Früher war alles besser...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 22 September 2009.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ab und zu kommt man ja auf den Trichter, dass das wirklich so war. Der Tod von Eduard Zimmermann gibt mir einen Anlass, doch mal die Fernsehlandschaft meiner Kindheit Revue passieren zu lassen.

    Tja, als erstes war das Sandmännchen. Dann kamen so in etwa gleichzeitig die Zeichentrickserien (Sindbad, Pinocchio, Heidi, Die Biene Maja und natürlich Wickie... Je nachdem was gerade auf´m ZDF lief, und Who the F*** is Digimon?!), die Sendung mit der Maus, Löwenzahn (bzw. Pusteblume, wie die Sendung zuerst hiess) und selbstverständlich die Sesamstrasse mit dem ollen Sackgesicht "Herr von Bödefeld". Die legendäre Muppet-Show durfte natürlich auch nicht fehlen (die würde ich mir auch heute noch reinziehen, wenn sich endlich mal wieder ein Sender erbarmen würde sie zu wiederholen...). Die Muppet-Show wurde später von den Fraggles abgelöst, aber die hab ich irgendwie nie wirklich gemocht.

    Luzie, der Schrecken der Strasse verzweifelte an den beiden Knetmännchen "Friedrich und Friedrich", die Vorstadtkrokodile hingen als Mutprobe von irgendwelchen Dachrinnen herunter (den Sinn der Sendung hab ich damals allerdings nie verstanden, war wohl noch zu klein), Postbote Heini trug in Uhlenbusch die Briefe durch die Botanik (von der Sendung fand ich allerdings nur den Vorspann mit dem lustigen Zeichentrickhahn gut), in der Rappelkiste wurde man durch die beiden grässlichsten Handpuppen ever, "Ratz und Rübe", um den gesunden Kindheitsschlaf gebracht, der Drache Poldi wollte bei Hallo Spencer in gruseligstem Ausdeutsch so ungefähr jeden fressen, und die unvergessene Augsburger Puppenkiste liess Jim Knopf auf die Bühne wackeln, während Pan Tau mit seiner Melone herumzauberte.

    Dann gab´s noch eine Sendung, von der ich bis heute nicht weiss, was sie eigentlich sollte. "Das feuerrote Spielmobil". Da erinnere ich mich nur noch an zwei Textzeilen aus der Titelmelodie. "Kri-Kra-Krokodil - Das Feuerrote Spielmobil. Ki- Ko- Cowboyhut - Spielmobil macht Mut". Oder so ähnlich. Lustiger waren da dann doch die Abenteuer von Dr. Snuggles (der hatte auch ´n besseres Lied), und Pumuckl. Und schon gar nicht unter den Tisch kehren darf man: Tom und Jerry, Bugs Bunny und Anhang, die schnellste Maus von Mexico und die Disney-Klassiker mit Donald, Pluto, Goofy und Micky Maus, teilweise unsynchronisiert im dänischen Fernsehen oder bei "Spass am Dienstag" mit Thomas / Werner und Zini.

    Diese unsynchronisierten Zeiten sind übrigens ein Grund dafür, dass ich die jetzt gesendeten Disney Cartoons nicht ausstehen kann... ich mag die Deutschen Stimmen einfach nicht. Selbiges gilt übrigens auch für Tweety. Sylvester heisst "Puddycat", und nicht "Doofe Miezekatze"!

    Erinnert sich noch jemand an "Die Montagsmaler"? Ich glaub, das hat damals Michael Schanze moderiert, aber da bewege ich mich auf seeehr dünnem Eis. Zwei Mannschaften traten im Zeichenduell gegeneinander an, wobei einer vonner Truppe immer irgendwas Zeichnen sollte, und seine Mitspieler mussten möglichst schnell erraten, was es ist. Irgendein völlig verblödeter Idiot rief dann in den ersten vier Sekunden immer "Hund Katze Maus Igel" rein und fand sich dabei tierisch witzig, obwohl diese Begriffe glaube ich nie verwendet wurden.

