Griechenland: Die Lichter gehen aus...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von theog, 9 Februar 2012.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Das ist ein Beispiel, Schröder, dass auf dem Investmentsektor eben v.a. eins zählt: Der schnelle Dollar, egal wie hoch das Risiko, egal was dran hängt.
    Ob das nun private Anleger sind oder ganze Staaten, das ist nicht von Belang, darauf wird keine Rücksicht genommen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nein, kann man nicht. Jede Bank ist ein Verbrechen. Jeder Zins ist ein Verbrechen.

    Das verzinste Geldsystem ist unser Problem.

    Nicht Griechenland...


    Griechenland hat ein BIP, das unter dem Hessens liegt. Die Griechenland-Krise ist ein Ablenkungsmanöver.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Sei mir nicht bös aber das ist eine "So what" Information.
    Ähnlich der, dass der Mensch nicht das Günstigste ist, was vielen anderen Lebewesen auf dem Planeten passieren konnte.
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Aha, man sollte also anderen Geld leihen ohne dafür was zu bekommen und auch das Risiko alleine tragen, es nicht zurück zu bekommen.
    Was ist denn das für ein Bulllshit... NIEMAND würde sich auf so einen Deal einlassen. Der wäre ja schön bescheuert. Zinsen sind alleine deswegen schon notwendig, um den durch Inflation entstehenden Wertverlust auszugleichen.

    Wenn ich jemanden Geld leihe, möchte ich auch was dafür bekommen (außer natürlich es geht um Freunde und Verwandte), das geht den Banken nicht anders. Und je höher mein Risiko eines Ausfalls ist, desto höher ist der Zins, den ich verlange. Sonst leih ich das jemand anders, wo das Risiko nicht so hoch ist, das ist doch wohl logisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2012
  6. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Nun, wenn das Ausfallrisiko schon höher ist, dann macht ein hoher Zins das sicherlich nicht kleiner. Wie wärs mit einem Pfand als Garantie? Zins ist doch eher ein Allokations- und Rationierungsmechanismus sowie eine Prämie an die Bank, für die von ihr bereitgestellte Liquidität.
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465

    Zinsen sind nötig um Inflation auszugleichen, soso. :D

    Dazu werde ich nach der Pokalparty etwas schreiben...
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wird wohl eher Frustsaufen werden... :D Hoffe, du kannst nach dem CL mehr feiern.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Natürlich macht´s das Ausfallrisiko nicht kleiner. Aber irgendeinen Anreiz muss die Bank doch haben, auch riskante Kredite zu vergeben. Sonst würde z. B. Deutschland mit Krediten überschüttet und Griechenland würde gar keine bekommen.

    Wenn der Zinssatz bei 5 % festgelegt wäre, geb ich doch auch mein Geld nur Leuten, wo die Sicherheit auf Rückzahlung sehr hoch ist. Warum sollte ich mich unnötigem Risiko aussetzen, ohne die Aussicht auf höhere Rendite? Wenn Griechenland entsprechende Sicherheiten als Pfand hätte, wären die Zinsen auch kleiner. Aber die haben sie nicht mehr, und anscheinend waren schon früher angegebene Sicherheiten nicht das wert, was von den Griechen angegeben wurde. Sonst gäb´s jetzt keine solchen Probleme bei der Rückzahlung und das Geld aus dem "Rettungsschirm" würde wirklich den Griechen zugute kommen und nicht der Schuldentilgung dienen. Wobei selbst jetzt noch die Gläubiger auf 50 % und mehr verzichten müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2012
  10. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Die EZB ist ja lender of last resort, wenn Griechenland dem Schuldendienst nicht mehr nachkommt.
     
  11. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nachdem die Pokalparty verschoben wurde... Naja. :D

    Statt einen langen Vortrag zu halten stelle ich die Eröffnungsfrage:
    Worin läge hier denn das Problem? Bzw, wem nützden diese Kredite denn?
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich hau auch gleich mal eine These raus:

    Der Zins ist der Preis für die Gebrauchsüberlassung von Geld.

    Jeder, der eigene Ressourcen anderen für eine endliche Zeit zur Verfügung stellt, möchte nach Ende des vereinbarten Zeitraumes nicht nur die Ressource zurück, sondern lässt sich das Zur-Verfügung-Stellen zudem noch bezahlen. Das kann man Leihgebühr nennen, Pacht oder Miete oder eben Zins. Ist vom Prinzip her ist das alles das gleiche.

    Klar: Man könnte auch solche Art Geschäfte, insbesondere den Bezahl-Teil an diesen Geschäften abschaffen. Alleine dann entfällt natürlich der Anreiz des besitzenden, seine Ressource anderen zeitweilig zu überlassen. Ob das dann sinnig im Sinne von wirtschaftlichen Gesichtspunkten - und zwar sowohl privat- als auch volkswirtschaftlichen Gesichtspunkten ist, wenn jeder auf dem hockt, was er hat und nix davon verleiht, darf bezweifelt werden.

