Griechenland: Die Lichter gehen aus...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von theog, 9 Februar 2012.

  1. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ich hätte auch nichts dagegen, dass Griechenland auf die U-Boote verzichten könnte bzw. würde.

    Noch besser wäre es allerdings, wenn Griechenland seine Armee schlichtweg halbieren würdet.

    Diese Militär-Prestige-Duell mit der Türkei kann sich Griechenland eh nicht mehr leisten. Die Türken sind wirtschaftlich schon meilenweit weg.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. theog

    theog Guest

    Leck mich am Arsch...du solltest beitraege hier lesen können, nicht wahr? :isklar: ich habe nämlich geschrieben, dass ich NICHT alles teile, was da geschrieben wird. Allerdings stecken Wahrheiten schon drin, die mit dem Militär zu tun haben.
     
  4. theog

    theog Guest

    Tja, das haette ich auch gerne...;) So lange der Konflikt auf politischer Ebene leider aufrecht erhalten bleibt, kann man darauf nicht verzichten. Die Waffenlobby hier und da und weit jenseits des Atlantiks wills nicht.
     
  5. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Igitt, nein.

    Bloß warum beschwerst du dich dann über "Furzfernsehsender", die über "Merkel-Hitler"-Vergleiche berichten, wenn du selbst Artikel mit "Merkel-Gauleiter-Gesabbel" verlinkst (selbst wenn du die dort geäußerten Aussagen nicht alle teilst, was die "Furzfernsehredakteure" ja wahrscheinlich auch nicht tun)?
     
  6. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    doch, ich hätte was dagegen, als Schleswig-Holsteiner, da sie ihre U-Boote ja von uns beziehen. Das Problem ist nur, bezahlt hat sie der deutsche Steuerzahler, die Griechen zahlen die Teile nur auf Pump ab.

    Und dass die Türken die Griechen wirtschaftlich schon lange abgehängt haben, das steht ausser Frage. Evtl. hätten die Griechen damals Osmanen bleiben sollen...
     
  7. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
  8. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Bin erstaunt, solche Aussagen von Herrn Sinn zu vernehmen, der doch eigentlich eher auf der Seite des Kapitals steht. aber in der Quintessenz kann man das unterschreiben. Griechenland könnte in Eigenregie zumindest den Binnenmarkt viel schneller auf Vordermann bringen. Die Angst bei der sich mittlerweile herauskristallisierten Führung ist aber nunmal, daß es Vorbildfunktion für andere Länder sein könnte und jedes Land, dessen Währung herabgestuft wird, bricht als Exportmarkt teilweise oder ganz weg.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Der böse Mann schreibt jetzt auch schon davon, dass es nur mit einem Schuldenerlass nicht getan wäre, ne, ne, ne...
     
  10. theog

    theog Guest

    Jap, so sehe ich es auch. Ist natuerlich etwas riskant, wie er auch schreibt, es gibt aber keinen anderen Ausweg.
     
  11. theog

    theog Guest

  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das Bild war wohl auch bei einigen Tageszeitungen auf der Titelseite.
    Is aber eh egal. Die korrupten Politiker wurden jahrelang gewählt, solange man selbst genug abbekam, war´s anscheinend völlig wurscht, wer da den Staat bescheißt. Soll mir doch keiner erzählen, die griechische Bevölkerung hätte von all dem nix gewusst. Jetzt ist der Staat pleite und das böse Ausland soll dran Schuld sein, weil die für ihre Finanzspritzen jetzt gewisse Sparmaßnahmen bzw. Einnahmeverbesserungen verlangen. Was logisch ist, eine Gesellschaft kann halt nicht dauernd mehr ausgeben, als sie einnimmt. Wenn Griechenland jetzt immer noch nicht bereit ist, endlich die Steuersünder zur Rechenschaft zu ziehen und das Geld bei den "kleinen Leuten" holt, können wir jedenfalls auch nix dafür.

    Zu den Banken. Eine Bank ist kein Wohlfahrtsinstitut. Die wollen ihr Geld irgendwann zurück, und zwar mit Zinsen, das dürfte sich auch bis Griechenland rumgesprochen haben. Inzwischen steht ein Forderungverzicht von 50 - 60 % im Raum. Was wollt ihr denn noch? Das die komplett auf alle Forderungen verzichten, um Griechenland zu retten? Kann doch wohl wirklich keiner erwartet haben.
     
  13. theog

    theog Guest

    Und ich schreibe es wieder und wieder und wieder, zum xxxx-ten male: Keiner hat hier gesagt, das Ausland sei hauptsächlich schuld am heutigen Zustand, ABER es hat auch seinen teil beigetragen, siehe einige Beitraege oben. Ich kann es nicht wieder im detail wiederholen. Entweder ihr lest alle Beitraege oder lasst es.
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich red doch nicht nur von dir, theog. Ich red von der allgemeinen Stimmungslage in Griechenland. Jahre(zehnte)lang haben die eigenen Politiker die Staatsfinanzen durch Misswirtschaft, Bürokratie und Korruption gegen die Wand gefahren. Aber anscheinend ist das den Griechen immer noch lieber als jede Einmischung von außen (wobei da auch Fehler gemacht werden, das will ich ja gar nicht in Abrede stellen). Die haben zu zahlen, sollen sich aber komplett raushalten, wenn´s um den Einsatz des Geldes geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Februar 2012
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Natürlich gehen die Leute da auf die Barrikaden. Wenn man ohnehin schon recht schmal verdient und dann aufeinmal um 25, 30 oder 50% weniger bekommen soll, geht jeder Mensch auf die Barrikaden.
    Das ist zudem null das Problem.
    Das Problem ist, dass selbst bei einem Forderungsverzicht von 50% die Situation nicht besser werden wird, wie es eben aussieht. Das Land ist pleite.
     
  16. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    man muss den Sinn nicht mögen, aber wo er recht hat, hat er recht:
    Spiegel, aaO

    also: stoppt die Zahlung!
     
  17. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.552
    Likes:
    1.735

    „Wir Griechen sind nicht rational“ - Kölner Stadt-Anzeiger
     
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Da ist der Grieche nicht anders als der Rest der Menschheit.
    Gesucht werden einfache Antworten und schuld sollen gefälligst auch andere sein.
     
  19. theog

    theog Guest

    Den kannte ich gar nicht...;) Und er schreib einiges sehr zutreffend...
     
  20. theog

    theog Guest

    Naja, man sollte jetz tnicht so machen, als wäre der Grieche irgendwie anders als andere Menschen anderswo.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Genau so schaut's aus.
    Den anderen erst mal aus der vermeintlichen Position der Stärke ins Eck treiben und immer schön den Zeigefinger vor die Nase halten.
    Das ist gelebte Solidarität und Freundschaft.

    Nur zur Vorsicht: Damit meine ich jetzt genau nicht die Griechen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Februar 2012
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Als Geiseln, so´n Unsinn. Als hätten die bösen Banken damals Griechenland gezwungen, soviel Kredite aufzunehmen. Die Banken haben mit ihren Krediten den Laden jahrelang am Laufen gehalten. Und jetzt, wo es an die Rückzahlung geht (und dabei verzichten die schon auf 50 % und mehr ihrer Forderungen), sind sie die bösen Geiselnehmer.

    Langsam wird´s lächerlich. Es ist nicht die Aufgabe der Banken, Staaten zu retten. Wer dauernd neue Schulden macht, sollte nicht rumjammern, wenn er sie irgendwann zurück zahlen muss. Das gilt für Staaten genauso wie für jeden Privatmann.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Dann denk den Vergleich aber konsequent weiter, bitte: Wenn ein Privatmann in ein Spekulationsgeschäft einsteigt und die Spekulation daneben geht, dann ist alles Geld futsch.
    In diesem Falle bekommen Banken, die spekuliert haben mal wieder Hilfe vom Staat.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.005
    Likes:
    3.751
    Umgekehrt aber schon, oder? :suspekt:
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Warum? Wenn ein Staat / ein Unternehmen / eine Privatperson in die Insolvenz geht, wird alles was sich zu Geld machen lässt, unter den Gläubigern aufgeteilt. Dazu zählen auch alle jetzigen und zukünftigen Einnahmen, wie diese Hilfspakete, von denen natürlich auch die Banken ihren Teil abbekommen. Jedenfalls solange ein vollstreckbarer Titel vorliegt, und eine staatliche Schuldverschreibung etc. verjährt nicht so schnell.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Februar 2012
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.005
    Likes:
    3.751
    Ich dachte eher an die erste Krise 2008, als die Banken weltweit von Steuergeldern gerettet wurden, womit auch die Basis für die jetzige Krise der Staatsfinanzen gelegt wurde.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Jo und Griechenland ist eben eins: Pleite und wenn der Schuldencut da ist, dann war's das mit vollstreckbar.

    Damit das aber nicht so schlimm wird für unsere Finanzinstitute, packen wir wieder Geld rein für die Finanzinstitute.
    Das Geld könnte man auch mal locker dafür hernehmen um dann Griechenland auf die Beine zu helfen und nicht um Verluste von FREIWILLIGEN Spekulationsgeschäften zu mildern. Zahlen tut's nämlich sowieso wieder nur einer: Der Steuerzahler.
     
  28. theog

    theog Guest

    Und die Milliarden von Zinsen zahlen nun die Renter und die Mittelschicht, eher ehemalige Mittelschicht, muss man bald sagen...

    @Schröder: Hier geht es nicht um einen Privatmann oder einen was auch immer, hier geht es um ein ganzes Volk...wenn du da keinen Unterschied siehst, kann ich nur :nene:
    Dann werde ich jetzt böse und sage ich folgendes: das gleiche haette euch passieren müssen direkt nach dem Krieg als D damals Hilfe für den Aufbau gebraucht hat...(das meine ich natuerlich nicht ernst, sondern bringe ich es nur zum Vergleich, wenn man so einen Vergleich machen darf).
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    lass das doch!
    der schröder kapiert es eh nicht.
     
  30. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    R O F L
     
  31. theog

    theog Guest

    Wird mal Zeit, dass Mikis Theodorakis wieder ein Konzert veranstaltet, so wie damals 2007, wo die Geldeinnahmen den Betroffenen der Waldbrände auf Pelopones gespendet wurden --> Mikis Theodorakis, oloi mazoi, ''STROSE TO STROMA SOU'', 29 09 2007 - YouTube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Februar 2012