GP Japan in Fuji

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von darkviruz, 12 Oktober 2008.

  1. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    quelle: focus.de

    mich freut's das vettel wieder so weit vorne ist :top:

    webber noch 1 punkt :)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Ich bin immer sehr beeindruckt, wie souverän Jano Trulli mit dem Toyota in die Punkt fährt. :top: Respekt. Heut war es glaube ich wieder Platz 5!
     
  4. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Das Thema des Tages sind doch sicherlich die Strafen der Rennleitung...:hammer2:


    Die Strafe gegen Bourdais geht so in Ordnung. Massa hat zwar auch stark nach innen gezogen, aber wo soll er auch anders hin. Er war vorne und muss nicht auf die dreckige Spur nur um Bourdais Platz zu machen. Dieser hätte viel mehr vom Gas gehen müssen, dann wäre alles gut gegangen.:top:

    Die Strafe gegen Massa ist so mehr als verdient. Hamilton hat in blitzsauber überholt und war in der Schikane komplett an ihm vorbei. Massa hat damit Hamiltons Rennen komplett kaputt gemacht, da dieser danach ganz am anderen Ende des Feldes weiterfahren musste.:top:

    Aber das Allerletzte: die Strafe gegen Hamilton. Klar hat er den Start selbst vergeigt. Klar muss er in einer solchen Situation, wo ihm heute auch locker ein dritter oder vierter Platz genügt hätte einen kühlen Kopf bewahren. Und klar muss er nicht so in die erste Kurve fahren.
    Aber dafür eine Strafe? Solche Szenen kommen doch beinahe im jeden Rennen vor, speziell im hinteren Teil des Feldes. Ich kann mich aber nun wirklich nicht daran erinnern, dass ein Fahrer für einen solchen Verbremser bestraft wird. Hätte er dabei jemanden berührt oder eine andere Kollision verursacht okay, aber dem war nicht so.:schlecht:

    Und wiedermal kommt es mir so vor, als ob die Rennleitung durch willkürliche Strafenverteilung den Rennverlauf und den WM-Kampf spannend halten möchte.
    Die FIA musste Massa für dessen Fehler bestrafen, das war klar. Damit Hamilton dann aber nicht vor Massa ins Ziel kommt und somit seinen Punktevorsprung ausbauen kann wird eben versucht ihn auch zu bestrafen. Da kommt ein Verbremser gerade recht. Ich bin mir absolut sicher, dass Hamilton keine Strafe erhalten hätte wenn es die Kollision in Runde 2 nicht gegeben hätte.




    In dieser Saison hatten wir in einigen Rennen endlich mal wieder richtig schönen, spannenden Rennsport mit richtig geilen Zweikämpfen und Überholmanövern. Aber die FIA hat nichts besseres zu tun als solche Zweikämpfe zu bestrafen und die Piloten zurück zu pfeifen.
    Da soll sich Mr. Ecclestone aber nicht wundern, wenn in der neuen Saison wieder alle wie an einer Perlenschnur aufgereiht hintereinander herfahren. Prima...:motz::motz::motz:



    ############



    Achso, Glückwunsch an Alonso. Im Gegensatz zum mehr als glücklichen Sieg wurde das Rennen heute auf der Strecke gewonnen (auch wenn er vielleicht nicht ganz vorne gelandet wäre, hätten die beiden McLaren und Massa) nicht so viel Pech gehabt.
    Dennoch zeigt die Tendenz von Renault steil nach oben, Alonso wäre nun wirklich blöd nicht im neuen Jahr weiterhin dort zu fahren. Leiden kann ich ihn trotzdem nicht...