Gehen bei Bayern die Talente unter?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rosicky, 14 August 2007.

  1. Rosicky

    Rosicky Member

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0
    Ich bin der Meinung in München gehen die Talente nicht nur unter sondern auch kaputt. Bayern hat sich nun so stark verstärkt und die jeweiligen Positionen bestens belegt so das die Talente auf der Bank unter gehen.

    Durch den Einkauf von Toni und Klose
    wird Podolski und Schlaudraff nicht mehr
    zum Einsatz kommen weil wie sollen die
    Spieler diese starke Macht verdrängen?

    Julio dos Santos konnte sein Talent ebenfalls
    nicht zeigen entweder auf der Bank oder verletzt
    aber als er kam wurde er sofort auf die Bank abgeschoben, aber gut das er gewechselt ist. Lell und Ottl werden zu wenig eingesetzt, zumindest Lell wird manchmal gebracht aber Ottl gar nicht mehr.

    Nicht zu vergessen ist auch Guerrero, wurde am Ende auch nur auf die Bank gesetzt bis er zum hsv wechseln musste wo er jetzt leider auch auf der Bank sitzt!

    Und auch die anderen Talente wie Görlitz, Wagner etc. sitzen alle auf der Bank, hoffe Görlitz sammelt zumindest in Karlsruhe Spielpraxis. Ich kann nur sagen für die Spieler die bei München auf der Bank sitzen, sie sollen wechseln vor allem Podolski!

    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Spontan fehlt mir da Trochowski ein.
    Hoeness sagte einmal,das wenn man es nicht schafft Trochowski in der 1.Mannschaft zu integrieren bei der Jugendförderung etwas verdammt schief läuft.

    Alles weitere ist bekannt.

    Füge noch an.Ein Verein wie Bayern München steht unter besonderem Druck was die Ziele betrifft.Aber ich finde gerade weil der FCB das deutsche Aushängeschild ist sollte man die Jugendarbeit nicht als Nebenbrot betrachten.
    Ich hoffe Lell und Ottl setzen sich durch.

    Edith sagt:Merkwürdig wie ein Bayernhasser sich mit Bayern beschäftigt.

    SCHNAUZE Edith.:D
     
  4. Fietzinho

    Fietzinho Member

    Beiträge:
    76
    Likes:
    0
    heee mann freunde , jetzt passt aber mal auf :motz:
    wenn sich ein Podolski, Schweini oder Schlaudraff nicht in München durchsetzen sind sicherlich auch keine Weltklasse spieler.
    Die sollen ihre Arschbacken zusammenkneifen und was für ihr Geld tun.
    Entweder setzen sie sich durch oder nicht
     
  5. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Er sitzt nicht auf der Bank weil er schlecht ist oder sich nicht durchgesetzt hat, sondern weil er einfach als Joker 100x effektiver ist! Guerrero kannst du reinbringen und er macht sein Tor! Spielt er von Anfang an, dann trifft er nicht mal das leere Tor!
    Man kann froh sein, so einen Topjoker zu haebn :huhu:
     
  6. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Muss man unbedingt ein Weltklassespieler sein. Darf man sich auch zu einem entwickeln?
    Schweini nehm ich raus aus der Rechnung - der spielt ja in der Regel in der Startelf...

    Aber Poldi ist für mich das beste Beispiel wie eines der größten Talente Deutschlands verkümmert. Durch Klose und Toni sind seine Einsätze höchstwahrscheinlich auf Einwechslungen beschränkt (oder er muss auf Verletzungen hoffen).

    Bei jedem anderen Verein in der Bundesliga wäre er Stammspieler und würde sich 10x besser entwickeln können.
    Poldi ist kein Weltklassespieler, aber beim FC Bayern hat er meiner Meinung nach nicht einmal die Chance einer zu werden...

    Um die anderen Talente (Ottl, Lell, Rensing) tut es mir leid, dass sie auf der Bank sitzen müssen. Aber wenn die die Zeichen der Zeit (d.h. die Zeichen eines Vereinswechsels) nicht erkennen, sind sie selbst Schuld. Damit verbauen sie sich eine mögliche (große) Karriere.
    Aber bei Poldi ärgert mich das. Immerhin ist er (noch) Stamm in der Nationalmannschaft - allerdings auch nur (noch), weil er Jogis Liebling ist... Mit Klose, Gomez, Kuranyi hat er 3x Konkurrenz, die regelmäßig Einsätze bekommen. Aber bevor er bei der Nationalmannschaft noch nicht zweite Wahl ist, wird sich daran wohl nicht ändern... :weißnich:
     
  7. Feuerkerk

    Feuerkerk M.D.

