Greuther Fürth - Borussia Mönchengladbach 11. Spieltag, 11.11.2012

Dieses Thema im Forum "2. Bundesliga" wurde erstellt von André, 6 November 2012.

  1. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Warum soll LDJ mit Herrmann nicht funktionieren? Erschließt sich mir nicht...... Wobei ich denke LDJ / Herrmann und Xhahaka wird schwierig, weil zu offensiv....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Weil Hanke die Bälle annimmt und klatschen lässt und Hermann dann mit Tempo vorne reinziehen kann. de Jong ist aber kein Hanke. Ist genau so als müsste Gomez bei Bayern die Buden für andere vorbereiten. Gomez ist wie LdJ eher der Vollstrecker, Hanke dafür perfekt in seiner Rolle, als Ballabklatscher.
     
  4. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Dafür gewinnen wir aber auf der Hanke Position mehr an Torgefahr. Zumal ich Herrmann bei weitem nicht so stark wie Reus sehe. Nichts gegen Hanke, aber ich halte das Duo LDJ Herrmann für wesentlich gefährlicher als Hanke / Hermann. Und vor allem weniger ausrechnbar für den Gegner
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Ich hab ja nicht geschrieben dass Hermann so gut wie Reus ist, er bringt aber alles mit um Reus annähernd zu ersetzten, wie man gestern gesehen hat. Ein Tor, eine Vorbereitung, und es wäre noch mehr drin gewesen. Er hat einfach das tempo wie Reus und schon erinnert unser Spiel auch teilweise wieder an das vom letzten Jahr.
    Das Tor war wichtig für sein Selbstvertrauen. Ob Herrmann und de Jong harmonieren da bin ich sehr skeptisch. Kann aus meiner Sicht nur klappen wenn Herrmann den Wasserträger für de Jong spielt, aber genau dann berauben wir uns wieder unseres Tempos, dass wir nun endlich im Ansatz gefunden haben.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Ich lauere auf die Bälle, die in die Schnittstelle kommen und hätte schon vor meinem Tor den ein oder anderen machen können. Insbesondere Mike Hanke spielt diese Bälle in die Schnittstelle sehr gut. Das Zusammenspiel mit ihm hat ganz gut funktioniert.

    Herrmann auf borussia.de
     
  7. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Bei dem ersten Teil bin ich vollkommen bei Dir. Das hat man ja auch letzte Saison schon gesehen, als Reus nicht gespielt hat. Aber ich sehe de Jong als echte Verstärkung, die unser Angriffsspiel belebt und uns flexibler macht. Mit Hanke und Herrmann endet unser Angriffsspiel bei Herrmann mit LDJ bei ihm oder Herrmann. Und da jetzt auch Flanken kommen, sehe ich da kein Problem. Die Spiele mit De Camargo haben es ja auch gezeigt. Nur bin ich überzeugt, das LDJ mehr Chancen verwertet hätte

    - - - Aktualisiert - - -

    Jepp das Zusammenspiel klappt sehr gut, deshalb sehe ich ja auch Hanke vor IdC. Warum sollte das mit LdJ, der ja zZ verletzt ist, nicht klappen? Nur dann mit einem torgefährlicherem Stürmer?.
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Das Problem ist, dass er die Bälle noch vor Wochen aber 7 Meter abklatschen liess, wo 1 1/2 ausreichen würden. Im Grunde ist das wohl auch noch heute so. Auch das Abklatschenlassen kann de Jong vermutlich besser, man sollte ihm die Gelegenheit geben, dass Abklatschen nicht nach außen (so ist er es wohl von Twente gewohnt) sodern im Zentrum zu zeigen. Die Umstellung mit Herrmann auf der "Reusposition" des letzten Jahres greift ja so richtig erst kurz bevor sich de Jong verletzte.

    Du hattest aber in was anderem Recht: unterstellt, die vergangenen Spiele wären so gelaufen, wie sie gelaufen sind, dann wären sie insbesondere gestern und in Hannover "de Jong-Spiele" gewesen.

    Von Hanke habe ich gestern eigentlich nur die mittelbare Vorbereitung des 3:2 gesehen, weil er nach außen spielte. Beim 1:1 weiß ich nicht mehr, ob er Herrmann schickte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 November 2012
  9. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    de Jong hat sich vor seiner Verletzung doch immer mehr angepasst, wurde immer besser, hat angefangen richtig mitzuspielen, alles komplett mit wachsender Torgefahr.

    Jetzt haben wir Herrmann zentral (Geschwindigkeit), Rupp (Eventuell auch wieder Ring) rechts (Flanken), und de Jong wäre dann auch zentral (Quasi Hanke mit höherer Torgefährlichkeit). Das sieht für mich schon verdammt variabel aus.

    Ist ja nicht so als ob der Geschwindigkeits- und Variabilitätsgewinn mit de Jong's Verletzung zusammenhängt. Er hängt mit dem nun-zentralen Herrmann und Rup auf rechts zusammen. Da ändert sich doch nicht wenn de Jong wiederkommt.

    Ich persönlich erwarte für die Rückrunde, wenn die Spitzenmannschaften alle nach Gladbach müssen und de Jong wieder da & die volle Winterpausen-vorbereitung mitgemacht hat eigentlich recht viel.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Siehsse, die Schale ist an Spieltag 34 im Borussiapark. Habsch die ganze Zeit schon gesagt.
     
  11. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Asamoah beschwert sich

    -> Kleine ist nicht Badstuber, Vereine wie Greuther Fürth werden benachteiligt

    Ich meine auch, gelb hätte ausgereicht, zumal Nehrig sich auf gleicher Höhe befand. Warum Herrmann nicht den Abschluss gesucht hat verstehe ich auch nicht. Der hat sich fallen lassen, statt seine Torchance zu wahren. Denn was Kleine gemacht hat, war ein harmloser Zupfer am Trikot, kein Grund, Herrmann aus dem Rhythmus zu bringen.