Griechenland: Die Lichter gehen aus...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von theog, 9 Februar 2012.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Dann greift die NATO ein. :zahnluec:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...ist eine von zwei komponenten.
    die zweite ist: mehr einnehmen.
    steuern erheben von denen, die sich bislang davor gedrückt haben.
    beendigung der unsäglichen korruption.
    dort geben firmen genau das schmiergeld aus, das sie an steuern hinterziehen.
     
  4. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ja eben, die Frage ist, ob das sinnigerweise möglich ist. Jedenfalls in ausreichendem Maße. So einfach isses halt nicht.
     
  5. theog

    theog Guest

    zum glueck sind wir Mitglied dort...immerhin schulden wir denen nix (will ich hoffen)...:zahnluec:

    Ansosten, einige infos (auch wenn sie für einen deutschen vielleicht unwichtig sind und die :kotzer:medien hier sehr gerne schweigen): Einige Bürgermeister spendieren ihre Gehälter für Griechenland (quellen sind auf griechisch, daher poste ich sie nicht, kann ich sie aber nachliefern bei Bedarf)...das Erstaunliche ist, diese Bürgermeister sind nicht Griechen, sondern Italiener. Respekt! Wenn das gleiche alle griechischen kurrupten Politiker machen würden, würde man vielleicht einen grossen Teil die neuen Sparmasnahmen gar nicht brauchen. Immerhin hat das griechische Staatsoberhaupt auf seine Gehälter verzichtet, wieder respekt hoch 2, weil er ausserdem Schäuble - so zu sagen - den Stinkefinger gezeigt hat.
     
  6. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Du, ich weiß nicht, wie ich als kleiner Steuerzahler es sagen soll...................was unsere Politiker machen, müssen wir mittragen, wir kleinen "Scheisser", die keine Gewalt haben. Aber Bezahlen. Das dürfen wir . Und komm mir jetzt keiner mit "hättet ihr euch mal gewehrt".
    Weißte,..........manchmal frage ich mich, warum ich mir den Scheiß noch antue und Steuern bezahle......................Bergauf gehts nicht.

    Die Griechen, und wer auch immer.....dafür sind wir gut..................

    Nebenbei werden wir noch von den Krankenkassen abgezockt, die Abermilliarden an Plus gemacht haben, aber nichts an uns Steuerzahler weitergeben wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Februar 2012
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Es wäre auch schicker, wenn die Krankenkassen etwas an die Beitragszahler weitergäben.
     
  8. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Ja Supi, genial. Schulden wegstreichen und dann werden sich alle Probleme in Wohlgefallen auflösen. Die Verantwortlichen werden vernünftig in Ruhe wirtschaften und weniger ausgeben; Problem gelöst. Ja Mensch Holgy, so einfach ist das? Da zerbrechen sich Wirtschaftswissenschaftler und -politiker seit Monaten den Kopf und keiner fragt dich.

    Mal im Ernst. Wirklicher Unsinn ist eine solche Simplifizierung.

    Natürlich gibt es nach wie vor "die griechische Wirtschaft". Aber viele Bereiche sind zuwenig effizient und international konkurrenzfähig. Eine stark nach innen gerichtete Wirtschaft, ein dominierender Staatssektor, zu hohe Lohnstückkosten, dazu eine vollkommen ineffiziente Verwaltung, ...

    Was glaubst denn du wo dieses BIP der letzten Jahre herkam? Resultat der gesunden, starken, wettbewerbsfähigen griechischen Wirtschaft? Etliches davon resultiert aus inländischem, privatem und staatlichem Konsum (finanziert auch über Transferzahlungen und geliehenem Geld).

    Die griechische Wirtschaft und das gesamte Gemeinwesen brauchen massive Veränderungen und dafür auch - wie von Rupert geschrieben - (fremdes) Geld.


    So einfach, wie du es darstellst (Schulden streichen - büschen weniger ausgeben - Rest wird schon) ist es halt mal nicht.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Eben, Griechenland.
    Einfach nur sparen, dann läuft das.
    Es ist halt ein bisschen zu viel ausgegeben worden, ansonst: Alle Zeichen auf dunkelgrün. Ok, halt ohne dass Geld reinkommt.

    So isses, nicht wahr, Holgy?
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Also ich hab nix gefordert.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Ich hab mich gestern schon entschuldigt.
    War aber mehr auf's Sparen, ähm Gürtel enger schnallen bezogen.

    Ausgaben begrenzen halt, Geld braucht's ja nicht. Das läuft von alleine rein - aufatmen!
     
  12. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Was du dabei geflissentlich unerwähnt lässt, ist wo die Kohle dieses Konsums herkam.

    P.S. Zum "gereizten Ton" der Diskussion. Ich denke da trägst du selbst schon auch dazu bei.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Jopp, wie die letzten 30 Jahre.
     
  14. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Eben leider nicht. Ein nicht unwesentlicher Teil der Wirtschaftsleistung Griechenlands der vergangenen Jahre wurde mit geliehenem Geld oder Transferleistungen finanziert.
     
  15. theog

    theog Guest

  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Die griechische Wirtschaft erwirtschaftet soviel Geld, wie sie für ihre Produkte bekommen. Da kaum Export vorhanden ist, also das Geld, was die Griechen selber für ihre Produkte bezahlen.