    Erinnert sich eigentlich noch einer, was es damals revolutionäres inner Mittagspause des Fernsehens gab? Genau: "Videotext für alle"

    Tja, und so komme ich jetzt zu den Strassenfegern. Frank Elstner löste bei "Wetten dass" eine komplette Dominostein- Zauberwürfel und Bierdeckelhäuschenhysterie aus. Überall in ganz Deutschland verdrehten sich die Leute die Handgelenke bis zur Sehnenscheidenentzündung um ihre völlig vermurksten Zauberwürfel wieder inne Reihe zu kriegen (ich bin da übrigens bis heute noch zu blöde zu). Wohnungen wurden mit Hunderten von Dominosteinen schlimmer zugemauert als Berlin vonner SED, wobei dann meistens irgendein Dödel versehentlich reinlatschte oder gegen den gerade mühsam bepflasterten Tisch stiess, und wenn man den ganzen Kram dann nach etlichen Stunden wirklich aufgebaut hatte kamen einem irgendwie Skrupel das alles auch umzuwerfen. Man musste danach ja wieder von vorn anfangen, vorrausgesetzt das wackelige Gebilde namens Kettenraktion funktionierte überhaupt. Wer weder Zauberwürfel (oder diesen schon aus Wut zerdeppert) noch Dominosteine hatte, der zimmerte sich meterhohe Gebäude aus Bierdeckeln oder Spielkarten zusammen, und versuchte dann möglichst viele Karten / Deckel herauszuziehen, ohne dass der ganze Scheiss zusammenbröselt. Eine findige Spielzeugfirma erkannte das ebenso geniale wie billige Konzept, und machte daraus das Holzklötzchenturmspiel Jenga.

    Mein Opa hat bei "Wetten Dass...?" übrigens immer in der ersten halben Stunde den Ton abgedreht. "Die schlabbern (sein Wort für schwafeln) da ja eh nur die ganze Zeit rum." Recht hatte er.

    Auch mit meiner Kindheit verbunden ist irgendwie der Name Heinz Schenk. Der Flatterbackenhamster ist inzwischen zwar glaube ich auch schon samt seinen täglichen zwanzig Appelweinbembeln unter die Erde geschaufelt worden, aber damals durfte er noch den "Blauen Bock" moderieren, in dem neben diversen Senioren-Saufgelagen auch irgendwelche zwangsverfröhlichten Volksmusikanten ihr Liedgut zum Besten geben durften. Da gefiel einem ja sogar die Hitparade mit Ditze Heck noch besser. Das System "Von zwei auf eins, von eins auf drei der Media-Control blabla..." hab ich damals allerdings bei besten Willen nicht verstanden. Dafür war ich Zeuge des ersten grossen Auftritts von Nena.

    Wir alle sind der Meinung, das war "Spitze!". Die absolute Trashspielshow. "Nennen sie mir alle Begriffe, die ihnen zum Thema Tyrannosaurus Rex einfallen. 45 Sekunden - Dalli Dalli!" Dazu die geniale Mucke aus der Bontempi-Orgel vom Kinderflohmarkt, Oskar, der Schnellzeichner und am Ende das allseits beliebte "Dalli-Klick!", fertig war der absolute Fernsehknüller, und der auch noch für ´nen guten Zweck.

    Meine Oma hat damals geweint, als uns der Hans Rosenthal für immer verliess. Sie war wahrscheinlich nicht die einzige, die diesen liebenswerten, lustigen Hüpfmann sehr ins Herz geschlossen hatte.

