gegen den "modernen" Fußball

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kuzze1904, 1 Oktober 2007.

  1. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Stimmt genau, deshalb haben auch (fast) 4000 DK-Inhaber eines Erstligaabsteigers ihre Option auf eine neue DK nicht wahrgenommen. Kann mir doch keiner erzählen, dass sich diese Leute explizit für den Verein an sich interessiert haben.
    Immerhin standen direkt 4000 "Neukunden" parat.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Müssen sie es denn? Vielleicht wollen sie eben nur Fussball schauen und freuen sich halt, wenn das Team ihrer Stadt gewinnt. :gruebel:
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Naja, das war aber doch im nicht-modernen Fussball auch nicht anders. Als Aachen anno tuck aus der Bundesliga abgestiegen ist, ging der Zuschauerschnitt sicher auch deutlich zurueck. Und mal ganz im Ernst: wieso sollte er auch nicht? Es wird wohl niemand ernsthaft behaupten wollen, dass fuer mich als Fan des Clubs XY ein Spiel von XY gegen eine Durchschnittstruppe der 2. Liga ebenso interessant sein soll wie ein Spiel gegen einen Meisterschaftskandidaten der 1. Liga.

    Abgesehen davon: jeder sieht ein, dass Fussballer bei Spielen gegen "grosse" Mannschaften motivierter sind als bei 'nem Durchschnittskick. Wieso darf das dann nicht auch fuer die Fans und deren Erscheinen gelten?
     
  5. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84

    Nö, habe ich auch nicht gesagt. Das sind aber die "Fans" von denen HT schrieb. Die kommen ins Stadion weil es gerade schick ist, weil der Gegner Bayern München ist, weil der Verein gerade Erfolgreich ist und weil sie sich erster Linie unterhalten lassen wollen. Die zahlen dann auch mal 45€ für ein CL Spiel, vorm Spiel noch schnell ins Fanrestaurant ein Schnitzel mit Pommes, vlt. noch ein neuer Schal. Heute Fußball, morgen Handball WM in der Kölnarena und übermorgen zum Eisbären Knuth. Es lebe die Spaßgesellschaft.
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Das habe ich schon verstanden, nur lese ich eben Kritik an jenen Leuten heraus (ich kann mich auch täuschen), daß sie eben das machen. Die hat es doch aber schon immer gegeben, das hat doch mit Spassgesellschaft nichts zu tun. In den 70ern waren doch auch keine 60.000 Fans im Stadion, der überwiegende Teil waren schon immer Zuschauer (behaupte ich mal).
     
  7. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84

    Seid 1983 gehe ich regelmäßig zum Tivoli, egal ob der Gegner Wülfrath, Verl, Meppen oder Bayern München war. Egal ob erste, zweite oder dritte Liga. Weil mich der Verein Alemannia Aachen interessiert. Die, die mich vor knapp 10 Jahren noch belächelt haben, haben heute ne DK. Sind morgen wahrscheinlich doch wieder weg, weil der Erfolg ausbleibt und kommen übermorgen wieder, weil es ein neues Stadion gibt. Hat wohl was mit was mit dem heutigen Lifestyle zu tun und prägt zumindest etwas den modernen Fußball.
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Naja, in diesem Jahrtausend gab's auch schon 4 unterschiedliche Meister (Bayern, Dortmund, Bremen, Stuttgart) und zwei Teams, die richtig nah dran waren und mehrfach Zweiter wurden (Schalke und Leverkusen). Und ich schaetze mal, so nah wie Uerdingen an 'ner Meisterschaft waren der HSV und womoeglich sogar Hertha in diesem Jahrtausend auch schon. Eine wesentliche Aenderung in der Zahl der potentiellen Meister seh ich da nicht; es sind eben - wie man ja nur hoffen kann - zum Teil nur andere Klubs als frueher.

    Nachdem der BVB (mit Muehe und Not) anscheinend inzwischen die Pleite vollstaendig abgewendet hat, seh ich das Verhalten des BVB unter Niebaum/Meier zwar weiterhin als abschreckend (weil hochriskant), letztlich aber erfolgreich an: der BVB ist jetzt wieder da, wo er vor den beiden Typen war (im Normalfall im oberen Mittelfeld der Tabelle, grob gesagt), hatte zwischendurch aber ein paar extrem erfolgreiche Jahre. Diejenigen, die mit der heutigen Situation beim BVB unzufrieden sind, waren vermutlich vor 20 oder mehr Jahren noch keine Fans oder haben vergessen, wie es damals als BVB-Fan so war.
    Dass Klubs gute und schlechte Phasen haben, und das sie manchmal von unfaehigem Personal gefuehrt werden, hat natuerlich auch eher nichts mit der Professionalisierung des Fussballs (mit welcher der hier monierte moderne Fussball einhergeht) zu tun. Dass z.B. Koeln, Lautern und 60 momentan nicht so dolle dastehen (wobei 60 ja viel besser dasteht als waehrend der 80-er), haengt sicher nicht primaer mit der Professionalisierung des Umfeldes zusammen. Ganz im Gegenteil: ich moechte wetten, dass z.B. 60 besser dastuende, wenn sie nicht so ewig lange in bester Dorfvereinstradition ihre Geschicke von 'nem dahergelaufenen Metzger und seinem missratenen Sohn haetten leiten lassen.

