Gesine Schwan versus Horst Köhler

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von BoardUser, 26 Mai 2008.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nu ists amtlich. Die SPD hätte gerne eine neue Bundespräsidentschaft und schickt Frau Schwan wieder ins Rennen.

    Dabe ist m.E. der Horst Köhler schon ein beliebter und vor allem guter Präsident, der eine zweite Amtszeit verdient hat.

    Andererseits ist es natürlich das gute Recht der SPD, einen eigenen Kanidaten aufzustellen. Und was die Union und die FDP draus macht bzw. wie sie dagegen wettert, das geht m.E. ja nun mal gar nicht.

    Wie steht ihr dazu?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Werdie

    Werdie Werder Fan auf Ewig.

    Beiträge:
    286
    Likes:
    0
    Hallo!!

    Sie wird wieder gegen Ihn verlieren klar Sache, er bleibt Bundespräsident.

    Gruß

    Melanie
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Dazu fällt mir als erstes der Kommentar von Dirty Harry ein: "Die SPD bringt eine Gegenkandidatin, Gesine Schwan. Sie kennen sie. Sie war sensationell als Partnerin von Loriot in diesem Nudelsketch.“ :zahnluec:

    Aber im Ernst: Fast jeder ist besser als dieser dämliche Wanderprediger, den wir jetzt haben. Wär nur schade, dass wir uns dann nicht mehr an den Parodien von Mathias Richling ergötzen könnten.
     
  5. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Daran mußte ich auch schon denken; das wäre jedenfalls ein herber Verlust!
     
  6. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Sehe ich gänzlich anders.
    Köhler ist symphatisch und traut sich auch seine Meinung zu sagen. Jüngstes Beispiel: Banken- und Finanzkrise. Das hat der Bankenbranche überhaupt nicht gefallen. Blöd nur für die, dass Köhler als ehem. Sparkassendirektor und IWF-Chef die Branche genau kennt.
    Ich wüßte nicht was Gesine Schwan besser machen könnte.
     
  7. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    ...und ich dachte die ganze Zeit, Schwan wäre nur ein Druckmittel um die Verheugen Nachfolge im Sinne der SPD zu entscheiden.
     
  8. MarkvanBommel

    MarkvanBommel JUL never walk alone

    Beiträge:
    562
    Likes:
    0
    Köhler ist ein netter Mann, aber man merkt oft schon seine politische Herkunft. Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn er die Wahl dann gewinnt.

    Doch die SPD ist die älteste Partei Deutschlands, wir leben in einer wundervollen Demokratie, wir haben gute Leute. Wir sind fast gleich stark wie die CDU im Bund, wo schlägt sich das nieder? Im Verfassungsgericht? Im Kanzleramt? Natürlich nicht ok. Auch nicht im Bundestagspräsidium. Auch ok, die CDU hat ein paar Stimmen mehr. Aber dann dürfen wir doch wohl zumindest einen Kandidaten bzw. eine so gute Kandidatin aufstellen.

    Grade zu den Linken ist ihr Verhältnis bekannt. Willy Brandt bat sie einst, aus der SPD-Grundwertekommission zu gehen, weil sie für den Nato-Doppelbeschluss war. Sie hat ein sehr, sehr kritisches Verhältnis zu dieser Partei. Natürlich will sie um sie werben, aber sie sagte auch: Sie wird diese Partei, die viel gutes fordert, aber auch selten sagt, wie sie es bezahlen will, auch weiterhin kritisieren.

    Alle fortschriftlichen Anhänger in CDU und FDP sind aufgerufen, diese Frau zu unterstützen.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Du findest also, Gesine Schwan sieht Evelyn Hamann nicht ähnlich? ;)

    :undweg:
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ich finde insgesamt 2 Sachverhalte interessant.

    Zum einen, dass die SPD einen anerkannt beliebten und erfolgreichen (wenn man davon reden kann) Bundespräsidenten "absägen" will, indem man einen Gegenkandidaten aufstellt. Bei Hors Köhler hätte ich mir für ein einziges Mal gewünscht, dass es eine breite Mehrheit in der Bundesversammlung gibt, die ihm eine zweite Amtszeit verschafft.

    Viel bemerkenswerter finde ich jedoch die Reaktion der Konservativen und Liberalen auf die Nominierung von Frau Schwan.

    Die Argumentation leuchtet mir zwar ein, die die Union anbringt, und auch die FDP. Aber ihrem eigenen Kandidaten geht es nicht anders, Host Köhler ist genauso auf Stimmen vom politischen Gegner angewiesen. Das scheinen die Herren von der Union und der FDP zu vergessen. Wenn in der Bundesversammlung nur die Vertreter von Union und FDP für Köhler stimmen würden, würde er niemals Bundespräsident bleiben können.

    Insofern ist das Keifen über das angeblich Anbändeln der SPD mit den Linken nicht ganz nachvollziehbar, bzw. ehrlich. Denn um ihren eigenen Kandidaten durchzubringen müssen auch andere, vielleicht sogar Linke für Köhler stimmen.
     
  11. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Inzwischen könnte es hinkommen.... :undweg:
     
  12. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Absägen würde ich nicht sagen, das ist lediglich ein demokratischer Prozess (was CDU/FDP wohl leicht vergessen, daß auch in einer großen Koalition die Demokratie nicht ausser Kraft gesetzt ist.)und das ist dann so auch vernünftig. Daß Union und FDP nun mal wieder rumjammern, das ist ja nicht wirklich was Neues.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Also gut, ihr habt mich überzeugt. Ich bin jetzt auch für Horst Köhler. :D
     
  14. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Alle Bu.Präs'n sind oder waren beliebt, ohne Ausnahme. Also ist diese Eigenschaft schon mal keine besondere. Das liegt daran, dass sie sich aus dem Tagesgeschäft weitgehend raushalten.
    Manchmal wünschte ich, sie zeigten ein bisschen mehr Flagge als nur den Grüsskasper raushängen zu lassen und eben nur repräsentative Belange wahrzunehmen. So hätte er sich zB zu einer Begründung seiner Ablehnung von Klars Gnadengesuch äussern können.
    Vor seiner 1.Wahl 2004 sagte er von sich, er wolle ein Bu.Präs. mit "Ecken und Kanten" sein, wovon ich allerdings kaum was bemerkt habe.
    Seine politische Haltung trägt imho durch seine Zurückhaltung in vielen politischen Fragen nicht zum Abbau der Politikverdrossenheit bei.
    Gestern haben zB bei den Kommunalwahlen in SH nicht mal 50 vH der Wähler von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Das ist beängstigend, Köhler könnte sich auch mal zu diesem Missstand äussern. :weißnich:
    Ich hätte nichts gegen Gesine Schwan, wenn sie direkt gewählt werden könnte, täte das unserem Staat gut. Vielleicht wird sie ja trotzdem gewählt.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Wieso reißt Hotte die Augen immer so auf? Der sieht immer aus wie ferngesteuert! 4 Jahre sind genug, Hotte ist der bisher langweiligste BuPrä, den ich je erlebt habe. :gaehn: Also her mit Gesine, die macht einen lebhafteren Eindruck, das wird bestimmt lustig! :D