Frage zur Vertragslaufzeit bei Ausleihgeschäften mit Kaufoption

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 6 Januar 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ich habe mal eine Frage zu Ausleihgeschäften und der damit verbundenen Vertragslaufzeit.

    Konkret geht es mir um die beiden Beispiele bei Borussia Mönchengladbach:
    Beide Spieler wurden bis 2013 ausgeliehen und bei beiden Spielern besitzt Borussia Mönchengladbach eine Kaufoption.
    Die Idee dahinter finde ich eigentlich ganz gut: Man kann die Spieler 1,5 Jahre testen und dann entscheiden ob man das Geld für sie ausgeben möchte oder nicht.

    Was ich mich aber aktuell frage: Wie sieht das mit der Vertragslaufzeit aus, ist die schon vorher festgelegt also wenn der Leihvertrag mit Kaufoption unterschrieben wird, oder wird diese erst verhandelt, wenn man den Spieler tatsächlich nach Ablauf der 1,5 Jahre verpflichten möchte?

    Bei Cigerci soll die Kaufoption z.B. 5 Millionen Euro betragen.

    Jetzt gibt es ja die beiden oben angesprochenen Möglichkeiten:

    1. Vertragslaufzeit wird vorher festgelegt

    z.B. Cigerci unterschreibt einen Vertrag bei Borussia über 5 Jahre, der nur wirksam wird, wenn Gladbach die Kaufoption zieht. Vertragslaufzeit nach der Leihe wäre dann 3,5 Jahre.

    2. Vertragslaufzeit wird ausgehandelt wenn Kaufoption gezogen wird

    Cigerci wird für 1,5 Jahre ausgeliehen. Dann hat Gladbach die Möglichkeit ihn für 5 Millionen Euro zu kaufen. Wenn aber jetzt erst die Vertragslaufzeit ausgehandelt wird, wäre das wohl leicht problematisch.
    Angenommen Cigerci schlägt voll ein und ist heiß begehrt, dann hat Gladbach zwar die Kaufoption, Cigerci könnte aber sagen: Da ich heiß umworben bin möchte ich mich maximal für 1 Jahr binden. Für 1 Jahr Vertragslaufzeit würde Gladbach aber dann kaum die 5 Millionen zahlen.

    Also weiß jemand von Euch, wie das bei solchen Verträgen in der regel gehandhabt wird? Meiner Meinung nach macht das nur Sinn, wenn die Vertragslaufzeit vorher festgelegt wird.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich denke mal, zweiteres ist richtig. Ein ausgeliehner Spieler hat ja noch einen Vertrag bei seinem alten Verein.

    Die Vertragslaufzeit des neuen Vertrags ist, so wie alle anderen Vertragsinhalte, dann reine Verhandlungssache zwischen dem Spieler und dem neuen Verein. Fragt sich nur, wann die das aushandeln, mit Sicherheit nicht erst dann, wenn die Leihfrist abgelaufen ist. Wahrscheinlich dann, wenn der Verein vom Spieler überzeugt ist, und das kann je nach Spieler unterschiedlich sein.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ich vermute auch dass es so ist, aber dann ist die Kaufoption unter Umständen ja gar nichts wert, nämlich dann wenn sich der Marktwert des Spielers in der Leihzeit vervielfacht hat und dann inzwischen größere Clubs auf den Spieler aufmerksam wurden.

    Vielleicht wird aber auch festgehalten, dass der Vetrag beim ziehen der Kaufoption mindestens z.B. 2 Jahre läuft.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ja, mag sein, aber das passiert ja in der Regel nicht, dass sich ein Spielker derart steigert.