Formel 1 Saison 2009

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von RickySportivo, 14 Februar 2009.

  1. RickySportivo

    RickySportivo Active Member

    Beiträge:
    3.159
    Likes:
    0
    So auf eine erfolgreiche Formel Eins Saison für alle Teams..Möge der Bessere gewinnen---> möge das FERRARI sein.... :prost::top:


    Federation Internationale de l'Automobile

    Formel 1, DTM, Rallye, MotoGP, Sportwagen, Games und mehr! - Motorsport-Total.com


    Sportliche Grüsse :huhu:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    was haltet ihr eig. vom neuen system "KERS"?

    bin der meinung das es für spannung sorgen wird...kann man eine art boost für wenige sekunden benutzen

    aber iss auch anscheinend gefährlich:
    quelle: spox.com
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ganz ehrlich gesagt:

    Nix!! Man versucht die F1 "billiger" zu machen in dem man z.b. die Motoren haltbarer macht und dann führt man so einen schwachsinn wie KERS ein, er unsummen kostet. :suspekt:
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ui, die Motoren sind langlebiger? Halten sie jetzt dann schon 2 Rennen?
     
  6. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Auch wenn sich jeder Otto-Normalautofahrer darüber nur wundern kann für die Formel1 ist das wirklich eine Geldeinsparung. Wenn man bedenkt, dass vor einigen Jahren an jedem Rennen ein neuer Motor eingebaut wurde und man von einem Stückpreis von etwa 300.000€ ausgeht, machte das für jedes Team mit zwei Boliden über 10 Millionen pro Saison.
    Ab der kommenden Saison muss ein Motor vier Rennen durchhalten. Bei 17 Rennen darf der Motor also maximal fünf Mal gewechselt werden - ein Team braucht pro Saison also nur noch zehn Motoren oder pro Saison 3 Millionen.

    Wenn das keine Kosteneinsparung ist dann weiß ich auch nicht..:weißnich:



    Und zum Thema KERS: die FIA hat dieses System nur zur Benutzung freigegeben. Es ist also keine Pflicht es auch zu verwenden. Und wenn man sich die bisherigen Probleme mit dem KERS-System so anschaut glaube ich auch nicht dass viele Teams damit in fünf Wochen in Melbourne an den Start gehen werden...
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165

    4 Rennen....das sind dann so um die 1000km, oder?
    Aua - unter Hochtechnologie stelle ich mir echt was anderes vor.
     
  8. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Man kann eben in verschiedene Richtungen entwickeln - Höchstleistung oder Langlebigkeit. Würde die FIA ab der nächsten Saison vorgeben, dass Motoren die komplette Saison halten müssten würden die Hersteller dies auch umsetzen, dafür würden die Motoren eben weniger Leistung erzielen.

    Generell stimmt es aber natürlich schon, dass die Formel1 aus kostentechnischen Aspekten und aus Sicht des Umweltschutzes wenig Daseinsberechtigung hat - alleine wenn man den Benzinverbrauch von 80-100Liter auf 100km betrachtet.



    Sieht man über solche Dinge an 17 Wochenenden im Jahr aber hinweg bleibt Motorsport(-zirkus) vom feinsten, und wie in den letzten Jahren auch werde ich wohl kein Rennen 2009 verpassen. Ich freu mich schon drauf...:prost:
     
  9. mugen

    mugen Putzt hier nur

    Beiträge:
    778
    Likes:
    0
    Da bin ich auch gespannt wie sich Sebastian Vettel diese Saison schlagen wird.
     
  10. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wird wohl am Ende davon abhängen wie sich der neue RedBull schlagen wird. In der vergangenen Saison war ja letztendlich sogar das Tochterteam Toro Rosso am Ende besser als RedBull selbst.
    Sollte es also ähnlich ablaufen wie im vergangenen Jahr wird es für Vettel schwierig etwas aus dem Auto zu machen, gelingt der konstruktionell große Wurd sind auch Podestplätze möglich.

    Generell wird aber auch RedBull für Vettel nur der Zwischenschritt zu einem großen Team sein, z.B. Norbert Haug hat schon angekündigt, dass in den nächsten Jahren endlich ein deutscher Pilot im McLaren-Mercedes sitzen soll - wer da auf Vettel wetten würde hätte sicherlich gute Karten...;)
     
  11. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    :kotzer: :kotzer: :kotzer:
     
  12. C. Ronaldo

    C. Ronaldo Ronaldo du bist der Beste

    Beiträge:
    1.437
    Likes:
    0
    Was heisst den bitteschön KERS?