    Beiträge:
    316
    Likes:
    0
    Ja, die Talente gehen unter, aber m.E. lässt sich da wenig machen.
    Die Bayern stehen unter großem Druck, mit den hohen Ausgaben dieses Jahr müssen sie fast schon den Meistertitel und den DFB-Pokal holen, am besten auch noch den UEFA-Pokal... und wenn sie Spieler wie Luca Toni und Klose zur Verfügung haben, haben Podolski und Schlaudraff keine Chance, wobei man sagen muss, dass Podolski letztes Jahr einige Gelegenheiten hatte, sich auch für die nächste Saison zu empfehlen und keine davon wirklich genutzt hat. Wie schon gesagt, können die ganzen "Talente" also nur auf Verletzungen hoffen, andernfalls wird's mit Einsätzen für sie wohl nicht so gut aussehen.
    So gesehen wäre es natürlich am besten für die "Talente", wenn sie wechseln würden, für den FC Bayern hingegen nicht unbedingt, weil man ja auch Ersatzspieler braucht, sollte sich mal jemand verletzen ...

    Hm... was bitte sollen sie denn machen... ihre Arschbacken zusammenkneifen? Was bringt das? Luca Toni und Klose sind sehr viel besser als Podolski und Schlaudraff, wenn die beiden Letztgenannten kaum Einsätze bekommen, was sollen sie dann machen? Wie sollen sie sich gegen diese beiden Spieler durchsetzen?
     
  8. Fietzinho

    Fietzinho Member

    Beiträge:
    76
    Likes:
    0
    ich habe nichts gegen podolski , ja ich mag in sogar, aber ihn ist das passiert was den meisten spieler passiert die von einem kleineren verein kommen --> sie meinen sie seien immernoch die größten.
    Podolski hat meiner meinung schon das zeug sich in münchen und speziell gegen toni durchzusetzen. Podolski ist alles zu kopf gestiegen , wm und der superstar in köln. er hätte sich letzte saison locker in die stammelf spielen können, wenn er hundert prozent gegeben hätte. und wenn der diese saison wieder nix bringt verkaufen ihn die münchner...
    schweinsteiger hat dies bereits erkannt und gibt hunderzehn prozent, sowohl im spiel als auch im training. darum ist ja auch der sosa auf der bank . weil schweini jetzt alles gibt
     
  9. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Und weil Sosa schlecht ist! Genauso wie dei anderen Argentinier, Paraguayer und sonstige Süd-Amerikaner die sich Bayern gekauft hat!
    Es gibt keinen dieser Spieler, der sich bei Bayern durchgesetzt hat und auch Sosa wird es nicht, zumindest nicht wenn er so spielt, wie die spiele die man bis jetzt von ihm gesehen hat! :lachweg:
     