    Was jetzt die Preisbildung der Gebühr, der Miete, Pacht oder des Zinses anbelangt, der richtet sich marktwirtschaftsgemäß nach Angebot und Nachfrage sowie nach Risiko für denjenigen, der verleiht. Muss er nämlich fürchten, dass er sein Eigentum nicht zurückerhält, steigt naturgemäß der Preis der Überlassung. Streng genommen und auf materielle Güter beispielhaft angewendet: Der Eigentümer der DVD kann sein Eigentum gegen Abhandenkommen, Verlust oder Unbrauchbarkeit versichern lassen. Vermietet er per Downloadlink, entfällt dieses Risiko und damit auch die Versicherung. Ansonsten haut er oben auf den Mietpreis die Versicherungsprämie drauf. Ergo - der Mietpreis wird teurer.

    Bei der Gebrauchsüberlassung "Geld" isses nicht anders. Angebot und Nachfrage sowie Verlustrisiko bestimmen den Mietpreis - den Zins - für's Geld.
     
  13. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ja, alles schön und gut. Cui bono?
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das ohne Zinsen keiner mehr Geld verleiht. Geld wird ja nicht nur verliehen, um dem Schuldner zu helfen, sondern hauptsächlich weil man dafür Zinsen bekommt. Keine Kredite mehr - das dürfte die Wirtschaft und die Staaten mal komplett lahmlegen. Wenn selbst Deutschland nicht ohne ständige Neuverschuldung auskommt - Wäre andererseits natürlich auch praktisch, dann kann auch keiner mehr Schulden machen. Ich prognostiziere für den Fall aber mal ´ne Arbeitslosenquote von ca. 40-50 %, ohne kreditfinanzierte Investitionen.

    Und Zinseszinsen fallen auch nur an, wenn die Zinsen nicht beglichen werden.
    Beispiel: Ich leihe jemandem 1000,- für ein Jahr zu 5 %, dann fallen für dieses Jahr 50 € Zinsen an. Wenn er die bezahlt, sind nächstes Jahr auch wieder nur 50. Zahlt er sie nicht, so leihe ich ihm praktisch diese weiteren 50 € für das darauffolgende Jahr, und diese neue Geldleihe muss natürlich auch wieder zu 5 % verzinst werden.

    Seht´s doch endlich ein, aus purer Nächstenliebe wird kein Geld verliehen, höchstens im Verwandten- oder Bekanntenkreis. Ein Kredit soll dem Schuldner über einen bestimmten Zeitraum über eine Zahlungsschwierigkeit hinweghelfen oder zur eigenen (im Idealfall gewinnbringenden) Investition dienen, als Ausgleich bekommt der Verleiher dafür eine Vergütung. Also eigentlich eine win-win-Situation, die erst dann problematisch wird, wenn der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommt. Dafür trägt aber der Schuldner die Verantwortung und nicht der, der ihm das Geld geliehen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Mai 2012
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na beiden. Weil nämlich im Idealfall das entliehene Gut seierseits zur Gewinnerzielung eingesetzt wird. Und von dem Gewinn muss natürlich dann etwas an den Entleiher abgegeben werden.

    Blöde wirds natürlich dann, wenn der Entleiher das Gut nicht für eigene Investitionen gebraucht, sondern für seinen Konsum. Dann muss er die Leihgebühr aus anderen Einkünften begleichen.

    Also, angelegt ist das kreditfinanzierte System per sé zum Vorteil beider.
     
  16. theog

    theog Guest

    Und genau deswegen versuchen Merkel & Co. den Toten im Grab lebendig zu halten, damit ihr eure fetten Zinsen bekommt, oder nicht? Ich finde es beschaemend, dass die daemlichen griechischen Politiker auf die "Drohungen" des Westens reinfallen. Schade. Bei der naechsten Wahl im Juni werde ich aber nach GR fliegen (oder per postwahl, wenns geht) um eine anti-EU partei zu wählen. Eine Stimme mehr dagegen ist besser als keine.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Die Frage wäre, was die Alternative ist. Eine Ansage, nix zurückzuzahlen, so wie das vertraglich vorgesehen ist? Also jetzt mal nicht auf das zuletzt fliessende frische Geld bezogen, sondern auf die Altschulden? Das resultat wäre klar, denke ich. Es kommt gar kein frisches geld mehr. Weder von den Staaten oder deren Institutionen und schon gar nicht von den Privaten. Nichtmal zu einem - in unseren Breiten - sittenwidrigen Zinssatz.

