Gladbach - VfB Stuttgart | 12. Spieltag 17.11.2012

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 12 November 2012.

?

Borussia vs. VfB - Dein Tipp?

  1. *

    Heimsieg der Fohlen

    77,8%
  2. *

    Unentschieden

    33,3%
  3. *

    Auswärtssieg VfB

    11,1%
  1. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Nicht zu erwarten, wäre ja mal was anderes. Nicht vom Herren des systemgebundenen Wechsels, den mehr Angst vor einem 1-3 als Hoffung auf ein 2-2 auswechseln lässt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    Erinnert mich an Dinner for one......immer wieder dieselbe leier nach einem nichtgewonnen Spiel.....echt traurig!
     
  4. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Immer dieselbe Leier wegen immer derselben Aktionen...
     
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Dafür müssen zunächst mal De Jong und Mlapa fit sein....
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Spiel war ok, wir standen ganz gut und haben halt blöd verloren deswegen muss man jetzt kein Fass aufmachen, aber die Auswechslungen waren wirklich nix bzw. sie verpufften völlig und das ist erschreckend. Wir waren zwar bemüht haben es aber nicht geschafft nach dem Rückstand mal irgendwie annähernd gefährlich zu werden. Hatten wir in den letzten 15 Minuten überhaupt einen Torschuss? :gruebel:

    Für ein Heimspiel schon ganz schön mau, aber man merkt wirklich dass einige platt sind. Auf jeden Fall wird das so gegen Limassol auch nichts und ich hoffe wir legen da wieder ne Schippe drauf.

    - - - Aktualisiert - - -

    Der hat doch gespielt?

    Ok hat gespielt als hätte er 42 Fieber und den dicken Zeh geschwollen, aber hat er?
     
  7. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ne de Jong UND Mlapa müssen fit sein, sonst können wir nicht in der von Marcello vorgeschlagenen Aufstellung spielen
     
  8. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Um weiter zu leiern, die Wahrscheinlichkeit, daß die Auswechslungen verpuffen ist nunmal hoch, wenn darin keinerlei Überraschungsmoment, keinerlei Druck auf die gegnerische Abwehr liegt, sich umzustellen. Lediglich der jeweilige Gegenspieler muß sich auf einen neuen Mann einstellen, am System ändert sich nix. 15 Minuten vor Schluß muß dann halt ein zusätzlicher Offensiver für einen Defensiven rein, Abwehr oder Mittelfeld. Zumal, wenn man guckt, was Rupp spielt, dann kann er das auch 30m weiter hinten als AV, was immer noch Luft für eine dann wiederum defensivere Ausrichtung bei eventueller Ergebniskorrektur gegeben hätte.

    Genauso kann es langsam nicht mehr sein, daß Stranzl dahinten rechts hingestellt wird. Wenngleich Jantschke kein Offensivgott ist, so verarbeitet er Bälle ca. dreimal so schnell wie Stranzl. Gibt es da echt keine Alternativen?

    Ich wünsch mir eigentlich nur mehr Flexibilität mehr nicht. Was gewiss kein Rumrotieren um des Rotieren Willens. Sondern Handeln der Situation entsprechend, das mehr Überraschungsmomente für den Gegner als für die eigene Mannschaft schafft.
     
    KGBRUS gefällt das.
  9. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28

    Handeln der Situation entsprechend.....nichts anderes hat Favre getan!
    Er musste Jantschke Verletzungsbedingt für Brouwers auswechseln.
    Für den schwachen Hanke kam nachvollziehbar De Camargo beim Stand von 1-1.
    Nach dem Rückstand handelte er Sofort und brachte den einzigen Stürmer der noch auf der Bank saß für den schwachen Rupp....frischen Stürmer für platten und blassen Mittelfeldspieler (ein zusätzlicher Offensiver für einen Mittefeldspieler mit Defensivaufgaben)
    So,und wennwer mit De Camargo,Mlapa,Herrmann und Arango nicht genügend Offensiv aufgestellt sind dann weiß ich auch nicht mehr.
    Was gegen Marseille,Hannover, und Fürth noch erfolgreich umgebogen wurde klappte diesmal leider nicht....Pech gehabt.
    Um nochmal auf deinen Überraschungsmoment zu kommen Itchy.....überrascht wäre ich gewesen wenn er als letzte Einwechslung einen Xhaka,Ring oder Cigerci anstatt Mlapa gebracht hätte.
    Tut mir leid Itchy,aber deine Kritik ist auch in diesem Fall absolut nicht angebracht.
     