    "THÖÖÖÖÖLKE!" - "Ja, Wum?" - "Wenidelin hat einen fahren lassen..." Der Grosse Preis war irgendwie die Vorstufe von Jeopardy, jedenfalls gab es da schon diese Wand mit den Gebieten und den verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Nur dass man intelligent genug war, da auch wirklich nach Antworten zu suchen, und nicht die Fragen zu irgendeinem nebulös formulierten Scheissdreck. Der Rekordgewinner hiess meine ich Dieter Burkhardt, der hat die Sendung so oft hintereinander gewonnen wie vor und nach ihm keiner mehr. Zwischendrin kamen immer die Gewinner von 10000 Mark durch bei einer Lotterie, deren Namen ich inzwischen vergessen haben. Ich weiss aber noch, dass wir schon vor Freude auf den Sesseln rumhüpften, als der Name meiner Oma bekanntgegeben wurde... und wie uns die Flappen dann bis zum Tisch runterbaumelten, als der an den Nachnamen noch ein "-en" ranbastelte. "Und nicht vergessen, Stichtag für den grossen Preis - Samstag in acht Tagen - KNNUUUTSCH!"

    Auch Wim Thoelke lebt inzwschen nicht mehr.

    Wenn weder, Thoelke, noch Rosenthal, noch Elstner den Bildschirm unsicher machten, dann konnte man ziemlich fest mit Ha-Jo Kuhlenkampf rechnen. Die Show hiess schlicht und einfach "Einer wird gewinnen". Was es da genau für Regeln und Spiele gab weiss ich nicht mehr, aber ich war verdammt neidisch, weil die Kandidaten auf der grossen Berganlage mit dem Fernlenkauto rumspielen durften und ich nicht. Dasselbe Spel wurde übriegns glaube ich nochmal für "Dalli Dalli" recycelt... oder war es umgekeht?

    Kuhlenkampf ist übrigens auch... genau.

    "Das wäre ihr Preis gewesen..." Rudi Carrell tauchte irgendwann mit "Die verflixte Sieben" auf, und zwang die Leute zum Spekulieren, wenn auch nicht ganz so penetrant wie Jahre später Jörg Draeger in "Geh auf´s Ganze". Ich weiss nicht mehr was bei Rudi der "Zonk" war, aber ich weiss, dass tatsächlich mal ein Kandidatenteam mit der Niete nach Hause fuhr. Aaah, Moment, jetzt hab ich´s! Es war ein Wagen mit einem riesigen Plüschhund und Blumen drauf.

    Tja, wo ich gerade so drin bin: Mach´s gut, Rudi!

    Warum kann man sich sowas eigentlich merken, weiss aber nicht mehr was letztes Wochenende nach´m fünfzehnten Halben passiert ist? ;)

    Unvergessen sind natürlich auch die ZDF-Freitagskrimis. Es wechselten sich Derrick, Der Alte und Ein Fall für zwei mehr oder weniger regelmässig ab. Drei davon sind inzwischen schon tot. Horst Tappert, Siegfried Lowitz (der erste "Alte", hätte genau heute Geburtstag) und Günter Strack (Dr. Renz, damals Partner von BMW-Fahrer Matula).

    Tja Harry, der letzte Wagen ist halt meistens ein schwarzer Kombi. Mögen sie in Frieden ruhen.

    Ich begebe mich jetzt auch zur Ruhe. Das ganze Thema konnte ich hier allenfalls grob anschneiden, und selbst dafür hab ich eineinhalb Stunden gebraucht. Ich werde es zweimal veröffentlichen, einmal zur Diskussion hier, und einmal in meinem Blog, damit es nicht mit der Zeit komplett verschwindet.

    Gut´s Nächtle! Und Ergänzungen sind übrigens herzlichst erwünscht!
    Dilbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2009
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Jetzt nur kurz drei Anmerkungen:

    1. Die Montagsmaler wurden erst von Frank Elstner und später (zu meiner Zeit) von Sigi Harreis moderiert (ob's da zwischendrin noch eine(n) gab...keine Ahnung), Letztere ist kürzlich gestorben.

    2. Heinz Schenk ist sehr wohl noch am Leben... Witzischkeit kenn eben keine Grenzen ;)

    3: Nicht zu vergessen die ganzen schwedischen und tschechischen Kinderserien wie z.B. Michel, Karlsson vom Dach, Die Kinder von Bullerbü, Die Besucher, Der fliegende Ferdinand, Pan Tau usw.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Das war dermaßen abgefahren! :hail: Sowas gibt's heute echt nicht mehr!
     
  5. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Wenn ich ehrlich bin habe ich die meisten der angesprochenen Sendungen nicht gesehen, auch wenn es in den 70 ern bei uns zu Hause noch kein Internet gab und meine Eltern sich das Abendprogramm täglich nach der Arbeit reingezogen hatten.
    Die Kindersendungen habe ich mit den eigenen Kindern eher später angeschaut., zu meiner Zeit schaute man Disney Filme noch in so Dauerkinos, eine Mark Eintritt und schauen bis zum abwinken....
    Als Jugendlicher schaute ich XY ungelöst mit Eduard Zimmermann gerne an, ansonsten war ich ausschließlich Gitarre üben oder Fußballl spielen oder Musik mit dem Rekorder vom Radio aufnehmen.....einen TV gabs im Kinderzimmer noch nicht, und kein Internet....

    die meisten Sendungen, die Du aufführst waren mir verpönt und schlichtweg Zeitverschwendung, ich vergeudete meine Zeit mit anderen Dingen, hörte Deep Purple, Leed Zeppelin und Co. Platten im Kinderzimmer.

    Ob von der Sache her alles besser war kann ich nicht beurteilen, aber auch heute schaue ich persönlich mir alle die Nachfolgesendungen der 70 er und 80 er Jahre immer noch nicht an....ich konnte auch auf der Arbeit nie mitreden, wenn über "Wetten das" und Co. geredet wurde.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Und die anderen hatten das alle schon? :D
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Tatsächlich, ich meinte, der wäre schon vor Jahren verschieden. Tschuldigung, Heinz!

    Jetzt bin ich mal gespannt, ob morgen inner Bild steht: "Heinz Schenk ist tot"...
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.154
    Likes:
    3.172
    Ich sag Euch was Erschütterndes:

    Wir hatten gar keinen Fernseher zuhause. :schock:
     
  9. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Wie kann man nur Pippi Langstrumpf, Flipper, Lassie und Fury vergessen?
    Oder Belfigor, High Chaperale oder Ein Mann ohne Namen.
    Oder Quckie (77 Sunset Strip)! :)
     
  10. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich war verliebt in "Der kleine Vampir".
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702

    Du hattest doch nichtmal ein Zuhause.

    Ansonsten noch aus der Kindheit.
    Augsburger Puppenkiste, Urmel, Der Löwe ist los, Oblong Fitz Oblong.
    Robbi, Tobbi und das Fliwatüt.
    Daktari
    Mit stets eingeholter Sondererlaubnis die Edgar-Wallace-Schinken
    Kennen Sie Kino mit Helmut Lange
    Erkennen Sie die Melodie mit Ernst Stankowski
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.154
    Likes:
    3.172
    Wir haben in einer Schuhschachtel draussen gelebt :heul:
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Catweazel, Wickie und "Spiel ohne Grenzen"! Letzteres muss unbedingt wieder aufgelegt werden!

    Kennen sie Kino war super! Robbi und Tobbi auch!
     
  14. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    :troest: Ist doch alles gut jetzt.
     
  15. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    ja, und ich wollte auch so einen Umhang haben, ich fand das so mysteriös und spannend zugleich :D
     
  16. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich wollte auch einen Umhang und Flugpulver :D Und gruselig und toll zugleich fand ich Lumpi :)
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Fury fand ich ehrlich immer blöde, was daran liegt, dass ich Pferde im algemeinen ziemlich hässlich finde.

    Ansonsten hab ich oben schon angemerkt, dass ich das Thema nur anreissen konnte. Michel aus Lönneberga (den mochte ich aber auch nie), Pippi Langstrumpf, Flipper, Daktari, das ZDF Ferienprogramm für Kinder, Lassie, Boomer der Streuner, Die dreibeinigen Herrscher, Oskar die Supermaus, Captain Future, Tim Thaler, Jack Holborn...

    Die Liste lässt sich weiter fortsetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2009
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Zum Geburtstag spende ich dir einen Umzugskarton als Schlafzimmer.

    Und eine Flasche Pommes Frites. Höhöhöh... Palim Palim...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2009
  19. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Überhaupt nicht unterschlagen darf man hier: Western von Gestern

    Fuzzy rules!
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Stimme voll zu, wenngleich ich meine, ein Duell "Spiel ohne Grenzen" gibt es ja mit "Schlag den Raab" mittlerweile.

    Ich weiß diesbezüglich nicht, ob die Gruppenspiele mit Verkleidung und Wasser und so, dem Stadtjoker und den anderen, damals lustigen Sachen heute noch irgendwen hinter dem Ofen hervorlocken würden. Eher nicht. Obwohl "Takeshi's Castle" in den 90ern ja noch von dem einen oder anderen Studenten häufig gesehen worden sein soll...

    Aus der Kindheit fehlt mir "Der Kli-Kla-Klawitterbus", was ich lieber gesehen habe als die "Sesamstraße" ("Rappelkiste" fand ich immer Scheiße, weil nämmich: Das war das linkslastige Kontrastprogramm zur Sesamstraße :D) .

    "Väter der Klamottenkiste", überhaupt alle Freitagsserien wie "Dick & Doof" und die von Dilbert erwähnten "Western von gestern" waren prima. Aus den 80er benenne ich "Hart aber herzlich", "Ein Colt für alle Fälle" und "Die Zwei", die ich bei Erstausstrahlung in den "70ern" noch nicht sehen durfte.

    Aus der Abteilung Comedy bleibt "Klimbim" und "Zwei himmlische Töchter", wobei "Ein Herz und eine Seele" erst seit den 90ern meine ungeteilte Aufmerksamkeit erhält.

    Von den großen Samstagsabendshows mochte ich "Am laufenden Band", "Auf los geht's los" und Einer wird gewinnen" benennen, unter der Woche "Dalli Dalli" "Der große Preis".

    Insgesamt meine ich aber, dass jede dieser Shows damals ihre Berechtigung hatte, bei einem heutigen Revival eher unbeachtet bliebe.

    Die Moderatoren waren da nämlich oft das Programm. Und das sind Pilawa, Geissen, Pflaume und Konsorten heute einfach nicht mehr.

    Aber die Serien: :top:
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ja, Takeshis Castle ist toll, aber neu.

    Ich fand gerade toll, dass da zwei Orte gegeneinander antraten. Mit entsprechend lustigen Spielen (wie bei takeshi :D) wäre die Sendung auch heute noch der Kracher! Davon bin ich überzeugt.


    "Schlag den Raab" ist langweilig und Raab ist ein unsympathischer Nussknacker.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ah ja, erinnere mich, das habe ich als Kind auch geschaut....:top:
     
  23. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Klasse thread :hail: Till der Junge von nebenan und bevor er zum Vater reinging, klopfte er und Vater antwortete mit Klopfzeichen. Die Monkees und Klaus Havenstein " Zwei aus einer Klasse ", Heinz Mägerlein :top: Ivanhoe :top:
     
  24. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Ergänzen möchte ich noch Calimero, Nudnik, dann ein Feuer speiender Drachen, der unbedingt Feuerwehrmann werden wollte ( komm im Moment nicht auf den Namen :gruebel: )
    oder Jim Knopf, Lukas, Herr Turtur, König Alfons der 1/4 vor zwölfte, die Wutz,
    Mork vom Ork oder auch der 5-Teiler "Die Schatzinsel" mit Michael Ande. Die Serie fand ich unglaublich spannend. Oder auch der 4-Teiler mit Harmstorf, wo er die Kartoffel zerquetscht hat, auch total spanndend ( Titel ist mir auch grad nicht geläufig :gruebel: )
     
  25. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    1.) "Grisu, der kleine Drache"

    2.) müsste "Der Seewolf" sein, an die Kartoffel-Szene erinner ich mich noch, wollte ich natürlich dann auch machen...hat nicht so ganz geklappt :D
     
  26. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Bezaubernde Jeannie, Tammy das Mädchen vom Hausboot, Die kleinen Strolche
    Haben wir die ganze Zeit nur TV geschaut ? Eig hab ich viel draussen gespielt
     
  27. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    bei den samstagabendshows darf die mit abstand beste show natürlich nicht fehlen.

