Freuen: ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "EM 2016 Forum" wurde erstellt von bayer04_princess, 18 Juni 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Und genau das sind mir die liebsten mit Fingern auf andere zeigen, und selbst noch schlimmer sein. Völlig lächerlich.

    Vor kurzem hatte man sich bei der taz noch gebrüstet dass die Leser freiwillig für den Mehrwert der Artikel zahlen sollen und man auf Werbung verzichtet. Naja wo kein Mehrwehrt, da keine Zahlung, deshalb jetzt wohl auch wieder Werbung. :D

    Ich bezog mich auf den Schreiberling in Holgys Artikel.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Die
    hätten wir laut Autor exklusiv. Das hat mit orangen Hauswänden nicht unbedingt was zu tun. ;)
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Hier nochmal ein schöner Kommentar der Stehplatzhelden (sehr guter Blog) zu gewissen "Fan"gesängen: Fangesänge bei der EM: Irlands "Fields of Athenry" gegen Deutschlands "Sieg" | Stehplatzhelden - Aus Liebe zum Spiel // Fußball Ähnlich sieht es auch der ebenfalls immer wieder sehr lesenswerte Blog "Lizas Welt": http://lizaswelt.net/

    edit: Ich glaube, ihr habt Seeßlen nicht ganz verstanden. Ist aber auch nicht ganz so einfach, das gebe ich zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2012
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich flagge Deutsch-Niederländisch, weil ich diese Kombination ziemlich außergewöhnlich finde, die Niederlande besonders mag und sie Ausdruck der Freude darüber ist, dass ein Turnier ansteht.

    Hätte ich vor 2006 nicht gemacht, weil ich mir blöd vorgekommen wäre. Und weil ich keine Behausung zum Hissen gehabt hätte. Vorher hing ein halbes Jahr 'ne Gladbachfahne und 'ne Meisterschale.

    Ich beziehe diesen Quatsch nicht auf mich. Sollen die doch zum Ärgern innen Keller gehen. Oder beim portugisischen Autokorso mitfahren.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Danke für die Bestätigung von Seeßlens Worten!

    "Das Hedonistische darf sich im Nationalen verbergen und das Nationale im Hedonistischen. ... Jede Kritik ist daher Blasphemie oder Spaßverderberei." (Quelle siehe oben)

    :D
     
  7. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Mittlerweile ist es ja nur noch amüsant, wie krampfhaft versucht wird, irgendwelche phantasielosen Sieg-Gesänge mit den Faschisten von zwei Generationen vorher zu vergleichen. Solche Vergleiche gibt's auch nur in Deutschland.

    Ich glaub, ich lass die Deutschland-Fahne diesmal ein paar Monate länger am Auto und amüsiere mich über die Reaktionen. :lachweg:
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das sind gar keine Vergleiche, sondern Assoziationen, und die sind auch das noch das Gegenteil von krampfhaft, sondern kommen ganz locker von alleine.

    Krampfhaft wirkt eher der Versuch, wie die Leute ihren Fahnenpatriotismus verteidigen, weil sie sich sofort persönlich angegfriffen fühlen, wenn dieses Phänomen kritisch beleuchtet wird.
     
  9. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Wenn es aber Assoziationen sind, dann ist das etwas höchst Subjektives und sollte in der Darstellung dann auch nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben. Denn die Unterschiedlichkeit solcher Assoziationen ist in dem Thread ausreichend dargelegt.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    hui, jetzt wird es wieder theoretisch äußerst gehaltvoll, denn assoziationen mögen ja subjektiv sein, aber sie sind natürlich nicht zufällig, und auch die Bedeutung von "subjektiv" müsste man in diesem Fall zunächst definieren, da in der Diskussion sonst (wieder) nur Unsinn rauskommt. das dilemma: anderum sprengt es allerdings den rahmen des forums.

    jedenfalls: nach deiner Definition/These/Behauptung kann dann zum Beispiel auch Psychologie keine Wissenschaft sein. Ist sie aber natürlich. oder anders gesagt: Du liegst falsch. ;)
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    na denn, wir lauschen gebannt deinen Erklärungen.... :)
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Also ich war mein Leben lang links und antinationalistisch, aber ich finde den Artikel auch an den Haaren herbeigezogen:

    "...und erleben nach jedem Rausch Absturz und Ernüchterung."

