Formel 1 - 2010

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Simtek, 23 Dezember 2009.

  1. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Seit dieser Saison gibt es etwa auf Höhe der Boxeneinfahrt die sogenannte "Safety Car Linie", ab der das Rennen wieder freigegeben ist.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. absteiger09

    absteiger09 Active Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    3
    Warum wurde denn Massa nicht bestraft, als er beim rausfahren aus der Box über die gelbe Linie gefahren ist.

    Ah, hab vergessen das F bei FIA steht für Ferrari :top:
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Keine Ahnung, aber:
    Barrichello wurde auch nicht bestraft als er das Lenkrad nach seinem Ausfall auf die Strecke gefeuert hat. Für so etwas - ist ja schliesslich nicht ganz ungefährlich - hat schon Konsequenzen gegeben.
     
  5. RedDevil

    RedDevil Glubberer

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Die FIA ist einfach nur noch ein Verein von Hobbyclowns. Rosberg wurde auch von der Box zum Überholen aufgefordert. Was ist das für eine bekloppte Sache wenn sogar die Teams ihre Fahrer zum Überholen auffordern aber laut FIA das verboten ist. Da blickt doch selber keine Sau mehr durch. Laut 40.11 wäre das Manöver legal gewesen, nach 40.13 schon nicht mehr. Das soll mal einer verstehen. :suspekt:
     
  6. scard

    scard Active Member

    Beiträge:
    594
    Likes:
    15
    Bei Gesetzen gilt idR: Spezielles Recht geht vor allgemeinem. 40.11 wird wohl das allgemeine Recht sein und 40.13 das spezielle zum Fall Rennbeendung unter Safety Car.
     
  7. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wäre ja auch zu einfach, die Renn Stewards blicken im eigenen Reglement nicht mehr durch, und müssen nach dem Rennen mehrere Stunden beraten ob so ein Manöver legal ist.
    Aber von dem Fahrern wird verlangt, das sie während des Rennens hierüber den vollen Überblick haben. :vogel:
     
  8. RedDevil

    RedDevil Glubberer

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Das lustige an der ganzen Sache ist ja auch noch das die Ampeln inklusive Streckenposten Grün angezeigt bzw. Grüne Flaggen geschwenkt haben.
    YouTube - Schumacher vs Alonso Monaco GP 2010 last lap hier zu sehen. Respekt an die FIA für diese Regelung. :lachweg:
     
  9. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Übrigens schön zu sehen, das Rosberg auch noch versucht Alonso anzugreifen - es allerdings nicht mehr schafft vorbeizukommen.
     
  10. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Naja, ganz so ist es ja nicht. Immerhin hat einzig und allein Mercedes GP seine beiden Fahrer zum überholen aufgefordert, alle anderen haben sogar die strikte Anweisung ausgegeben dass überholen verboten sei - mir scheint als ob bei Mercedes diese (dennoch völlig schwachsinnige) Regel einfach niemand kennt. Dennoch sei auch mal dahingestellt ob Schumacher das Überholmanöver überhaupt gelungen wäre wenn man wirklich hätte überholen dürfen. Alonso hatte ja überhaupt nicht damit gerechnet da man ihm selbst ja gesagt hätte man dürfe nicht mehr überholen.

    Unterm Strich tut sich die Formel 1 damit alles andere als einen gefallen. Klasse Überholmanöver werden durch irrsinnige Regeln oder unfähige Stewards zurückgepfiffen und damit das monotone Rennen gefördert. Erinnert mich irgendwie an eines der besten Zweikämpfe der letzten Jahre, als Lewis Hamilton Kimi Räikkönen in Spa in der letzten Kurve mit dem Messer zwischen den Zähnen sensationell überholte und danach auch ne Strafe aufgebrummt bekommen hat. So macht man die Action auf der Strecke kaputt.
     
  11. absteiger09

    absteiger09 Active Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    3
    Brawns Truppe hat nicht nur bei den Regeln keine Ahnung, anders kann man es ja nicht erklären, dass das Auto, das im Vorjahr noch den Konstrukteurstitel gewonnen hat, jetzt mit Renault um Platz 4 in der Konstrukteurswertung kämpft, meilenweit von den ersten drei Teams entfernt.
     
  12. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    *lol* :D

    Erstmal ist es ja im Prinzip noch immer die "gleiche Truppe" wie im letzten Jahr nur unter anderem Namen. Immer noch unter der Regie von Ross Brawn, immer noch Mercedes Motoren.
    Nur sind die anderen halt auch etwas stärker geworden, man kann Ferrari und McLaren kaum vorwerfen, das die nicht gepennt haben.
    Dort hat man letztes Jahr die Entwicklung relativ früh einstellt, weil die Saison eh gegessen war und sich schon auf dieses Jahr konzentriert.
    Und zu Schumachers Überholmaöver wurde wohl genug geschrieben - aber nochmal. Warum zeigen sie Streckenposten "grün" und die "Ampeln" rund um der Strecke grün, wenn weiter gelb und damit Überholverbot gilt. Da muß dann wohl jemand in der Rennleitung farbenblind sein, wenn man den grünen ähh roten Ferrari :zahnluec: nicht überholen darf.
     
  13. absteiger09

    absteiger09 Active Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    3
    Red Bull hat auch bis zum Schluss um den Titel gekämpft, die haben jetzt auch keine Gurke!
     
  14. RedDevil

    RedDevil Glubberer

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Aber die Zuverlässigkeit ist nicht die beste bei Red Bull bzw. war es wieder zum Anfang der Saison.
     
  15. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    1. Das und zum 2. muß man dann Red Bull einfach ein riesen Lob ausprechen, das sie Top Arbeit abgeliefert haben, was den Speed des Autos angeht.
    Da kann nämlich im Moment niemand mithalten.
     
  16. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Wirklich absolut bescheuerte Regelung.. Entweder das SC fährt die letzte Runde auch noch zu Ende, oder das Rennen geht so weiter, wie es auch sonst weiter gehen würde. Wenn das wirklich nur wegen der "schöneren Zieleinfahrt" so beschlossen wurde, muss ich wirklich lachen :lachweg:.
     
  17. Bierbaron

    Bierbaron Mittelfeldmotor

    Beiträge:
    70
    Likes:
    0
    Ich freue mich, dass auch wieder in den Staaten gefahren wird. Für uns Europäer ist die Zeit allerdings nicht gerade sehr freundlich, außer man ist Frühaufsteher.
     
  18. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Die Rennen in den Staaten laufen (wie die Rennen in Kanada oder Brasilien) hier bei uns zur besten Sendezeit, gestartet wird gegen 18.00Uhr unserer Zeit. ;)
     
  19. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Vettel, du Dödel... Kachelt dem eigenen Kollegen inne Seite. :aua:
     
  20. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    :auslach: Man man man :suspekt:
     
  21. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Vettel war klar vorbei und Webber hätte Platz machen müssen um in die Kurve einbiegen zu können. Außerdem hätte er sich auf einen möglichen Schlenker von Vettel beim Bremsvorgang einstellen müssen, noch nichtmal so viel Platz hat er gemacht. Also weil Vettel klar vorbei war, war mMn Webber dran Schuld, der zu Vettel kein Abstand eingehalten hat und so einen Unfall riskiert hat..
     
  22. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Glückwunsch an die Jungs vom Roten Bullen.
    Das war so ziemlich die dämlichste Aktion die ich in über 20 Jahren Formel 1 gesehn habe :aua: :aua:
    Der Crahs geht meiner Ansicht nach, eher auf die Kappe von Vettel, auch wenn man Webber vieleicht etwas Mitschuld geben kann.
     