    Wenn jetzt 80 % der Bevölkerung nur noch 50 % von dem Geld ausgeben können, was sie vorher hatten, wird auch die Wirtschaftsleistung entsprechend schrumpfen (vielleicht nicht die Produktion, aber es liegt von der Produktion dann halt entsprechend viel auf Halde, weil unverkäuflich). Nicht um 7 %, sondern um ca. 30-40 %. Und schon haste ein BIP von nur noch 160 Mrd....
     
  17. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Toller Mann, mit einer beeindruckenden Vita.

    Schade, dass wohl auch für einen wie ihn Godwin's Law zu gelten scheint.
     
  18. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Itschy, nicht nur Griechenland kann auf derartige Klugscheisserei/Kleinkrämerei verzichten, Aber danke trotzdem.:isklar::isklar::isklar:
     
  19. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Naja, die griechische Wirtschaft ist stark dienstleistungslastig (insbesondere Tourismus, Handel, Transport). Die dürfte kaum betroffen sein, wenn die Produktion weiter einbricht. Die Griechen müssen nur aufpassen, dass die Touristen durch die ganzen Streiks und Demos nicht verschreckt werden.

    Letztendlich muss Griechenland so oder so schrumpfen um zu gesunden und das Wirtschaftsgleichgewicht wieder herzustellen (Abbau der Handelsdefizite durch geringere Importe, die man sich nicht mehr leisten kann).
    Gesunden über höheres Wachstum funktioniert nicht bei Griechenland, das hat schon vor der Eurokrise nicht funktioniert. Dafür ist Griechenland vielzu wenig dynamisch.
    Bleibt also nur der harte Schrumpfungsweg.

    Für mich ist (alte) Olympic Airlines ein Musterbeispiel für die Probleme des Landes: jahrelang hat der Staat die hohen Verluste der chronisch ineffizienten Nationalfluggesellschaft übernommen, obwohl Experten lange daraufhin hinweisen, dass Olympic Airlines überhaupt nicht wettbewerbsfähig ist, nicht einmal gegen den privat finanzierten Konkurrenten Aegan Airlines. So kommt man als Staat auch zu Schulden, die leicht vermieden werden hätten können.
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Durch die Streiks und Demos, die ich noch nachvollziehen kann, eher weniger.
    Wenn aber dort im Frühstücksfernsehen unsere Kanzlerin mit Hakenkreuzarmband gezeigt und sie mit "Hitler" tituliert wird, weiß ich schon wo ich in Zukunft eher nicht Urlaub mache, selbst wenn ich nun wirklich kein Symphatisant von ihr bin. Das sollte sich ein deutscher TV-Sender mal mit einem ausländischen Regierungschef erlauben...
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Du warst doch vorher auch nicht auf Urlaub in Griechenland, oder?
     
  22. theog

    theog Guest

    Wenn ein Furzsender (und das war so einer, so ähnlich wie 9-live oder rbb-Berlin oder so...) so einen Scheiss sendet, heisst es bei weitem nicht, dass alle griechen so denken. Einige können dies hier einfach kapieren, ist aber egal.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Was ist denn das für eine Gleichsetzung? :suspekt:
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Zudem, wäre ich Grieche und würde die Einmischung aus dem Ausland, zudem der zwei größten Volkswirtschaften mitkriegen, könnte ich mich den Eindrücken nicht erwehren, die sind zuallererst dem eigenen Wohl verpflichtet. Das kann ich ja nicht mal als Nichtgrieche. Der einzige Unterschied ist, der kleine Grieche hat unter der Bevormundung noch mehr zu leiden als alleine unter den eigenen Pfeifen.
    Daß es dann hier und da zu überzogenen Reaktionen kommt, ist normal, wird hierzulande aber als Zusatzargument der Generalverurteilung aller Griechen auch gerne genutzt.
     
  25. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    u made my day! ;)
     
  26. theog

    theog Guest

    :D achso...auf meiner Kabel-Liste steht dieser Sender zwischen Werbe- und tamtamsendern, daher dachte ich...:D
     
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Hab den ersten Satz gelesen, über die internationale Verscwörung sein Land zu zerstören. Den Rest von dem Dreck hab ich mir gespart. War doch richtig so, oder?

    Kann den Typen nur eins empfehlen: Weniger zu kiffen.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Nun, das ist halt ein sehr engagierter älterer Herr, ich glaub weit über Achtzig, der sieht das natürlich aus einem anderen Blickwinkel.
    Das passt schon.
     
  29. theog

    theog Guest

    Ich weiss auch nicht über den Wahrheitsinhalt seines Schreibens...;) allerdings, muss man sagen, er hat alles zum grössten Teil auch politisch aktiv mitgemacht und miterlebt, und hat sehr viel Erfahrung mit der Geschichte des Landes. Eins glaube ich da zu 100%: die Aussagen über die Waffengeschäfte. Dazu braucht man nicht (wie er) 87 Jahre alt zu sein, um einzusehen, dass kleine Länder wie GR dazu gezwungen werden, Waffen zu kaufen.
     
  30. theog

    theog Guest

    achso, der Satz die internationale Verscwörung sein Land zu zerstören. ist natürlich Müll...Liegt daran, dass er paar Jahre Mitglied der bekloppten Kommunisten in GR war...;)
     
  31. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Dazu brauchts gar keine "Furzsender".

    Da genügt auch ein theog im Fussbalforum, der einen Artikel verlinkt, in dem davon gesprochen wird, dass Merkel und die Deutschen beabsichtigen Griechenland einen neuen "Gauleiter" aufzuerlegen. :huhu: