Gladbacher Offenbarungseid!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 15 Dezember 2006.

  1. ammian

    ammian Tribünenhocker

    Beiträge:
    200
    Likes:
    0
    Und von den sieben Spielern wurden fünf in den letzten zwei Jahren hochgeholt! Viel mehr dürfte da kein Bundesligaverein zu bieten haben.
    Zugegebenermaßen erhielten einige nur wegen der Verletzungsmisere eine Chance!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Daß diese Spieler nur wegen einer Verletztenmisere bzw. wegen Geldmangels zum spielen kommen, ist bei jedem Bundesligaverein so. Das ist ein anderes Problem.

    Ich kann nur für den VfB sprechen. Hier wurden in den letzten 2 Jahren 7 Spieler hochgeholt.

    Es ist ja lobenswert was die Borussia macht, eine Spitzenjugendarbeit ist es allerdings damit noch lange nicht. :zwinker:
     
  4. ammian

    ammian Tribünenhocker

    Beiträge:
    200
    Likes:
    0
    Der VfB spielt in dieser Hinsicht natürlich in einer anderen Liga, was sich ja auch bei der Zahl der Jugendmeisterschaften bemerkbar macht. :zwinker:
     
  5. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Ich kann dir eigentlich in fast allen Punkten zustimmen... Aber die Gladbacher glauben immernoch, sie wären ein großes Team.

    Top Nachwuchsarbeit?
    Hallo Experten, wo sind die denn gelandet. Bis in die Gladbacher Stammelf hat es nur Jansen gebracht. Liegt es am mangelnden Vertrauen der Trainer oder ist die Nachwuchsarbeit doch nicht so gut.
    Die Nasmen hat ja odie schön genannt...
    Da werden Spieler bis in den Himmel hochgejubelt.

    Insua? Hat den eigentlich mal jemand vor seinem Engagement Fussball spielen sehen? Und vor allen Dingen: Was hat man von einem Mann aus Argentinien erwartet? Solche Leute schlagen selten sofort wie ne Granate ein. Sonderlich viel Vertrauen hatte Heynckes bisher in ihn auch nicht.
    Sonck? Weltklassestürmer? 3 Tore aus 2 Chancen... Vielleicht solltet hr Gladbacher noch Mpenza holen. Noch so ein belgischer Superstar.

    Vielleicht sollte man einfach mal einsehen: Man hat in den letzten Jahren viel Geld in viel Schund investiert.

    vdl, hier liegst du aber völlig falsch: Nikosia liegt immer noch auf Zypern... :zahnluec:
     
  6. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Naja, das Wasser drum herum ist dasselbe.

    Und auf Malta hat er immerhin sein erstes Länderspieltor als Quasi-Zypriote erzielt.

    :lachweg:
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    exkulpiert!:fress:
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Commper war vor seiner Suspendierung letzter Woche Stammspieler ebenso Levels. Und die sind beide erst in diesem Jahr hochgezogen worden. :zwinker:

    Wenn Insua so schlecht sein soll wie Ihn einige hier machen dann frage ich mich wie der in der argentinischen Nationalelf einen Stammplatz haben kann!
    Das Problem ist nicht das er bei uns schlecht ist sondern das die Mitspieler zu schlecht sind um auf seine Ideen einzugehen.
    Vollkommen richtig 1 - 1,5 Jahre Eingewöhnungszeit muss man Ihm schon gönnen, und in den letzten Spielen ging es mit Ihm ja aufwärts, er hats z.b. bei mehreren Zeitungen schon in die Elf des Tages geschafft. Wer die Gladbach Spiele regelmäßig verfolgt der kann in Anlagen schon erkennen was Federico drauf hat bzw was er für ein begandeter Techniker ist.
    Ein Punkt den ich Heynckes ankreide. Er wollte Ihn und dann lässt er Ihn schon nach 2 Spielen fallen und wechselt Ihn mehrmals zur Halbzeit aus. So baut man keinen zukünftigen Spielmacher auf!
    Weltklasse ist übertrieben, aber auf jeden Fall ist er ein Spieler von dem man sich normalerweise was erwarten dürfte:
    Och das meinst Du nur, Elber, Böhme, Ziege waren allesamt Riesen Verstärkungen! :zwinker:

    Das sieht hier jeder ein! :zwinker:
     
  9. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Strasser, Kampa, El Fakiri und ähnliche Granaten nicht zu vergessen...
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Oh ja! Wobei ich wäre froh wir hätten derzeit einen Strasser, dann müsste wenigstens nicht ein Spieler wie Levels spielen! :floet:

    Aber hast schon recht da gabs schon enige Granaten bei uns, auch z.b. Ramovic! Auch Nando Rafael darf man getrost als Flop bezeichnen!

    Von 20 Leuten die in den letzten paar Jahren kamen waren nur 2-3 brauchbar. Die Fehlerquote dürfte bei 80 -90 % liegen.

    Svensson, Ze Antonio, und hm sonst fällt mir keiner ein. Insua ist noch zu früh zu bewerten. Alles andere war pures Mittelmaß bzw hatte noch nichtmals Bundesliga Niveau.

    Oder andersrum vielleicht haben einige Spieler das Niveau können oder wollen es bei uns aber nicht abrufen.

    Und ganz schlimm bei der Kaderzusammenstellung wurde wohl nie auf Soft Skills bzw Charaktereigenschaften der Spieler geachtet.

    30 Spieler und gefühlte 29 davon sind brave Mitläufer, das kann nicht klappen!
     
  11. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989

    Svensson, Zé Antonio, Keller, Neuville, Bögelund (wenn er denn mal fit ist...), Insua (wird inner Rückrunde bestimmt besser, wenn er nicht erst ´ne Woche vor Saisonbeginn zur Mannschaft stösst), vielleicht ja irgendwann mal Sonck, mehr fallen mir auch nicht ein, die man noch als eventuell gute Griffe bezeichnen könnte.

    Die ganzen Nieten kann ich jetzt gar nicht alle aufzählen, die grössten Pfeifen waren wohl Moore, Kampa (wobei ich anfangs viel von ihm hielt, den hätte ich auch geholt), Elber, Liztes, Böhme, Ramovic und Advocaat. Wahrscheinlich noch einige Rohrkrepierer mehr, aber die hab ich irgendwie aus´m Gedächtnis gestrichen.

    Strasser zurückwünschen? Den kannste doch nicht mit dem Jungspund Levels vergleichen, auch wenn der sich noch teilweise ziemlich dusselig anstellt. Aber Levels kann noch lernen, Strasser war mit weit über 30 noch dämlich.

    Gruss
    Dilbert
     
  12. Turtur

    Turtur Borusse

    Beiträge:
    656
    Likes:
    0
    Ich finde schon das der ein oder andere noch in die Positivliste gehört.
    Bögelund (wenn fit), Daems war auf dem aufsteigenden Ast vor seiner Verletzung. Keller sollte man auch nicht vergessen. Zugegeben immer noch eine hohe Fehlerquote.

    Meiner Meinung nach liegt das Hauptproblem an den ständigen Trainerwechseln. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen muss aber auch die Altlasten des jeweiligen Vorgängers mitschleppen, gleichzeitig seine neuen einbauen und sein System vermitteln. Es tummeln sich Wunschspieler von 3-4 Trainern im Kader. Jupp hat schon kurz nach seiner Verpflichtung gesagt das die Kaderzusammenstellung nicht ganz glücklich ist. Dick war damals weniger diplomatisch und hat einfach fast allen die Bundesligareife abgesprochen. Einen erneuten Trainerwechsel halte ich für falsch und würde uns auch wieder nur kurzfristig helfen (wenn überhaupt)
    Es muß mal wieder ein Trainer langfristig arbeiten können!