  23. Nairolf

    Nairolf Well-Known Member

    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    1
    War beim Kegeln, hab gearde bei youtube die Bilder angeschaut...wahnsinnig dumm, aber von wem? Ich werd aus den Bildern nicht schlau....Vettel ist klar schneller und zieht vorbei, aber er lenkt nicht nach rechts....jedoch ist bei Webber ein kleine Bewegung am Lenkrad zu sehen....

    Schuldfrage für mich offen....
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Das sah schon ziemlich blöde aus, aber irgendwie muss da auch ein Streckenfehler oder sonstwas gewesen sein, sonst verreisst Vettel nicht plötzlich so sein Lenkrad. Er sagte ja selbst, dass er sein Auto auf einmal verloren hat, und kurz vor dem Crash dreht er auch kurz seltsam am Lenkrad rum.

    Die komplette Schuld möchte ich da keinem in die Schuhe schieben. War einfach ´ne Verkettung von unglücklichen Umständen und zwei Dickköpfen, von denen keiner nachgeben wollte. Shit happens, that´s racing.
     
  25. oran

    oran Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    0
    was für eine bewegung :)
    webber hat ganz kleine bewegungen nach rechts gemacht vettel war lings von ihm.
    auf jeden fall war vettel schuld an dem crash.
    vettel dachte wohl er wäre vorbei und ist nach ihnen gezogen oder er dachte "wenn ich nach innen ziehe macht mir der webber sowieso platz" tjah hat er sich geirrt
    zeigt ihm auch noch den vogel der hosensch.....

    ich habe mitleid mit webber weil auch noch der chef, ingenieur oder manager (was weiss ich) von red bull auch auf vettels seite war
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2010
  26. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die sollten die Situation aber ganz gut einschätzen können.
     
  27. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847

    Deswegen sage ich ja auch, eher auf die Kappe von Vettel.
     
  28. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Nö, ist was ganz normales. Vettel ist gerade am Überholen, ist also sowieso schon mal weg von der Ideallinie mit weniger Grip. Dazu bremst er eine ganze Ecke später da er ja an Webber vorbeikommen möchte, und steigt deswegen mit allem was er hat in die Eisen. Dass da die Hinterachse ausbricht ist bei einem F1-Boliden etwas völlig normales und passiert pro Rennwochenende im Schnitt beinahe jedem Fahrer einmal.

    Dass er dann direkt versucht zu korrigieren dürfte wohl beinahe sowas wie ein Reflex eines Rennfahrers sein, was die Lenkbewegung von Vettel erklären dürfte. Letztendlich liegt die Schuld bei Vettel, der - wenn er schon hier einen Überholversuch startet - etwas mehr Platz zu Webber hätte lassen sollen. Denn der Australier scheint vernünftig genug nicht aus Trotz absichtlich in Vettel reinzufahren, der hätte sich auch mit einem zweiten Platz zufrieden gegeben.
     
  29. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    @ Steffen

    Soweit, so schlecht.
    Im Prinzip alles richt. Das einzige, was man Webber anlasten kann, das Vettel ja beim Anbremsen schon die Nase vorne hatte und sich überlegen muß, ob man gegen seinen Teamkollegen doch so Gegenhalten sollte. Allerdings gilt genau das gleiche für Vettel. Muß man gegen sein Teamkollegen so ein Riskantes Überholmanöver starten?!?
    Angeblich hat aber auch Webbers Renningenuer Mist gebaut, weil er M.W. sagen sollte, das er Vettel vorbei lassen soll. Da die beiden McLaren von hinten aufgeholt haben und Vettel ja deultich schneller war - der Renningeneur das aber vermasselt hat.
    Na ja, auf jeden fall möchte ich nicht wissen, was Gestern und auch noch Heute bei den Bullen hinter geschossenen Türen abging. :staun:
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Man kann einen spontanen Reflex auch mal überbewerten....
     
  31. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Massa verlängert bis 2012 bei Ferrari.