Fußball als Religion?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von geißbock, 15 Februar 2010.

  1. geißbock

    geißbock New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Hallo :huhu:

    ich bin Schülerin (16) des Gymnasiums in Frechen und schreibe zur Zeit eine fünfwöchige Hausarbeit im Fach Religion.
    Da ich selber seit meinem sechsten Lebensjahr Fußball spiele - bzw. es versuche :p – möchte ich die Frage beantworten, ob Fußball eine Religion:hail: ist. Dazu führe ich nach Absprache mit meinem Lehrer eine Umfrage unter Fußballfans durch.

    Mich interessiert, ob Fußball für dich eine Religion ist oder nicht? Und warum?




    Danke im Vorraus
    geißbock
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich bin nicht sonderlich religiös. Von daher ist Fußball für mich 100x wichtiger. Hat für mich auch nur wenig gemeinsam, weil der HSV (dessen Fan ich nunmal bin) für mich real existiert, während Religion doch eher mit dem Glauben an eine bisher nicht näher bestimmte "Person" zu tun hat, deren Existenz nicht mal bewiesen ist.
    Du kannst die Sache natürlich anders angehen, indem du die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen / von Fußball und Religion abarbeitest. Etwa den wechselnden "Vertretern" (Spieler und Funktionäre) beim Fuppes im Vergleich zu den ewig gleichen Göttern in den einzelnen Religionen oder dem Fanatismus der Anhänger oder dem Unterschied zwischen Vereinsbeiträgen und Kirchensteuer und den Gegenleistungen, die die Anhängerschar jeweils dafür bekommt. ;)

    Ist aber ein interesantes Thema, das du dir da ausgesucht hast.:top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2010
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich sach nur.


    Mohammed war ein Prophet
    Der vom Fußballspielen nichts versteht
    Doch aus all der schönen Farbenpracht
    Hat er sich das Blau und Weiße ausgedacht
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Wenn Religion allgemein eine Art Glaubensbekenntnis oder eine Weltanschauuung ist, dann ist Fussball auf jeden Fall eine Ersatz-Religion. Man geht ins hell erleuchtete Stadion, himmelt seinen Verein an und singt Choräle. Der Rasen ist heilig, es gibt Fussballgötter und manchmal geschehen Wunder. Das nächste Wunder ist vorgesehen für Freitag, den 26.2.
    Leider werden an diesem Abend einige Anhänger vom Glauben abfallen. Ich prophezeie mal, dass das nicht Anhänger meiner Religion sein werden. :zahnluec:
     
  6. theog

    theog Guest

    :prost: Die da, die du meinst, haben keine Religion....:D
     
  7. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Meinst du so etwas?

    1 FC KAISERSLAUTERN
    Geheiligt werde dein Name.
    Wie in Rheinland Pfalz, so auch in Deutschland.
    Dein Meistertitel komme,
    deine Tore werden fallen.
    Unsere Kampkraft gib uns immer KRAFT
    Und lass deine Gegner zittern.
    Wie auch wir gezittert haben.
    Und führe uns nicht nach hinten,
    sondern schenke uns viele Tore.
    Denn dein ist das Fritz Walter Stadion
    Die Fans und alle Titel in Ewigkeit.

    AMEN !!!!!!

    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2010
  8. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Was hat überzogenes Wunschdenken den mit Religion zu tun? :zahnluec:
     
  9. theog

    theog Guest

    Bei uns in Dortmund gibt's ein Phänomen,
    dass alle Menschen hinter der Borussia steh'n.
    Hier geht man schon aus Tradition
    zu jedem Spiel ins Stadion,
    als Kind bin ich mit meinem Vater gekommen,
    und der wurde auch schon von seinem mitgenommen.
    Borussia verbindet Generationen,
    Männer und Frauen, alle Nationen.
    Hier fragt man nicht nach arm oder reich,
    wir Fans auf der Tribüne, wir sind alle gleich.
    Bei Wind und Wetter sind wir da, wir alle wollen nur...

    Borussia, Borussia, Borussia, Borussia.

