Größere Mengen von Kickschuhen abnehmen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von arnautovic, 31 Dezember 2010.

  1. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Hi,

    ich wäre vllt. intressiert, größere Mengen an Kickschuhen zu kaufen (bis 20.000 Euro).

    Wo kann man welche bestellen für einen guten Preis ? Kennt sich da jemand zufällig aus ?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Hier empfehle ich Dir zunächst Andre zu kontaktieren. Ich glaube er kann Dir da weiterhelfen.
     
  4. Flankengeber

    Flankengeber Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.257
    Likes:
    7
    Vor allem solltest du wie dir schon so oft hier empfohlen einen Gewerbeschein machen lassen für sowas...

    Wen du diesen hast kannst du direkt bei adidas, Nike etc anfragen....
     
  5. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Danke ...

    ich werd mal Andre ne Mail schreiben ;)

    Wo kann ich so ein Gewerbeschein holen?
     
  6. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Gewerbeschein - Info zu Gewerbeanmeldung und Gewerbeschein
     
  7. vogel1

    vogel1 Member

    Beiträge:
    211
    Likes:
    0
    der arni will nen händler werden ;)
    willse das dann hauptberuflich machen? wünsch dir auf jeden fall viel erfolg dabei :)
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Leider langt das nicht. Da musst Du schon ein Ladengeschäft nachweisen können. Als Nebengewerbe läuft da leider nichts, zumindest nicht direkt mit den Hertsellern, da gehts dann eher über Groß-und Zwischenhändler. Aber ohne Gewerbeschein geht prinzipiell erstmal gar nichts.

    Dann fängts aber an, Du musst Deine Gewinne versteuern, Buchführung (am Anfang als Kleinunternehmer, hält sich diese noch im Rahmen, ab einer gewissen Umsatzgröße wird das aber ziemlich aufwendig), du musst Reklamtionen bearbeiten (wenn Du online verkaufen willst, und die Artikel über 40 Euro kosten, musst Du als Händler dafür das Porto übernehmen), und tausend andere Dinge.

    Ist nicht so, wie einfach mal paar Dinge bei ebay vertickt, denn man bekommt da teilweise große Pflichten auferlegt. Und wenn Du nur einen kleinen Fehler machst, hast Du ne Abmahnung von der Konkurrenz zuhause, und kannst Leergeld zahlen. Also wenn Du es online machst, lasse Dir AGB´s und Impressum etc. von einem Anwalt erstellen, da biste dann für einigermjaßen wasserdichte Hausaufgaben schnell bei 1.000 - 2.000 Euro, dazu der Shop, die Programmierung, Serverkosten, oder alternativ wenn über ebay vcerkauft werden soll, die ebay Gebühren etc.

    Du solltest auch ausrechnen können, wieviel Spanne du benötigst, damit sich das noch rechnet.

    Wenn du Verkaufspreis - Einkauspreis rechnest, bleibt Dein Rohgewinn übrig. Das ist aber leider noch lange nicht der Verdienst, denn wenn Du die o.g. Kosten mal alle abziehst, dann bleibt sehr viel weniger übrig. ;)

    Du musst natürlich auch Kosten von Deinem Lager, und Büro kalkulieren, Telefon-Handy- und Internetkosten, Hardwarekosten für Deine Büroausstattung, Fax-Telefon, etc. Strom, und Beheizung, sowie evtl. Miete Deiner Räume. Personalkosten, wenn Du mal z.b. einen Webdesigner Banner oder eine Vorlage erstellen lässt, etc... das könnte ich hier jetzt bis morgen früh strecken. ;)

    Also einfach mal paar Schuhe verticken ist eher nicht.

    Alles weitere gerne bei skype, wenn Du mal online bist. :DDD