    Zur Gladbacher Erwartungshaltung:
    Ich erwarte eigentlich nur 100% Einsatz. Man kann verlieren fragt sich nur wie.
    Vor der Saison habe ich mit einer relativen ruhigen Spielzeit gerechnet. Platz 8-12 mit leichten Schwankungen in beiden Richtungen.
    Auf längerer Sicht mal wieder am UEFA-Cupplatz schnuppern. Damit wären sicher 99% unserer Anhänger zufrieden.
     
  13. Turtur

    Turtur Borusse

    Beiträge:
    656
    Likes:
    0
    Du warst schneller :zwinker:
     
  14. Achim

    Achim Moderator Moderator

    Beiträge:
    7.660
    Likes:
    439
    Wobei wohl die grössten Altlasten aus der Zeit von Trainer Advocaat herkommen!

    Es kann doch nicht sein das ein Trainer Millionen in die Hand bekommt und alles kaufen durfte was nicht bei 3 auf den Bäumen war:gruebel:

    Wie konnte ein Vorstand das alles abnicken und dann viel zu spät reagieren, gut der Trainer ist ja jetzt längst über alle Berge aber einige Spieler sind immer noch bei euch!
     
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ich bleib dabei: Wir hätten Fach nicht rausschmeissen dürfen.

    Der war sicherlich nicht der bequemste Typ, aber nach Meyer der einzige, bei dem ich das Gefühl hatte dass er wirklich wusste, was er macht. Jupp eiert irgendwie inner Gegend rum, Horst hatte am Ende leider nix mehr im Griff (was wohl auch an seinen Vorgesetzten lag, die ihm von Beginn an wenig bis keine Rückendeckung gaben), Ewald... lieber kein Kommentar, und Advocaat lag ja wirklich ausser Keller (und vielleicht Sonck) mit so ziemlich allem voll in der Grütze.

    Gruss
    Dilbert
     
  16. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Meine Güte, ihr reagiert aber schon ganz schön gereizt.
    Okay, ich habe mal mitbekommen, dass ihr auf der Suche nach BL1 tauglichen Jugendlichen alle Dörfer von Viersen bis Tönies-Vorst abklappert und bei euch aufzubauen und zu integrieren versucht. Aber viel zu sehen davon gibt es eben nicht.
    Da braucht es auch keine Gegenfrage, wie das denn bei meinem Verein verlaufe, weil der erstens mehr Amateure aus dem Nachwuchs die letzten Jahre eingesetzt hat und zweitens das auch egal ist, da Arminia sich die Jugendarbeit nicht auf die Fahne schreibt. Gedacht hatte ich, aber das wurde hier nun schon ausführlichst dargelegt, an den VFB Stuttgart als Vorzeigemodell.

    Mir sind halt gewisse Formulierungen hier als besonders negativ und dem Gegner gegenüber abwertend aufgefallen. Ich meine, wie kann man so über diesen grandiosen Gekas reden? Hat den einer von euch schon einmal in einem anderen Spiel gesehen außer am Freitag? Guckt ihr überhaupt Spiele, wenn Gladbach nicht beteiligt ist? Das könnte nämlich hilfreich sein, um die eigenen Grenzen besser abstecken zu können und den Verein für die Rückrunde einordnen zu können. Recht früh in der Saison spielte Gladbach an einem Freitag in Nürnberg. Und wie der Pander im Halbzeitinterview sich eins in die Tasche gelogen hat, war schon ergreifend. Hat vielleicht alle Borussen vorm TV beruhigt, aber letztendlich doch nur die Realität von der wahren Leistung auf Distanz gehalten.
    Und genauso dämlich präsentierte sich Heynckes an diesem Freitag.
    Wie kann man sich der Realität eigentlich so verschließen?
    Ihr glaubt immer noch an euer Potential, nur weiß euer Potential nichts von seinem Potential. Ihr unterstellt uns hier schreibenden Nichtgladbachern Pisa-Niveau und merkt gar nicht, dass ich in einem meiner ersten Postings schrieb, dass es auf den Willen und den Einsatz ankommen würde, um mir dann zu schreiben, dass es auf die Einsatzbereitschaft ankommen würde.