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Jantschke raus nach Verletzung, klar und logisch. Aber warum zwangsläufig Brouwers und damit Stranzl auf Rechtsverteidiger? Warum nicht Ring ins Spiel und mal ihm oder Rupp da ausgetestet? Und ja, mit Mlapa kam der letzte nominelle Stürmer auf den Platz, aber mit der taktischen Anweisung, daß er oder Herrmann Rupps Position einnehmen sollen. Also lediglich systemgebundene Wechsel, keine zusätzliche Offensivkraft. Logisch wäre für mich eine Auswechselung von Marx oder Nordtveit oder Stranzl gewesen. Gemessen an Leistung und erhaltener gelber Karte hätte es fast zwangsläufig Marx sein müssen, selbiger ist seltsamerweise momentan so sakrosant wie er kürzlich noch überflüssig war.
    Sorry propolis, ich halte meine Kritik für so angebracht, weil nicht zwangsläufig für richtig, aber für so überlegenswert, wie ich sie seit der Rückrundenbegegnung gegen den HSV halte.
     
  11. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
     
  12. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.653
    Likes:
    756
    darum auch "wenn alle fit sind" bei meinem vorschlag :opa:


    edit: warum immer deffensiv weil man pro spiel 2 bekommt?

    das ist ja nur die behandlung des ergebnisses und nicht der ursache.
    wenn man den gegner mehr unterdruck setzt in dem man ihn hinten bindet, weil man die gegnerischen Außenverteidiger selbst in die deffensive drengt, bekommt man selbst mehr luft.

    wenn man aber wie wir, nur deffensiv denkt, kann der gegner machen was er will, weil keiner bis auf die offensiven zugeht, außer die 4 von uns vorn.
    Die gegner machen das mit uns, warum nicht wir mit dem gegner?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2012
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.894
    Likes:
    2.978

    Nein. Das ist ganz und gar nicht meine Auffassung. Vielleicht bin ich da Borussiageschädigt, aber wann geschah es denn, in der Vergangenheit, dass Gladbach ein Spiel "machen konnte"? Vielleicht in den 70ern, ggf. auch mal in den 90ern, und vielleicht in den Zweitligazeiten. Ob das eine Art Seuche ist, weiß ich nicht, vermutlich liegt es einfach am Spielermaterial, welches offensiv vom bisweilen schnellen Umschalten lebt. Dem Gegner spielt darüber hinaus auch in die Karten, wie am Samstag, dass man nach glücklicher aber gelungener Spieleröffnung durch Stranzl Tor direkt ein traumatisierendes Gegentor fängt. Ich glaube, unsere außen sind einfach zu wenig offensivgeprägt, so dass genau dieses Spiel, um Dauerdruck auf den Gegner aufzubauen, nicht funktionieren kann. Im Gegenteil: würden sie es versuchen, würden viele Gegner das mit Kontertaktik zu knacken wissen.

    Zur Umstellungskritik von Itchy: ich habe die letzten Wochen mal bewußt auf die Konkurrenz geschaut. Positionsbedingte Wechsel sind die allgemeine regel, auch bei Rückständen. Wenn einmal der IV aufgelöst wird, dann meist erst ganz am Schluß bei Rückstand. Das habe ich am Samstag aber auch gesehen, denn Stranzl, Brouwers und Dominguez waren ständig bei Standards ohne Rücksicht auf Verluste vorne. Man könnte ggf. vertreten, dass ein Taktikgott seiner Mannschaft mehrere Alternativen vermitteln können sollte; dann sehe ich in der Liga aber keinen solchen Taktikgott, der immer sofort mit seiner Mannschaft die richtige Antwort auf dem Platz gibt.

    Ich finde, Favre hat am Samstag nichts falsch gemacht.
     
  14. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Falsch hat er nichts gemacht, aber ev mit wenig Kreativität gewechselt. Wie Du schon angemerkt hast, sind unsere AV´s keine offensiv Götter. Zur Halbzeit (Ausfall Jantschke) wäre eine offensivere Variante zu früh gewesen. Aber warum nicht die letzte halbe Stunde mit Rupp und Ring auf rechts probieren. Je nach Situation spielt entweder Rupp oder Ring den Aussenverteidiger. Dann muß sich die komplette linke Seite des Gegners umstellen. Wenn ich Position bedingt wechsel ändert sich für den Gegner nichts. Ich halte die Idee für nicht so abwegig.

    Durch den nötigen Druck halte ich den Gegner vom eigenen Tor weg und wenn man ehrlich ist, hat Stuttgart kein offensiv Feuerwerk abgebrannt.

    Ich möchte hier mal daran erinnern, das wir MF genau das vorgeworfen haben, nicht zu reagieren, wenn sein System nicht funktioniert. Und immer nur Position bezogen zu wechseln. Und das ist das selbe bei Luciääää. Nur die Punkteausbeute ist besser als bei MF.

    - - - Aktualisiert - - -

    Sorry hab ich überlesen :rotwerd:
     
    Itchy gefällt das.
  15. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    ► Beim 1:2 gegen Stuttgart erzielte Stranzl schon sein drittes Saisontor – Rekord.
    ► Erneut gewann er 100 Prozent Zweikämpfe – eine unfassbare Quote.
    ► Dazu hatte Stranzl nach Patrick Herrmann (21/33 km/h) mit 31 km/h auch die zweitbesten Sprintwerte.
    Zweikampfstark, schnell und torgefährlich wie nie ........der bringt auch auf der Außenbahn seine Leistung wie man nur unschwer erkennen kann Itchy :taetschel:
    ich denke unsere IV ist wenn wir vorne Standards bekommen oder wie gegen Stuttgart aus dem Spiel heraus immer für ein Tor gut.
    Auch unsere beiden 6er Marx und Nordveith schalten sich gelegentlich mit in die Offensive ein wenn sie müssen oder können.....sind also nicht nur 4 Offensive sondern 6 bei Rückstand.
    Mal angenommen Favre wechselt nach dem 1-2 den Wendt oder Stranzl aus und bringt dafür den Ring und Mlapa bleibt draußen......die Fans würden sich erstmal dumm anschauen und sich fragen ob er nun völlig den Verstand verloren hat und dass Ergebnis halten will.
    Wenn kein Stürmer mehr auf der Bank sitzt und wir noch einen können....warum nicht.Aber die Kritik bezog sich auf dass Stuttgart Spiel und da lief alles in geordneten Bahnen.
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.894
    Likes:
    2.978
    Ich will ja gar nicht streiten. Wünschenswert ist es ja, immer möglicherweise passende Antworten auf Spielstände, ggf. auch durch Systemumstellungen, auf der Pfanne zu haben.

    Dabei frage ich mich selbst nur, in welchen Spielen in der Vergangenheit, vereins- und länderübergreifend, eine klare Systemumstellung angeordnet wurde und wann diese geholfen hat. Ich erinnere mich an Systemumstellungen mit Spielerwechsel, die in die Hose gegangen sind, so z.B. ein Halbfinale der EM.

    Die Punkteausbeute bei Favre ist besser als bei Frontzeck, weil sein System besser funktioniert und das sogar nach den Abgängen "des Rückgrats". Da kann ich schon nachvollziehen, dass diesem System in aller Regel der Vorzug gegeben wird. Schaue ich dann auf die Wechsel von Samstag, so erkenne ich, dass mit De Camargo und Mlapa für den wieder mal nach 70 Minuten platten Herrmann und den "Scheißeamfusshabenden" Hanke zwei wirkliche Stürmer gebracht wurden. Nix mehr Hanke 9 1/2 und auf Konter setzen, sondern der Versuch, Standards um den Strafraum zu erzwingen, lange Bälle zu spielen, in die Richtung eines Powerplays sollte es gehen. Die Stuggis zogen sich - richtig bemerkt - zurück. Da ist kaum Platz für schnelle Kombinationen über Herrmann, da hilft nur das Brecheisen.

    Von da her: hat Favre nicht eigentlich tatsächlich umgestellt? Und wird diese Massnahme letztlich nur deswegen als halbgar - weil nicht besonders inspiriert - angesehen, weil man keine Bude mehr erzielen konnte? Wer hat auf Arango in der Nachspielzeit verlängert? De Camargo? Trifft Arango, dann hat der Trainer alles richtig gemacht.

    Was ich tatsächlich als prizipielle Kritik gelten lasse, ist, dass wir wieder "nur" 14-15 Spieler haben, die Favre bringt. Ok, in der letzten Saison waren es gerade mal 12 1/2, aber da finde ich, kann leise Kritik ansetzen.

    Obwohl ich dann immer noch nicht die Trainingsleistungen von Ring, Cigerci, Xhaka und Konsorten kenne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2012
  17. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.653
    Likes:
    756
    seh ich genauso, nur dann muss man was machen, es kann nicht sein das man wie am anfang als man fussball erfunden hat, noch so spielt das die 2 hinten rumstehen und nach vorn nix bringen.
    die sollten nicht, die müssen mehr bringen in der offensive.

    wir sind einfach zu deffensiv und lassen den gegner machen das macht uns das leben schwer.

    edit: favre darf nicht nur auf 15 leute kommen und der rest spielt keine rolle. is doch schon falsch, oder nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2012
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Mangelnde Flexibilität. Nicht mehr und nicht weniger ist Inhalt meiner Kritik.
     
  19. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    Mangelnde Flexibilität bei den Einwechslungen,oder was ?
    Wir haben nun mal nicht die Bank der Bayern....Flexibel und kontinuierlich gibt der Kader momentan nicht her,schon gar nicht von der Bank aus,obwohl wir da rein von den Namen her etwas besser Besetzt sind wie vergangene Saison.....aber weder du noch ich können den aktuellen Leistungsstand eines Spielers objektiv beeurteilen um zu fordern dass Trainer Spieler A oder B anstatt Spieler C oder D hätte bringen müssen.
    Es wurde genügend getestet.....sind wir doch froh dass Favre seine 13-15 Spieler gefunden hat auf die er sich verlassen kann und baut.Die anderen hatten ihre Chance und können sich diese im Training wieder erarbeiten.
    Jetzt mitten in der Saison in der Abwehr rumzuexperimentieren wäre nicht gut....dazu gibt es A) keinen Anlass und B) können wir dass wenn überhaupt in den Vorbereitungsphasen der Winterpause bzw. Sommerpause tun.
    Ich denke Anhand der Statistiken dieser Saison kann man doch schön ablesen wie Flexibel wir sind bzw. waren.
    21 Spieler kamen zum Einsatz in diesen 12 Bundesliga Partien.
    11 verschiedene Torschützen....mit EL sogar 14 !
    Also wenn dass nicht Flexibel ist,weiss ich auch nicht?
     
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Mein Gott propolis, sei doch nicht gleich angepisst. Du tust gerade so als hätte jemand den Rausschmiss gefordert. Hat aber keiner
    Oder ist Favre so heilig, daß wir Fans alles toll finden müssen?
    Wir haben letzte Saison schon bemängelt, das Luciäää immer die selben Spieler bringt und am System starr festhält auch wenn es mal nicht so läuft.

    Und, mach das nicht nur am Stuttgart spiel fest, das ist eigentlich immer so. Natürlich muß sich erst eine erste Elf finden, natürlich müssen die sich einspielen usw usw.

    Es schwingt bei vielen eben auch noch seine dummen Aussagen "Achse verloren" usw unseres Fußballlehrers mit. Und wenn ein Trainer als Taktikfuchs bezeichnet wird, sollte er nicht immer das selbe System spielen. Kleinigkeiten entscheiden im Fußball und über nicht mehr reden wir hier.

    Und wenn ich einen wie de Jong habe, dann muss Futter in den Strafraum kommen. Und das sehe ich so nicht, weil keiner unserer AV mal die Linie entlang geht.
    Also, ich halte Favre immer noch für den richtigen, das steht außer Frage aber hinterfragen darf man Dinge doch noch oder?
     
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.894
    Likes:
    2.978
    Und kritisch antworten darf man auch.

    Unterscheiden müßte man nach meiner Auffassung aber zwischen "Systemumstellung" und "Spielerwechsel". Wenn dann noch "Flexibilität" dazu kommt, klingt es nach Labskaus oder Soljanka.

    Meine Vorbildung reicht einfach nicht aus, um Systemumstellungen, gerade mit Blick auf laufende, nicht aber erfolgreich laufende Spiele genau beurteilen zu können. Ist das Auflösen des IVs oder eines 6er eine Systemumstellung? Vermutlich ja. Oder auch nicht. Genau betrachtet bedeutet aber Systemumstellung "im Großen", dass Favre beispielsweise die 9 1/2 Nummer gegen einen reinen 10er hinter drei Spitzen austauscht. Oder irgendwie so. Oder wie Stuttgart mit 5 Offensiven statt mit 4en antritt. Oder so.

    Und da meine ich, dass das System - um Hanke, Reus, Herrmann und Arango formiert und jetzt eben mit 3 Protagonisten plus Rupp fortgesetzt wird, ein System ist, das jedenfalls eine gewisse Anzahl an Punkten garantiert hat und erstaunlicherweise seit dem Herrmann-Reus-Clon auch wieder garantiert. Flügelspiel, Powerplayfuppes etc. sind mit diesen Außenverteidigern nur bedingt möglich, das ist die Wahrheit. Das heißt aber nicht, dass beispielsweise De Jong nicht den Hanke ersetzen könnte und dabei mutmaßlich torgefährlicher als Hanke wäre.

    Was am Samstag gefehlt hat war ein bisschen Glück (das andernorts zu unseren Gunsten schon strapaziert wurde) und eben Druck über außen. Klar, Ring gefiel mir da eigentlich auch immer gut, aber Propolis hat schon Recht, wenn er sagt: Hätte Favre zur HZ Ring für Jantschke gebracht und das wäre schief gegangen, hätte sich jeder gefragt, was das denn soll. Daher fand ich die weiteren Wechsel Stürmer-Stürmer angesichts der schwindenden Kraft bei Herrmann und dem grottenschlechten Hanke (es war nämlich leider wieder ein "mir springt der Klicker 7 1/2 Meter beim Stoppen vom Fuß-Tag" nur folgerichtig. De Camargo sollte die Spitze für Kopfbälle besetzen, vermutlich in der oder um die Box herum mal fallen und Mlapa sollte neben diesen Aufgaben vermutlich noch die größere Explosivät einbringen.

    Stuggi hat ordentlich verteidigt, sich nicht - wie leider Wendt nun schon zum 2. Mal (möglicherweise hast Du da also Recht) - defensiv abkochen lassen und in der letzten Szene Glück gehabt, dass Tasci da noch die Hacke in Arangos Schuß stellen konnte.

    Ich glaube, dass Gladbach irgendwann einmal bereit sein könnte, zwei oder drei Systeme zu beherrschen, um kurzfristig umzustellen oder den Gegner von Spielbeginn an zu überraschen - allerdings bis ich jetzt und heute ganz zufrieden damit, dass das "alte" System mir größere Sorgen erspart hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 November 2012
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Zur HZ für Jantschke Ring zu bringen und damit den AV aufzulösen, wäre mit Sicherheit zu früh gewesen. Da gebe ich Dir Recht. Ab der 60ten oder 70ten bei einem Spielstand von 1:1 auf eigenem Platz kann man da schon mehr riskieren.
    Wenn es dann in die Hose geht? Ja und? Wenigstens alles versucht. Jetzt hat man nix versucht und ist auch in die Hose gegangen. Man weiß es halt vorher nicht.
    Wer ins gesicherte Mittelfeld will muß seine Heimspiele gegen die Mitkonkurrenten gewinnen, zumindest alles dafür tun.

    Für mich ist ein Wechel zB Jantschke gegen Ring durchaus eine Systemumstellung, da auf der Seite mehr Druck ausgeübt wird. Was aber in dem Beispiel auch bedeutet, das Ring sehr viel laufen muß und Rupp auch.
     