  10. Rosicky

    Rosicky Member

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0
    Also diesem Kommentar stimme ich vollkommen zu, nur es ist einfach wirklich so das Bayern unter Druck steht. Sie haben viel investiert um den Erfolg schon fast zu erzwingen kann man sagen, und nun wird sich zeigen ob die "großen Namen" die Leistung bringen die von ihnen erwartet wird. Bei Ribery habe ich keine bedenken und bei Toni auch nicht und Klose hat ja schon wieder zwei mal getroffen gegen Rostock das zeigt da wächst wirklich eine große Macht zusammen nur darunter leiden definitiv die Talente und Nachwuchsspieler, ich sage mal so wenn München nicht von den Qualitäten eines Podolski überzeugt war wieso haben sie ihn geholt!? Wenn jemand sagt er hatte ja seine Chance kann ich dem nicht zu stimmen, bei Magath nur Kurzeinsätze und wenn er im Spiel war hat er auch ein Tor geschossen oder gut vorbereitet. Und nun bei Hitzfeld wird er auch keine Chance mehr bekommen, zumindest sich nur mit Einwechslungen in notfällen zufrieden geben und ansonsten nur auf der Bank sitzen. Bayern wusste das sie Talente auf der Bank haben mussten sich jedoch so stark verstärken um Erfolg zu erzwingen, Lell kommt ja noch zum Einsatz der macht sicherlich seinen Weg, Rensing ist ab nächstes Jahr Stamm und Ottl wird sicherlich auch noch seine Chance bekommen. Aber bei Schlaudraff und Podolski habe ich so meine bedenken, da wäre ein Wechsel wirklich sinnvoll. Schon alleine wegen der Konkurenz in der Nationalmanschaft, wenn das so bleibt wird Podolski auch dort seinen Stammplatz verlieren! Ich würde Schlaudraff und Podolski raten zu wechseln ist das beste für beide nur erkennen müssen sie dies selber, vielleicht sitzen sie ja auch gerne auf der Bank!? Kann ich mir zwar nicht vorstellen aber so verdient man auch leichtes Geld :D... Nun ja soll Bayern sie zumindest erstmal in die B Manschaft stecken bzw. in der Regionalligamanschaft spielen lassen so das sie Spielpraxis behalten und sammeln, besser als sein Talent auf der Bank zu unterdrücken! Solche Spieler müssen einfach einen Stammplatz haben. Zu Guerrero kann ich nur sagen ja er ist beim HSV zum Joker geworden und das war er in München anfangs auch, ich denke mal er geht in dieser Rolle besser auf nur in letzter Zeit wird er auch nicht mehr als Joker gebracht was ich schade finde, aber der hat seine Rolle zumindest und bleibt im Training fit wie die anderen auch jedoch bin ich der Meinung die Talente gehen in München unter wegen der zu hohen Qualität der Manschaft. Gut das dies in anderen Vereinen anders ist, sonst würden wir heute immer noch keinen Messi kennen:D...
     
  11. Fietzinho

    Fietzinho Member

    Beiträge:
    76
    Likes:
    0
    willst du Podolski mit Messi vergleichen ??? :hammer2:
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Dann darf ich jetzt also sagen:
    Klose und Toni sind von ihrem Können her, bezogen auf ihre Position, mit Sosa vergleichbar?
    Denn es scheint ja so zu sein, daß es gleich schwer ist an Sosa oder den beiden anderen vorbeizukommen.

    Zum Thema: Selbstverständlich drohen beim FCB einige gute Fußballer zu versauern. Selbstverständlich zählen zählen Schlaudraff und Podolski zu denen, denen dieses auch droht.
    Und selbstverständlich nimmt dies der FCB auch in Kauf.
     
  13. Rosicky

    Rosicky Member

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0

    Nein ich möchte die beiden nicht vergleichen, das würde von der Position her auch gar nicht gehen und Messi hat größeres Talent als Podolski , aber was ich nur damit sagen möchte ist, hätte man in Barcelona gepennt und Messi nicht entdeckt würde er nun auch dort auf der Bank sitzen. Messi bekam seine Chance sein Talent zu zeigen und ist nun bei Barcelona ein Topstar, vielleicht hätte Bayern Toni erstmal nicht geholt und es mit dem Sturm Klose & Podolski probiert wäre vielleicht ebenfalls gut gegangen weil man hat ja bei der WM gesehen das die beiden gut zusammen spielen, aber Bayern nimmt es einfach in Kauf das Talente nicht wirklich gefördert werden, ein Wechsel von Podolski nach Schalke wäre angebracht, dort hätte er ein Stammplatz da Schalke noch einen Stürmer gebrauchen kann da Altintop schwächelt und ein Kuranyi & Podolski Sturm wäre klasse aber die können ihn sich glaube ich nicht leisten wenn sie schon Streit für 2 Millionen € nicht nahmen werden sie auch keinen Podolski holen ausserdem möchte Poldi bei München bleiben so weit ich weiß. Nun ja müssen die Spieler selber entscheiden, ist nur schade drum das soviel Talent auf der Bank unter geht. Aber alles das ist dem FCB egal, wenn sie schon keine Chance bekommen und sich gegen diese neuen starken Spieler nicht beweisen können sollte man ihnen zumindest einen Wechsel ans Herz legen!
     
  14. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Stimmt, die Bayern machen die ganzen Talente kaputt.

    Zum Glück gibt es Vereine wie den BVB, die all ihre Talente zu Superstars gebracht hat.

    Ricken, Tanko, But... Was hat der BVB da alles hervor gebracht...
    Und Sahin ist ja das letzte Beispiel...

    Und dies kann man weiter führen...

    Beim HSV... Da spielen auch die ganzen Eigengewächs...

    Sorry, aber alles Blödsinn!

    In München werden Talente zu wenig gefördert. Wie bei so vielen anderen Vereinen auch...

