Formel1: der Renault-Skandal

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Budmaster_Bundy, 5 September 2009.

  1. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Eigentlich war ich mir sicher, kann's aber auch nicht 100%-ig sagen...:weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. absteiger09

    absteiger09 Active Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    3
    tu mal richtig deutsch lernen ;)

    Wenn Renault gegen Ferrari um die WM gekämpft hätte, dann wäre Renault mit Punktabzug etc. bestraft worden.

    Endlich kapiert?


    Übrigens hat Renault auch bei McLaren spioniert und was ist passiert!?
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das stimmt so nicht, die Geldstrafe wurde mit der Prämie verrechnet.
    Ausserdem bekam McLaren im Folgejahr bei viele Rennen eine Box im Mittelfeld zugewiesen. Obwohl sie eigentlich als letztes Teams in der Konstrukteurswertung (Punkte wurden ja gestrichen) die kleinste Box am Ende oder am Anfang der Boxenstrasse (je nach Rennstrecke) bekommen müssten.



    Sagst das Deine Glaskugel??

    Ausserdem vielleicht kämpft Renault ja nächstes Jahr mit Ferrari um die WM, warum kein Punktabzug fürs nächste Jahr?

    Aber man kann sich natürlich die Dinge so drehen wie man will - mach das mal schön weiter ;)
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Tu mal nachdenken und übe Dich dann noch zusätzlich am richtigen Zitieren, wenn Du schon meinst andere pauschal verbessern zu müssen.
     
  6. RickySportivo

    RickySportivo Active Member

    Beiträge:
    3.159
    Likes:
    0
    laut ital.medien möchte jetzt doch Flavio Briatore die FIA vor Gericht zerren...So gefällst du mir Flavio lass dir nicht alles unterjubeln ich habe gehofft das dein Stolz dich endlich dazu bewegt was zu tun.:top:
    und wenn du deinen 'Queens Park Rangers' Anteil verkaufen musst....dann komm zu AC.MILAN wir brauchen ein guten President Nachfolger wenn Silvio abtritt da hast du das Geld gut angelegt !! :top:
     
  7. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102

    Mal ganz ernsthaft: wer glaubst du, wenn nicht Briatore, hat diesen absichtlichen Unfall den sonst geplant und beschlossen?

    Nene, das Ding geht ganz klar auf Flavio's Kappe, und dafür muss er nun auch gerade stehen. Eher unglücklich finde ich das Urteil da schon eher in Richtung Nelson Piquet. Der kommt straffrei davon weil er vor Gericht kooperativ mitgearbeitet und alles erzählt hat. Aber das kann doch auch nicht sein. Zu so einem geplanten Unfall gehören immer zwei, der der den Befehl gibt und der der ihn ausführt. Piquet sollte auch gesperrt werden - wenn auch nicht lebenslänglich wie Briatore. Da passt das schon.
     
  8. RickySportivo

    RickySportivo Active Member

    Beiträge:
    3.159
    Likes:
    0
    ich denke das briatore ganz genau weiss wer mitschuld trägt an diesen Skandal und diese sollten auch bestraft werden und nicht er alleine..er muss nur beweise bringen die das wiederlegen wenn nicht dann hat er wirklich als einzigster die schuld an diesen desaster aber auch Renault trifft auch ein teil der schuld find ich bundy!!
    lassen wir uns mal überraschen wie sich die sache entwickelt !!
    ich hätte damals auch eine 4 jahressperre für Mercedes erwartet das war mir zu wenig was sie für Spionage gekriegt haben !!!!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2009
  9. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Das Briatore als einziger bestraft wurde stimmt so nicht. Pat Symonds, bisheriger Renault-Chefingenieur, wurde ebenfalls für alle FIA-Veranstaltungen gesperrt, wenn auch nur für fünf Jahre.
    Ich denke es ist gar nicht mal unwarscheinlich, dass nur diese beiden plus Nelson Piquet als Fahrer von diesen Plänen gewusst haben und nun auch bestraft werden. Wenn nicht einmal Alonso davon wusste halte ich es für gut möglich dass auch der Rest des Teams nichts davon wusste.

    Und damit hätte es - bis auf Piquet jr - die richtigen getroffen.
     
  10. RickySportivo

    RickySportivo Active Member

    Beiträge:
    3.159
    Likes:
    0
    dann stellt sich mir aber die frage auf..warum möchte briatore vors gericht ziehen ,hat er doch beweise das da nochwas faul ist und doch ein anderer die fäden gezogen hat um das durchzuziehen als die du da aufzählst???
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Naja. Glauben tu ich das auch. Aber darum geht ja nicht. Sondern um den Nachweis.

    Apropos Nachweis und "glauben". Mir ist aufgefallen, dass der Fernando Alonso bei McLaren in den Spiogenten-Skandal verwickelt war und jetzt hier auch. Irgendwie.
     
  12. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    So wie ich Briatore einschätze geht es ihm dabei auch um seine Ehre und verletzte Eitelkeit. Der möchte jetzt einfach nicht als Depp des Tages dastehen und versucht bestimmt, die "Schuld" an dem Unfall Nelson Piquet in die Schuhe zu schieben und so seine Ehre wiederherzustellen.

    Ich bin mir aber schon jetzt sicher dass er mit einer solchen Klage - wenn sie den wirklich eingereicht wird - keinen Erfolg haben wird. Die FIA kann, schon alleine um ihr Gesicht nicht zu verlieren, diese Strafe nicht zurücknehmen und hat auch keinen Grund dazu. Dafür müsste Briatore schon sensationelle Beweise vorlegen. Aber warum hat er diese nicht schon gestern gebracht?
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ich denke, dem Flavio gehts genau um den umgekehrten Fall: Nämlich dass seiner Ansicht nach ihm nix bewiesen wurde. Bis jetzt gibt es wohl bestenfalls nur Indizien. Meint er. Und das reicht für eine lebenslange Sperre nicht aus.
     
  14. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ne, das mit Piquet jr. find ich schon o.k. zum einen wegen der Kronzeugen Regelung, zum anderen weil das ganze ja sicher nicht seine Idee war und er den Unfall sicher nicht freiwillig Produziert hat - warum sollte er? Piquet und Alonso sind alles andere als gute Freunde :suspekt: Briatore hatte wohl gute Druckmittel um diese Aktion zu zwingen.
     
  15. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wenn X heute Y sagt, er soll Z umbringen. Kommt dann Y auch straffrei davon, weil es ja X befohlen hat? ;)
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nein, natürlich nicht.
    Aber wir sind ja auch nicht im Strafrecht. Sondern im Regelwerk der FIA.
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    1.) Wie BordUser schon sagt, sind wir nicht im Zivilstrafrecht sondern im FIA Regelwerk
    2.) Hat Piquet ja "nur" zur Manipulation des Rennens beigetragen und niemnad umgebracht - schlimm genung aber doch eine etwas andere Kategorie einer "Straftat"
    3.) Wie schon gesag t- Kronzeugenregelung. Hätte er seine Klappe gehalten, wäre das ganze vielleicht nie aufgeflogen oder hätte nicht nachgewiesen können.
    4.) Um noch mal auf deinen Vergleich zurückzukommen.
    Wenn X sagt: "Brech in die Firma Y ein und klau wichtige Unterlagen, sonst lege ich deine Familie um." und er auch die Mittel dazu hat, weil X sie z.B. in der Gewalt hat. Wer ist dann der Verbrecher? Du oder X ??
     
  18. RickySportivo

    RickySportivo Active Member

    Beiträge:
    3.159
    Likes:
    0
    Im Sky Italia sagte Ecclestone das Briatore Zu 'Hart' bestrafft wurde !!
    das ab ich nicht erwartet..hat Ecclestone mit flavio gesprochen??? da steckt mehr dahinter und diser misterX der geplaudert hat wird bald ans tageslicht kommen schätz ich !!
     
  19. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Hat nix zu sagen.

    Briatore und Ecclestone sind schon längere Zeit eng befreundet, da wird Bernie nun nicht Flavio gnadenlos in der Luft zerreisen.

    Außerdem äussert sich Ecclestone immer relativ parteisch und hat immer seinen WM-Favoriten.
     
  20. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Wenn sowas passiert
    Dann muss das ganze Team bestraft werden aber nein Man wollte Renault nicht vergraulen da sie ein guter Geldgeber sind.
    Dieses Urteil iast nur Politik
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Gehört den Beiden nicht irgendein Fussball Verein (ich glaube 3.Liga) in England? :gruebel:
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Queens Park Rangers? Dächte ich.
     
  23. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Jau, Stimmt. ;)

     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ja, WENN Alonso nichts davon wusste. Tatsache ist: Die Strategie von den hinteren Plätzen mit so wenig Benzin loszufahren ist extrem ungewöhnlich und wurde in der Saison bis dato von Renault nie angewendet (soweit ich das weiß).

    Zumindest ahnen hätte er es dann können, spätestens nach dem "Unfall" an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt.
     
  25. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das Alonso nix davon wusste ist vermutlich Quark.
    Nur kann man ihm halt nix nachweissen und im Zweifel halt für den "Angeklagten."