Griechenland: Die Lichter gehen aus...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von theog, 9 Februar 2012.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Jo, darin brillieren sie ja auch ständig.
    Und deswegen fliegen sie auch regelmäßig, weil sie diese Qualitäten plötzlich verlieren.

    Hat wohl eher was mit rektaler Gleitfähigkeit bei der Chefin zu tun, wer Minister bleibt und wer nicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Wenn es leider keinen funktionierenden Verwaltungs- und Justizapparat gibt, weil das beide Bereiche das Land jahrzehntelang als Selbstbedienungsladen verstanden haben, ist es leider schwierig umzusetzen, was Regierung oder auch EU sich so ausdenken.

    Ob die nun vor 2000 Jahren ne bessere oder schlechtere Gesellschaft hatten, ist da ziemlich wumpe.
     
  4. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273

    Kann sein dass du bisel zu viel BLOED-Zeitung liest? Falls du dich fürs Thema interessierst, informiere dich erstmal rüber, bevor du die BLOED-Hetze hier weiter leitest. Und mit Informieren meine ich jetzt nicht, dass du Wirtschaftswissenschaften studieren musst. Bisel Lesen bei spiegel.de, dieZEit.de, Welt.de ist es wirklich ausreichend, um einen groben Überblick des Problem zu bekommen.
     
  5. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Entscheidend ist nicht der Überblick, sondern der Durchblick.
     
    Schröder gefällt das.
  6. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    Apopos Ausgeben...Einen "Erfog" kann ich dir schon vor Ort sagen: Nach der Ankündigung dass bei vieln Grundnahrungsmitteln die MwS um 10% steigen wird, haben viele, wirklich sehr viele, die Supermärkten beinah leer geräumt, mich eingeschlossen...80 Oliven, dann 95Oliven, 75 Oliven, und gestern 50 Oliven, waren meine Einkäufe innerhalb von (!) 10 (!) Tagen...:kiffer:Mein Olivenkonto ist fast leer gepumpt...

    Diese Massnahmen, erzwungen oder wie auch immer, werden langfristig nix bringen, Null. Dazu gibts wunderbaren Beleg, nämlich die letzten 5 Jahre. Wie will man die Wirtschaft wachsen sehen, wenn die EInkommen um 40% und die Renten um beinahe 50% schrumpfen mit gleichzeitigem (!) Preisanstieg (!) auf fast deutschem Niveau...:vogel:

    Am schlimmsten wirds den Armen und den Rentnern treffen...Jetzt schon leben um die ca. 3 Millionen Griechen unter der Armutsgrenze, wohlgemerkt bei 11 Millionen Einwohnern ist das verdammt viel.

    Das Verwaltungssystem muss endlich mal modernisiert werden. Das haetten die Troika-Fuzzis an erster Stelle an Priorität gesetzt und verlangt, anstatt weitere Schäuble'rischen ZumTodeSparen-Massnahmen...
     
    derblondeengel und BoardUser gefällt das.
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Wie soll denn das bitteschön von aussen geschehen, wenn es das betreffende Land nicht in Angriff nimmt.
    Da kann nur Griechenland selbst aufräumen und nicht die Troika oder Schäuble; wenn das ohnehin fast jeder Grieche erkennt, dann heisst's halt auch mal handeln.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Weiter geht's nun damit, dass der IWF ja die ganze Geschichte so als nicht tragfähig erachtet und 3 Szenarien (Schuldenerlass, Zahlungsaufschub oder eine Art von Finanzunion, im Grunde so etwas wie den Länderfinanzausgleich) vorschlägt um die Schuldenlast tragfähig zu machen.
    Dazu hat sich auch ein Journalist in der New York Times geäussert und ich bin über einen Kommentar zu dem Artikel gestolpert, der's ganz gut beschreibt, woran es hapert:
    "My point is : the Euro zone is neither a state, nor a nation. I do not think that the citizens of any nation that compose it see transfers to other countries within the zone on the same footing as transfers to another region in their own country. The "realm of solidarity" in people's minds is the country, not the Euro zone (not to speak of the EU : the British show solidarity to no one.) That's why this fiscal union has not been achieved, on top of the huge cultural, fiscal and economical differences. People don't feel "European" on the level of their purse, IMHO. Certainly, the Germans do not, and less so after footing the bill of the EU for the last 40 years."

    Zusammengefasst:
    Führen schon finanzielle Transferleistungen innerhalb eines Staates zu Murren, so werden sie grenzübergreifend ganz abgelehnt.
     