    4 gegen willi :hail::D

    mike "die nase" krüger und der dümmliche goldhamster, der am ende darüber entschied, ob die leute ihren erspielten betrag in d-mark, schilling oder lire ausbezahlt bekamen. die show war wohl etwas zu hart für die achziger, darum wurde sie leider viel zu früh eingestellt. aber autos der unwissenden kandidaten verschrotten oder die toten hosen zu einer "hausparty" in die bude der kandidaten schicken, das hatte was und brachte action :D
     
  28. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    @ Worm

    :top: genau, die meinte ich, danke für die Nachhilfe :)

    Nicht zu vergessen das am meisten geklaute Verkehrsschild ab ca. 1988-1990 :herz:

    edit
    nochmals @ Worm:
    Das war auch angeblich eine gekochte Kartoffel, auf jeden Fall eine präparierte. Kein Mensch kann eine rohe Kartoffel mit einer Hand zerquetschen :nene:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2009
  29. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Also studiert hab ich nicht, aber "Takeshis Castle" war geil solange es auf dem DSF kam. Die Wiederholung auf RTL2 war leider verstümmelt und Sendertypisch mit einem vollkommen nervigen Kommentator versehen, der die Flachwitzdichte der Sat.1-Comedy-Freitagsfolter noch locker überbot. Aufgenommen wurde das Konzept vor kurzem im RTL-Rohrkrepierer "Entern oder Kentern", in dem Sonja Zietlow nochmal beweisen durfte, dass es mit ihr nach "Bim Bam Bino" wirklich nur noch bergab ging.

    Wo ich gerade bei "Bim Bam Bino" bin, irgendjemand kam auf die Schnapsidee einen beknackten Kobold durch irgendwelche Computerspiele zu schicken, der von Leuten mit einem Tastentelefon gesteuert wurde. Dummerweise war seine Reaktion oft dermassen verzögert, dass der Blödmann trotzdem in die Schlucht purzelte, obwohl am anderen Ende der Letung zu hören war wie jemand verzweifelt auf die entsprechende Taste drückte. Das ganze nannte sich "Hugo", und lief meine ich immer im Anschluss an die olle Fusselmaus Bino.

    Dalli Dalli hat das ZDF vor einigen Jahren ja mal neu aufgelegt, mit dem von dir schon angedeuteten Erfolg. Der grosse Preis bekam MItte bis Ende der 90er eine Quasi-Nachfolgesendung nach dem fast gleichen Prinzip auf´m DSF, nur ging es da eben ausschliesslich um Fussballwissen. Ich weiss leider nicht mehr, wie die Show hiess (Wahrscheinlich "Hattrick", wie so ziemlich jede Fussballsendung zu dem Zeitpunkt), aber sie war zu meiiner arbeitslosen Zeit ein fester Bestandteil meines Vormittagsprogramms. Einer der Kicker-Experten, die die Antworten der Kandidaten bewerten sollten, hatte den kultigen Namen Harry Hasselbruch.

    Vier gegen Willi fand ich ehrlich ziemlich dämlich, der Show hab ich keine Träne nachgeweint. Wo ich gerade bei weinen bin, erinnert sich noch jemand an die grossartige "Rudi-Carrell-Show", als er irgendwelchen Leuten ihren sehnlichsten Wunsch erfüllte oder Familien wieder zusamenbrachte? Das war eine Art Vorläufer für die Talk-Shows heute, nur mit sympathischen Menschen und ohne das ganze üble Gekeife.