    Ich bin zu dumm für die Welt naja für die hier reichts noch
     
  13. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    KERS ist eine Abkürzung für Kinetic Energy Recovery System und bedeutet soviel wie Energierückgewinnungssystem.

    Die beim Bremsen entstehende Energie wird in Akkus gespeichert, über einen Knopf am Lenkrad kann der Fahrer dann diese Energie abrufen und hat dadurch für kurze Zeit etwas mehr Leistung.

    So sollen vor allem Überholmanöver möglich gemacht werden. Ob's was bringt ist die andere Frage, momentan haben einige Teams noch mit Problemen zu kämpfen.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Bundy, Du weißt doch immer bestens wo man was zur Formel 1 findet.
    Weißt Du eine Seite, wo das KERS technisch erklärt wird? Sprich: Wohin gibt der Elektromotor sein Dehmoment ab? Wie ist die Umwandlung der Bremsenergie gelöst? etc.
    Ich find dazu nix im Netz.
     
  15. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich bin nicht zwar Bundy und eine Seite auf der KERS technisch erklärt wird hab ich jetzt auch nicht parat.
    Aber kannst Dich ja mal hier durchklicken. Vielleicht findest Du doch was passendes.
     
  16. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102

    Soweit ich weiss gibt es da zwei verschiedene Systeme. Zum einen die Variante mit einem eingebauten Akku, der eben auf Knopfdruck einen Elektromotor versorgt der dann für kurze Zeit zusätzliche Leistung bringt. Diese Variante wird von den meisten Teams verwendet.
    Nur Williams will dagegen das KERS über ein Schwungrad realisieren. Wie das aber genau funktioniert weiss ich auch nicht...:weißnich:

    Als Quelle kann ich auch höchstens wikipedia nennen, hab aber auch noch nicht genauer danach gesucht.
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das ist auch mein Wissensstand, allerdings wird Williams wohl zu Saisonstart auf KERS verzichten und erst später (keine Ahnung wann genau) dieses System einsetzten.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Hm, das war mir bis jetzt auch klar. Danke aber.

    Dann werde ich mich mal weiter umhören müssen.
     
  19. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Die eigentliche Funktion ist ja wie schon gesagt recht einfach erklärt: das beim Bremsen Energie erzeugt wird ist einfach eine Tatsache. Diese wird im System mit dem "Akku" einfach in diesen geleitet und kann bei Bedarf eingesetzt werden. Ich hab mich nun selbst mal reingelesen, maximal kann ein solcher Akku 400 Kilojoule aufnehmen, was einer Leistung von etwa 60 Kilowatt entspricht.
    Ist der Akku voll, kann der Fahrer im Cockpit per Knopf auf dem Lenkrad die zusätzliche Leistung abrufen. Drückt er auf diesen Knopf, wird ein zusätzlicher Elektromotor (also praktisch ein Hybridantrieb) angeworfen, der für 6,6 Sekunden 82PS zusätzlich liefert. Danach ist der Akku leer, der Elektromotor schaltet ab, durch Bremsen wird erneut Energie in die Batterie gespeist und dann (ca. eine Runde später) beginnt das ganze Spiel von vorne.

    Bei dem Schwungscheibensystem, dass bisher nur von Williams gelöst wird sieht die Sache anders aus: die Energie wird in ein mechanisches Schwungrad geführt, welches mit bis zu 100.000 Umdrehungen pro Minute rotiert. Ebenfalls per Knopdruck wird die zusätzliche Energie direkt aus dem Schwungrad dem Antrieb zugeführt, allerdings weiss ich nicht genau wie das bewerkstelligt wird...:weißnich:
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ja, die Theorie ist schon klar. Nur ist mir der Satz "das beim Bremsen Energie erzeugt wird ist einfach eine Tatsache" zu wenig.
    Daß beim Beschleunigen Kraftstoff verbrannt wird, ist auch eine Tatsache, erklärt aber nur etwas lückenhaft das Prinzip eines Motors ;)

    Mich interessiert eben mehr die technische Umsetzung. Wo sitzt der Elektromotor? Wohihn gibt er sein Drehmoment ab? Wie geschieht die Aufladung - da muss der Motor ja quasi als Generator arbeiten? Etc. pp.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Februar 2009
  21. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wenn ich das ganze richtig verstanden habe muss man sich das Ganze wie einen größeren Dybamo vorstellen. Der Akku an sich sitzt meines Wissens nach unter dem Tank, also hinter dem Fahrer.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Jo, der Motor übernimmt wohl beide Aufgaben:
    Er lädt die Akkus auf und treibt das Fahrzeug an. Interessant wäre halt zu wissen, ob er die Räder direkt antreibt oder mit der Abtriebsachse verbunden ist, oder wie auch immer er eben sein Drehmoment überträgt bzw. er das Drehmoment der Räder aufnimmt.
     
  23. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Heute in zwei Wochen geht die Saison also endlich los, und zumindest bei mir hat die Vorfreude schon jetzt einen Punkt erreicht wie schon lange nicht mehr. Grund dafür sind nicht die Regeländerungen wie das neue KERS oder die Rückkehr zu den Slicks, Grund dafür ist: Brawn GP.:prost:


    Nachdem es ja lange Zeit so ausgesehen hat als ob das ehemalige Honda-Team nicht mehr an den Start gehen könnte, hat sich mit Teamchef Ross Brawn nun doch ein Käufer gefunden. Das Beste daran: damit geht die Karriere von Rubens "Rubinho" Barrichello :)hail:) doch noch in das ein- oder andere weitere Jahr. Den Rekord der meisten GP-Starts hat er ja schon, und bald wird auch die noch nie erreichte Grenze von 300 Grand Prixs fallen.

    Allein das ist ja schon genügend Grund zur Freude, aber es kommt noch besser: so wie es aussieht wird Brawn GP keinesfalls als eines der Hinterbänklerteams das Feld auffüllen. Bei sämtlichen Tests aller Teams in der letzten Woche in Barcelona brannten Barrichello und Teamkollege Jenson Button eine Bestzeit nach der anderen auf den Asphalt. Und beim letzten größeren Test vor dem Saisonstart ging es heute in Jerez genauso weiter. Bestzeit Barrichello, ganze sieben Zehntel vor dem Rest der Konkurrenz.


    Bleibt abzuwarten ob das nun wirklich die tatsächliche Klasse wiederspiegelt oder ob mit schnellen Rundenzeiten nur mögliche Sponsoren angelockt werden sollen. Aber egal, ich freu mich...:tanz:
     
  24. hodl22

    hodl22 love movement <´3

    Beiträge:
    979
    Likes:
    0
    mh konnte mich schon lange nicht mehr für die formel 1 begeistern mal sehn ob das durch diese saison wieder ein stück besser wird werd auf jeden fall mal öfters reinschaun finde manche neuerungen echt interesant und bin gespannt wie sich der ein oder andere darunterschlagen wird ;)
     
  25. Fil

    Fil Spassbremse

    Beiträge:
    634
    Likes:
    0
    Hi Leute wenn es interessiert hier die Website des neuen Teams. Ist noch nicht gigantisch gross aber hat schon ein zwei Infos und Bilder:

    [​IMG]Brawn GP Team
     
  26. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Die Seite ist gar nicht mal so uninformativ. Neben aktuellen Testberichten, Bildern und Teaminformationen bekommt man da auch technische Informationen zum BGP 001 oder die Veröffentlichungen der FOTA. Als Barrichello- und damit auch BrawnGP-Fan habe ich diese Seite natürlich auch schon mehrmals angeklickt.

    Wenn die Testergebnisse wirklich aussagekräftig sind scheint das ne richtig gute Saison werden zu können. Anscheinend hat sich doch ausgezahlt, dass die Vorbereitungen auf die neue Saison schon früher als bei allen anderen (damals noch als Honda) begonnen hat. Ich finde es mehr als respektabel, dass das ganze Team über den Winter anscheinend mit höchster Effizienz weitergearbeitet hat, obwohl alle Mitarbeiter damit rechnen mussten dass ihre Arbeit völlig wertlos werden wird, da es kein Team geben wird.
     
  27. Fil

    Fil Spassbremse

    Beiträge:
    634
    Likes:
    0
    Darf man eigentlich überrascht sein? auf der einen Seite ja, weil der letzjährige Honda eine absolute Niete war und der Konkurenz immer hinterher fuhr.
    Auf der anderen Seite wird sich Brawn letztes Jahr sicher die richtigen Leute geangelt haben und deren Einfluss kommt langsam zum tragen.
    Brawn hat sich sicher auch deswegen Gedanken gemacht und wusste vermutlich auf was er sich da einlassen will. Mit dem Potential vor Augen konnte er wahrscheinlich gar nicht anders handeln.
    Und aus Ferrari Zeiten könnte ich mir auch noch vorstellen das er vermutlich den einen oder anderen Kontakt noch hat um vielleicht den einen oder andere Sponsor an Land zu ziehen um weitere Jahre an zu hängen.
    Die beiden Piloten sind so geshen alte Haudegen die schnell sein können und Erfolgreich, zumindest haben sie es Ansatzweise zeigen können in den letzten Jahren. Beide sind nicht abgehoben aber äussert motiviert und das lässt diesen ganzen Tross sehr sympatisch ausschauen.
    Für meinen Geschmack hat das neue Team wieder mehr Familiengeist ind die F1 gebracht. Ein Privates Team das die F1 berreichert ist besser als wenn wieder irgend ein Grosskenzern zwei Wagen an den Start stellt.