  9. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Я думаю, что это не хорошо, что написано на английском в немецком форуме.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Ich denke, dass Kommentare zu Artikeln, die in einer New York Times erscheinen, nun mal in Englisch verfasst werden.
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das Problem ist eben, dass Politik und Waehrung in der EU verschiedene Reichweiten haben. Die Laender verstehen sich im Wesentlichen (immer noch) als Nationalstaaten, aber die gemeinsame Waehrung spricht eine andere Sprache. Daher kann man das Problem im Prinzip von zwei Blickwinkeln betrachten:

    - Startend von Nationalstaaten: Wegen der gemeinsamen Waehrung kann Griechenland nicht mit einem internen Problem fertig werden. Waere es Herr ueber seine Waehrung, so koennte die griechische Zentralbank einfach Geld drucken und nach dem Motto fuer solche Krisenfaelle "Verleihe zu hohen Zinssaetzen gegen gute Sicherheiten" an die gefaehrdeten Banken etc. verleihen. Allerdings ist Griechenland nicht Herr ueber seine Waehrung, womit ein internes Problem zu einem externen wird.

    - Startend von der gemeinsamen Waehrung: Die EZB koennte natuerlich selber nach obigem Prinzp Geld drucken und verleihen, aber das bringt natuerlich nur was, wenn die entsprechende Regierung mistspielt. Es ist ja witzlos, wenn die Geldpolitik ein anderes Ziel verfolgt als die restliche Politik. Und hier hat man nun das Problem der EU: Formal steht die europaeiesche Regierung ueber den Landesregierungen, aber sie hat in der Praxis nur wenig Einfluss auf eine solche Landesregierung. Wie wenig, das sehen wir gerade. Dazu kommt natuerlich, dass ein solches Verhalten der EZB bei den Buergern der anderen Staaten das Gefuehl hervorufen kann, dass diese nun fuer anderer Leute Schulden blechen muessen.

    Ganz grundsaetzlich passt da was nicht. Die Trennung von Geld und Politik funktioniert eben nicht, zumindest nicht in einer Krise.
     
    Catweezle gefällt das.
  12. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    lieber @theogBVB ganz bestimmt nicht bin fleissiger Phoenix schauer... und was klar ist es gibt viele Experten der eine sagt das und der andere das ...
    klar wir können uns die Welt schön saufen und die Kohle verbraten ..und ich habe bestimmt schon einige Probleme erkannt nur man schreibt das nieder wie auch "Sie"oder "Du"im gegensatz von denn ein oder andere bilde ich mir mein eigene Meinung aus viele Beiträge und verschiedene Infos!!!
    was ich hier immer noch nicht gelesen hab warum wir weitere 85Mrd. rein buttern aus Europa bei keinen Konzept aus Griechenland...aber klar Deutschland ist schuld und die alten Karamelen und die auflistungen ...
    und wenn man jetzt schon höhrt liesst das ich gegen das 3 te Paket bin von unseren Volkshelden..aber für ein Ja bin nur um in Euro zu bleiben geht das in die Hose...klar deshalb geh ich aus denn 2ten Paket 2tage aus der verhandlung obwohl das besser war wie das 3te Paket...man man man und mir Hetze vorwerfen ...denkt ihr auch mal nach ???
    schon komisch man Hetz wenn man gegen was ist ...nur das stimmt nicht ich habe nur nix aus Griechenland vernommen was sinn macht !!!
    ach und heute im ZDF kann ich nur denn Herr Sinn empfelen aber das will ja keiner höhren...wie gesagt saufen wir uns Griechenland schön und hoffen auf das beste ... die ernüchterung wird dann schon kommen und dann zahlen die Bürger in ganz Europa...:fress:

    gruß

    p.s.: ich bin kein Lucke Fan oder Bild ...auch für Frau Merkel ganz bestimmt nicht!!!
    aber von Griechen veraschen lassen...sollte wohl jeden angehen!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2015
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, Clemens Fuest, fordert eine Anhebung des Solidaritätszuschlags, um die Griechenland-Rettung zu finanzieren.

    http://www.faz.net/agenturmeldungen...-sondersteuer-fuer-griechenland-13705335.html
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    In dem Artikel wird auch ein grundsätzliches Problem der ganzen Diskussion angesprochen. Den meisten, die sich dazu äussern ist eher nicht klar, ob es sich bei den bisherigen und/oder zukünftigen Zahlungen um Kredite oder Transfers handelt. Man hört immer nur stammtischmäßig "Unser Geld ist weg".
     
    BoardUser und faceman gefällt das.
  15. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    @Detti04
    genau wir hätten erst mal Politische Einheit bilden sollen ...und das kann man unsere Herr Kohl und Herr Weigel ankreiden !!!!
    deshalb sind wir in diese Misslage in der wir 2015 sind..und das haben Experten voraus gesagt...
    was uns jetzt retten kann ist man nationale Strukturen abgibt ---ach zu unsere nette SPD und Schröder der Putin freund und sich bereichert hat und sein liebes Volk an der Agenda verraten hat.. hat die Griechen aufgenommen obwohl er wusste das sie ihre daten gefälscht haben ..
    tja Frau Merkel hätte viel erreichen können ...