    Bestimmte Aspekte der Kommerzialisierung gehen mir natuerlich ebenso auf den Sack wie jedem, der schon frueher im Stadion war, z.B. die Marktschreierei im Stadion und nervtoetende Pausenspielchen. Aber nicht alles, was frueher anders war, war eben frueher auch besser.
     
  9. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84

    Nein ich kritisiere die Leute nicht.
    Der Zuschauerschnitt in den 70er Jahren war wohl lange nicht so hoch wie heute. Damals ging der einfache Pröll ins Stadion. Heute ist es schick ins Stadion zu gehen, der Spass und die Unterhaltung stehen im Vordergrund, dass beste Beispiel dafür, ist das Publikum bei Länderspielen. Dieses Publikum hat deswegen doch was mit dem "modernen Fußball" zu tun.
    D. h. aber nicht, dass ich zwingend gegen alles Neue bin und ich diese Zuschauer nicht im Stadion haben möchte. Ich würde mal sagen, dass der Fußball heute einen anderen "Wert" hat als vor zwanzig Jahren, Feierabend. Wenn mich das zwingend stören würde, würde ich zu Hause bleiben.
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    In dem Fall bist Du 1. 'ne Ausnahme und weisst 2. viel besser als ich, dass sich auch schon vor 20 Jahren die Zuschauerzahlen nicht nur von Liga zu Liga sondern auch von Spiel zu Spiel geaendert haben. Alles andere waere ja doch auch ziemlich widersinnig; schliesslich werden bei 'nem Open-Air-Konzert ja auch mehr Leute kommen, wenn die auftretenden Bands klanghafte Namen haben.

    Dass Zuschauer erfolgsabhaengig kommen, ist weder ein besonders neues Phaenomen noch besonders verwerflich. Dass z.B. die Alemannia mehr Zuschauer hat als jeder andere Aachener Fussballverein (die wird's ja sicherlich geben), liegt ja schliesslich nicht an der schoenen Trikotfarbe, sondern daran, dass die Alemannia der klassenhoechste und somit erfolgreichste Verein der Stadt ist. Kurz und gut: Du bist ein Erfolgsfan. Ich auch. Jeder andere hier im Board auch.

    Nur, damit ich hier nicht falsch verstanden werde: auch mich nerven Leute, die vor 10 Jahren vom Fussball noch nix wissen wollten und sich seit 2 Jahren fuer die groessten Fans ueberhaupt halten. Ebenso wie mich grundsaetzlich Leute nerven, die sich fuer Fans halten, aber nicht wirklich mit Herzblut und Interesse bei der Sache sind. Ich wuerde diese aber nicht als Erfolgsfans bezeichnen, sonder als eigentlich-isses-mir-wurscht-Fans. Oder besser als Fussballkonsumenten: wird ihnen Fussball vorgesetzt, dann werden sie ihn (vermutlich) konsumieren; aus eigenem Antrieb suchen sie aber nicht nach Fussball oder lassen diesen ihr Leben beeinfussen.
     
  11. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Solche "Fans" mag es sicher geben und solche "Fans" gab es sicher auch schon immer. Nur ich kann das nicht verstehen. Ich gehe doch ins Stadion um meine Mannschaft zu sehen.
    Ob der Gegner nun Erzgebirge Aue oder Bayern München heißt ist mir völlig egal.
    Monti479 hat das schon richtig erkannt. So denke und fühle ich auch.
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Ok, in dem Fall eine kleine Gewissensfrage: welche Schalker Spiele hast Du verpasst, seit Du im Besitz einer Dauerkarte bist? Und war da ein Spiel gegen den BVB oder die Bayern dabei?
     
  13. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Sind wir nicht fast alle Montis und Kuzzes ? ich kann mir auch vorstellen demnächst auf der Bezirksanlage in xy ein Spiel anzuschauen als neben einen Eventzuschaer zu sitzen, stehen werden die nur in Notfall...habe diese Saison für mich einen Schnitt gemacht und gehe hin und wieder zum Berg, ob ich dieses Jahr zur Borussia fahre, weiss ich noch garnicht
     
  14. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    tja,
    thema verfehlt.

    wenn das stadion leer bleiben würde, würde ich dir ja zustimmen.
    der hammer ist doch, dass trotz der aktuellen situation die leute immer noch dahin rennen.

    ich werd mir das phänomen morgen wieder geben. vielleicht erschließt sich mir irgendwann mal dieses rätsel, bis dahin verbleibe ich weiterhin staunend....

    so long
     
  15. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Ich habe derzeit keine DK.
    Ich habe von 2003 an bis vor wenigen Monaten in Mecklenburg-Vorpommern wohnen müssen (dürfen) und deswegen seitdem keine DK mehr. Hatte zuvor ohne Unterbrechung von 1988 bis 2003 eine.
    Wenn ich Spiele verpasst hatte, dann wegen Krankheit, Urlaub, Arbeit etc und NICHT weil mich ein Spiel weniger interessiert hat.
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Und bei Deinen verpassten Spielen war keines dabei, von dem Du sagen wuerdest: wenn es das Derby gewesen waere oder gegen die Bayern, dann waere ich trotz Krankheit hin oder haette Arbeit bzw. Urlaub entsprechend koordiniert?
     
  17. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    hmmm.....okay....Dortmund ist natürlich was besonderes....als Schalker muss ich hier natürlich auch zugeben, dass das ein Sonderfall ist...
    Aber Bayern? Nö. Die üben keinen besonderen Reiz auf mich aus...:suspekt:
    Wenn man 1000 mal Bayern gesehen hat (live oder im TV), dann freut man sich auch mal auf "Exoten" wie seinerzeit Ulm, Unterhaching oder sonstwas....
    Ist wie beim Essen. Immer nur Kaviar ist öde. Dann schmeckt die Erbsensuppe zwischendurch umso besser. ;)
    Aber prinzipiell ist es echt so wie oben geschrieben. Ich gehe wegen SCHALKE ins Stadion, nicht um irgendeinen Gegner zu bestaunen.

    Übrigens schaue ich mir auch regelmäßig am Wochenende Spiele in den unterklassigen Ligen an. Ich muß zugeben, das macht mir immer mehr Spaß! :)
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Tja, der Kölner an sich ist schon ein merkwürdiger Mensch :zahnluec: Aber was heißt immer noch hinrennen: Die haben ja zum Großteil ne Dauerkarte und werden mitgezählt ob sie kommen oder nicht. Und es hindert sie auch niemand, regelmäßig ab der 75. Minute wieder zu verschwinden.

    @Detti, weil du es ansprichst: Stell dir vor, da spielt der KSC nach 9 Jahren wieder gegen den BvB und ich bin nicht da. Weder krank noch beruflich verhindert. Eigenartig, oder?
     
  19. BeerJiri24

    BeerJiri24 Bären Augsust

    Beiträge:
    110
    Likes:
    0
    Wenn 96 nicht spielt seh ich mir auch öfters unterklassige Spiele an. Vor zwei Jahren hab ich mir z.B. VFB Lübeck gegen Holstein Kiel angeguckt, ich kann nur sagen es war geil. Dicht am Spielfeld, Bierbude direkt hinter der kleinen Tribüne, 3,50€(ermäßigt) Eintritt und ne Menge Spass gehabt. Auch Niedersachsenliga oder Bezirksoberliga haben ihren Reiz. Selbst Kreisliga gucken macht Spass!
    Und nur weil Bayern oder Schalke kommt ins Stadion ne ne, ich will Hannover sehen. Bei einem Auswärtsspielen ist es ein bisschen anders da fahr ich dann lieber in die "Fussballmetropolen" Gelsenkirchen, Dortmund, Hamburg und am liebsten nach Gladbach. Einfach weil ich mich gern von der Atmosphäre dort beeindrucken lasse, ohne den Support für das eigene Team zu vergessen. Aber eigentlich ist es mir egal wo mein Verein spielt, ich muss mit, das ist einfach so.
    Wie gesagt und wenn H96 nicht spielt RL, OL, NL, Bzk.OL, Bzk.L und KL macht auch Spass. Halt Fussball.
    Und meine DK und sonsitge Karten sind ganz bezahlt also guck ich mir das Spiel auch zu Ende an! Egal wie bitter das Ergebnis wär.
     
  20. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    hallo erst mal...
    wollt Ihr wirklich sehen wie moderner Fussball ausschaut!? dann schaut mal ein spiel von "R** B*** salzburg" an!! dann - meine lieben - wisst ihr wie gut ihr es in deutschland noch habt... und dann versteht ihr auch warum wir "den dosen" den rücken gekehrt haben...

    forza viola - es grüsst euch ein fan des SV AUSTRIA SALZBURG...
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wer erkennt den Widerspruch? :D
     
  22. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Bevor ich mir ein Spiel von denen im Stadion antue hüpf ich lieber mit einem grinsen in ne Kreissäge oder lasss mich erschießen.
    Schau ich lieber bei Euch vorbei wie im August als wir bissl auf Hoppingtour waren. ;)
    Warum Ihr diesem "Verein" den Rücken gekehrt hab weiß jeder hier in Deutschland. Und glaub mir, der Großteil der Leute steht völlig hinter Euch. Wirst ja damals sicherlich mitgekriegt haben, was es auch in Deutschland für Protestaktionen gegen die Übernahme von Red Bull gab.
     
  23. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    ich glaube du hast mich nicht richtig verstanden hm!?
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Doch hat Er, Er meinte das ironisch. ;-)

    Ihr habt die Austria doch neugegründet, oder? Wie läuft es denn da derzeit? :gruebel:

    Gehört der Thread nicht eigentlich bei Fans & Ultras?
     
  25. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    thanX für deine solidarität!! ich wollte damit nur sagen das ihr in deutschland noch echt einen super status habt mit der tatsache das die änderung des vereinsnamens noch verboten ist!! ich hoffe echt dass das bei euch noch lange so ist weil das in österreich ist ja mittlerweile schon eine katastrophe... ich mein da spielt "SK Trenkwalder" gegen "SV Harreither"... und jetzt bitte sagt mir einer WOHER diese vereine sind... KATASTROPHE!!!

    cheers, irene
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Hm, daß bei Euch Vereine ihren Geldgeber im Namen haben, ist ja jetzt nix so wirklich neues. In den Achtzgern gab's ja schon Teams wie "Eduscho Eisenstadt". Allerdings veranstalteten die noch keine Koffeein-Zucker-Plörre-Disco im Stadion.
     
  27. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    okay sorry, dann habe ich ihn nicht wirklich verstanden!!

    ja - wir haben AUSTRIA SALZBURG neu gegründet und haben letztes jahr in der letzten salzburger liga neu angefangen. wir sind dann letztes jahr meister geworden und aufgestiegen und heuer - also seit gestern - sind wir mal herbstmeister und winterkönig... also an und für sich sollten wir heuer eigentlich wieder aufsteigen (wäre schon toll...)

    sonst läuft es ganz gut muss ich sagen... es wurde wirklich mega gute arbeit geleistet wenn man bedenkt das der verein vor gut einem jahr komplett neu gegründet wurde - aus dem nichts heraus - und jetzt, man sehe und staune: Austria Salzburg Nachwuchsmannschaften - Austria Salzburg - Mannschaftsfotos

    also ich bin ganz zufrieden muss ich sagen obwohl unser kampf noch lange nicht "gewonnen" ist...
    und man darf auch nicht vergessen dass das alles für uns ehrenamtliche eine riesen arbeit ist und auch sehr viel zeit und nerven beansprucht... ohne den vielen, vielen freiwilligen helfern könnten wir das ganze nie im leben schaffen!!

    aja - wegen fans u. ultras... du kannst das gerne verschieben oder so... wollte mich hier eigentlich nur (wie es ja typisch für uns frauen ist...) kurz einmischen!! aber es freut mich wenn auch in deutschland ein paar verfolgt haben das wir uns damals von "den dosen" quasi "verabschiedet" haben!!

    beste grüsse aus salzburg,
    irene
     
  28. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    offensichtlich hast du schon ein spiel von den "rindviechern" gesehen weil du es so genial mit drei worten beschreiben kannst!! ;-)

    aber - ja - du hast schon recht dass es das mit den "geldgebern im namen" bei uns in österreich immer schon gab aber so schlimm hat noch keiner bis 2005 einen verein übernommen und umgekrempelt...
    bzw. wurde ein totales kasperltheater draus gemacht - in der "dosen-arena" hat nichts mehr mit einem fussballspiel zu tun... ich meine man kann sich sein "zuckerlwasser" per SMS auf den sitzplatz bestellen, es wird in der halbzeit die schönste frau im stadion - "die bullerina" gewält und es wird während des gesamten spiels discobeleuchtung verwendet... usw. - nur um ein paar extreme beispiele von den vielen zu nennen...

    DAS DORT hat mit fussball nicht mehr das geringste zu tun!!!!
     
  29. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Irene erstmal Respekt, für das was Ihr leistet. :top:

    Finde ich wirklich klasse, das sich gewehrt wird und der doofe Fussballfan nicht alles hinnimmt was Ihm serviert wird! :top:

    Was mich noch interessieren würde: Wieviele Fans besuchen denn so im Schnittg die Heimspiele der neugegründeten Austria? :gruebel:

    Und die Gegenfrage wie hat sich die Zuschauerzahl von der umbenannten Austria nach der Übernahme durch Red Bull entwickelt?

    Ist das da merklich weniger geworden?

    Wäre ja wünschenswert. :top:

    Ich schiebe den Thread nun echtmal. ;)
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Diese Wortschöpfung stammt ursprünglich von Walter Moers, die er das kleine Arschloch einem DDR-Grenzer ins Gesicht schleudern lässt.

    Ich kenn' das Spektakel in Salzburg nur von ein paar Fernsehaufnahmen, reingewagt hab ich mich da noch nie. Spätestens bei der "Bullerina" :lachweg: wäre ich wohl tot vor Lachen - oder Weinen.
     
  31. INK

    INK Traditionalistin

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    also nun erst mal danke für deinen respekt - viele bezeichnen uns als verrückte... JA, vermutlich muss man wirklich ein klein wenig verrückt sein weil sonst würden wir uns das alles nicht antun ;-)
    ich glaube ich muss wirklich froh sein das mein mann auch bei der ganzen "sache" dabei ist weil sonst wären wir sicher bereits geschieden... *g*

    nun wegen des verschiebens des thread... ich hätte nicht den ganzen thread verschoben weil womöglich sind die thread-beginner sauer das ihr ganzes ding nun bei "fans & ultras" steht und nicht dort wo sie es begonnen haben...

    nun zurück zu deinen fragen...
    also bei uns in der - momentan - zweitletzten salzburger liga bzw. bei euch nennt man das ja "klasse", sind es bei den spielen ca. 1000 - 1500 leute. das hört sich für euch natürlich jetzt nicht viel an, nur sind wir in österreich damit jedes mal unter den top-10 der zuschauerstände, wobei ich hier betonen muss das bei den top-10 auch die 1.bundesliga mit dazu gezählt ist!!!! also ist das mal nicht so schlecht - so mancher verein in der 2.bundesliga hat nicht mal annähernd so viele leute wie wir bei den spielen...

    zu den zuschauerzahlen von den "dosen"... es ist so gewesen: mit einstieg von herrn mateschitz wurden es auf einmal schlagartig mehr leute die ins stadion gingen - es war auf einmal wieder IN mit der ganzen familie ins stadion zu gehen weil es ja nun keine "wilden violetten fussballfans" mehr gab sondern das ganze wirklich zum "IN-EVENT" geworden ist... weiters wurden am anfang extrem viele karten verschenkt und auch in den grossen firmen rund um salzburg wurden karten von r** b*** aufgelegt! aja nicht zu vergessen wurden jedem nachwuchsverein (bis auf uns - wir wurden ausgelassen) für die ganze nachwuchstruppe karten geschenkt... usw.
    ja - so sah es am anfang wirklich danach aus als würden auf einmal sooooo viel mehr leute ins stadion gehen!! der herr mateschitz hat damals selbst gesagt (zitat:) "... er wäre glücklich darüber das auf einmal so viele neue leute im stadion wären, die sich noch nie ein fussballspiel angeschaut hätten..." (alleine diese aussage sagt wohl alles)
    nun aber es wurden plötzlich immer weniger dieser "erfolgs-konsumenten" (wie wir sie nannten) und bei den auswärtsspielen waren auch kaum leute dabei. einzig ein paar mal als den r** b***-stadionordnern ein betriebsausflug bezahlt wurde - das heisst die ordner mussten anfangs komplett nach wien zu einem auswärtsspiel fahren, es wurde ihnen der bus gezahlt, die eintrittskarte und sogar noch eine jause... ja bis heute ist das so - gerade vor 3 wochen wurde den "fanclubs" von r** b*** die fahrt nach linz komplett bezahlt...
    nun und mittlerweile sind es extrem viel weniger leute geworden die in die "dosen-arena" gehen weil die "rindviecher" international ja auch nichts gerissen haben und momentan verlieren sie jedes auswärtsspiel (daheim gewinnen sie noch aufgrund des kunstrasens) und so attraktiver fussball wird auch gegen altach oder mattersburg hier in salzburg nicht geboten... leider sind jedoch immer noch ca. 12.000 - 14.000 deppen zu viel in der "dosen-arena" in wals-siezenheim...