    Ich kann mich dieser noch kleinen Fangruppe nur anschliessen und die Daumen drücken.

    Go Ross Brawn GP Team :top:
     
  28. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Bei Honda bzw. jetzt Brawn hat man die letzte Saison zum richtigen Zeitpunkt abgehakt. Davon profitiert das neue Auto.
     
  29. Sandy

    Sandy Member

    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
    Ich interessiere mich neben Fussball auch was für die Formel 1.
    Meine Lieblingsfahrer sind Felipe Massa und Nico Rosberg, aber auch Nelson Piquet und Adrian Sutil mag ich ziemlich gerne, sind mir allesamt sehr sympathisch.

    Ich freue mich auch schon wenn es kommenden Sonntag endlich wieder los geht nach bald fünf Monaten Pause. Ich bin mir ziemlich sicher das wir uns wieder auf eine sehr spannende Saison freuen dürfen .

    Ich bin schon gespannt wer diese Saison am Ende ganz oben stehen wird- natürlich kann man das jetzt noch gar nicht sagen, aber man kann mal vermuten bzw. spekulieren.
    Für mich wird diesmal auch wieder Felipe Massa ein ernstes Wörtchen mitreden, wahrscheinlich auch wieder Lewis Hamilton.

    Ich würde mich sehr freuen wenn auch Nico Rosberg mal eine Saison haben würde in der er öfter mal mit auf dem Treppchen steht, was auch für Nelson Piquet gilt.

    Adrian Sutil würde ich es auch mal sehr gönnen wenn er mal richtig vorne mitmischen könnte- er gibt immer alles und wird nie belohnt, oft scheidet er frühzeitig aus oder fährt nur hinter den anderen her. Obwohl ich das auch nicht verstehen kann, die Autos von Force India können doch nicht viel langsamer sein als die anderen!Das kann es doch eigentlich gar nicht geben!

    ich freu mich wahnsinnig auf kommenden Sonntag und auf alle anderen Renntage dieser Saison. Endlich geht es wieder los.
     
  30. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102

    In erster Linie dürfte da eben das Geld der Hauptgrund sein. Wenn man sich anschaut, mit welchem Etat zum Beispiel Ferrari oder Toyota (> 500 Millionen pro Saison) jedes Jahr starten kann da ein Team wie Force India nicht mithalten.

    Außerdem gibt es eben wie überall sonst auch immer eben welche die etwas besser können als die anderen. Und die sind dann eben dort wo sie am meisten für ihr Geld bekommen. Teamchefs, Designer, Konstrukteure, Mechaniker oder aber auch junge Fahrer, denen es einfach noch an Erfahrung mangelt.

    Dazu fehlen solchen Teams auch Erfahrungswerte, die die Teams an der Spitze eben sammeln können. Spitzenteams absolvieren meistens nicht nur mehr Testfahrten, sondern kommen auch auf mehr gefahrene Rennkilometer als Teams die regelmäßig das Rennen nicht beenden.
    Diese Erfahrungswerte können dann bei finanziell kräftigen Teams auch während der Saison in Weiterentwicklungen gesteckt werden, u.s.w.



    PS: wir haben hier auch ein Tippspiel zur Formel 1 welches am Sonntag wieder startet...:huhu:
     
  31. absteiger09

    absteiger09 Active Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    3
    Also das rumgemache um den Diffusor von Brawn, nervt richtig!

    Wenn das Ding später für illegal erklärt wird, werden die Rennen vorher nicht gewertet!
    Wie war es denn damals bei Ferrari, man hatte zu Beginn der Saison einen beweglichen Frontflügel. Total illegal, später wurde er verboten und was geschah mit den Ergebnissen vorher, genau garnichts!

    Wenn der Diffusor als legal durchgeht, ist Ferrari das erste Team, das eine Woche später einen neuen Diffusor am Auto hat, wetten!

    Ferrari: das sagt doch alles oder ;)