    Also sollte der Thread eher heißen:

    Gehen in der Bundesliga die Talente unter?
     
  15. Rosicky

    Rosicky Member

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0
    Ja du hast vollkommen recht, nicht nur beim FC Bayern gehen die Talente unter auch in anderen Vereinen nur mir fällt es halt besonders bei Bayern auf. Manschaften die ihre Talente sehr stark fördern sind der BVB, Schalke und Stuttgart! Der HSV gehört mittlerweile auch dazu, und Bremen fängt auch gut damit an. Bei München ist es einfach so das sie sich das erlauben können, sie sind Rekordmeister und haben das nötige Geld um große Namen zu holen da müssen die Talente halt erstmal versauern bis sie die Möglichkeit haben zu spielen. Podolski wird wahrscheinlich gegen Bremen auflaufen, da Klose verletzt ist da kriegt er seine Chance bin mal gespannt.

    Gehen in der Bundesliga die Talente unter?

    Nein das würde nicht passen, weil in der Bundesliga gehen keine Talente unter die werden schon gefördert siehe Özil, Sahin, Khedira, hilbert, Tasci etc..

    Es ist mir halt besonders beim FCB aufgefallen das junge Spieler lange Zeit
    auf der Bank sitzen müssen und nur selten eine Chance bekommen.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Jetzt sag bloß Du hast Mitleid mit Poldi und Schlaudraff?

    Ich keinen Milimeter, hat Sie ja keiner gezwungen zu Bayern zu wechseln. Und wer die schnelle Kohle vorzieht hat es meines Erachtens auch nicht anders verdient.

    Auf der anderen Seite sind die Spieler dann wohl auch selbst zu schwach. Von Poldi habe ich noch nie was gehalten. Überschätzer Zweitligaspieler, der sich evtl. woanders besser entwickelt hätte, aber nur vielleicht.

    Poldi hat in der Bundesliga in 54 Spielen 16 Tore erzielt. In der letzten Saison ganze 4.

    Ich habe den Hype damals nicht verstanden und nun immer noch nicht. Magath hat Ihn paar mal aufgestellt und der Junge hat nie wirklich was gebracht.

    Wieso sollte man also jetzt einen Klose, Luca Toni draußen lassen damit unser Super-Talent spielt?

    Wenn das Super Talent so super ist, dann kann es ja auch Gas geben und sportlich den Trainer von sich überzeugen.

    Ein Status alleine (Talent) langt bei Bayern eben nicht für einen Stammplatz, und das wusste Podolski wohl hoffentlich auch schon vor seinem Wechsel zum FC Bayern.
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das liegt aber auch daran, das die Bayern nicht nur selbst immer den Titel holen wollen, sondern auch durch den Druck der durch die Öffentlichkeit und die Fans aufgebaut wird.

    Nach der verkorksten Saison (Für die Bayern dürfte Platz 4 eine verkorkste Saison sein) erwartete doch jeder neue Spieler die sofort weiterhelfen und keine Talente die dann irgendwann den Durchbruch schaffen. Und wenn ich einen Spieler für XX Millionen verpflichte nur um den dann auf die Bank zu setzen, dann möchte ich wissen was in der Öffentlichkeit los, vor allem wenn der Schuß dann auch noch nach hinten losgehen sollte.(Obwohl, gabs ja auch schon, die kamen dann aber von direkten Kontrahenten, nicht war Herr del Haye? :zwinker: )

    kein trainer stellt eine Mansnchaft nach Alter auf wenn er erfolgreich sein will, sondern nach Klasse. Die Jungen bekommen dann ihre Chancen, in weniger wichtigen Spielen.



    Also wie gesagt, gleichzeitig den immensen Druck standhalten den man als Verein selbst aufgebaut hat und noch auszubilden, das ist ein schmaler Grad, da haben es andere Vereine und junge Spieler bei anderen Vereinen wesentlich einfacher.
     
  18. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    Welcher Verein setzt den bitte schön überhaupt gezielt und bewusst auf junge Talente? Macht doch kaum einer, und wenn dann gezwungenermaßen weil man entweder keine Kohle hat sich Stars oder fertige Spieler zu kaufen oder weil einen die Verletzungsseuche erwischt. Oder man macht es so wie Lautern im Abstiegsjahr, als alles schon zu spät war noch schnell n paar junge wilde ins Kalte Wasser schmeissen.