    In die Anfangszeiten des Privatfernsehens fiel dann auch "Explosiv - Der heisse Stuhl" auf RTL. Ein Typ oder eine Tussi sassen auf einem Drahtstuhl und vertraten eine provokante Ansicht zu irgendeinem Thema, und vier andere sülzten dann dagegen an. War anfangs sogar mal halbwegs interessant, verlief sich allerdings später in ödes Geschrei, bei dem keiner mehr ausreden durfte.

    In die grandiosen Shows der frühen Neunziger reiht sich auch "Alles Nichts Oder?" mit Hugo-Egon Balder und Hella von Sinnen ein. Dort wurde dem Begriff "Blödsinn" eine neue Dimension verliehen, und am Ende flogen Torten aus Rasierschaum oder so ´nem Zeugs.

    Während eines Spielfilms gab es da übrigens nur EINE Werbeunterbrechung, man bekam grösstenteils noch den Abspann zu sehen, die Sender hielten sich so halbwegs an ihre Sendezeiten (heute Dr. House, planmässig 0.35, gesendet 0.30, herzlichen Glückwunsch an die, die es aufnehmen wollen, und nicht wie ich vorn wie hinten fünf Minuten Sicherheit einplanen... und selbst die reichen oft nicht aus), und man wurde nicht durch irgendwelche "Pling"-Pop-Ups oder gar vertonte und animierte Programmtrailer unten im Bild zugedübelt. Die Volksmedienwächter schrien auf weil auf RTL im Nachtprogramm solche "Klassiker" geboten wurden wie "unterm Dirndl wird gejodelt" oder "Auf der Alm, da gibt´s ka Sünd". Heutzutage wird in einem Blockbuster um 20.15 Uhr mehr gevögelt als damals in vier Wochen RTL-Nachtvorstellung zusammen... es sei denn, es lief ein Russ Meyer-Film.

    Ach ja, und "Bloodsport" lief noch unzensiert auf RTL, während Pro Sieben den Streifen (und seinen Titel) durch diverse Schnittmassaker heutzutage jeglichen Sinns beraubt.

    Grandios auch "Eine Chance für die Liebe" mit Erika Berger am bumsfidelen Beratungstelefon. Wat hepp wi lacht. Und die grossartige alte "Batman"-Serie, mit den blödesten Verbrechern und den dämlichsten Heldenschnacks aller Zeiten. "Was ist gefährlicher als eine Taube auf dem Dach..." - "Ein Spatz, der eine Pistole in der Hand hält!" - "Robin, du bist ein Genie!" :lachweg:

    Zu den 80er-Serien muss man noch Airwulf, Knight Rider und Trio mit vier Fäusten zählen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 September 2009
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ach, wenns um diese Serien geht: Hart aber Herzlich, Remington Steele, A-Team, Dallas, Denver Clan......Da gabs etlich. Nicht alle waren wirklich schön, einige schon.
     
  31. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich will das nicht gänzlich ausschließen, aber ich halte es auch für unwahrscheinlich. Hat mich als Kind aber nicht davon abgehalten es mit einer ungekochten Kartoffel zu probieren. :D

    Was ich noch an TV-Erlebnissen aus meiner Kindheit ergänzen müsste:

    Curiosity Show
    (Pflichtprogramm! Lief ca. um 18 Uhr auf Südwest 3 und ich fand den "coolen" der beiden so verdammt klug... ich glaube heutzutage könntste mit dem keinen mehr hinterm Ofen vorlocken)

    Es war einmal das Leben

    Nils Holgersson

    Pumuckl
    (schaue ich mir heute noch gerne an, wenn ich mal reinzappe)

    Es war einmal der Mensch
    (alleine die Titelmelodie hat mich als Kind schon erfürchtig schaudern lassen.. die ganze "Es war einmal..."-Reihe war bei mir gern gesehen, s.o.)

    D'artagnan und die drei Musketiere

    Fünf Freunde
    (absoluter Klassiker, auch als Hörspiel bei mir weit oben)

    Gummibärenbande

    Hey Dad!
    (gerade dabei, das auf "Englisch" nochmal aufzuarbeiten :D)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 September 2009