Fussball zum Beruf machen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Snidon, 22 Dezember 2010.

  1. Snidon

    Snidon Guest

    Beiträge:
    1.140
    Likes:
    0
    Hallo Leute,
    nein ich plane keine Profikarriere, ich habe es aufgegeben ;D
    Aber es gibt ja viel mehr Berufe die es im Bereich Fußball gibt.
    zum Beispiel Scout, Spielerberater und einiges mehr.
    Meine Frage ist es nun wie wird man sowas?
    Muss man dafür was besonderes gelernt haben?
    Hoffe jemand weiß ein paar Antworten ;)
    lg,
    Snidon
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Als Trainer = Trainerschein. Als Spielerberater wohl was kaufmännisches. Ich denke aber für die ganz tollen Jobs brauchts Glück oder Vitamin B. Scout wird man auch nicht einfach so. Es gibt halt keine Regel, da es keine Lehrberufe sind, als ehemaliger Bundesligaprofi hättest Du es auf jeden Fall viel leichter. Manche waren auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Ansonsten Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle eine Vereins kann ja nahezu jeder werden, die brauchen ja heute Informatiker, Administratoren, Greenkeeper, Büroleute etc.. .
     
  4. Marcelinho17

    Marcelinho17 Spielmacher

    Beiträge:
    316
    Likes:
    0
    Als Grundlage für alle Jobs, die mit Fußball zu tun haben, dient erstmal ein Trainerschein würde ich sagen.
     
  5. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    wenn ich also Busfahrer vom BVB werden will, muss ich Trainerschein haben? xD

    Was fürn Quatsch :D

    Es gibt übrigens riesige Berufsfelder, die mit dem Profifussball zu tun haben: Ärzte generell, Physiotherapeuten, Marketingexperten, etc
     
  6. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    platzwart!

    verdienen bei den bundesligisten auch gutes geld, kannste mir glauben. :D

    spielerberater finde ich auch cool, da muss man ja son schein erwerben...die lösungen werden sogar verkauft...irgsowas hab ich gehört, ist glaub ich nicht allzu schwer.

    brauchst dann halt noch die richtigen kontakte...
     
  7. Robbe09

    Robbe09 Active Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Also der Schein vom DFB für Spielerberater ist verdammt schwer zu bekommen. Die Durchfallquote liegt bei über 90%.

    Allerdings arbeitet die große Maße ohne diesen Schein. Denn wenn Verein A einen guten Spieler verpflichten will, wird nicht zuerst darauf geachtet, ob der Schein vorhanden ist.

    Gruß
     
  8. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    Bitte Quellen angeben. Ansonsten kannste sowas hier schlecht rechtfertigen!
     
  9. Robbe09

    Robbe09 Active Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Hey. Kein Problem

    Quelle: 11Freunde Magazin, 107 Ausgabe, Oktober 2010, Seite 56 - 61

    edit: Grad nochmal nachgelesen: " Die Durchfallquote liegt allerdings beständig bei 90 Prozent. "
    Hatte mich also leicht vertan.


    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Dezember 2010
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    In den Geschäftsstellen der Vereine arbeiten doch diverse ganz normale Leute, was weiß ich, vom Buchhalter bis zur Sekretärin ist da doch allerhand vorhanden. Vielleicht bildet der ein oder andere verein sogar in einem kaufmännischem o.ä. bereich aus? Oder im Medien/PR Bereich? Oder Physiotherapeut werden. Gibt ja jede Menge Berufe rund um den Fußball. Praktikum machen!
     
  11. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    sicher? hatte mal sowas gelesen, dass beim kicker die das probiert hatten...für 1500 euro oder sowas die lösungen gekauft und schon hatten sie ihn...

    mom suche mal

    http://www.transfermarkt.de/de/betr...r-pruefung/topic/ansicht_6_692261_seite1.html

    http://www.kicker.de/news/fussball/...ittler-Pruefung_kicker-deckt-Skandal-auf.html

    hier 2000 halt, also easy zu bekommen
     
  12. Snidon

    Snidon Guest

    Beiträge:
    1.140
    Likes:
    0
    Woah, danke für die vielen Antworten ;)
    Spielerberater hört sich recht interessant an.
    Weiß jemand vielleicht wie viel die so im Durchschnitt verdienen?
    Andereseits klingt auch Berufe im Marketingsbereichen interessant.
    Habe ja auch noch ein wenig Zeit mir zu überlegen, was ich später "werden möchte" ...
     
  13. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Denke mal, dass kommt darauf an wieviel Spieler man vermittelt...weiß auch nicht wie man an die Spieler rankommt...weißt da jemand was näheres?
     
  14. Flankengeber

    Flankengeber Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.257
    Likes:
    7
    Um Spielerberater zu werden musst du Jura haben oder im Fussball bereich gearbeitet haben.

    Ist auch gar nicht so einfach da rein zu kommen.

    Hab mal mit einem Gesprochen der das macht und sich da auskennt.

    Du bekommst nicht mal ein Praktikum dort....

    Also entweder du bist Fussballprofi gewesen oder du hast sehr sehr gute Beziehungen....
     
  15. Fussballer

    Fussballer Well-Known Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    7
    Als Spielerberater braucht man zu erst einmal Spieler.
    Die wird man nicht unter Vertrag nehmen können, wenn man keine DFB-Lizenz besitzt und über kein ausgereiftes Netzwerk um sich herum verfügt (Anwalt, Ärzte, Steuerberater etc...).
    Warum sollte ein Spieler sich auch von einem dahergelaufenen Menschen beraten lassen, der keine offizielle Spielervermittler-Lizenz besitzt?
    Das schwierigste ist also Spieler zu bekommen.
    Und dann hat man nicht nur einen Spieler in seinem Portfolio sondern auch laufende Kosten.
    Für jeden Spieler muss eine sogenannte "professionelle Haftpflichtversicherung" abgeschlossen werden.
    Je mehr Spieler du hast umso mehr kostet diese Versicherung natürlich auch.
    Die Versicherung ist Pflicht (neben der Prüfung) um überhaupt die Spielervermittler-Lizenz zu bekommen.
    Du gehst also erstmal ein finanzielles Risiko ein, wenn du einen Spieler unter Vertrag nimmst, weil du ja gar nicht weißt, ob dieser Spieler mal ein guter wird...
    Spieler wollen auch beraten und nicht (!) nur vermittelt werden, also muss man als Berater sehr viel Zeit investieren, viel Reisen, Kontakte pflegen etc...

    Also keine einfache Sache, wie viele immer denken.
     
  16. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    Ich denke auch einfach, dass nicht jeder zum Spielerberater geeignet ist, weil man da schon ein ziemliches Verhandlungsgeschick haben sollte und sich mit dem Rechtssystem auskennen muss (Jura).
     
  17. Fussballer

    Fussballer Well-Known Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    7
    Für das rechtliche hat man normalerweise einen Anwalt zur Hand mit Spezialisierung auf das Sportrecht. ;)
    Somit ist Jura nicht wirklich erforderlich.
     
  18. Flankengeber

    Flankengeber Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.257
    Likes:
    7
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dezember 2010