  23. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 November 2012
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Was ich gegen Stuttgart moniert hatte, war zum einen, daß mit dem Ausfall Jantschkes gar kein tauglicherer Spieler als Stranzl da war, um die RV-Position einzunehmen. Ausser den Eingewechselten sassen auf der Bank eben noch Ring, Cigerci und Xhaka. Und mag Stranzl auch Tore haben (übrigens alle als IV erzielt), mag er 200% aller Zweikämpfe gewinnen, mag er 51km/h schnell laufen, ein wirklicher Aussenverteidiger wird er trotzdem nicht mehr. Und zum zweiten, daß nach dem Rückstand eine viertel Stunde vor Schluß Mlapa für Rupp kommt und nicht einer der beiden 6er weichen muß, zumal Marx gelb vorbelastet war.

    Und zum Thema Einbau neuer und anderer Spieler und Modifikationen am Spielsystem mag ich mich momentan gar nicht mehr äussern. Da lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. Das steht ja dann an, wenn de Jong wieder einsatzbereit ist.
     
  25. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    Stranzl als typischen RV kann ich mir auch nicht vorstellen.....als Notlösung ja.Lass mal Jantschke "und" Stranzl ausfallen.....würd mich brennend interessieren wer dann auf dieser Position zum Einsatz kommt.
    Wie gesagt,die beiden 6er können auch offensiv wenn sie denn gelassen werden......
     
  26. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Und hinsichtlich des Nachtragens irgendwelcher Äusserungen von Favre. Nachtragend ist das falsche Wort, da er keinem hier etwas angetan hat. Ändert aber nichts daran, daß er sich im Vorfeld sehr unglücklich verhalten hat. Sicherlich darf er den Verlust von Reus, Dante und Neustädter bedauern, hat jeder, nur wenn es aus seinem Munde so klingt, als der Rest der Mannschaft keine 20% mehr ohne diese Verluste wert, zudem noch die Distanzierung von den Neuzugängen, das ist mit irgendwelchen Missverständnissen nicht mehr zu erklären.
    Aber sicher, ist ja auch schon wieder gut vier Monate her, quasi in einem anderen Leben passiert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Nordtveit ist alternativ auch eher Verteidiger als offensiver Mittelfeldspieler und Marx hat, seit er bei uns spielt, zwei Tore (1x11er) und vier Torvorlagen. Nicht eben Empfehlungen.
    P.S. Nordtveit kommt auf 2 Tore und drei Vorlagen, letzteres dem Ausführen von Standards geschuldet.
     
  27. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Hatte ich so verstanden, dann sorry. Ich will auch hoffen, das Du weiter deine Meinung sagst, dafür simmer ja hier, gelle?

    Aber doch nicht in jedes Mikrophon, was in 10 Metern vorbeirennt. Es ist aber auch nicht nur diese Aussage. Unter anderem auch, das er nichts mehr hätte, woraufhin Eberl Ihn dann zurechtgestutzt hat, das er eine guten BL Kader hat.
    Und so weiter...
    Solche Aussagen richten sich gegen das verbliebene Team. Auch in der letzten Saison haben wir immer mit 11 Mann gespielt und nicht nur mit 3! Ist schon demotivierend für die vorhandenen Spieler

    Da ich die Vorgaben, die Intern bei Borussia gemacht werden nicht kenne, kann ich das nicht sagen. Das was von Vereinsseite nach Aussen kommuniziert wird ja, das hat er erfüllt.
    Ich sehe auch kein Trainerproblem. Ich hab auch keine zu hohen Erwartungen. Ganz bestimmt nicht

    Hat sich doch gar keiner über dein Kontra beschwert. Wieso auch? Ist doch hier kein Kuschelboard :rotwerd:

    Welcher Trainer würde sich denn hinstellen und sagen: seht her ich bin der Tacktikfuchs.:hail:
    Ich kann mir nicht nur keinen besseren für Borussia vorstellen, ich will auch keinen anderen.
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.894
    Likes:
    2.978
    Das hat aber nun gar nichts mit der hier geführten Diskussion zu tun, finde ich. Wir können nicht alle Aspekte um Favre beleuchten, um hinterher mit der großen Keule des (Selbst-)Unterschätzung der Mannschaft, einzelner Spieler etc. wieder die Kurve zu bekommen und die Problematik "Systemumstellung" und "Spielerwechsel" im Fred Gladbach-Stuttgart ihm vorzuhalten.