    Und das - denke ich - kann auch keiner so richtig wollen. Da hängt nämlich nicht nur ein Privatschuldner, eine kleine Firma oder ein Weltkonzern dran, sondern ein ganzer Staat. Das ist dann schon noch ein ganz anderes Kaliber. Alleine schon deswegen, weil man einen Staat nicht so ohne weiteres abwickeln kann wie eine Firma.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Drohungen? Fette Zinsen? Wir stehen bei 50 % Forderungsverzicht der Banken und Gläubiger. Ich bekomm übrigens nix, hab keine Staatsanleihen Griechenlands und auch keine Bankaktien. Ich darf nur mit meinen Steuern durch den Rettungschirm finanziert griechische Schulden mitbezahlen.

    Entweder sparen oder es gibt keinerlei Hilfe mehr, das sind anscheinend die Alternativen. Wenn Griechenland aus der EU raus will, von mir aus. Wg. der erneuten Vertragsverletzungen aus dem Sparpakt wäre ich dann aber dafür, sämtliche EU-Hilfsprojekte für Griechenland zu streichen. Sollen die doch sehen, wie sie alleine zurecht kommen, wenn sie´s denn so wollen. Gegen die EU sein aber ständig Unterstützung von ihr verlangen, das gibt´s nicht.

    Mal sehen, wie lange ohne neue ausländische Geldgeber (und keiner, der noch halbwegs bei Verstand ist, wird Griechenland auch noch 1 € "leihen", wenn sie wieder die Verträge brechen) noch Löhne und Gehälter an die im hohen Anteil staatsbediensten Griechen bezahlt werden können oder ob ohne ausländische Hilfe da nicht noch ganz andere Einschnitte zu erwarten sind als die, gegen die jetzt schon da unten Sturm gelaufen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Mai 2012
  19. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Höööh? Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, das Griechenland die Kohle zurückzahlt, geschweige denn mit Zinsen. Selbst wenn sie mal wieder auf die Beine kommen. Wann soll GR, denn wirtschaftlich dazu in der lage sein? Im Jahren 3578?
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das ist es ja. Also wenn mir jemand 50 % meiner Schulden erlässt und ein Gutteil von meinen Restschulden wird dann noch von anderen übernommen (unter der Bedingung, dass ich in Zukunft bitteschön besser auf meine Finanzen aufpassen soll), dann bin ich erstmal froh und glücklich und stänkere nicht noch rum, dass doch gefälligst das ganze Geld statt zu meinem Schuldenabbau an die Gläubiger doch bitte direkt an mich zu zahlen ist, damit ich weiter fleißig Schulden aufbauen kann.
     
  21. theog

    theog Guest


    sie zahlen es bereits! diese "Hilfen" werden zum groessten Teil dazu verwendet, und nicht wirklich dazu, den griechen selbst zu helfen.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Da seid Ihr ja jetzt bei der "Finger pointing" Diskussion angelangt.
    Nur die hilft nicht, sitzt man im gleichen Boot und kann v.a. selbst das Boot nicht gegen den Strom steuern; weder D noch GR.
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Diese Hilfen zahlt aber nicht Griechenland!
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Theog beschwert sich halt, das Grichenland nur am kacken gehalten wird, und nicht gleichzeitg noch der Hintern gepudert wird.
     
  25. theog

    theog Guest

    Du liest zu viel BLOED nicht? und machst den BLOED-kack auch mit hier, kompliment...:suspekt: Welcher Hinter wird gepudert? Wie oft soll ich es denn schreiben? aber manche hier lesen eher nur rüber ohne zu denken...:suspekt: so einen scheiss mach ich hier nicht mit, denn ich kenne Leute in GR, die schon davon hart betroffen sind. Und ich kann dir versichern, der grösste Teil der Bevölkerung leidet enorm jetzt schon.

    Ich will mal eure Arschgesichter sehen, wenn in GR die Faschisten an die Macht kommen...
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Und da wundert man sich, warum es nicht klappen mag mit der EU :lachweg:

    Lest doch mal Euer aller Geschreibe.
     
  27. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Glaub ich Dir (das Fett markierte). Dann sollen die sich aber bei euer (ex)Regierung dafür bedanken. Oder wer hat den Karren an die Wand gefahren? Ich kenne auch hier genug Leute denen man noch in die Tasche packt, obwohl da eigentlich nichts mehr zu holen ist. :suspekt:
     
  28. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Eigentlich isses ja hoechst unterhaltsam...
     
  29. theog

    theog Guest

    :isklar: Oh Gott...der Tipphai macht alles schlimmer...
     
  30. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Wow...also ich treibe GRI jetzt in den absoluten Untergang...?
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Och, prinzipiell bin ich ja schon dafür, den Griechen zu helfen. Ich find nur diese "Die EU sind alles Idioten, die die Banken-Verbrechersyndikate mehr unterstützen als Griechenland und wenn die Hilfe nicht zu den Bedingungen die Griechenland aufstellt, gewährt wird, dann wählen wir halt demnächst Faschisten / Kommunisten und ihr seid dann daran Schuld, werdet schon sehen, was ihr davon habt..." ziemlich daneben.