    Naja, das hängt aber wesentlich vom Abschneiden der Mannschaft ab. ;)

    "Denn am Ende ist noch stets diese Reintegration der Masse in die Krisen- und Finanzwirtschaftsgesellschaft gescheitert.

    Morgen also brauchen wir wieder etwas anderes, um Hedonismus und „Identität“, Ich und Wir, neoliberale Wirklichkeit und nationale Träume unter ein Tuch zu bekommen. Den nächsten Anlass zur Fahnensucht, das nächste Produkt für unsere Volksempfänglichkeit. Man gewöhnt sich daran, oder?"


    Also bitte, was hat das mit der Fahne zu tun, dass uns die Finanzwirtschaft dominiert? Ich brauche nach der EM erstmal Ruhe und Erholung - und nicht "etwas anderes, um Hedonismus und „Identität“, Ich und Wir, neoliberale Wirklichkeit und nationale Träume unter ein Tuch zu bekommen." So ein Quatsch. :vogel:

    Und wieso ist es "Fahnensucht", wenn man das Ding alle zwei Jahre aus dem Abstellraum hervorkramt, wo es dann auch wieder für genauso lange verschwindet? In ländlichen Gegenden der USA hat fast jeder ständig eine Fahne an seiner Trutzburg hängen. So etwas könnte man eventuell kritisieren - aber doch nicht die paar Wochen bunte Partystimmung.
     
  13. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Ich liebe diesen Feuilleton-Quatsch. Hauptsache etwas zum Thema Fussball geschrieben und intellektuell klingen.
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Och, kritisch be- und durchleuchten kann das von mir aus jeder. Is nur die Frage, ob das Ergebnis dann ´n vernünftigen Hintergrund hat. Wer natürlich mit einer schon vorgefassten Meinung an die Sache rangeht, wird kaum zu einem objektiven und schon gar nicht differenzierten Ergebnis kommen.

    Wenn er also schon mit der Prämisse daran geht, sämtlichen Fahnenschwenkern Kleinbürgertum, Nationalismus und am Ende gar Merkelsche national-ökonomische Großmannssucht zu unterstellen, wird auch zu einem solchen Ergebnis kommen. Ich könnte dassselbe auch mit der Zeitung machen, für die er schreibt: Ist der Rand der Taz in diesem Link nicht ebenfalls Schwarz-Weiß-Rot? Ein klares Zeichen dafür, das die TAZ nationalistisch ist, wenn ihr mich fragt. :ironie:

    Also immer vorsichtig sein, bevor man irgendwo was reininterpretiert, vor allem wenn man dann auch noch verallgemeinert. Es könnte auf einen selbst zurückfallen.

    Ansonsten kann´s nicht schaden, wenn der Psychologe sich auch mit seinem "Patienten" unterhält. Und sich dann bitte nicht nur die Antworten rauskramen, die ihm in die Argumentation passen, und die 90 % Rest als reine Verteidigungsmaßnahmen bewerten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2012
  15. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Dann leg bitte mal ein und das selbe Problem zwei oder mehr Psychologen vor und leg dann die Ergebnisse nebeneinander. Aus Dir spricht ein Technokrat, weil Du versuchst Dinge nach allgemeingültigen Richtlinien aufzubauen, zumindest aus Deinen letzten Worten.
    Ich gehöre selbst zu den Menschen, der in jeder Situation vermeidet, sich als Zeichen von Zugehörigkeit zu informieren und der mit Symbolen wie Fahnen nichts anfangen kann. Aber das ist meine ganz persönliche Einstellung, die ich nicht von anderen erwarte und denen ich dafür auch keine bestimmte Intention unterstelle. Da ich weiß, daß es dafür ganz viele gibt, vermischt und in ganz vielen Abstufungen.