    Im Prinzip ist doch Stuttgart der einzige Verein der in den letzten Jahren mehrere Spieler aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft einbauen konnte und trotzdem Erfolg damit hatte. Ansonsten würd ich sagen, dass es für Vereine die ganz vorne mitspielen wollen, verdammt schwierig ist, junge Talente aufzubauen und sich entwickeln zu lassen. Der Druck ist da einfach zu groß.
     
  19. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Das stimmt so aber nicht ganz.
    Die Hertha und der VfB sind in der Bundesliga wohl die Vereine, mit der besten Jugendförderung.
    Damit meine ich nicht den Erfolg bei A-Jugend-Meisterschaften o.ä., sondern die Eingliederung in die Bundesligamannschaft.
     
  20. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    Dass der BvB in Sachen Nachwuchsförderungn nun besonders auffällig ist wär mir nun auch neu.
     
  21. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Naja, Nachwuchsförderung schön und gut, aber danach?

    Da war mal die zeit der "jungen Wilden" bei Stuttgart, aber das war auch mehr aus der Not heraus geboren. Als das Finanzielle dann wieder besser war, hat das sich das bei Stuttgart auch schnell wieder geändert.

    Ich sehe da nur die Einkäufe der letzten beiden Jahre, bzw in der Zeit nach den JW.

    Und guck dir mal die Talente von Stuttgart an, die diese Saison, trotz diverser Verletzungen und Sperren, gespielt haben am ersten Spieltag. Also Stuttgart tut sich da anderen gegenüber nichts. Und so doll kann der Nachwuchs nicht sein, bzw so richtig vertrauen tut man dem auch nicht, wenn ich mir die Einkäufe der letzten Saison so angucke.Welcher Junge außer evtl. Khedira oder auch Tasci, hats da denn geschafft? Die Quotenspieler Fischer, Beck und die Torhüter kannst da nicht wirklich ernsthaft zählen. Da haben andere Teams wesentlich mehr im Kader.

    Hertha, ja, aber das hat nun wirklich andere Gründe, bei Hertha hätte man auch lieber große Namen, leider fehlt da das Geld für sowie die Qualität im Management.
     
  22. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Mir ging's doch gerade um die Zeit "danach". Natürlich ist auch beim VfB nicht alles Gold, was glänzt. Das ist doch völlig logisch. Es ging nur darum, daß der VfB wohl unbestritten einer der führenden, wenn nicht der führende Verein in der Bundesliga ist, der stetig Nachwuchsleute bringt.
    Mit Gomez, Khedira und Tasci stehen im Augenblick 3 Spieler im Kader, die ohne Probleme Stammspieler sind/sein könnnten und die alle Kandidaten für die Nationalmannschaft sind.
    Wenn man dann noch an Gentner denkt, der in Wolfsburg spielt, ist das sicherlich keine schlechte Quote.

    Daß das ganze bei den meisten Vereinen aus der Not (sprich finanzielle Probleme) geboren ist, ist ja auch nix Neues. Aber besser so, als gar nicht.
    Und zu den Verpflichtungen: es wurden ja nicht irgendwelche Spieler hinzugekauft um den Kader zu verbreitern (wie früher oft), sondern durchweg Spieler, die sowohl die Qualität steigern, als auch den Druck auf die jetzigen Spieler erhöhen.
     
  23. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    Beim VfB waren letztes Jahr mit Tasci. Khedira, Gomez und Hildebrand (Torhüter zählen für mich mit) 4 Stammspieler aus der eigenen Jugend. Und wäre Gomez fit, hätte er sicher gespielt am Freitag, dann wären wieder drei auf dem Feld gestanden.

    Men Gott ich fass es nicht, wie ich hier den VfB verteidige.........
     
  24. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    selbst schuld. wer hier unterschreibt, der weiss auf was er sich einlässt, da braucht man dann später auch nciht meckern....
     
