Fünfzehn Tote bei Amoklauf in Realschule

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Schalker-Lady, 11 März 2009.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    erstens kann man alles klauen.
    zweitens käme unsere ökologie ohne jäger ins trudeln.

    ein amoklauf und unsere gesetze sind plötzlich zu lasch!
    schaff alle autos ab und die zahl der verkehrtoten geht gegen null.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Aber der verschlossene Jugendliche aus gutem Hause hatte wahrscheinlich nicht die Möglichkeiten und/oder Kontakte sich Schusswaffen auf dem illegalen Markt zu besorgen.

    Heißt, wenn du den privaten Waffenbesitz weitesgehend eliminierst, hätte der gestrige Amoklauf möglicherweise nicht oder zumindest nicht mit dieser Opferzahl stattgefunden.
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die waffenlieferungen unserer regierung an andere länder bewirken eine weit höhere zahl von toten. im übrigen sind da auch unschuldige kinder betroffen.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053

    Ja, da gebe ich dir recht. Aber ich denke, du hast meine Intention nicht verstanden. Meine Intention ist, es potentiellen Tätern noch schwerer zu machen, als es heutzutage womöglich ist. Und dieses "Noch-Schwerer-Machen" nicht nur zur moralischen, sondern zur gesetzlichen Pflicht zu machen. Und letztere braucht naturgemäß Konzequenzen.

    Ich gehe mal 100%ig davon aus, dass mit einer solchen Verpflichtung mt einem solchen Sanktionsrahmen, wie sie mir vorsachwebt, der Täter nicht so an eine Waffe gekommen wäre, wie das hier wohl passiert sein soll. Irgendwo habe ich gelesen oder gehört (sorr, hab keine Quelle dafür, deswegen ausdrücklich eine Vermutung!), dass der die Waffe aus dem Schreibtischschubfach seines Vaters hat. Incl. Munition.
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wie ist das denn mit dem sohn eines waffenhändlers?
     
  7. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Mobilität ist in unserer Gesellschaft erforderlich und sinnvoll. Welches Erfordernis bzw. welchen Sinn gibt es für den "Schießsport"?
     
  8. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Stimmt, hat bloß mit der Amoklaufproblematik nichts zu tun.
     
  9. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich sehe da eine intention, wegen eines einzelfalls (auch wenns der zweite nach erfurt ist) eine gesetzes- und bürokratielawine auszulösen.

    die probleme sollten allerdings da gesucht und behandelt werden, wo der einzelne in eine lage gerät, amok laufen zu wollen.
     
  10. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    aber mit unschuldigen opfern und dem reibach einer industrie.
     
  11. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    So stellte ich mir das eigentlich auch vor mit dem Waffengesetz.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Genaugenommen ist es der dritte. Und gelinde gesagt, ich scheiß auf die Bürokratielawine. Die hast bei Immobilienmaklern, Gaststätten, bei ALGII-Empfängern und vielem anderen auch. Nur gehts dabei "nur" um Geld und Gesundheit, hier gehts im Zweifel ums Leben, wie man gesehen hat.

    Ja, da stimme ich dir ausdrücklich zu. Aber das eine schliesst das andere nicht aus.
     
  13. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    mir geht die diskussion zu sehr auf die schiene: privater waffenbesitz führt zu amoklauf.
    interessanter ist: was, welche lebensumstände bringen einen jugendlichen in eine situation, in der amok laufen möchte.
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nee, interessant ist (für mich, und aus meiner Sicht für die Gefährdeten und die Betroffenen), wie kann man sowas verhindern. Und da hab ich den Gedanken, dass zu einer solchen tat gehört, sie zu wollen UND zu können. Und da muss man an beidem ansetzen.
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ja, lass mal abwägen, für 20 Tote machen wirs noch nicht, wenn wir 21 verhindern können machen wirs... :suspekt:
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Und da wir bei der "Ursache" sind: Erste Anhaltspunkte gibt es schon.

    Nur wenn man jetzt wider sieht, dass (wahrscheinlich) jede mögliche Teilursache zerredet wird (z.B. mit: Ego-Shooter führen nicht zwangsläufig zu Amok-Laäufen, oder: Lieber im PC ballern als auf der Strasse), dann weiss ich, dass jede Ursache, die man findet, genauso zerreden kann. Nicht alle isolierten (oder vernachlässigten) Jugendlichen laufen Amok, nicht jede verschmähte Liebe führt zum Mord, nicht jeder Hass auf Lehrer Schule und Gesellschaft etc. pp.
     
  17. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    dich interessiert aber nicht, wie es dazu kommt, dass man sie wollen will.
    wenn du die frage löst, kannst du jedem eine knarre in die hand drücken ohne dass es zum amoklauf kommt.
    aber dazu muss man sich dem menschen befassen und das bringt nichts monetäres, sondern kostet nur.

    die, die nur die gesetze verschärfen wollen, sind mir immer suspekt.
     
  18. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Will doch keiner, wurde ja auch schon mehrfach explizit erwähnt.
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Sagt wer? Steht wo?
     
  20. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sag mir der einfachheit halber, wo du geschrieben hast, dass es dich interessiert, wie es dazu kommt, dass man sie wollen will.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Post #77 dieses Threads.

    Und nochmal: Wenn ich bisher den Eindruck gemacht habe, dass mich das nicht interessiert, dann ist dieser Eindruck falsch und ich bedauere, mich bisher dazu nicht geäußert zu haben.

    Ich stelle damit richtig: Meiner Ansicht nach findet so eine grauenhafte Tat dann statt, wenn die gewollt UND gekonnt wird. Und an beidem muss man rigeros arbeiten, zunächst mit Analysen, dann mit Konsequenzen. Und dabei darf es keine tabus geben. Jedes in Frage kommende Puzzleteil, welches zu dieser Tat geführt hat (haben könnte), muss daraufhin untersucht werden, ob es da gesellschaftlichen Änderungsmöglichkeiten gibt.

    Und ja: Ich halte AUCH, nicht nur, gesellschaftliche Isolierung, mangelnde Zuwendung, zu wenig "Liebe", Alleinegelassen sein, mangelnde Kommunikationsmöglichkeiten, keine Vertrauenspersonen, UND AUCH, aber auch nicht alleine, die ständige Reizüberflutung mit Tod, Krieg, Gewalt, Kriminalität für MITauslösend für solche Taten.
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    schön zu wissen. :top:
     
  23. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    "Die Frage" wirst du aber wohl kaum jemals vollkommen lösen können.

    Trotz allem "sich befassen mit dem Menschen", trotz aller Sozialarbeit, Veränderungen in der Gesellschaft oder was dir sonst noch vorschwebt, wirst du nie abschließend verhindern können, dass Menschen durchdrehen und gewalttätig werden.

    Will sagen, so sinnvoll die Ursachenforschung und Prävention sein mag, auch das "Können" möglichst weit zu verhindern ist (ergänzend) sinnvoll. Und nichts anderes sagt der BoardUser.
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    1. gerne geschehen.
    2. Das ist im übrigen immer so. Ich denke nicht ausschliesslich, nichtmal überwiegend in regulativen Kategorien.
     
  25. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Wenn Waffen zur Hand sind , ist der Aufwand nicht so groß. Wenn man sich die Waffen erst organisieren muss, dann stellt das schon ne größere Hürde dar. Klar, wenn jemand sowas machen will, dann hält ihn sowas nicht davon ab, nur erschwert es die Sache ungemein.

    Auf der anderen Seite läuft natürlich auch nicht jeder Amok, der leicht an Waffen rankommt.
     
  26. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Jeder Vater, der möglicherweise auch charakterliche Defiztite hat, kann sich im Schützenverein anmelden und Waffen mit nach Hause schleppen. Der Vater sitzt dann aber abends stolz vor seinen Waffen und ruft seinen Sohn um sie ihm zu erklären und zu demonstrieren. Oder der Sohn frägt "Papa, kann ich mal deine Waffen sehen" "Papa kann ich sie mal halten" " Kann ich mal anlegen" usw.
    Glaubt wer im Ernst, dass die Waffen zu Hause die ganze Zeit in einem Panzerschrnak ruhen? Wie oft kommen die Meldungen, dass ein Schüler einen anderen Ausversehen totgeschossen hat, weil sie miz dem Waffen des Vaters rumgespielt haben.
    Waffen zu Hause ist Wahnsinn, genau wie Kampfhunde auf deutschen Strassen. Beide gehört strikt verboten.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.448
    Likes:
    1.247
    Dann schmeisst er eben einen Gullydeckel. Vielleicht hatten die auch einfach gerade keine Wumme zur Hand.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.448
    Likes:
    1.247
    Ziemlich daneben, das "Prävention" zu nennen.
     
  29. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Bloß kannst du schwerlich alle Gullydeckel und Pflastersteine aus dem privaten Zugriffsbereich wegstecken, weil es Gewaltausbrüche bei Menschen gibt; Schusswaffen hingegen schon (weitestgehend).
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.448
    Likes:
    1.247
    Unter Prävention würde ich verstehen, das "Wollen" einzuschränken, nicht die Opferzahl durch den Zwang, sich eine andere Waffe auszusuchen.
    Übrigens wurde das Waffengesetz nach dem letzten Lauf geändert. Hat offenbar nichts gebracht, wenn man dort den einzigen Ansatzpunkt sieht. Weil dieses Gesetz ja offenbar nicht befolgt wurde.
    In meinem Elternhaus gab es auch Waffen. Ich wäre aber niemals rangekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2009
  31. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Warum immer dieses "entweder - oder". Warum nicht beides?