    Ihr setzt wenigstens auf Abstieg. Wenn ich da in HSV-Threads rumlese, kann ich nur den Kopf schütteln. “Der HSV steigt niemals ab.” Warum nicht frage ich da mal.
    Übrigens: Wo ich eben in einem anderen Thread schon meine Tipprunde erwähnte: Es gibt dort für gewisse Dinge ja Bonuspunkte, die man vor dem 1. Spieltag beantworten muss. Der HSV-Fan und in HH wohnende Tipper aus unserer Runde setzte auf Doll als erste Trainerentlassung. Okay, er lag daneben, aber seine Begründung “mit dieser zusammengewürfelten Truppe kann man keinen Blumentopf gewinnen” war gar nicht mal so falsch. Würdest du so etwas als Fan einer anderen Mannschaft bei den HSVern schreiben, biste gleich der Arsch.
    In diesem Sinne, schaut auch einfach mal andere Teams über 90 Minuten an. Die sind auch namentlich gar nicht mal so viel schlechter besetzt als Gladbach, spielen aber erheblich attraktiver.
     
  17. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Naja attraktiver nicht unbedingt, aber kämpferischer. Ist doch gut wenn man gereizt reagiert, d.h. man hat noch Emotionen, wir sind hier alle aber auch sehr friedlich, wie man in Bochum gesehen hat, gibts für Kritik schon mal eine auf`s Maul:suspekt: Für mich ist diese Hinrunde die schwächste, die ich in X :zwinker: Jahren erlebt habe, darum ist ist es noch bitterer uns spielen zu sehen. Ich glaube auch, dass der HSV nicht absteigt, die Reaktionen erkläre ich mir so : die kennen das Gefühl bzw. den Gedanken daran garnicht:zwinker:
     
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Wie ich oben schon schrieb, wir spielen den wohl schlechtesten Fussball der ganzen Liga. Und das muss mit dem Kader wirklich nicht sein. Zumindest mit Bochum sollte man doch auf Augenhöhe sein, aber die haben uns über den Haufen gerannt. Nichtmal die nun wirklich alles andere als erfolgsverwöhnten und selbstbewussten Mainzer konnten wir zu Hause in Schach halten, und da brauchten wir schon ein Eigentor um überhaupt in Führung zu gehen. Insgesamt ist die Vorstellung der letzten Wochen (sieht man vom Spiel in München mal ab) absolut erbärmlich. Da darf keiner gegenanreden.

    In der Winterpause will man wohl nun doch nochmal nachrüsten. Wir brauchen einen Stürmer und noch einen für´s Mittelfeld, am besten für´s defensive. Polanski ist in dieser Saison leider völlig ab vom Schuss, und der Rest, der da spielt, zu häufig verletzt (Thijs). Einen Stürmer zu finden, der die Bude auch mal trifft, dürfte die schwierigste Angelegenheit werden.

    Man sollte wirklich mal bei Bremen in die Lehre gehen. Die haben ihre geplanten Neuzugänge teilweise schon seit Jahren auf der Liste und schlagen dann im günstigsten Moment zu.

    Was natürlich auch eines Trainers bedürfte, der mal länger als 12 Monate bleibt. Wie Jupp die verfahrene Kiste wieder rausholen will ist mir allerdings schleierhaft. Aber vielleicht passieren ja noch Wunder...

    Gruss
    Dilbert
     
  19. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ich geh jetzt seit über 13 Jahren zum HSV, glaub mir, mit dem Abstieg hab ich mich da schon ziemlich oft beschäftigen dürfen... Teilweise ging sogar der Spruch rum: "Wir sind sogar zu blöd zum Absteigen."