    Man assoziert aus der Erfahrung. Selbige ist von vielen Faktoren geprägt, manche für eine ganze Gesellschaft, manche für das Individuum. Viele liegen dazwischen. Von daher Vorsicht vor Verallgemeinerungen.
     
  16. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563

    :lachweg:

    :top:
     
  17. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563
    :gruebel:

    Ich habe fast das ganze Jahr eine Deutschlandbogenfahne im Garten......
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Ach, bei euch Landeiern versteh ich das sogar. Passiert ja sonst nix. ;)
     
  19. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Wir haben einen Rosenbogen im Garten, nordisch rot gestrichen. Muß ich mir Gedanken machen?
     
  20. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563

    Wir sind Westfalen.... da brauch nich viel passiern......
     
  21. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563

    Mach noch bissken schwarz und gold dabei.... passt dann schon....
     
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384

    Also ein Kegelclub ist schon etwas als eine Nation. Eine Nation ist natürlich vielmehr als ein Interessenzusammenschluss, das hat viel mit Vermächtnis, Erinnerung, Spiritualem zu tun.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Und mit Pathos und Verklärung. Von den willkürlichen Grenzziehungen, Kriegsfolgen, Königsheiraten usw. in der Geschichte mal ganz abgesehen... :isklar:
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Vermächtnis, Erinnerung ja, aber Spirituales? Gehört das dazu? Da landen wir nämlich zwangsläufig bei hulles Pathos und Verklärung.

    Guck Dir jedes europäische Land an. Alles Vielvölkerstaaten. Schon immer und vor allem unseres.
     
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Eine Nation ist doch was anderes als ein materieller Zusammenschluss, das heißt doch verkürzt gesagt: " gemeinsam gelitten, verloren, gehofft, gewonnen, verloren". Das ist alles ist doch spirituell, oder nehmen wir von mir auch das Wort "geistig".

    Ich bin irgendwie froh " Deutscher zu sein", wenn du mich in China aussetzen würdest, wäre ich ehrlich gesagt verloren. Ich will und kann mich ja nicht jeden Tag neu erfinden, auch deshalb fühle ich mich einer Nation zugehörig.

    Ein Österreicher kann das nicht sagen, es gibt nämlich keine österreichische Nation, nur einen österreichischen Staat.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2012
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Wie auch? Ich habe das noch nichtma gelesen, nachdem Schröder anmerkte, er würde ihn nicht verstehen.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Also das gilt bei mir höchstens für den Fußball. Aber nach der Definition ist auch Dortmund eine Nation. ;)

    Das muss aber nicht jedem so gehen. Es gibt genug Leute, die lange im Ausland gewohnt haben, und außerhalb der deutschen Grenzen alles andere als "verloren" sind.

    Als ich vor 20 Jahren mal ein Jahr in Südamerika war, fühlte ich mich zum Beispiel nicht gar nicht so sehr als Deutscher, dafür um so mehr als Europäer. Damals gab es natürlich viel weniger Möglichkeiten (Internet usw.), und man war in jeder Hinsicht ganz weit von Europa weg. Deshalb schlug mein Herz auch immer höher, wenn ich nur irgendwas aus Europa mitbekam - z.B. einen französischen Film auf Video, den ein paar Franzosen zeigten.
     
  28. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Kann man so ausdruecken...*ggg*
     
  29. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Du waerst wahrscheinlich genauso verloren, wenn man Dich als niederbayerischen Milchbauer in ein ostfriesisches Fischerdoerfchen umsiedeln wuerde. Selbe Nation, selber Staat, aber kulturell ?
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    niederbayrisch = andere Nation.
     
  31. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Anderer Planet, um ehrlich zu sein...