Fünfzehn Tote bei Amoklauf in Realschule

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Schalker-Lady, 11 März 2009.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Toller Link, und vor allem tolle Kernaussage:

    Killerspiele mal wieder am Pranger: World Of Bullshit - taz.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Jo, so sehe ich das auch. Auch, dass natürlich hier eine Waffenlobby am Werkeln ist, die keine Lust bzw. Interesse daran hat, dass ihre Waffen aufeinmal reduziert werden.

    Mir stinkt es nur, dass jedesmal nach so einer Bluttat nach Verboten geschrien wird, ganz nach dem Motto: "Damit unterbinden wir fast all' diese Taten, bzw. machen sie so schwer, dass sie fast unmöglich werden und dann besinnt sich der mögliche Täter vielleicht." Das kann ich nicht glauben, wenn ich mir eben durchlese, was alles zu diesen Gewaltexzessen führen kann. Das sind, sorry, psychisch schwer kranke Menschen, die so, meiner bescheidenen Meinung nach, kaum unter Kontrolle zu bringen sein werden.

    Ausserdem finde ich die Aussage in face's Quelle mit der "Ignoranz gegenüber jugendlichen Lebenswelten" ganz überdenkswert.
    Wer bitte der "erwachsenen" Entscheidungsträger ist denn in der Lage oder willens sich mal zu besinnen, dass die Welt eines Jugendlichen, der in den späten Neunzgern, frühen Zweitausendern aufwuchs eine komplett andere ist, als 1950, 1960? Ich behaupte mal, dass beispielsweise der Unterschied zwischen der Jugend der frühen Nachkriegsgeneration und der der 70er, 80er Generation nicht so gravierend ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2009
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich kann solche Aufschreie nicht in großer Zahl der Tagespresse entnehmen, insbesondere nicht mit der Quintessenz, dass danach alles gut sei. Für mich ist es kein Aufschrei, wenn man einfach vernünftig sich fragt, ob es wirklich sein muß , dass einer 50 Waffen zu Hause ist und dzum Entschluss kommt, dass das nicht "normal" ist. Das muss meiner MEinung als erstes unterbunden werden, weil es es schnell geht. Nützt ja nix die Argumente gegeneinander auszuspielen.

    Kann ich nicht beurteilen, ob die Jugendlichen heute mehr an der heutigen Lebenswelt leiden. Die Mehrheit sicher nicht. Womöglich ist auch die Frustartionstoleranzgrenze nach unten geschoben. Man hält nicht mehr soviel aus wie früher! Oder welche Umstände meinst du konkret?
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Das lehrt uns die Geschichte: Hatten wir doch schon, dass "kranken vorbelasteten Persönlichkeiten" so dies und das verboten war. Die wurden ganz unproblematisch bestimmt.
     
  6. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    Wenn sich an den Grundvoraussetzungen für den "Waffenbesitz" nicht ändern,
    artet das eines Tages in "Volksbewaffnung" aus. Allein schon der Punkt, dass
    jemand über 4000 Mumpeln an Munition für verschiedene Waffen zu Hause haben
    darf, lässt mir fast die Spucke weg.

    Q:

    Man bedenke auch, dass der Junge nicht 0815 durch die Gegend
    geschossen hat, sondern auch aus höheren Entfernungen gezielt
    die Waffe abfeuerte. Die Zeit, sich das Schiessen anzueignen kann
    auch nicht über Nacht passiert sein.

    Der Junge hatte eine eigene Schiessbahn für Softair-Waffen im Haus.
    Wenn man sich mal die Waffengewichte solcher anschaut, ist das mit
    normalen Waffen schon fast zu vergleichen.

    Q:

    Q:
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174

    Ich meinte nicht, dass die Jugendlichen an der Lebenswelt an sich leiden.

    Ich meinte, dass von Erwachsenenseite kein so rechter Plan, oder in extremeren Fällen. Ignoranz, für die Lebenswelt der Jugendlichen gegeben sein könnte und dass die dann eben darüber angesäuert sind, wenn die Eltern, Lehrer, Bekanntenseite diese ignorieren.
    Das wird bei den allermeisten Heranwachsenden wahrscheinlich die "normale" Ablehnung bzw. den "normalen" Ärger eines Jugendlichen der Erwachsenenseite gegenüber wecken, bei einem Bruchteil aber eventuelle große Wut, Enttäuschung, was auch immer, die dann in üblen Reaktionen münden kann.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Eben. Das würde zum einen bedeuten, dass externe Leute, z.B. Mediziner Tatbestandsvoraussetzungen mit ihrer Diagnose schaffen und dass sich daraus sogleich die Rechtsfolge (Verbot) ergibt, welches auch überprüfbar vollstreckt werden sollte. Das ist mit rechtsstaatlichen Grundsätzen derzeit nicht vereinbar (m.A.). Wenigstens einen Gefährdungstatbestand bräuchte man dann noch. Und auch dieser müsste erst eintreten bzw. ferstgestellt werden. Womit wieder Mediziner beschäftigt werden. Vom Rechtsweg, der ja zuweilen recht langwierig sein kann, ganz zu schweigen.
     
