Gegen extremistisch/nationalitisch motivierte Gewalt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Schröder, 25 August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das tägliche brot eines politikers.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Natürlich gibt es die, behauptet doch gar niemand das Gegenteil.

    Hier werden auch nirgends Tatsachen unterschlagen, die nicht ins politische Konzept passen.

    Nur sind Schröders Argumentationen und Zahlen völlig an den Haaren herbeigezogen und strotzen vor falschen behauptungen. Und ich frage lediglich, was er damit bezwecken will?

    Medienschelte?
    Verschwörungstheorien?
    :gruebel:
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich bin für Medienschelte....Machen wir eine Abstimmung darüber....
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    1. Kannst du mir mal sagen wo ich das geschrieben hab? Und wie du auf die absurde Idee kommst, ich würde von einem Fall auf Allgemeingültigkeit schließen?

    Außerdem: Auf welchen Fall? :gruebel: Den von Domi geschilderten? Da hab ich ja nicht mal geschrieben, das er einen rechtsradikalen Hintergrund hat. Nur dass man das nicht von vornherein ausschließen kann/sollte.

    2. Hab ich nicht. Und hör gefälligst auf, so`n Quatsch zu behaupten. Das sind jetzt nämlich haltlose Unterstellungen deinerseits. Ich kann meine eigenen Text hier gern noch mal zitieren.

    3. Wenn es nicht um die Anzahl geht, wieso wundert es dich dann, dass ich denselben Rummel wie jetzt in/um Mügeln auch allen anderen Straftaten mit rechtem Hintergrund zukommen lassen will, egal von welcher Seite sie verübt wurden?

    4. Welche Statisiken hab ich denn aufgestellt? Ich kann beim besten Willen keine finden. :suspekt: Und wenn du tatsächlich glaubst, das es keine rechtsradikalen gewaltbereiten Ausländer gibt, bloß weil sie von den Medien ignoriert werden, dann kann ich dir auch nicht helfen. Aus dem Wolkenschloss mit rosa Schonbezügen werde ich dich nicht rausholen. Zumal du das ja auch gar nicht willst.

    Domi hier ein Beispiel gebracht hat, das die Deutschen nicht immer nur Täter sind. Olaf (war`s glaub ich) ist automatisch davon ausgegangen, das es da keinen rassistischen Hintergrund gab, weswegen man das nicht miteinander vergleichen kann. Das hab ich angezweifelt, mehr nicht, weil mir sowas ja auch beinahe passiert wäre. Der Rest ist daraus entstanden. Was mir ehrlich gesagt ganz gut gefällt, weil mir diese einseitige Berichterstattung in den Medien und die Ignoranz gegenüber rassistischen/rechtsextremen Über-/Angriffen VON Ausländern nicht passt. Dir scheint an diesem zugegebenermaßen nicht einfachen Thema nix zu liegen. Oder ist es wirklich Verbohrtheit, die dich dazu treibt, mir hier dauernd Sachen in den Mund zu legen, die ich nie geschrieben habe? Das wär schade. Aber dann ist diese Diskussion hier wirklich überflüssig, weil du keinerlei Interesse daran hast, zu lesen, was ich wirklich geschrieben habe. :motz:

    Aber das hatten wir beide ja schon öfter, nicht wahr?

    Zu dem anderen Post: Ich habe hier keine Zahlen genannt. Und das meine Behauptungen falsch sind, musst du mir auch erstmal beweisen. Was ich damit bezwecken will, hab ich auch schon oft geschrieben. Aber für die ganz Doofen nochmal:

    Ich will, dass in Zeitungen und sonstigen Medien rechtsradikale Gewalttäter unabhängig von ihrer Nationalität behandelt werden! Und auch die Polizei sollte solche Verbrechen beiderseits gleich auf rechte Hintergründe untersuchen und das ebenfalls in den Medien verbreiten. Ungefähr so:
    Nachrichten, ARD:
    "Heute wurde in Hamburg ein 20jähriger Deutscher von 3 Türken/Albanern etc. zusammengeschlagen. Er musste mit doppeltem Kieferbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei kann einen deutschfeindlichen Hintergrund der Tat zur Zeit nicht ausschließen."

    Wird ja im umgekehrten Fall auch so berichtet. Und wohl auch in der Richtung ermittelt.

