gegen den "modernen" Fußball

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kuzze1904, 1 Oktober 2007.

  1. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Das Thema hat sich im Spieltagsthread S04-KSC ergeben. Da das Thema dort aber ziemlich "OFF-Topic" ist, ich das aber ganz interessant finde, möchte ich meinen durchaus provokanten Beitrag von dort auch hier nochmal posten:


     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    da wird es wohl einige geben, die so denken, und nicht nur auf schalke.
     
  4. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Es kann doch wohl echt nicht sein, dass auf Schalke, diesem ehemals so fannahen Verein, die BILLIGSTE Karte in der Champions-League 37 (!!!) Euro kostet....
    Da SCHEISS ich doch auf die Champions-League und schau mir stattdessen lieber in der Oberliga-Westfalen Delbrücker SC - Germania Gladbeck am Mittwoch an....
     
  5. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    für oberliga haben die aber auch ganz stattliche preise
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    wie schon gesagt, es gibt Argumente dafür wie dagegen. Mir hat es auch früher schon beim Fußball gefallen, stehend, ohne Dach (-> billiger) nicht ständig ausverkauft. Noch Mitte der 90er bin ich öfters erst kurzentschlossen um 15:00 Richtung Stadion gelaufen, bekam trotzdem eine Karte (wenn nicht gerade ein Top-Gegner anstand). Ich brauche auch nicht notwendigerweise Europapokalspiele, und der ständigen Maximierung des Umsatzes um des Erfolgs willen möchte ich nicht alles untergeordnet wissen. Spieler verdienen zum Teil viel zu viel, zweifelhafte Sponsoren treiben ihr Unwesen, Anstoßzeiten werden finanziellen Gesichtspunkten untergeordnet. Das alles für ein paar Jahre sportlichen Erfolg? Ohne mich.
    Aber das wurde schon vielerorts sicher besser zusammengefasst als ich das kann.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Die Frage, die ich mir stelle ist eher schon die:
    Kriegste für die 37 Tacken überhaupt noch 'ne Karte oder sind die sowieso schon alle weg?
     
  8. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.042
    Likes:
    2.097
    So ergeht es nicht nur Dir - den Verein den man sich mal ausgesucht hat gibbet einfach nicht mehr.
    Alles hat sich verändert, alles wird zur Show gemacht, fast scheint der Fussball nur noch ein Anhängsel dessen zu sein.
    Damit müssen wir leben, Geld regiert die Welt. Ohne finanzkräftiger Sponsoren keine Stars. Die Einnahmen aus den Spielen sind heute doch nur noch ein kleines Zubrot.
    Z.B. die Anstosszeiten sind nicht Fanfreundlich. 18:00 Uhr Spiele an Arbeitstagen. Länderspiele und Eurocup ab 20:45 Uhr alles nur Fernsehgerecht. Aber so ist es halt. Und irgendwie ist es auch gut so.
     
  9. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Gegen Valencia hätte ich für 45 Euro eine Karte haben können...für einen durchschnittlichen Sitzplatz!
    Und hinterher wundern sich die Spieler wieso die Stimmung so mies war...da könnt ich dann nur noch KOTZEN!
    Erst die wahren Fans quasi aussperren, und dann meckern wenn die Krawattenträger nicht die erhoffte Stimmung machen...:hammer2:
     
  10. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Bei Germania Gladbeck in der Oberliga zahle ich 7 Euro für einen unüberdachten Sitzplatz und 4 Euro für einen Stehplatz...bei Preußen Münster habe ich neulich 5 Euro bezahlt...
    Umgerechnet in DM und verglichen mit früher sicher viel Geld. Aber noch okay. Von irgendwas müssen die Oberligisten ja auch leben! ;)
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    "Modern" ist auch, dass heute Leute über Fußball reden und hingehen, die früher geschaut haben als spräche man über den Verzehr von Katzen. :D Problem ist: Die haben erstens ziemlich viel Geld, und da sie nicht immer kommen können sie sich die Preise noch viel eher leisten. Zweites Problem ist: Die wollen in erster Linie unterhalten werden, vergessen aber, dass wo ein Sieger ist, auch ein Verlierer sein muss. Und für den bezahlt man nur ungern. Drittes Problem ist: Bei der erstbesten Gelegenheit ist diese Kundschaft wieder weg, und die alte womöglich auch. Konnte ich letztens gut beim lokalen Basketballverein beobachten.
    Das mit der Stimmung ist auch so ein Problem: Vereine, Liga und Fernsehsender benutzen ja gerne "stimmungsvolle" Bilder (in den Trailern auch mal gerne Rauch und Bengalos übrigens), erschweren aber andererseits genau diesem Stimmungspublikum den Zugang (durch hohe Preise, Abbau von Stehplätzen etc.), in England ist man da sogar noch viel weiter, hat man auch beim Länderspiel gesehen bzw. gehört.
    Ich muss doch sehr schmunzeln, wenn ich so offizielle Trommler wie in Schalke sehe: Alle mit Helm und nem Riesen-Gazprom-Logo auf der Trommel. :auslach: Das soll authentisch sein? Stimmung kann man nunmal nicht verordnen. Und man lässt sie sich auch nicht bezahlen. Ausser man ist Prinz Karneval.
     
  12. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Die Trommler vor der Kurve wirken auf mich wie vom Verein bezahlte und auserwählte Statisten.
    Kein Mensch im Stadion reagiert auf die Trommelversuche von denen, Stimmung geht bei uns (leider) fast nur noch von den Ultras aus...
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Der Aspekt "Stimmung" wird hier recht aktuell behandelt. An die "Stimmung" bei der WM kann ich mich noch gut erinnern, auch wenn sie im kollektiven Gedächtnis der Deutschen wohl anders vermerkt ist...
    Ist eben alles ein Frage des Anspruchs. Man muss sich einfach nur vorstellen, es sei von existenzieller Bedeutung und alles andere als eine Selbstverständlichkeit, wenn ein Torwart, ich nenne ihn Miller, in der Nachspielzeit beim Stand von 1:0 oder 2:1 auswärts eine Flanke fängt die nicht wirklich schwer zu fangen ist. Dann klappts auch mit der Stimmung. ;)
     
  14. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Bei uns in Neunkirchen gibt es keinen modernen Fussball nur die Erinnerung daran, das unser Fussball mal modern war.
    Im Stadion bekommt man immer einen Platz (ausser gegen Bayern),die Fressalien sind günstig,das Bier auch (kann auch selbst mitgebracht werden) und der Fussball ist oberligareif (leider,ich will in die Regionalliga).
    Ich war bisher noch in keinem der neuen WM-Stadien.In Bremen war ich früher öfters (gab immer freikarten), dort gefiel es mir obwohl man für`s pinkeln und bierkaufen eine Viertelstunde anstehen musste.
    Es hat alles Vor und Nachteile.Wenn ich aber wählen müsste, würde ich mich für das Ellenfeld mitsamt seiner Nostalgie und schlechtem Fussball entscheiden.
     
  15. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Naja, für meine Nordkurven-Karte gegen Bielefeld habe ich neulich gerade mal 11 € hingelegt ( Mitgliederkarten-Aktion ). Dafür bekomme ich aber immerhin einen CL-Teilnehmer zu sehen. Also sooooo abgehoben finde ich das nicht ... über die Preise für CL-Spiele oder VIP-Bereich brauchen wir allerdings nicht diskutieren.

    Zur Stimmung: wirkt in den letzten Jahren immer dezentralisierter. Damit meine ich, dass die "gute Stimmung" nicht mehr hauptsächlich en bloc auf der Nordkurve stattfndet, sondern sich auch auf die Tribünen verteilt. Einzelne Zuschauer haben einfach eine gute Zeit und nicht mehr nur die offen zur Schau getragene, von Eintrommlern verordnete Menge in der Kurve.
    Natürlich senkt das auf Dauer die allgemeine Lautstärke in der Arena, tut aber der guten Laune auf den Rängen keinen Abbruch.
     
  16. girly

    girly Active Member

    Beiträge:
    845
    Likes:
    0
    37 die billigste? wirklich? Also ich hab in der CL 15 Euro pro Karte bezahlt. Was völlig ok war.
     
  17. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Mein altes Schalke sah so aus:

    - 2. Liga
    - bei Regen komplett durchnaesst werden
    - in der Kurve etwa 70 m vom eigenen Tor weg sein
    - grottenschlechter Fussball
    - totale Krampen als Spieler
    - falls ein Spieler mal keine Krampe war, war er spaetestens im naechsten Jahr weg

    Wo waren jetzt nochmal die Argumente FUER das alte Schalke?

    Davon abgesehen: 37 Euro fuer 'ne CL-Karte ist schon viel, finde ich. Allerdings verbietet sich da natuerlich ein Vergleich mit frueher, weil Schalke frueher (also so vor 20 Jahren) international nie vertreten war.

    EDIT: Ich habe gerade nachgesehen: der Preis von 37 Euro gilt nur fuer Fans, die weder Dauerkarteninhaber noch Schalke-Mitglied sind (und die somit das hier von vielen so verachtete "Eventpublikum" darstellen). Dauerkarteninhaber zahlen nur 22 Euro, Mitglieder 32 Euro. 22 Euro dagegen scheinen mir fuer 'nen ueberdachten Sitzplatz nicht sonderlich teuer.
     
  18. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Ich habe keine Dauerkarte, hätte also 34 Euro zahlen müssen... das sind fast 70 DM.....mal zum Vergleich: 1997 UEFA-Cup Finale, Hinspiel gegen Inter Mailand...da habe ich noch 9 DM bezahlt....:floet:
     
  19. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Klar, in der Bundesliga zahle ich auch "nur" 11 Euro, das ist ein durchschnittlicher Preis mit dem man leben kann...
    (obwohl...ich kann mich erinnern vor gut 20 jahren noch 3 DM für nen Steher bezahlt zu haben...)
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wie sah die Arena äh... das Stadion damals aus?
    Du bezahlst heute auch für den Famillienblock und sonstigen Mist mit.
     
  21. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0

    Das ist es ja....Familienblock und den ganzen Mist brauch ich nicht...sowas gabs früher auch nicht, und ich bin trotzdem mit meinen Vater zu jedem Heimspiel...:motz:
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Genauso sehe ich das.In Neunkirchen gibte es 2 Blöcke.Tribüne und Stehplatz (manchmal auch einen Gästeblock).Die Rostwurst ist die gleiche und das Spiel dauert auch 90 MInuten.
     
  23. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Sollten sich die Dinge weiter so entwickeln werde ich dem Fußball in den oberen Ligen komplett den Rücken kehren und schaue nur noch bei den Amateuren zu.
    Lieber grottenschlechter Kick und mir den Arsch nass regnen lassen, aber halt ehrlichen Fußball erleben, statt diesen ganzen Show und Eventkram ertragen müssen.
    Was da teilweise in den deutschen Stadien in der Bundesliga abläuft macht einfach keinen Spaß mehr.
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Fuer die 9 DM hast Du aber keinen ueberdachten Sitzplatz bekommen. Ausserdem warst Du damals vermutlich doppelt so weit vom Spielfeld weg wie heute. Und ueberhaupt: waren die 9 DM regulaerer Preis oder ermaessigt fuer Schueler und Studenten?

    Ich habe uebrigens bei meiner "altes Schalke"-Liste noch 'nen Punkt vergessen:

    - zum Pinkeln ging man in die Buesche
     
  25. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Sitzen is fürn Arsch! :zahnluec:
    Ziehe jederzeit nen Stehplatz vor. Und ob ich nen Dach übern Kopf hab oder nicht ist mir relativ egal. Wenn ich die Garantie haben will trocken zu bleiben, dann bleib ich zu Hause und schau TV.
    Und in die Büsche pinkel ich heute noch vor und nach dem Spiel! ;)

    Ach ja: Die geringe Entfernung zum Spielfeld ist zwar ganz nett in der Arena, aber da ich noch ganz gute Augen habe stört mich eine weitere Entfernung zum Spielfeld nun auch nicht.
    Ich war vor 3 Wochen in München in der Alianz-Arena, saß da im oberen Ring fast unterm Dach....da war ich auch gefühlte 500 Meter vom Spielfeld weg!
    Ich glaube die 9 DM waren ermäßigt....war zu der Zeit Azubi....so genau weiß ich das aber jetzt nicht.
    Normalpreis für den Stehplatz waren dann wohl 11 oder 12 DM (!), und das bei einem FINALE!!!!
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Ist das jetzt anders bzw. wenn es anders ist hat man denn eine Garantie dass es so bleibt? Wäre ja nicht neu, dass ein Verein komplett umgekrempelt wird, alles neu, alles schön, und hinterher ist das Geld futsch, die sportliche Lage nicht besser als vorher, nur dass alles 3x so viel kostet...

    Wenn alle Vereine den neuen Weg gehen, ist man hinterher genauso schlau wie vorher. Nur, dass es sehr viel langweiliger wird, weil nur noch 2 "Vereine" (sind es dann ja nicht mehr) als Meister in Frage kommen. Der Rest ist Beiwerk.
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Die Frage ist hoffentlich nicht ernst gemeint. Den Qualitaetsunterschied zwischen einer Mannschaft, die in so ziemlich jedem Jahr international spielt und sogar vielleicht mal 'nen Titel holt, und einer Mannschaft, die zwischen 1. und 2. Liga pendelt, muss man wohl nicht gross erklaeren.

    Zu der Anzahl von Vereinen, die als Meister in Frage kommen: wieviele waren es denn in den 80-ern, als Bayern siebenmal Meister wurde? Oder in den 70-ern, als Bayern dreimal und Gladbach fuenfmal Meister wurde?
     
  28. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    glaubst du, da ist es anders bzw. wäre anders, wenn schalke da rumdümpeln würde?
    diesen schritt kann man nicht mehr rückgängig machen.

    hinsichtlich stimmung, fanverhalten, eventfans etc. kann ich aus meiner sicht nur auswärtsfahrten empfehlen.
    da hat sich im vergleich zu früher nichts verändert und das ist gut so.

    ach ja: zu den stadien. es war früher grauenhaft weil man so weit weg war, dass man die spieler gar nicht erkennen konnte.
    und da war euer stadion schon schlecht, schlimmer war's in münchen aber ich fand unseres am schlimmsten. da musste man sich ja zwangsläufig mit anderen sachen beschäftigen statt mit fussball gucken.

    so long
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Das hängt davon ab, ob man guten Fußball von der Chance auf Titel und internationaler Beteiligung abhängig macht oder nicht. Wenn es danach ginge, wäre Hertha ja z.B. ein Knallerteam. :D
    In den 80ern, ja wer kam da denn in Frage: Bayern, HSV, Köln, Stuttgart... sind immerhin schon mal 4. Und der eine oder andere fehlt vielleicht noch.

    edit: ergänze um Bremen, auch Uerdingen und Gladbach waren mal knapp dran, und 91+92 kamen Lautern und Frankfurt dazu. Ist doch recht abwechselungsreich.

    Versteh mich nicht absichtlich falsch: Nichts gegen Erfolg. Und dass Profifußball Geld kostet weiß ich auch. Aber erstens bin ich nicht bereit, alles was finanziell möglich ist diesem Erfolg unterzuordnen, dazu ist Fußball für mich eben mehr als Profigeschäft und Show. Und zweitens gibt es genug abschreckende Beispiele, wohin überzogener Erfolgswahn und Glaube an stetige Expansion (der sportliche Erfolg wird sich dann schon irgendwann einstellen) führen können. Siehe 1860, Köln, Dortmund. Kaiserslautern ist gerade dabei, Fehler die anderswo gemacht wurden zu wiederholen. Und wer wenn nicht ich kann von Aufstieg, Größenwahn und Fall in tiefe Tiefen erzählen wenn nicht ich. :floet: Und ich weiß auch wie mühsam der Weg zurück ist und was gefragt ist um wieder dorthin zu kommen. Sponsoren und Investoren sind es jedenfalls erstmal nicht.

    Du kannst das gerne anders sehen, und wenn du einen anderen Bezug zum Fußball hast kannst du das sogar schlüssig begründen. Nur werden wir uns dann nicht einig. Müssen wir aber auch nicht.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Tja, und jetzt: Jetzt steht in Köln ein tolles Stadion, aber von der Meisterschaft geschweige denn tollem Fußball ist man weiter weg als seinerzeit vom Spielfeld.

    Nur so als Beispiel, dass der Schuss auch nach hinten losgehen kann. Muss ich dir ja nicht erzählen, aber es ist doch ein mahnendes Beispiel. Kaiserslautern genauso.
     
  31. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Ganauso sieht es aus..... Ich kann mich kaum noch mit dem heutigen Fußball an sich und auch mit dem drumherum identifitzieren. Künstliche Stimmung vom Band, immer gleiche Rituale und die komischen Ultras singen fast 90 Minuten durch und nerven einfach nur.... Ich habe den Bökelberg geliebt und ich vermisse ihn wirklich. War vor kurzen da, wo er mal stand. Selbst die Stadt Mönchengladbach hat nichts dazu getan irgendetwas übrig zu lassen, welches an den Berg erinnert. :suspekt:

    Ich war gegne den FC Augsburg im Park und ich habe auch keine DK mehr...saß, bezahlte 22 € im VVK.... Bezahlte 4,40 für 2 Würste und 4,40 für 2 Bier.... nach alter Rechnung 60 DM. Für ein 2.Ligaspiel ganz schön happig.... Deswegen mache ich das auch nicht mehr sehr oft....

    Der Fußball entfernt sich nach und nach von uns "alten Fans"....und das wird ihm irgenwann das Genick brechen.