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Eben was? :gruebel:
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Eben. das WÄRE effektiv.
     
  11. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    :zahnluec:

     
  12. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Gerade war der Präsident der Sportschützen (in Jägergrün) bei Maischberger und hat 15 Minuten mit sich selbst gesprochen.:lachweg:

    " Die Buben sollen bei uns jetzt schon mit 8 Jahren schießen, weil sie dadurch in der Schule besser werden"
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2009
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Ich kann an diesem Satz sogar was richtig bzw. nachvollziehbar finden.
     
  14. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Um das geht es doch nicht primär. Es gibt aber auch noch 1000 andere Möglichkeiten Schüler schulisch stärker zu machen als im Schützenverein. Tim war ja auch ein sehr guter Schütze, was er bewiesen hat und hatte jetzt seinen großen Auftritt in der Schule. Ob er in der Schule gut war, weiß ich nicht.
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Das schon. Aber dein Posting vorher impliziert mir, dass du die Aussage "lächerlich" machst bzw. findest, und diese somit schlichtweg überhaupt nicht nachvollziehen kannst. Aber das hast du ja jetzt klargestellt. Mit dieser kann ich sogar konform gehen. :top:
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Nicht lächerlich, aber absolut unpassend, wenn man nach so einem Unglück sich ins TV hinstellt und von den Vorteilen des Schiessen erzählt und das Alter von 11 noch auf 8 Jahre runtersetzen will.
     
  17. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Hier die Vorschläge, die auf der heutigen Bundestagesdebatte ins Spiel gebracht worden sind, um aus dem Amoklauf Konsequenzen zu ziehen:

    Notrufknopf fürs Internet
    Einhaltung journalistischer Grundsätze
    Forderung nach schärferen Waffengesetzen

    Da fällt mir nun gar nichts zu ein. Was machen unsere Politker? Was soll das? Ich glaube es nicht. Mehr waren die Menschenleben nicht wert, als einen solchen Blödsinn von sich zu geben? Unglaublich. Ein Hohn für die Opfer und deren Angehörige. X(
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Ich hab da noch mehr gehört: Appell an die Eltern, sich stärker in die Welt der Jugendlichen reinzudenken, Wünsche bzw. Forderungen nach besserer Bildung, vor allem besserer Befähigung und Stützung der Lehrer in Bezug auf das "Fingerspitzengefühl", auf die Ansprechbereitschaft für die Probleme ihrer Schüler, größere Handlungs- und Entscheidungsspielräume der Pädagogen etcpp.

    Das alles kam, soweit ich mich noch einnern kann, von unserer geschätzten Bundesbildungsministerin, den Linken und den Grünen...
     
  19. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das mit der Berichterstattung ist auch ein guter Punkt.
    Man soll aufhören, diesen Fall bis zum letzten Detail auszuleuchten, und dem Täter im Nachhinein diese Platform zu bieten. Es muß aufhören den Täter und seinen Problemen öffentlich zu viel Raum zu zugestehen. Nachahmergefahr bei soviel Scheinwerferlicht!
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    @BU

    Das sind weiter Phrasen, nichts als Phrasen. Das heisst es ändert sich erst etwas, wenn ein Jugendlicher mit einer Pistole in den Bundestag rennt.


    Öhhm, wird jetzt der Notruf im Internet bereits aktiviert? Dann kann ich ja gespannt sein, wer heute noch zu Besuch kommt.


    Lächerlich, unfassbar und höhnisch das Ganze. X(
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    @ faceman: Wenn du jetzt zuständiger Minister wärst, welche 3-4 konkreten Punkte würdest du jetzt angehen ?
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Ich habe bereits erläutert, wo angesetzt werden muss/soll. Das zu wiederholen halte ich für sinnlos (zumal es nicht um 3 oder 4 Punkte geht, es muss sich in der Kinder-/Jugendsozialarbeit grundlegend etwas ändern). Wenn ich Deine Frage jedoch lese, dann lese ich daraus hoffnungslose Ratlosigkeit, ähnlich wie bei unseren Politikern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2009
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Drei konkrete Punkte formulieren. Das muss man doch noch hinkriegen! :floet:
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Nun, zum einen kann man das immer über alles sagen, was in der Pipeline ist und gefordert wird. Zum anderen, natürlich sind das, was die Bildungspolitik konkret anbelangt, plakative Forderungen, und nix weiter. Der Bund ist ja schliesslich für diesen Sektor nicht zuständig, das müssen die Länder jeweils für sich (oder über die KMK abgestimmt gemeinsam) umsetzen.

    Aber alles, was gefordert wird, und was man sich (der Umsetzung wegen) nicht vorstellen kann, sogleich als Phrasen abzustempeln....ich weiss nicht....
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    @BU

    Werden mit den genannten Forderungen weitere Amokläufe/Jugendgewalt verhindert oder eingedämmt? Sicherlich nicht, daher sind es Phrasen, sorry, ich vergass zu schreiben: für mich.

    @nogly

    - Finanzmittel bereitstellen, um Kinder vom Kitaalter bis zum Berufsschul-/Studienabschluss jeweils in den entsprechenden Einrichtungen zu beraten, zu fördern und zu unterstützen (Stichwort Kompetenzförderung/-schulung)
    - Strukturen aufbauen, um Jugendlichen in ihrem Jugendalter Möglichkeiten für Treffpunkte zu geben, sie dort entsprechend zu fördern, sie damit von den Straßen, von den PC`s zu holen (z.B. kostenfreie Jugendclubs mit Möglichkeiten der Selbstgestaltung in alle Richtungen)
    - Veränderung des Schulsystems, Abschaffung der Klassifizierungen Haupt-/ Realschule etc., einheitliches Schulsystem, Veränderung der Verantwortlichkeiten in Bund und Ländern dem Schulsystem gegenüber
    - Bildungsgleichheit unanbhängig vom sozialen Status

    Du merkst, es sind so umfassende Dinge, die früher oder später kommen werden, nämlich dann, wenn uns die Jugend auf dem Kopf tanzt, weil wir es versäumt haben, ihnen den Weg zu weisen und ihnen Möglichkeiten zur Selbstentwicklung zu geben. Ich weiss, Du fragst, was einige Sachen mit dem Amoklauf zu tun haben. Ein jeder Aspekt ist jedoch ein Puzzlestein in der Entwicklung von Kindern/Jugendlichen. Wichtig wäre, endlich etwas zu unternehmen, stattdessen kommt der Vorschlag mit einem Internetnotruf.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Nöö, mit Forderungen dämmt man nix ein und verhindert auch nix.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Ich mach's mal auf die Dumme Art: Das sind alles nur Phrasen....;)
     
  28. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    zu 1) Wie soll das konkret aussehen: Das machen doch in der KITA z.b. schon die Kindergärtner. Soll das eine zusärtzliche Stelle sein ? Wieviel Stunden die Woche?

    zu 2) glaubst du, dass Kinder lieber in den Club gehen, als zu Hause mit Freunden zu zocken ? Mit welchen konkreten Angeboten willst du sie vom Sofa locken?

    zu 3) Das ist auch meine Meinung. Nur hat dies mit den Amokläufen, die wir kennen ja nichts zu tun.
     
  29. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Bis auf die Gleichschaltung der Schultypen stimme ich dir zu, wobei die Bildungsgleichheit dann einher gehen sollte mit einem leichteren Wechsel in eine höhere Schule. Ein Unterschied wird zwischen einzelnen Kindern/Jugendlichen in der Schule immer bestehen. Und wenn einer nicht mitkommt, dann hängt er noch mehr hinterher und verliert die Lust um dann doch irgendwo da zu landen, wo er nicht hin sollte. Gleiches gilt für diejenigen, die durch schlechtere Schüler im Unterricht irgendwann gelangweilt werden und so nicht ihr Potential abrufen können oder auch nicht mehr möchten (die dann einfach auch kein Bock mehr haben)
     
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Stimmt, solange es nicht angepackt wird, sind es Phrasen. Wenn es jedoch angepackt wird, wird es sinnvolle und zum Nutzen aller vernünftige Veränderungen geben.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Nun, genau das muss die Politik jetzt auch tun. Konsequenzen ziehen und nicht (nur) über Konsequenzen reden. Und war an allen Ursachen(punkten) einer solchen Tat.