    Gruss
    Dilbert
     
  20. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Den Spruch finde ich ja mal so richtig lustich.
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    auf bi passt der aber nicht!
    die beherrschen das absteigen.:zahnluec:
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Liebe Jünters,

    laßt Euch einfach nicht provozieren. Mit der Kritik sind die üblichen Verdächtigen im Zusammenhang mit Borussia am Start, die dem Verein genau so die Pest an den Hals wünschen, wie das eine oder andere Fohlen sie dem einen oder anderen Verein auch schon mal an den Hals gewünscht hat (und in einem speziellen Fall auch heute noch an den Hals wünscht :zwinker: ).

    Von den Kritikern sehen es im wesentlichen nur diejenigen richtig, die uns mehr oder minder zu große Ansprüche und bisweilen auch ein Stück weit Arroganz vorwerfen.

    Warum?

    Ich möchte an niemandem Kritik üben, der positiv herausstellt, daß z.B. in Bochum ca. 12.000 Unentwegte das Drama live mitverfolgt haben oder auch im übrigen eine außergewöhnliche Reiseaktivität an den Tag legen. Nur: Das verbessert einfach nicht die sportliche Situation und die sportliche Realität. Ich glaube, jeder von uns hat sich schon einmal dabei erwischt, froh darüber zu sein, in jedem Mallorca-Urlaub oder auch bei jeder Bergtour durch die holsteinische Schweiz, hähä, irgendeinen Bekloppten kennen gelernt zu haben, der sagte:

    "Ich bin Gladbach-Fan." Und im Grunde sind heute nur noch die allerwenigsten davon "Erfolgsfans" (wie ich) aus den 70ern. Wir weiden uns an unserer Anzahl, am guten wirtschaftlichen Ergebnis trotz - oder gerade wegen - des neuen Stadions, wir wissen zu allem Überfluß auch noch, daß mit Glück und hirnrissigem finanziellen Gebahren Erfolg auch noch nach den 70ern möglich war, denn die Zeit von 1994 bis 1996 haben die meisten von uns wohl miterlebt.

    Nur: Das ist kein Garant für Erfolg. Aber all das ist Garant für eine Gemengelage, die uns Jahr für Jahr mehr hoffen läßt, als realistisch machbar ist. Ich sehe da ein ganz großes Problem, vielleicht DAS Hauptproblem, im Verein und im Umfeld. Ihr könnt mich gerne hier rausschmeißen, wenn ich damit durch die Blume sage, daß die Erwartungshaltung uns regelmäßig stolpern läßt. Ohne jetzt zu tief ins Sportliche - z.B. Transfers, Taktik etc. - abzugleiten, denn davon haben wir eigentlich alle zu wenig Ahnung, sollten wir uns einfach einmal den Verlauf der Hinrunde vor Augen führen:

    Ich selbst habe am Morgen des 23.09.2006 die Tabelle aus dem Videotext abfotografiert, tatsächlich, weil ich hoffte, daß man mit der Tabellenführung jedenfalls einen sicheren Platz in der oberen Hälfte angehen könne. Heute weiß ich, daß mich damals die drohende Einmaligkeit zur Kamera trieb.

    Dann gab es den üblichen Verlauf: Keine Punkte auswärts. Ich bleibe dabei: Ein Kopfproblem und zwar ein solches, welches wohl die wenigsten Fußballlehrer zu lösen im Stande sind. Ich hätte mir da gewünscht, mal einen "Kopfprofi" ran zu lassen und das, obwohl ich noch vor etwa 2 Jahren mal öffentlich vertreten habe, daß Psychofritzen nichts in einem Fußballverein zu suchen haben. Danach folgten die erbärmlichen Heimauftritte gegen LEV, GE, H und Konsorten. Nicht, daß ich Verständis hätte, aber woher sollen die denn Selbstvertrauen nehmen? Auswärts nahezu immer blutige Nase und selbst zuhause geht nichts mehr, plötzlich. Irgendwie nicht verwunderlich, wenn selbst unsere Eigengewächse nach 20 Minuten ausgepfiffen werden. Nach meinem Gefühl war es so, daß die Erwartungshaltung und der Druck gegen Ende der Hinrunde zuhause sogar schlimmer war als auswärts, denn immerhin sah man in S und in M ja deutlich besser aus als in den Heimspielen zuvor. Und entsprechend ging es dann auch gegen Mainz weiter: Der Punkt in M hatte beflügelt - dummerweise allerdings nur 45 Minuten. Danach bekam man wieder Angst vor der eigenen Courage.