    Das war jetzt ein Beispiel, bevor du wieder damit kommst, es wäre an den Haaren herbei gezogen.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Hm? Jetzt wird es ja total lustig! Ich habe genau das Gegenteil geschrieben! Du meintest doch, davon wird nicht berichtet, während ich schrieb, dass davon dauernd berichtet wird! Da ist dann wohl eher Dir nicht mehr zu helfen?
     
  7. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Naja Holgy, ich laufe ja nicht wirklich blind und taub durch diese Welt. Wo finde ich den zum Beispiel derartige Berichte?
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Schön, das du dich amüsierst. ;) ich hab diese Berichte noch nicht gefunden. zumindest nicht, das darin dann auch ein rechter Hintergrund auftaucht.

    Aber wenn es diese wirklich gibt, wo stell ich denn haltlose Behauptungen auf? :floet:
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    So, jetzt noch mal in Ruhe, da ich vorhin ein wenig in Eile war.

    These 1:
    Die These, die hier vertreten wird, ist also, dass es Ausländer gibt, die Deutsche verhauen, weil sie deutsche nicht mögen/hassen.

    Dies wird wohl kaum jemand ernsthaft bestreiten.

    Diese kann man dann übrigens nicht als rechtsradikal bezeichnen, denn zu Rechtsradikalität gehört nun mal etwas mehr, als "nur" Ausländerfeindlich zu sein. Was nicht heißt, das nicht auch rechtsradikale Ausländer gäbe (Bsp.: Graue Wölfe), die aber wohl eine verschwindend kleine Gruppe darstellen (siehe bei Interesse Verfassungsschutzbericht).

    Auch als Ausländerfeindlich kann man sie wohl kaum bezeichnen, solange sich ihr Hass auf Deutsche bezieht.

    These Nummero 2: Deutschenfeindliche Übergriffe kommen häufiger vor, als darüber berichtet wird. Bzw. wird danach nicht gefragt.
    These 2b: Es wird gar nicht darüber berichtet.

    Begründung für diese Annahme: Wie ich es verstanden habe war die Begründung, dass (z.B.) beim Handyklau noch draufgeschlagen wird, obwohl es nicht notwenig ist. Motiv dafür: Deutschenhass.
    Wenig überzeugende Argumentation mMn.

    Quantitative Angaben der Diskutanten fehlen, so dass dagegen wenig gesagt werden kann, denn wenn es schon einen Fall geben sollte (und den gibt es natürlich), wäre das Argument formal richtig.

    Sinn in dieser Argumentation hat diese Argument aber nur, wenn solche Fälle von systematischer Gewalt gegen Inländer von Ausländern in großer Zahl gäbe. Dies ist erstmal zu bezweifeln, bzw. kann man nicht dagegen argumentieren, solange die Vertreter dieser Argumente keine Zahlen angeben.

    Ansonsten bleibt das ganze Thema in diesem Zusammenhang dieses Threads schleierhaft und so wird es wohl ausgelagert werden müssen.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Was besseres ist mir als titel grade nicht eingefallen, wer eine Idee hat, kann sie ja posten.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Zu These 1:
    na sind wir uns doch tatsächlich einig.
    Freilich gehört zur "Rechtsradikal" bzw. "Rechtsextremistisch" noch etwas mehr. Ich hab hier mal die Ausdrücke der von mir gescholtenen Medien übernommen, die da ja auch keinen Unterschied machen. Bei den meisten dieser fremdenfeindlichen Idioten glaub ich nicht mal, dass sie wissen, was "rechts" eigentlich ist. Trotzdem wird das dann in einen Topf geworfen.

    Ob die Opfer nun immer nur Deutsche sind, oder sie vielleicht auch Russen etc. attackieren, hab ich außen vor gelassen, weil das in Domis Fall nicht gefragt war.

    These 2: Zur "übertriebenen Gewalt" beim Handyklau: Deutschenhass ist EIN Motiv oder kann ein solches sein. Andere gibt´s natürlich auch (schlicht und einfach Aggressionsabbau etc.), nur die tun hier nix zur Sache, weil das nicht zum Thema gehört. Ich hab den Anteil der deutschfeindlichen Attacken daraus anschließend auf 5% festgesetzt. Das ist geschätzt, ich glaub aber, das ich damit ungefähr richtig liege. In die Kriminalstatistik gehen diese Fälle aber wohl zu 100 % als (teils bewaffneter) Raubüberfall mit Körperverletzung ein, weil dann nicht weiter über andere Hintergründe ermittelt wird (sofern nicht gravierende anderweitige Beweise vorliegen).

    3. Dieser "Sinn" scheint erfüllt, weil du ja "dauernd" von solchen Fällen in der Zeitung liest. Daher scheint es diese Übergriffe wirklich in der von dir angesprochenen "großen Zahl" zu geben, ja es scheint schon fast alltäglich zu sein. Dann wäre aber eine öffentlich losgetretene Diskussion in ALLEN Medien längst überfällig. Ich hab noch keinen Bericht gefunden, vielleicht setzt du ja mal `n Link hier rein.

    Schön, das du ausgelagert hast. :top: Auch wenn der Anfang jetzt etwas irritierend ist.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Von dauernd war nie die Rede, aber das es keine solche Berichte gibt, stimmt eben auch nicht. Das ein Problem mit Gewalt unter Jugendlichen gibt, die sich ja gerne in "ethnischen" Gangs zusammenschließen und dann gegeneinander "antreten" ist wohl unumstritten und wird recht breit auch "den Medien" diskutiert.

    und btw.: Mag ja auch an mir liegen, aber Deine Beiträge, Schröder, sind (für mich) oft nicht ganz klar in Aussage. Nach einigem hin und her liegen wir aber in eingen Einschätzen wohl gar nicht mehr so weit auseinander wie es zunächst schien.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Zitat von Schröder:
    Sehen wir es doch mal realistisch: Selbst wenn ein Türke vor laufender Kamera zugeben würde, das er den/die Deutschen nur wegen ihrer Nationalität verdroschen/ermordet hat, würde sowas nie in den Zeitungen erscheinen.
    Antwort von Holgy:
    Soetwas steht dauernd in der Zeitung.

    ;) Was zu beweisen war. :floet:
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754

    das dass nicht in deutschen stehen würde, glaubst ja wohl selber nicht, schröder! (Und meine Antwort war nicht die Antwort auf diese spezielle Aussage, du Zitatenkünstler! ;) )
     
  15. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich bin mal eben nicht in der unbedingt besten Umgebung gross geworden.Das hat mich wohl auch geprägt.Ob gut oder schlecht entscheide ich für mich selbst.
    Doch ich kenne genau solche Situationen in denen ich Ärger nur wegen meiner Nationalität bekommen habe.Um gewissen Leuten gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen.Ich hatte noch nie eine Glatze,keine Springerstiefel,keine dem rechten Rand anzurechenden Kleidungsstücke und laufe auch nicht mit dem rechten Arm nach oben grölend durchs Viertel.
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Und warum zitierst du dann genau diese Aussage vorher, extra noch mit Zitat-Funktion? :D Wenn du mit den Buttons hier nicht klarkommst, kann ich doch nix dafür. :floet:

    Ich hab das 1:1 übernommen, wie du das zitiert und geantwortet hast. Also red dich nicht raus, du hättest auf eine ganz andere Aussage geantwortet. Was anderes hast du nämlich in dem besagten Post nicht mehr zitiert, auf das du dich noch beziehen könntest. Oder soll ich da noch `n Screenshot von anfertigen?

    Und nochmal: Ich hab sowas bisher noch in keinen deutschen Zeitungen gefunden. Daher bitte ich dich um einen entsprechenden Link. Bin mal gespannt, ob du was findest.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    ich meinte, dass es natürlich Zeitungsberichte von gewalt durch Ausländer gegen deutsche gibt und dies mitnichten totgeschwiegen wird. Dies wird zumeist - wie gesagt - im Kontext von Gewalttaten Jugendlicher diskutiert.

    Ich weiß ja nicht, was Du so für Zeitungen liest oder wie oft, aber ich lese da regelmäßig was drüber.

    Ich bin übrigens trotzdem nicht mit dir einer Meinung (bzw. habe ich da missverstanden, wenn du das auch nicht so siehst), dass Ausländerfeindlichkeit und - ich nenne es jetzt mal einfach mal so - Deutschenfeindlichkeit die gleichen Ursachen hat oder gleichgesetzt werden kann.

    Rechercheaufträge erledige ich aber nur gegen Entschädigung! ;) (Aber googeln ja eigentlich jeder)
     
  18. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wie soll das denn auch bitte gehen? :gruebel:
     
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die Berichte kenn ich auch. Aber das diese Gewalt einen Deutschfeindlichen Hintergrund hatte, liest man nirgends.
    Wie du schon schreibst, wird das dann meist als Gewalt unter Jugendlichen abgetan.