  25. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Ziemlich gut! :D :top:
     
  26. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Ach wie ich diese Thematik liebe. Aber wenn ich den Eröffner des Threads so richtig verstanden habe geht es ja um Talente, egal ob aus der eigenen Jugend oder zugekauft. Das Beispiel Poldi finde ich immer noch besonders putzig. Der Junge ist dauernd verletzt, wie soll er sich da durchsetzen:weißnich: Als er letzte Saison in der Rückrunde fit war, hat er bei Hitzfeld immer gespielt. Unter versauern verstehe ich da was anderes. Wie seine Einsatzzeiten in der aktuellen Saison sein werden, kann doch keiner sagen.
    Und Schlaudraff war bisher nur verletzt, aber das Urteil fällen wir schonmal im voraus:suspekt: Jansen und Lahm spielen bisher sehr gut. Wenn sie diese Leistung konstant bringen, wird es Sagnol schwer haben, wieder in die 1. Elf zu rutschen.
    Rensing ist ab nächster Saison die Nummer Eins.
    Lell ist eindeutig zu schwach für die Bayern und Ottl ist für mich der einzige, wo ich(Rensing mal ausgenommen) meckere, da er mehr Einsatzzeit verdient hätte.
    Schweini ist auf dem besten Wege Stammspieler zu werden, was aber permanent gute Leistungen erfordert, da die Konkurenz enorm stark ist.
    Und dann kommt ja noch ganz gewaltig Toni Kroos, der sicherlich auch in dieser Saison schon seine ersten Einsätze bekommen wird.
    Wo jetzt die Talente bei den Bayern versauern, erschließt sich mir daher nicht so ganz, besonders wenn ich die Situation mit anderen Bundesligisten vergleiche.
    Generell gilt eh überall, dass die Leistung zählen sollte. Da spielt das Alter doch keine Rolle. Ich finde sogar, dass diese große Konkurenz bei den Bayern die Jungen Spieler doch erst Recht beflügeln sollte. Sie müssen härter an sich arbeiten, um verstärkt Einsatzzeit zu bekommen. Das da immer wieder welche scheitern, ist doch ganz normal. Und da die meisten davon sich bei ihren neuen Vereinen auch selten richtig durchsetzen konnten, zeigt doch, dass es an ihnen selber liegt. (Guerrero, Trochowski, Rau, Mauersberger....)
     
  27. Rosicky

    Rosicky Member

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0

    Das nennt man auf den Punkt gebracht, klasse Statement!
    Wenn ich mir das mal so recht durch den Kopf gehen lasse hast du vollkommen recht. Nur alle Manschaften haben Talente und klar nicht alle können sich beweisen werden jedoch in Zukunft auch andere Chancen bekommen und den Verein wechseln wenn sie eine bessere Möglichkeit dort haben auf einen Stammplatz!

    Der BVB fördert Talente siehe Kruska, Saka, Gordon oder auch Brzenska alle aus der Jugend des BvB
    und Saka überzeugte schon so das er zum hsv wechselte. Nun gut möchte mich ergänzen, es ist so das eigentlich alle Bundesligamanschaften Talente auf der Bank haben jedoch müssen die sich alleine durchsetzen und zeigen das sie einen Stammplatz verdient haben, nur beim FCB wird immer soviel Qualität dazu gekauft das es den Nachwuchsspielern auch nicht leicht gemacht wird.
     
  28. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Natürlich müssen sich Talente selbstständig durchsetzen.
    Die Frage ist jedoch auch, wieviele Chancen sollte man ihnen geben.
    Daß sich ein talentierter Jugendspieler eher schlechter auf dem Spielfeld verhält, als ein "fertiger", starker Mittelfeldspieler ist ja klar. Deswegen sollte man sie wirklich fördern. Und dies geht mMn nur durch konstante Einsätze im Wettkampf!
    Und dies sieht man nicht so oft in der Bundesliga, wie es eigentlich möglich wäre.
     
  29. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Kann ja die Regionalligaregelung auf die Bundesliga ausweiten, dann wäre man sogar dazu gezwungen.


    Und zum obigen Posts: Die Torhüter die nicht zählen, damit waren in diesem Fall die beiden Quotendeutschen auf der Bank hinter Schäfer gemeint
     
  30. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Dann kann man aber die Uhr danach stellen, wann die ersten schreien, man kann international unmöglich mithalten!
    Sowas ist verdammt schwierig, auch wenn ich's mir interessant vorstellen könnte.
     
  31. Rosicky

    Rosicky Member

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0
    Ich würde als Trainer die Bank räumen, und die Spieler die ich nicht benötige, ab in die Regionalligamanschaft bzw. zu den Amateuren schicken. Zumindest die jungen Spieler vorerst abschieben, so das sie Spielpraxis behalten. Würde sie dort beobachten lassen, und wenn sie stark genug sind für die A Manschaft, würde ich sie wieder zurück holen. Wäre doch eine Lösung, oder findet ihr nicht?