    In Bochum gut aussehen? Hatte ich eigentlich nicht erwartet.

    Was soll man also tun? Die Spieler als charakterlose Vielverdiener durch den Ort treiben? Öl rausschmeißen, weil er die einzige Konstante der vergangenen Jahre ist? Wegbleiben? Hingehen?

    Offen gestanden: Ich weiß es nicht. Eines aber weiß ich: ICH lebe mittlerweile besser mit einigem herzblutigem Abstand. Vielleicht, ganz vielleicht, täte uns allen das besser. Ich meine damit nicht körperliche Abwesenheit. Aber einfach mal ein wenig Emotionen rausnehmen. Dann freut man sich schon über kleine Fortschritte und verleiht dem ganzen eine eher postive Stimmung. Und dies reicht dann aus, um die Klasse zu halten UND denjenigen, die das erledigen müssen, Selbstvertrauen zu vermitteln.

    Wenn's dann auch nicht reichen sollte?

    Tja, mal ehrlich: Wenn überhaupt, dann haben bisher nur Mainz und Hamburg ähnlich schlapp ausgesehen. Dann reicht's eben nicht.

    Und da gehe ich dann mit dem einen oder anderen Vorschreiber: Lieber ab und an mal in der 2. Liga gewinnen als Jahr für Jahr diesen Magengeschwürfuppes.
     
  23. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Hallo Leute,

    ja hier is ja was los. Find ich aber gut, denn auseinandersetzten mit seinem Verein heisst, das der Verein interesse weckt, polarisiert und emotional mitreist. :top: Zur Zeit zwar in die falsche Richtung aber OK.

    So sollte sich die Manschaft verhalten, dann ständen wir besser. :prost:

    Unser hauptproblem liegt wohl an dem zusammengewürfelten Kader weil sich ja etliche Trainer Ihre Manschaft basteln konnten. :motz: Somit haben wir in jedem Manschaftsteil Stückwerk.
    Ein Advokaat sprach vielen die Bundesligatauglichkeit ab, Horschtl sagte wir sind noch nicht soweit, und Jupp wieß beim Amtsantritt auf Mängel im Kader hin. Könnte es wohl sein, das alle drei Ahnung vom Fußball haben und deshalb auch Recht? :gruebel:
    wäre doch mal ne betrachtenswerte Möglichkeit.:floet:

    Also was tun?
    Meiner Meinung nach Kontinuität auf dem Trainerstuhl. Heynkes ist kein schlechter Trainer, er setzt auf die Jugend. und das find ich klasse.
    Pech hatte er, das sich so viele verletzten, das teilweise sogar doppelt besetzten Plätze frei wurden.
    Leider hat er mit seiner teilweisen aus meiner Sicht unnützen Rotation (die die nicht aus Verletzten resulterte) die Manschaft wohl mehr verunsichert, als den Konkurenzkampf zu beflügeln.
    Trotzdem verteufele ich das nicht, denn woanders hat so ein Sytem ja schon funktioniert.


    Fazit:
    Mund abputzen, die Verletzten integrieren und dann eine Stammmanschaft die Rückrunde spielen lassen. Und dann Donn Jupp weiter in Ruhe arbeiten lassen.

    Dann funktioniert´s (glaube ich zumindest)
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Alle Jahre wieder... Deshalb kann ich ja auch das schreiben, was ich schon alle Jahre vorher schrieb: Holt endlich mal 'nen vernünftigen Trainer! Also einen, der ein halbwegs modernes Taktikverständnis hat und keines von vor 20 Jahren (wie etwa Heynckes und Köppel), der ein bißchen motivierend auf die Spieler einwirkt (also nicht wie Köppel oder Fach) und der vor allem keine Vollpfeife ist (Advocaat!). Also, ist doch ganz einfach: abwarten, bis Doll fliegt, und diesen sofort engagieren (wen er will). Dann wird das schon.

