Fußball an Weihnachten??

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Layard, 24 Dezember 2007.

  1. Layard

    Layard Dschungel-Kronprinz 2014 Moderator

    Beiträge:
    1.734
    Likes:
    5
    Moinsen:huhu:

    Ich find es ja mal so gar nicht gut, wenn man an Weihnachten in der Liga spielen muss.

    Was meint ihr dazu?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Warum? Ich finde es geil, wenn wir wie in England am 2. Weihnachtsfeiertag einen Spieltag hätten. Ich habe mir sagen lassen, dass gerade bei diesem Spieltag ein besonderes Flair über den Spielen liegt.
    Schnee liegt hier auch kaum und die Straßen sind auch eher leer und man hätte auch noch was Vernünftiges zu tun und wäre nicht mehr so angenervt von irgendwelchen Verwandten und könnte dem Treiben entfliehen.
     
  4. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Für die Fans wärs sicher ne nete Abwechslung (wenn auch für Auswärtsfahrten nur bedingt geeignet).
    Für die Spieler ist Weihnachten ja eigentlich komplett im Eimer :suspekt:
     
  5. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Scheiss auf die Spieler, die werden gut entschädigt.
     
  6. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Die Spieler verdienen ein Heidengeld und bei einer Krankenschwester, Altenpflegerin oder Arzt jammert auch keiner oder besser gesagt, dieses nehmen wir als normal hin. Auch in einem Restaurant wird an Weihnachten gegessen und verkauft....also warum sollten nicht auch die Fußballer "arbeiten", wobei ich mir bei der Vokabel schwer tue?

    Die Jungs verdienen in einem Jahr, das, was ich in meinem gesamten Leben verdienen werde.... dann können die auch auf 15Drittel Weihnachten in ihrem Fußballerleben verzichen.... Heiligabend + 1. Weihnachtsfeiertag haben sie ja trotzdem.... Alkoholexzesse oder Fressorgien verbieten sich sowieso für einen Profi!!!
     
  7. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Ob die soviel von Heiligabend (gibts den in England überhaupt?) und vom Ersten Weihnachtstag haben, wag ich mal zu bezweifeln.

    Auf ein Spiel muss man sich ja auch noch irgendwie vorbereiten ;)


    Daher meiner Meinung nach nur bedingt mit der Krankenschwester zu vergleichen, die außerhalb der Schicht definitiv frei hat. Was jetzt keineswegs gegen die Krankenschwestern gehen soll :)
     
  8. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Fussballprofis verdienen so viel, die haben kein Anrecht auf Privatleben.
     
  9. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Das ist hoffentlich nicht dein Ernst, oder? :suspekt:

    1. Haben Fußballprofis ein Privatleben, auch wenn sie Weihnachten spielen müßten! Ich sehe da keinen Unterschied zu einer Krankenschwester oder einem Koch.

    2. Warum nehme ich einem Fußballprofi das Privatleben weg, wenn er Weihanachten spielen müßte? Ein Profisportler hat sich für einen Job entschieden, in dem sowieso das Privatleben leidet, da er häufiger von der Familie weg ist, ob nun Weihnachten oder sonst noch was ist. Aber, er hat sich für diesen Beruf entschieden und er wird definitiv sehr gut dafür entschädigt.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Endlich
    :top:
     
  11. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Meinst du denn allen Ernstes, dass sich Fußballer am heiligen Abend oder am ersten Weihnachtstag sinnlos betrinken und Orgien feiern?

    Ich könnte ohne weiteres heute arbeiten....ob nun Weihnachten ist oder nicht. Und der Unterschied zu einer Krankenschwester ist auch nicht so groß, da ich denke, dass eine Krankenschwester auch keine ausschweiffenden Orgien feiern kann, wenn sie am nächsten Tag Dienst hat. Sie trägt auch genug Verantwortung und kann sich am Vorabend nicht aus der Umlaufbahn katapultieren, wenn sie morgens um 6 Dienstbeginn hat.

    Nochmal zum besseren Verständnis:

    Für mich sind Fußballer keine Übermenschen. Ich mache absolut keinen Unterschied zu irgendeiner anderen Berfufsgruppe. Sie leben sowieso für den Fußball und müssen sowieso etwas asketischer leben, da sie ja Höchstleistungen bringen müssen und da ist ein "normaler" Lebenswandel nicht zuträglich. Es gibt aber genug Gegenbeispiele z.B. Mario Basler um nur einen zu nennen, der auch öfter mal ein Zigarettchen geraucht und ein Bierchen geschlabbert hat. Ob es seiner Leistung geschadet hat weiß ich nicht, er war aber trotzdem Nationalspieler.

    Wir sollten uns von dem Mythos verabschieden, dass Fußballer besondere Menschen sind. Da wird genauso geraucht und gesoffen wie überall, vielleicht etwas weniger als anderso, aber auch ein Helmut Rahn ist öfter mal vor Spielen einen Saufen gegangen.

    Eins verstehe ich auch nicht so ganz genau: Warum sollten Fußballer mehr von Weihnachten haben als andere Leute, die defintiv arbeiten müssen? Fußballer sind alles andere als Idole\Götzen, die man verehren und schützen muß. Sie werden mehr als nötig entschädigt. Und da es ihr Beruf ist, würde ich absolut kein Mitleid haben, wenn sie am 2. Weihnachtstag spielen müßten. Wenn der Kunde/Fan es so haben will, dass er an Weihnachten unterhalten werden will, er dafür bezahlt, warum sollten dann Fußballer nicht an Weihnachten spielen?
     
  12. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    drunkenbruno:

    Weihnchten muss ja nicht gleich eine Orgie mir betrinken usw. sein (ist es bei mir zumindest nicht) ;)

    Mein Vergleich zur Krankenschwester war nur der: Die hat um 17:00 Dienstschluss und ist dann um 17:30 Uhr zuhause (jenachdem wo sie wohnt).
    Das ist beim Fußballer anders. Wenn der am 26. ein Spiel hat, ist er wahrscheinlich die zwei Tage zuvor mehr oder weniger komplett ins Vorbereitungsprogramm eingespannt, muss gegebenenfalls sogar noch auswärts ran.
    Das unterscheidet Krankenschwester vom Fußballer...

    komische Diskussion übrigens :D
     
  13. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Einer musste es ja tun, immer das halbherzige Drumrumgerede, das nervt! :grins:
     
  14. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Das ist keine komische Diskussion.

    Eine Krankenschwester verdient kaum mehr 1800-2000€ brutto mit Doppelschichten und Feiertagszulage + Überstunden....die meisten Fußballer verdienen das an einem Wochenende...

    Ich möchte jetzt absolut nicht in eine religöse Diskussion verfallen, aber ich denke, dass Weihnachten eigentlich viel zu wichtig genommen wird. Ich würde absolut kein Mitleid mit KEINEM Bundesligaprofi haben, wenn diese an Weihnachten spielen müßten.

    Ein Fußballer hat wohl gemessen an einem normalen Arbeitnehmer nun wirklich sehr viel frei und verdient gemessen an diesem so viel mehr, so dass sich eine Diskussion eigentlich von Anfang an verbieten müßte.
     
  15. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319

    Um die religiöse Pointe aufzugreifen ;)

    Ich finde, dass Weihnachten viel ZU WENIG wichtig genommen wird. Wer feiert heutzutage noch Weihnachten als den Tag von Christi Geburt? Ich muss nur mich selbst anschauen (schlechtes Beispiel, da ich noch nie religiös war).
    Aber sehr viele sehen diese Feiertage nur als verlängertes Wochenende, dass sich am Jahresende prima mit Neujahr und Dreikönige zu einer schönen Urlauszeit verbinden lässt. Diese fanatische Schenkerei ist eigentlich sowieso absurd.

    Wer geht an Heiligabend in die Kirche? Wer geht NUR an Heiligabend in die Kirche?

    Hatte jetzt mit den Fußballern und Krankenschwestern nichts zu tun...


    Nochmal zum Gehalt:
    Was hat denn der Gehalt der Krankenschwester mit dem Gehalt der Fußballer zu tun?
    Nur weil A mehr verdient als B hat er kein Anrecht auf Zeit zusammen mit der Familie (am Konsumfeiertag)?