schule, Ausländer, Zuwanderer, Lese-/Rechtschreibschwäche - keine Ahnung was es noch gibt) nimmst Du Dir heraus, diesen User von oben herab anzumachen. Und nichts anderes ist das.
    Sorry, aber genau das finde ich absolut ekelhaft und eigentlich unter Deinem Niveau.
     
  24. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Ein Entschuldigungsgrund nicht. Ich bezog das ja auf diesen Satz: "Jeder ist für seine Reaktionen selber verantwortlich, da haben doch andere nix mit zu tun."

    Mittlerweile habe ich auch kapiert, wie du das meinst. Auf der anderen Seite sollte man aber auch hin und wieder bedenken, was für Reaktionen man auf seine eigenen Handlungen zu erwarten hat. Hat Materazzi ja auch gemacht.
     
  25. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56

    Entschuldige bitte, dass ich drauf Wert lege, dass nicht nur im übertragenen Sinne ab und zu noch ein Punkt gemacht wird.

    Noch sollten wir unterscheiden, ob einer nicht kann oder ob einer nicht will und ich habe dieses Posting in die letztere Kategorie eingeordnet.

    Ich denke, damit ist dann auch Deine Pn beantwortet, zumal sie ja von Wortlaut her identisch war.
     
  26. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Wer diskutiert hier?Es wird Seite für Seite einfach nur das wieder aufgebrüht was auf der Seite davor gestanden hat, ohne das jemand auch nur ein Stück von seiner Meinung abrückt.
     
  27. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Facey, janz ehrlich ? Lassen wir mal die Kirche im Dorf.
    Ich sehe das mit Ortho/Grammatik in diesem Medium eher locker - aber man sollte zumindest nach dem 4-5. Lesen verstehen koennen, was der angepinkelte User ueberhaupt sagen wollte.
    Und da geht es in anderen, moderierten Foren nicht weniger *scharf* zu...obwohl, was war an Tanks Kiste nun so uebermaessig scharf...?
     
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Eben, Du ordnest es so ein. Kennst Du den User? Wenn ja, dann entschuldige ich mich, wenn nein, erschliesst sich mir Deine Reaktion nicht ansatzweise. Ist diese Reaktion notwendig? Wohlgemerkt, das ist nur ein Beispiel. Davon gibt es ne ganze Menge mehr und nicht nur von Dir.
     
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und weil man es nicht versteht, wird der betreffende eben angemacht. Wie wäre es demjenigen ne pn zu schreiben? Wirkt manchmal Wunder und wäre allemal zielorientierter.
     
  30. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    face, du hast etwas seltsame Vorstellungen davon, was zielorientiert ist... wenn ich das unkompliziert öffentlich anspreche, kann das mehr „Wunder wirken“ als eine PN.

    Und sorry, ich bin ja gerne dafür, nicht jeden Rechtschreibfehler lächerlich zu machen (es sei denn, ich kenne die betreffende Person schon länger), aber man kann es auch übertreiben.
    Erkläre mir mal eines: Warum sollte ich mir überhaupt die Mühe machen, aus dem Kauderwelsch etwas Sinnvolles zu basteln? Wenn der User verstanden werden will, soll er sich gefälligst vernünftig ausdrücken. Oder sollen wir vielleicht alle russisch lernen, nur für den Fall, dass hier mal ein Russe hinkommt, dem man ja verzeihen muss, nicht deutsch zu können, weil neue Mitglieder über alles gehen?
     
  31. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep.
    Genauso isses.
    Wenn etwas DERARTIG schlampig daher gepostet wird, mache ich mir echt nicht die Muehe, meine political-correctness-Sensibilitaeten auszuueben. Dazu ist das Medium zu schnelllebig.
    Und bzg. *Zielorientierung* kommt es immer aufs Ziel an, niche ?
    Sollte man auch wissen, bevor man sueffisante Ratschlaege gibt...