    Ach so: und an der Erwartungshaltung sollten die Fans auch mal arbeiten. Das sollten sie aber bei so ziemlich jedem Klub (vor allem auch bei Schalke). Realismus wär ja mal ganz schön anstatt der andauernden best-case-Szenarien.
     
  25. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Beim Lesen dieses Threads war ich gerade daran erinnert, was ich gestern aus dem Mund von Jürgen Klopp gehört habe und was eigentlich genau die Einstellung wiederspiegelt, die ich mir wünsche.
    Auf die Frage, wie er denn das Ziel, nicht abzusteigen, realisieren will, hat er geantwortet, das Ziel sei nicht nicht abzusteigen, sondern am Ende der Runde sagen zu können, alles dafür getan zu haben.
    Das ist eben genau das, was ich vermisse. Das passiert bei Gladbach seit Jahren nicht. Der einzige Trainer, dem ich nach Meyers Abgang noch etwas abgewinnen konnte, war Fach. Der Einzige, der wirklich etwas versucht hat, vor allem auch, attraktiveren Fußball spielen zu lassen.
    Heynckes heuer scheint nur noch Assauers Worte bestätigen zu können, leider.

    Aber auch die Mannschaft, da werden Spieler verpflichtet, die wohl über Talent verfügen, denen aber im Kopf die notwendigen Qualitäten abgehen, das seit Jahren. Das ist es, was mir angst macht. Da nehme ich selbst Keller nicht aus, der vor eienr Woche gesagt hat, sein Job sei es nur, zu verhindern, daß der Ball im Netz landet, das als Kapitän der Mannschaft.

    Mittlerweile bin ich ratlos, wer denn dem Haufen noch so etwas wie eine gesunde Einstellung zum Sport vermitteln kann. Schaue ich auf Mannschaften wie Bielefeld oder auch Bochum, wo mit einem sicherlich bedeutend schwächeren Kader weit mehr unterm Strich rauskommt. Fußball wird zu 80% im Kopf entschieden. Irgendwer muß da oben doch hinkommen.
     
  26. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Vielleicht wäre ein erster Schritt, einen Intelligenztest neben dem medizinischen Check VOR der Einstellung einzuführen.

    Denn wo nix ist, kann man nix erreichen.

    :zwinker:
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702

    Weißt ja selbst, wieviel die messnbare Intelligenz mit fussballerischem Vermögen zu tun hat.

    Denk ich an Weltfussballer wie Matthäus, Maradona, Beckenbauer...
     
  28. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Hübsche gequirlte Scheiße der Beitrag.

    Eigentlich zeichnen sich gerade Gladbacher Fans - nicht alle, aber die meisten - gerade dadurch aus, daß sie nicht irgendwelche Forderungen nach irgendwelchen Platzierungen und Pokalen stellen. Verwechsel mal Deine ergebnis- und erfolgsorientierten Ansprüchen an Deinen Lieblingsclub nicht mit denen anderer. Wenn man mal wieder von Europa träumt, heißt das nicht, daß man Europa fordert.

    Was der Hauptanlass der Kritik ist, ist der Scheißfußball, der einem seit Jahr und Tag geboten wird. Wenn sowas in Deinen Schädel geht.
     
  29. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Ich bewundere immer wieder, lieber Itchy, daß Du die Worte findest, die ich vergeblich suchte :top: .
     
  30. Calo

    Calo The Italian Stallion

    Beiträge:
    1.436
    Likes:
    0
    Gerade auf DSF....Gladbach bestätigtk,das man an Jupp Heynckes festhalten wird.
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Da fällt mir ein, war der Jupp zu einem Punktspiel eigentlich schonmal im Erzgebirge? :fress: