gegen den "modernen" Fußball

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kuzze1904, 1 Oktober 2007.

  1. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    mal ne blöde Frage:

    War doch in Österreich schon länger so (zumindest war da jeder Spieler mit Werbung zugeschissen, selbst aufn Arsch klebte das was, man war sich ja nun nie sicher ob das nun die Rückennummer oder aber der Preis vom neuesten Sonderangebot eines Sponsors war), warum hat man da nicht früher was unternommen, sondern erst, als da jemand die Entwicklung konsequent bis zum Ende durchgezogen hat?
    Ich meine nicht das ich sowas nun wirklich toll finde, aber die Sache an Mateschitz und Redbull festzumachen (alleine) ist dann doch zu einfach, da hätte man früher gegensteuern müssen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Seitens der Liga ja. Die Fans sind da aber fast machtlos, es sei denn Sie gehen da einfach nicht mehr hin. Und welcher Fan verzichtet freiwillig auf Fussball?

    Aber mal der Vergleich zu Deutschland: Hier steuert ja auch keiner gegen, im Gegenteil den Sponsoren werden sogar Wege geebnet, siehe Zitat Zwanziger. :suspekt:

    Das mit der Bullerina ist echt hart. :lachweg:

    The American Dream of Soccer....
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974

    Genau DAS macht hier aber der Eine oder Andere, insbesondere der Eine, und wir anderen sind da oftmals nicht auf seiner Wellenlänge.

    Komisch. Eigentlich. Was habe ich mir ein "vernünftiges" Stadion gewünscht. Ich habe den Bökelberg zwar geschätzt, ihn aber immer als Erfolgsbremse angesehen. Wobei ich da wohl dachte: Als Bremse des gesunden Erfolgs. Mittlerweile weiß ich, daß ein modernes Stadion sportlichen Erfolg nicht bringt. Es ist allenfalls geeignet, Erfolg zu begleiten (damit man nicht gegen Sileks Kratovo in irgend'nem Wurst-Eurocup nach Düsseldorf ausweichen muß). Ob es denn in Gladbach jemals dazu kommen wird, diese Stütze darzustellen, wird sich erweisen.

    Aber den erhofften sportlichen Schub, bei dem ich wohlweislich auch Event-Publikum einkalkuliert habe, hat der Park bisher noch nicht gebracht.

    Wie auch? Wenn mittlerweile jeder durchschnitlliche aller durchschnittlichen Zweit- und Drittligisten zumindest die Pläne für seine Arena inner Schublade liegen hat?
     
  5. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    hi princewind,
    stimmt - da geb ich dir auch recht, es war leider in österreich immer schon so - wie du so schön sagst - dass die spieler wie littfassäulen herumgelaufen sind... das ist keine "neue erfindung" von red bull... auch wir in österreich haben oft versucht - im kleinen kreis - was zu unternehmen dagegen. und du hast recht, die sache als solche nur an herrn mateschitz festzumachen ist nicht okay - nur für UNS als anhänger des SV AUSTRIA SALZBURG war es einfach NUR das!!!
    eins noch... weist du, es hat immer diese sachen gegeben hier in österreich aber wir haben NIE den sponsor angesungen oder so... HEUTE im "dosenstad'l" singen sie (WENN sie singen) "... los gehts red bull - kämpfen und siegen..." oooooder "red bull!! red bull!!" ... verstehst du was ich meine!? bzw. ist es aber auch ein riesen unterschied ob man die werbung am "arsch" hat oder ob man ein event aus einem fussballspiel macht... ich empfehle dir mal zum vergleich dir ein spiel "der dosen" anzuschauen...

    ein paar gustostückerl:
    http://www.redbullsalzburg-board.com/rbsboard/uploads/1184200426/med_gallery_2960_51_67282.jpg


    interessant zu lesen:
    http://www.vfb-stuttgart.org/stories/dessert/artikel/07-02-03_wie_der_fussball_zerfaellt.htm
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Hmmm, kommt halt dann auf die richtige Begleitung an, dann passt auch das Umfeld da oben :D
     
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Da haste auf die Schnelle mal wieder nichts Passenderes gefunden, wa? Erinnert mich an..., ach, lassen wir das.
     
  8. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Kippe inner Hand und Krokolederstiefel, die Sau.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Tja, nur wenn man das macht und vor gewissen Entwicklungen warnt, wird man ja als ewig Gestriger hingestellt, der gefälligst wieder auf Bärenjagd gehen soll. :D Da kommt dann das Argument, man solle doch bitte Kreisklasse gucken, wenn man gegen totale Kommerzialisierung ist. Als gäbe es nur 0 oder 100% Kommerz, was blanker Unsinn ist. So war in Österreich z.B. die Zupflasterung der Hosen und Socken nicht schön, aber vielleicht noch zu tolerieren. Die Umbenennung der Vereine war schon zu viel, aber einen Verein total neu aufzustellen, inkl. Gründungsdatum und Vereinsfarben, da wurde eben nicht nur für ein paar wenige eine Grenze überschritten. Klar wurde die Entwicklung früher eingeläutet, deswegen muss man ja ein Auge auf diese Anfänge haben (dürfen).
    Nicht dass es bei uns dann auch irgendwann soweit ist, und irgendjemand klagt, warum hat da nur keiner was gemacht.
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Deswegen bin ich auch der Meinung, dass Vereine bei denen der Aufsichtsratvorsitzende des Hauptsponsors als persönlichen Gründen bei der Trainerfrage intervenierte, mehr als kritisch betrachtet werden sollte.

    So ein direkter Eingriff in das sportliche Geschehen ist der erste Weg nach Salzburg.
     
  11. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    das problem ist halt leider das man als fan alleine meist nichts tun kann... :frown:
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Das brauchst du mir nicht erzählen, und ich wäre auch sofort dafür gewesen, wenn der DFB deswegen den Sponsor rausgeschmissen hätte. :zahnluec: Und damit bin ich auch bei weitem nicht der einzige in der Stadt, da haben so einige den Stromversorger gewechselt. Dummerweise sehen nicht wenige in dieser Intervention bzw. deren Folgen auf dem Trainerstuhl den Hauptgrund für die Entwicklung die just zu dem Zeitpunkt einsetzte und bis jetzt andauert. Und man kann das nicht mal widerlegen. Somit fehlen einem zumindest bei diesen Leuten einfach die Argumente.

    Ein Verband, der sowas zulässt, sollte aber nicht weniger kritisch betrachtet werden.
     
  13. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Ja, aber die Betonung liegt auf NOCH.

    Hab eben noch 2 Bilder von damals gefunden, als wir mit Aalen in Koblenz gespielt haben. Das war kurz vor der Übernahme. Und diese gemeinsame Aktion, obwohl wir mit Koblenz eigentlich nicht so gut auskommen.


    koblenz0506-1.jpg (image)

    koblenz0506-2.jpg (image)
     
  14. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.588
    Likes:
    414
    Hätte der Verband überhaupt ne Möglichkeit gehabt einzugreifen ? Ich meine gibt es da einen Passus der besagt dass ein Sponsor sich nicht in die Belange der Klubs einmischen darf?