    Ich such nach Zeitungsausschnitten wo klipp und klar drinsteht:

    "Deutschfeindliche Türken schlagen deutschen Jugendlichen Krankenhausreif! Nimmt der Rassismus jetzt auch bei den Ausländern zu?"

    In BILD-Lettern auf der 1. Seite, wie es im umgekehrten Fall auch sein würde. Mit anschließender Debatte im TV zu diesem Thema.

    Und wo du da Unterschiede zwischen Ausländerfeindlichkeit und Deutschfeindlichkeit siehst, weiß ich auch nicht. Im Gegenteil, ist Zweiteres fast noch schlimmer, weil die Ausländer ja freiwillig hier sind. Wenn die keine Deutschen mögen, können sie ja wieder in die Heimat ziehen. Die Deutschen können hier schlecht weg, bloß weil sie keine Ausländer mögen.

    Da kannst mir jetzt meinetwegen wieder `n Strick draus drehen.
     
  20. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ich hoffe für dich, dass du bei dieser Aussage, die russich/deutschen Aussiedler nicht mit einschließt. :hammer2:

    Und wenn die Deutschen keine Ausländer mögen dann tut´s mir schrecklich leid, dann müssen sie eben doch weg.
     
  21. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    27-Jähriger mit Messer verletzt



    Massenschlägerei in der Rundestraße (Mitte): Eine Gruppe von 20 Türken ging mit Messern, Flaschen und Stöcken auf zwei Männer los. Ein 27-Jähriger wurde durch einen Messerstich schwer verletzt. Sonntagmorgen, vier Uhr: Die beiden Cousins (21, 27) feiern ausgelassen in der Diskothek Mec (Raschplatz). Plötzlich Streit mit einer Gruppe Türken – doch die Situation beruhigt sich wieder. Um 4.30 Uhr verabschiedet sich der 21-Jährige, er will nach Hause. Wenig später verlässt auch sein Cousin die Diskothek. Auf dem Raschplatz sieht er seinen Verwandten wieder, umringt von 20 Personen. Er läuft herüber, will den offensichtlichen Streit schlichten – vergeblich. Die Situation eskaliert. Die Cousins rennen weg, die Gruppe hinterher. In der Rundestraße holen die Verfolger ihre Opfer ein und gehen mit Messern, Flaschen und Stöcken auf sie los. Nach Minuten ist die ungleiche Schlägerei vorbei. Der 27-Jährige bleibt am Boden liegen. In seinem Bauch klafft eine fünf Zentimeter tiefe Schnittwunde. Passanten alarmieren Polizei und Rettungswagen. Die Sanitäter sind zuerst da und behandeln den 27-Jährigen. Der steht plötzlich auf – er will zu seinem Cousin, der einige Meter weiter liegt. Auf einmal rollen drei Autos vor. Männer springen raus, gehen erneut auf den 27-Jährigen los. Schließlich kommt die Polizei, und die Schläger flüchten.


    Quelle: Hannoversche Neue Presse

    Schon alt, wollte aber nicht länger suchen I)
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wenn ein Türke deutsche nicht mag (aus welchen Gründen auch immer) und deswegen eben diese verprügelt ist er ausländerfeindlich.
    Wenn ein Türke einen deutschen verprügelt weil er die Deutschen insgesamt als niederes Volk sieht ist er Rassist.
    Die Ursachen bei Ausländerfeindlichkeit sind fast immer die gleichen.Egal ob Türken,Albaner,Polen etc. Deutsche hassen oder anders herum.
    Das Fremde mögen viele nicht gern (bzw.haben Angst davor) und gehen oftmals mit Gewalt dagegen vor.
    Als Beispiel nehme ich jetzt mal einen Türken der von 2 deutschen verprügelt worden ist und vorher auch schon mal von 2 Türken.
    Er wird in Zukunft die Deutschen eher hassen als mögen, doch in seinem eigenen Volk wird er nur die 2 hassen die ihn verprügelt haben.Noch ein Grund ist das man einem anderen Volk gerne das neidet was es hat.Dazu kommt noch das zwischen einigen Völkern seit jeher Spannungen herrschen, die zwar runtergespielt werden doch trotzdem allgegenwertig sind.
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    1. Was haben die denn damit zu tun? :gruebel: Die werden kaum rassistische Vorurteile gegen ihre ursprünglichen Volksangehörigen haben.

    2. Und wohin? Wirst kaum ein Land finden, wo nur Deutsche leben.
     
  24. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    1. Du kommst nicht aus Ostdeutschland oder? Definitiv, die sprechen acuh untereinander fast nur russisch.

    2. Das ist mir aber sowas von egal.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Richtig. Und selbst bei diesem Fall wird kein Aufstand gemacht wie jetzt in Mügeln. Nichtmal das die tat einen deutschfeindlcihen Hintergrund haben könnte, wird erwähnt. Aber wahrscheinlich waren das auch wieder nur Türken, die ihren "Spass" haben wollen, und keine, die Deutschenfeindlich oder gar rassistisch motiviert sind. Sowas kann und darf es ja anscheinend nicht geben. :motz: Wie damals in der DDR.

    Ich könnt kotzen.
     
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wird wohl daran liegen, dass sich die Ereignisse in der Häufigkeit aber gewaltig unterscheiden.
    Dann bezweifel ich auch, dass solche Ereignisse immer deutschfeindliche Hintergründe haben (kommt vielleicht vor, ist aber lange nicht so häufig wie du anscheinend denkst).
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Immer nicht, aber es wird ja NIE darüber geschrieben, das sowas passiert ist. Die unterscheiden sich glaub ich nicht in der Häufigkeit, (jedenfalls anteilig zum % der Gesamtbevölkerung). Nur wird eben in der Richtung entweder gar nicht erst ermittelt oder aber man liest davon nix in der Zeitung. Wie hier auch, wo es (wieder mal) als Schlägerei unter Jugendlichen abgetan wird.

    Wenn sowas umgekehrt passiert ist das erste, was erwähnt wird, ein mögliches fremdenfeindliches Motiv. Warum hier nicht?
     
  28. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Es wird sowas nie geschrieben, weil man in diesen Fällen, vielleicht weniger/schwieriger differenzieren kann.

    In der Häufigkeit unterscheiden sie sich eben doch enorm, der jeweilige Anteil an der Gesamtbevölkerung sollte dabei weniger eine Rolle spielen, zumindest für die Presse.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Was'n jetzt "deutschfeindlich"?
    Mann nicht verstanden?
    Bei den Buddenbrooks auf Seite 50 aufgegeben?
    Den Zauberberg falsch interpretiert?
    Thomas niemals gelesen?
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich hab alles nicht gelesen und hab das auch nicht vor.
    Familiensagen wie Buddenbrooks interessieren mich nun nicht wirklich.
    Vom Zauberberg noch nie was gehört.
    Möchte auch mal wissen, was das damit zu tun hat. :gruebel:

    "deutschfeindlich" interpretier ich mal Aussagen wie diese:
    "Die Deutschen sind voll scheiße, sowieso alles nur Nazis. Euch müsste man mal sämtlichst inne Fresse kloppen, damit ihr merkt, das die Türken hier die Kings sind. Ansonsten sind wir nur hier, weil man hier gut verdienen/abzocken kann. Das Land geht uns total am Arsch vorbei."

    Das ist ziemlich frei übersetzt, hab`s aber in der Form durchaus schon gehört. Bei einigen bleibts dann nicht bei Sprüchen. Und die sind dann selbst nicht besser als die deutschen Nazis.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ja, und da liegt eben der Kritikpunkt: Schlagen 3 Deutsche auf einen Ausländer ein, steht in allen Medien erstmal was von "eventuellen rassistischen Übergriffen", egal, ob das nun belegbar ist oder nicht. Da wird auch zunächst mal nicht differenziert. Es wird erstmal davon ausgegangen, das die Täter Rechte waren und der Aufschrei ist groß. Ist in Mügeln jetzt ja dasselbe: 50 Mann rennen den 8 Indern hinterher, 8-10 schreien "Ausländer raus" und schon sind alles Nazis (das hatte Itchy hier glaub ich schon mal angesprochen).

    Umgekehrt wird erstmal davon ausgegangen, das die Tat keinen rassistischen Hintergrund hat. Warum diese Unterschiede in der vorläufigen Bewertung der Taten?

    Und ich bleibe dabei: So enorm unterscheiden sie sich in der Häufigkeit eben doch nicht, dass man es nun als "sowas gibt`s nicht, und wenn, ist es unerheblich" unter den Tisch kehren sollte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.