    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2015
  16. africup.net

    africup.net Active Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    5
    Aber von den bisherigen Krediten scheint mir nicht gerade viel zurückgekommen zu sein und Griechenland scheint aktuell nicht in der Lage zu sein, die Kreditschulden zu begleichen.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Deswegen leiht man ihnen ja noch mehr Geld, damit man an den Zinsen verdienen kann.
    Ich lese jedenfalls seit Wochen nur noch, dass Griechenland Geld braucht, um irgendwas bei der EZB oder beim IWF zu bezahlen.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Nicht nur, denn beim nachhaltigen Zahlungsausfall wenden sich IWF/EZB plötzlich an die Bürgen. Und da gewährt man doch lieber Kredite, als das man als Bürge selbst zahlen muss. Problematisch ist nur, dass man so oder so in der Bredouille sitzt. Denn das Geld für die Kredite muss man ja eben auch irgendwo hernehmen. Und da ist es nur ne Frage der Zeit, bis es irgendwelche Steuererhöhungen geben wird, egal in welcher Form.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Logisch. Aber dafür war der Soli doch von Anfang an (auch) da. Macht ihn jetzt aber nicht populärer.
     
  20. africup.net

    africup.net Active Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    5
    Mit neuen Schulden die Zinsen der bestehenden Schulden bezahlen und gleichzeitig weiterhin rote Zahlen schreiben verbessern die Lage auch nicht unbedingt.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Korrekt. Du bekommst einen Punkt.
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Na immerhin kann der Stammtisch derzeit auf die faulen Griechen eindreschen. Und manchmal habe ich das Gefühl, dass der Stammtisch sukzessive vergrößert wird, sowohl vom Wirt (Presse), als auch vom Gast.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Nicht nur "nicht unbedingt" sondern es schiebt das Unausweichliche vor sich her und produziert nur weitere Berge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2015
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Kauder: „Das ist kein klassisches Hilfspaket, sondern erstmals ein echtes Reformprogramm, das auch strukturelle Änderungen vorsieht.“

    Wenigstens ein Politiker der mal ehrlich ist, wenn auch vermutlich unfreiwillig. :floet:
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Nuja, Kauder und ehrlich passt irgendwie nicht in eine Schublade. Selbst wenn ein Hilfspaket strukturelle Änderungen vorsieht, muss es ja zurückgezahlt werden. Wovon steht scheinbar noch in den Sternen. Dazu äussert sich nämlich niemand. Wenngleich der IWF sich wiederholt für einen Schuldenschnitt eingesetzt hat.

    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKCN0PP0DF20150715
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Knarren-Kauder? Der kennt sich ja mit Hilfsprogrammen aus.

    Von seinem bekanntesten profitierte Heckler&Koch.
     
  27. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    Du, das ist ein Mentalitätsproblem! Seit 40 Jahren oder so sind die Steuerbehörden hier öde. So einfach und schnell lässt sich dieses Problem leider nicht lösen. Daher hoffte ich dabei auf EU Druck.

    Dazu muss Schäuble Draghi mit folgendem Satz beauftragen: "Entweder Strukturreformen mit EU Futzis vor Ort oder die EZB dreht den Hahn zu"...Das wäre wirklich viel effektiver gewesen anstatt dass man den gleichen Murx wie vor 5 Jahren wieder einsetzt.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Also, wenn es eins gerade gibt und die letzten Jahre auch gab, dann war es doch Druck.
     
  29. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    Tja, mal gucken. Die Troika wird wieder in Athen auftauchen.

    Ich weiss nicht, obs an der Krise liegt oder nicht: Der Tourismus hier boomt...Selten habe ich hier in den Ferienorten so viele Touris gesehen...
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    http://www.faz.net/aktuell/wirtscha...and-wegen-griechenland-erhoehen-13704731.html

    Jetzt zucken sie zusammen in der Koalition, weil jemand den Begriff "Soli für Griechenland" in den Raum warf :D

    http://www.handelsblatt.com/politik...hen-soli-schreckt-koalition-auf/12066332.html

    Das Empören ist groß, denn es wären ja keine Transferleistungen sondern Kredite, die vergeben werden.
    Nur, mal ketzerisch gefragt: Kann man Kredite, die in 30, 40 Jahren zurückgezahlt werden sollen, nicht vielleicht doch als Transferleistung bezeichen?

    Evtl. braucht man nicht mal den Soli zu erhöhen - deklariert man ihn halt in eine europäische Leistung um und benutzt Gelder aus diesem für Transferzahlungen innerhalb Europas; fliesst halt weniger in die alten Neuen Bundesländer; was man ja auch nach 25 Jahren mal ins Auge fassen könnte.