    Ei-Huhn-Ei-Huhn?

    Er hat seine grottenschlechten Einschätzung und Kommunikation offensichtlich überdacht, vielleicht hat Maxi ihm da den Steigbügel auch förmlich um den Fuss gepfeffert, aber dass das den Einsatz bestimmter Spieler im Spiel gegen Stuttgart gehemmt hätte, vermag ich nicht kausal zu erkennen.

    Klar: es wäre eine Option gewesen, Marx rauszunehmen, der am Rande, ach, der eigentlich vom Plätz hätte verwiesen werden müssen (wobei: da waren alle 3 schon eingewechselt, meine ich). Aber Stuttgart, das wurde vorher völlig klar gemacht, spielt mit 5 Offensiven. Vielleicht wollte er die Waage halten und auch verhindern, dass man den Knockout bekommt. Ist ja an und für sich sogar nachvollziehbar, wenn man mal betrachtet, dass die Mannschaft sich mehrfach in dieser Saison in der Nachspielzeit zurückgeholt hat.

    Ich finde auch, als "Taktikfuchs" ist er überbewertet. Aber so langsam scheint er eingenordet und holt mit der Mannschaft Punkte, die gegen Stuggi auch vorher schon hätten futsch sein können, wenn ich an den Elfer denke.

    Schau, Mlapa erhielt auch aus dem Nichts seine Chance. Warum nicht Ring? Reicht es bei ihm vielleicht wirklich nicht?

    Ich weiß es nicht.
     
  29. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Stuttgart mit 5 Offensiven? Wer da? Gentner? Kuzmanovic? Eine 8 und eine 6einhalb als Offensivkräfte? Das ist eine Konteraufstellung.

    Daß die Mannschaft in dieser Saison schon mehrfach Rückstände, spricht ja für sich, sogar doppelt, da wir hier ja von der einzig wahren Borussia reden. Und es spricht auch absolut für Favre, daß er die Mannschaft erreicht und zu packen weiß. Ist aber als taktische Option etwas dünn.
    Hmm, Mlapa hat den Platz im Kader ja mit Hrgota getauscht, der nun im Nirvana rumschwebt. Ob es bei Ring reicht oder nicht? Offensichtlich reiht er sich da bei King, Leckie, Otsu, Zimmermann, Cigerci und co ein. Abgesehen von der positionsgebundenen Notwendigkeit -Dominguez, Rupp und Wendt- spielt kein Neuzugang der letzten drei Transferperioden, davon genau einer wirklich fix.
    Wendt wird wohl wieder hinter Daems stehen, Rupp läuft Gefahr de Jongs Rückkehr zum Opfer zu fallen.
    Mir ist das etwas zu wenig so im Hinblick Aufwand und Ergebnis. Mag sein, daß da wirklich keiner tauglich war und ist, aber wenig wahrscheinlich. Und selbst wenn, zu 100% kann sich der Trainer von einer Mitwirkung an Transfers auch nicht lossprechen. Gäbe es bei MG tatsächlich diese Konstellation, hätte Favre bei seinem damaligen Standing doch im Sommer auch das Weite gesucht.
     
  30. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    Es sind gerade mal 7 Minuten gespielt gegen Limassol.Da hier gefordert wurde offensiver zu spielen was wir bislang auch tun,offenbaren sich dadurch bedingt schwächen in def Abwehr.Selbst ein vermeintlich schwacher Gegner wie der heutige hat sich in den ersten 5 Minuten bereits 2 gute Chancen herausgespielt.
    Auf offensive in der Buli zu setzen wäre nicht Klug!
     
  31. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Im Stuttgart Spiel schon... und gestern hat´s ja auch geklappt.

    PS: Die Wechsel gestern waren aus meiner Sicht das absolut richtige !!!