    Borussia ist Leidenschaft,
    eine Leidenschaft, die Freunde schafft.
    Borussia, du verkörperst die Region,
    für manche von uns sogar Religion.
    An dir schauen viele Menschen auf,
    du findest immer einen Weg, du stehst immer wieder auf.
    Borussia, du bist meisterlich -
    und gerade deswegen lieben wir dich.

    Borussia, Borussia, Borussia, Borussia.
    Borussia, Borussia, Borussia, Borussia.
     
  10. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Diese Frage beantwortet sich doch schon selbst, oder?

    Religion, Wunschdenken... Was willst du jetzt hören?
     
  11. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    für mich ist fußball sehr wichtig , ich leide mit meinen verein !
    sprich verliert mein verein verliere ich , also ist es für mich eine Religion!

    gruß Catweezle

    p.s.:du solltes ein bischen genau fragen!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Februar 2010
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Meistens antworte ich auf solche Umfrage-, Haus- oder Diplomarbeitsposts nicht, aber diese Frage hier ist ja tatsaechlich eine interessante. Dazu muss man natuerlich erst mal klaeren, was eine Religion ausmacht, und dann ueberpruefen, wie sich das eigene Fantum mit diesen Kriterien vergleicht. Ich versuch es mal.

    Eine Religion
    - hat (normalerweise) ein (oder von mir aus mehrere) hoehere (unfehlbare?) Wesen.
    Ist fuer mich bei aller Anhaengerschaft fuer einzelne Spieler (Youri, Yves, Wilmots) bzw. Trainer (Rangnick) dann doch nicht gegeben - als gottgleich sehe ich keinen von ihnen an.
    - fundiert auf dem Glauben, der nicht nach einem Beweis fragt (und moeglicherweise trotz bestehenden Gegenbeweises weiterbesteht).
    Bei mir voll erfuellt. Ich glaube, dass Schalke einfach der beste/tollste/grossartigste Verein der Welt ist, obwohl genug Gegenbeweise existieren.
    - lebt davon, dass sie selbst in den finstersten Zeiten Hoffnung auf Besserung bietet.
    Klar, wieder voll erfuellt. Da kann Schalke noch so oft nichts reissen: irgendwann werden wir Meister, und dann krachts aber!
    - erlaubt im (gemeinschaftlichen) Gottesdienst das Heraustreten aus sich selbst und das Verschmelzen in der Menge.
    Klar, beim Fussball voll erfuellt, auch fuer mich.
    - hat Anhaenger, die bestimmten Verhaltensritualen folgen und sich im Extremfall speziell kleiden.
    Trifft beim Fussball fuer viele natuerlich zu (speziell organisierte Fans), fuer mich aber nicht, weil ich insgesamt zu wenig Herdentier bin.
    - bietet Identifikation, schafft aber auch Feindbilder.
    Ersteres klar ja, fuer zweiteres bin ich (meistens) zu erwachsen.
     
  13. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Wer "seinen" Fußball-Verein als Religion ansieht, ist meiner Meinung nach einfach nur arm und hat kein erfülltes Leben.
     
  14. theog

    theog Guest

    Der Meister hat gesprochen...:hail:
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Warum das denn nun? :gruebel:
    Vielleicht wird man arm, wenn man sich jedes Spiel im Stadion anschaut. Das kann aber ein Leben sehr wohl ausfüllen, vor allem wenn der Club dann noch international spielt. ;)
    Ich fänd`s nicht übel, wenn (Fußball-)Vereine als Religion anerkannt würden. Da könnte man Beiträge und Entrittsgelder von der Steuer absetzen. :)
     
  16. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Fussball als Religions ersatz?

    Fussball ist mehr als Religion, denn in jeder Religion geht es nur um Mythen, glauben an Götter die nicht existieren und nichts weiter als Lügen verbreitung.
    Fussball dagegen ist real.
    Natürlich gibt es auch gemeisamkeiten, was die Kirche ist uns das Stadion, was der choral sind unser Fangesänge, selbst die kriege die im namen der Religion geführt werden, gibt es auch im Fussball.

    Mein Verein ist mir mehr als wichtig, wenn meine jungs spielen, muss alles andere warten, egal ob Geburtstag, Jugendweihe usw.

    Nicht immer nachvollziehbar für aussenstehende (oder für meine Freundin), aber so ist es halt.

    Wir Fans leiden alle bei Niederlagen und Feiern bei Siegen.

    Für alles Fussballfans ist Fussbal mehr als Religion, es ist unser Leben.
     
  17. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und spätestens hier frage ich nach dem Unterschied zwischen der Religion und dem Fanatismus.
    Ich bin Fussballfan, aber eben einer der nicht den Bach runter geht, wenn mein Verein verliert oder absteigt. Mein Leben ist eben ein anderes als der Fussball, obwohl der darin einen sehr wichtigen Stellenwert einnimmt. Wenn jedoch das Leben ein wichtiger Aspekt in meinem Fansein wäre, müsste ich mir Gedanken machen, ob ich erkannt habe, was eigentlich Leben ist.
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Geld ( Mammon) ist ein Gott und Fußball ist ein Orden seiner Anbetung.

    Insofern ist Fußball einer Religion sehr ähnlich, denn vorallem irdische Reichtümer fließen üppig in den Schoß der Kirchen....

    natürlich ist es differenzierter.....Fußball ist Sport, Ballsport, Mannschaftssport


    es gibt den

    Jugendfußball
    Amateurfußball
    Profifußball


    Geld kann überall fließen, hat aber nichts grundsätzlich mit dem Fußball zu tun, so wie es auch Kirchen gibt, die eben sich nicht durch ihre direkte Tätigkeit finanzieren. Laienpriester zum Beispiel usw.


    Fußball ist ein wichtiger Bestandteil des deutschen Breitensports mit einer großen Anhängerschaft über alles Ethnien, Religionen und Nationen hinaus, eine Religion allerdings ist es nicht, denn Fußball stellt sich nicht keine Fragen, sondern beantwortet
    schlichtweg nur, daß die Wahrheit auf dem Platz liegt....daraus würde ich aber keinen religiösen Ansatz erkennen wollen.


    Trotzdem kann von mir aus der Fan sagen, Fußball wäre seine Religion. Wenn sein Seelenheil davon abhängt soll es von mir aus so sein.
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Da gibts ein geiles Lied zum Thema von Boltzplatz, die CD kann ich jedem wärmstens empfehlen:

    Fußball - Meine Religion

    (BOLZPLATZ co 2006)

    Das erste Mal im Stadion
    Ich konnt’ es damals kaum versteh’n.
    Herzklopfen und Gänsehaut,
    da war es schon um mich gescheh’n!

    Die Sucht nach Fußball ist für mich
    Viel mehr als nur Faszination.
    Die Mannschaft bis zum Sieg zu schrei’n
    ist meine heilige Mission.

    Das Stadion ist meine Kathedrale
    wo ich mit Freunden in der Kurve steh’.
    Ich hab’ Gebete und ich habe Rituale.
    Doch statt Amen sage ich OLÉ OLÉ.


    Fußball ist meine Religion
    Er schenkt und raubt mir die schönste Illusion
    Fußball ist meine Religion
    Ursprung und Heilung meiner Depression!

    Vor dem Spiel da wasche ich,
    weder den Schal noch das Trikot,
    der Aberglaube hat Bestand,
    der Fußballgott verlangt es so!

    Meine Sakramente sind:
    Ne Bratwurst und ´n kühles Bier.
    Und der Chor der mit mir singt,
    trifft sich samstags um halb vier!


    Das Stadion ist meine Kathedrale
    wo ich mit Freunden in der Kurve steh’.
    Ich hab’ Gebete und ich habe Rituale.
    Doch statt Amen sage ich OLÉ OLÉ.

    Fußball ist meine Religion
    Er schenkt und raubt mir die schönste Illusion
    Fußball ist meine Religion
    Ursprung und Heilung meiner Depression!


    Sehr geil und sagt alles aus. :top:
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Der Profifußball hat aber viele Aspekte einer religiösen Traumwelt.
     
  21. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Religion und Fanatismus:

    Es gibt keinen unterschied, oder wo siehst du einen?

    Fussball wichtiger als Leben:

    Hab gesagt Fussball ist ein wichtiger Teil meines Lebens!!
    Würd mich nicht gleich aufhängen, wenn wir mal nicht gewinnen.

    für mich ist das Leben:
    Bin vor zwei jahren, mit 20 Jahren nach Zürich gezogen, kurze zeit später hab ich meine Freundin kennen gelernt und seit 6 Monaten habe wir einen gemeinsamen Sohn.
    Für die würd ich alles tun.

    Sag mir nicht das ich nicht weiß was leben ist.
     
  22. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Bin da komplett deiner Meinung und das war eigentlich das was ich mit meinem eher provokanten Posting weiter oben ausdrücken wollte.
    Es besteht ganz sicher ein Unterschied zwischen einer gläubigen Person und einem fanatischen Fundamentalisten, der die Bibel z.B. nicht richtig interpretiert sondern alles Wort wörtlich nimmt.
    Du hast gesagt, Fußball sei dein Leben.

    Der Fußball hat auch bei mir einen hohen Stellenwert, aber es gibt sehr viele Dinge, die darüber stehen (z.B. Freunde, Familie, meine Ausbildung usw.).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Februar 2010
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Finde ich nicht gut diesen Vergleich, weil ich einen fanatischen Gläubigen, solange er nicht mit Gewalt seine Sichtweise durchdrücken will, repektieren kann und interpretieren von heiligen Schriften ist so und so so eine Sache....vorallem der Begriff "richtig interpretieren" ist für mich schon eine Einschränkung meiner Interpretationsfreiheit, nach dem Motto

    Du weißt, wie man richtig interpretiert und die anderen interpretieren falsch...das auch noch bei der Bibel, wo sie 2000 Jahre schon darüber streiten, wie man interpretieren soll und sich dutzende Sekten und Abspaltungen gebildet hatten deshalb....

    also nochmal, das Beispiel ist unglücklich....


    dennoch hast Du natürlich recht, eine gläubige Person und ein fanatischer Fußballfan sind schwer zu vergleichen, es sei denn sie üben beide Gewalt aus.
     
  24. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Das ist aber ein Widerspruch in sich.
    Fanatismus ? Wikipedia

    Ergo, ein Fanatiker versucht seine Meinung durchzusetzen, notfalls mit Gewalt. Da ich nicht davon ausgehe, das Du Gewalt respektierst, würde mich Deine Definition von Fanatismus interessieren.
     
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Daß ein Fanatiker Intolerant ist, stimmt, aber notfalls mit Gewalt ist ein Vorurteil, das ich nicht teile.
    Natürlich gibt es Fanatiker die auch mit Gewalt arbeiten, aber es gibt genausoviele Wölfe im Schafspelz, die nicht als Fanatiker gelten und dennoch gewalttätig werden um ihre Ziele durchzusetzen.
    Beispiele fallen mir sofort ein, soll aber jeder selbst finden, ich will nicht vom Thema abweichen.

    Toleranz ist auch ein Wert von - bis ... ich habe dutzende tolerante Menschen kennengelernt, die ihren Fanatismus nur gut zu tarnen wußten und solange sie aus einer Position der Stärke heraus tolerant sein konnten, es auch waren...sobald die Felle aber fortzuschwimmen drohten, waren sie nicht mehr so cool.....individuell verschieden aber wohl menschlich. Es gibt nur einen Rudi Völler eben....wenn Du verstehst was ich meine.

    Fanatismus Definition in Wikipedia teile ich insofern nicht, weil er die Gewalt automatisch damit verknüpft und es ist ganz klar, fanatische Fans sind nicht unbedingt gewalttätig, sie sind nur etwas lauter als andere. So auch fanatische Gläubige, sie sind nicht unbedingt gewalttätig, aber wenn sie dazu neigen oder angestachelt werden, sind sie umso gefährlicher.

    Also gehört dazu immer einer, der die Leute aufhetzt und im Falle von Nazideutschland oder dem 1. Weltkrieg kann man ja sehen, daß ganz normale Leute, die keine Fanatiker waren sich zu den schlimmsten Taten haben aufhetzen lassen.....da waren auch viele ach so tolerante Menschen darunter. Deshalb differenziere ich da ohne viel Spielraum.




    Ergo, Wikipedia ist für mich eine Informationsquelle gespeist von interessierten Menschen, die aber nicht immer die unumstößliche Wahrheit oder Offenbarung hinterlegen, deshalb gibts da kein Ergo, sondern ein Ego denkt mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Februar 2010
  26. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Es gibt natürlich keine richtige Interpretation, die Wortwahl war etwas unangebracht. Fanatiker interpretieren die Bibel falsch, Gläubige interpretieren die Bibel nicht falsch, aber ob es richtig ist, kann natürlich keiner sagen.
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Das kann ich nachvollziehen, daher nehmen wir die nächste Quelle:

    HanisauLand - Lexikon - Fanatismus

    Sieht vielleicht zu verspielt aus die Seite gell? Ok, dann das hier noch:

    Fanatiker übersetzung Fanatiker definition Fanatiker Wörterbuch

    Alle haben von der Definition her dasselbe Merkmal. Sie beschreiben den Absolutismus und das mit allen Mitteln. Das ein Fanatiker notfalles auch mit Gewalt vorgeht ist kein Vorurteil, sondern eher wenn er nicht mit Gewalt vorgeht ist er (noch) kein Fanatiker.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Musst schon verstehen face, immer dann, wenn es gegen mich läuft, ist wiki plötzlich nur noch ein Sammelbecken von irgendwelchen Idioten, die dort ihren persönlichen und emotional geprägten Unsinn verbreiten wollen.

    Mit der "Erkenntnis" komme ich dann wenigstens dahin, dass meine Definition, die natürlich völlig ohne Ego-Einfluss ist, weiterhin richtig ist.
     
  29. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    das Wort Fan ist die Kurzform für mich....fanatischer Anhänger ist ein Fan...

    in der Umgangssprache eben....wenn ich ein fanatischer Anhänger bin, dann neige ich dennoch nicht zur Gewalt.

    Wie das im Lateinischen vor 2000 Jahren genutzt wurde ist mir schnuppe

    kann ich unterschreiben, fehlt da doch das Vorurteil der Gewalt....

    Greenpeace Aktivisten sind Fanatiker ? Ein Gedanke


    und BoardUser...betrifft mich nicht Deine Kritik, vielleicht würde sie Dich betreffen, wenn Du meine Argumentation benutzten würdest, aber wieso sollte das auf mich zutreffen, wieso sollte ich mir den Schuh anziehen ?


    fanatischer Beifall ist das Gewalt ?

    Fanatiker machen bestimmt Dinge, die der Nicht Fanatiker nicht macht, aber ich halte immer noch das Vorurteil

    Fanatiker = immer gewaltbereit

    für schlichtweg falsch und das ist mein gutes Recht, auch wenn BoardUser mir fanatisch mal wieder einen Fehler, ein unrechtes Bewußtsein oder wie er so gerne formuliert

    mir unterstellt ich würde das persönlich nehmen.....mitnichten :D


    hartnäckig sind sie beide....obwohl ich einem Fanatiker genauso wenig trauen wollte, wie einem der tief gläubig ist und vielleicht noch garnicht weiß, zu was er alles fähig wäre um seinen Glauben ins rechte Licht zu drücken.....
     
  30. soccerjim

    soccerjim Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Ich bin der Ansicht, dass jedes exzessiv betriebene Hobby bzw. jede Leidenschaft verglichen werden kann, mit einer Ausrichtung auf eine Religion. Dazu reicht die einfache Analyse was eine Religion für den Menschen bedeutet. Unterstützung, Hingabe und Disziplin. Alle dieses Grundeigenschaften lassen sich auch beispielsweise bei einem Fußballfan(atiker) in Bezug auf seine Mannschaft und seinen Club oder Fankollegen finden.
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Aber sicher doch, sie nutzen gar das Mittel der Gewalt.


    Du meinst frenetischer Beifall. Das ist nämlich etwas ganz anderes, das hat nämlich im wahrsten Sinne des Wortes mit Begeisterung zu tun.