Flugunfall German Wings - So nahe dran...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Ichsachma, 24 März 2015.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Weiß dein Arzt, ob du Pilot bist?
    Meiner nicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Vor allem bleibt – wieder einmal – die Erkenntnis, dass es eine letztliche Sicherheit nicht geben wird, nicht geben kann. Schlimmer noch, dass der ständige Versuch, Risiken auszuschließen, am Ende sogar erst neue Risiken schafft. Das ist das Dilemma, mit dem wir leben müssen.
    http://taz.de/Kommentar-Flugzeugabsturz-/!157164/
     
    Schalke-Königsblau und Rupert gefällt das.
  4. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.588
    Likes:
    414
    Das ist einiges wahres dran, wenn etwas passiert wird halt immer alles hinterfragt und Dinge die Jahrzehnte problemlos funktioniert haben werden über den Haufen geworfen, ohne dass es grundlegend besser wird.

    Eines ist mir übrigens bei den Sondersendungen die ich mir schändlicherweise angesehen habe aufgefallen, nämlich der vorherrschende Drang irgendjemand für dieses Unglück verantwortlich zu machen. Man hat im Vorfeld alles mögliche angerissen was zum Unglück geführt haben könnte, ohne es so richtig beim Namen zu nennen.
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Prima, dass man so schnell einen gefunden hat, was?
     
  6. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.588
    Likes:
    414
    Wenn du das so meinst wird es schon stimmen, dass es prima ist
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Das war als Frage formuliert, erkennt man am Satzzeichen.
    Ich meine gar nix. So wichtig finde ich das alles gar nicht, wie der Medienrummel denken lassen könnte.
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Soll ein Bluter Metzger werden?
    Soll ein entwöhnter Alkoholiker Berufskraftfahrer werden?
    Soll ein Lese-Rechtschreib-Geschwächter Deutschlehrer werden?

    Das hat nach meiner Meinung nichts mit stigmatisieren zu tun. Wenn Du gleichsam substantielle Verantwortung für andere hast, gibt es No-Gos.

    Depression, ohne es sicher zu wissen, ist nach meinem Empfinden eine schleichende Erkrankung, die schubweise erfolgen kann. Und da bin ich ehrlich:

    Einen nur vermeintlich ehemaligen Depressiven oder Alkoholiker will ich weder Berufsfliegen oder -fahren sehen. Schau Dir mal die MPUs für "normale" Autofahrer an, wie lange es oft dauert, bis die Kandidaten sich überhaupt noch einmal ranwagen.

    Beim Berufskraftfahrer ist es vermutlich noch härter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 März 2015
    Simtek und BoardUser gefällt das.
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Wie denn?

    Der AN bekommt doppelt-gelb mit, eine Ausfertigung lässt er dem AG und eine der KK zukommen.

    Oder eben nicht.
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.498
    Likes:
    2.489
    Soll jemand, der noch nie geflogen ist, den Zeitpunkt eines Absturzes abwarten ? Um dann zum ersten mal eine Maschine zu besteigen, weil er sich ein stückweit sicherer fühlt in dem Wissen, dass weltweit noch nie 2 Abstürze an 2 Tages hintereinander vorgekommen sind ?
    Soll einer versuchen, eine Bombe an Bord zu schmuggeln, weil er noch nie gehört hat, dass gleich 2 Bomben an Bord vorgekommen wären ?
    Diese beiden Witze sind mehr oder weniger bekannt, sind aber ein Beleg dafür, dass Statistiken zuweilen absurd ausgelegt werden können. Weil die beiden konstruierten Fälle jeweils nichte miteinander zu tun haben.
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Ganz einfach, jeder Arzt meldet es. Jeder Krankenschein hat schliesslich drei Blätterchen.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    https://m.facebook.com/germanwings/posts/10153758110616416?locale2=en_US&__tn__=*s

    Gut gemacht von Crew und Kapitän, das half sicher einigen Menschen die ängstlich in das Flugzeug stiegen.
     
    André gefällt das.
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Also ganz generell würde ich das sicher nicht öffnen wollen.
    Aber für gewisse Berufe schon. Quasi als Einstellungs- bzw. Tauglichkeitsvoraussetzung die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht für bestimmte Krankheitsbilder.

    Obwohl ich weiss, was man damit anrichten kann und auch für Türen öffnet.
     
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Um die Verbreitung der Krankheit Depression mal auf den Punkt zu bringen:

    "Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt ein Mal im Leben an einer Depression. Insgesamt leiden in Deutschland derzeit ca. vier Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression, von der allerdings nur eine Minderheit eine optimale Behandlung erhält."

    Sagt http://www.deutsche-depressionshilfe.de. Nur die aller-, allerwenigsten dieser 4 Mio bringen sich dabei um. (Insgesamt gab es 2012 in Deutschland etwa 10,000 Suizide.) Heisst das dann auch, dass jemand keine Verantwortung fuer das Leben anderer uebernehmen darf, wenn er vor 20 Jahren wegen Depression in Behandlung war? Setzt sich also jeder, der Beifahrer von einem vor 20 Jahren behandelten Depressiven ist, gleich einer lebensgefaehrlichen Situation aus?

    Und wieso sollte ein trockener Alkoholiker nicht Kraftfahrer werden koennen? Oder anders: Was darf er denn stattdessen werden? Arzt? Polizist? Programmierer der Software, die die Ampelschaltung am Koelner Ring steuert? Was Du hier forderst ist schlimmer als das, was Verbrecher fuer eine Straftat kriegen, denn die sind nach Absitzen ihrer Strafe wenigstens rehabilitiert. Du dagegen willst hier gleich lebenslaengliche Strafen fuer Krankheiten verteilen.

    Ich verstehe Deine Reaktion ja, und auch ich finde, dass jemandem, der akut depressiv ist (soll heissen: in Behandlung oder echt verhaltensauffaellig), bestimmte Dinge nicht erlaubt sein sollten. Aber jemanden von etwas auschliessen, weil er mal erkrankt war? Da schuettest Du dann schon das Kind mit dem Bade aus.
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Hatter doch gesagt, klare Meinungsäußerung: Er will ehemelige, angeblich ehemalige, schon gar nicht Erkrankte in diesen Jobs sehen.

    Kann ich verstehen.

    Deine Beispiele als Ausweichjobs sind zudem völlig untauglich. Gibt genügend Arbeiten ohne Verantwortung für Menschenleben.
     
    Ichsachma gefällt das.
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Also einmal Anzeichen von Depression - wobei es sowieso schon eine sehr gewagte Spekulation ist, ob das nun der Grund für den Co- Piloten gewesen ist, sterben zu wollen - diagnostiziert und raus aus'm Flieger für immer.

    Naja, wer das so rigoros mag...
    Meine Welt ist das nicht.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Meine auch nicht.

    Aber insbes. während der Krankheit und eine Rekonvaleszenz danach schon. Und zwar auch am Erkrankten vorbei. Ärztliche Schweigepflicht hin oder her.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Bloss nicht.
    Die ärtzliche Schweigepflicht und damit auch verbundene Fürsorge würde ich stärken.

    Gehört aber nicht in diesen Thread; schon weil niemand weiss, was den Mann dazu triebt das Flugzeug zerschellen zu lassen.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Leicht zu bewerkstelligen durch Abschaffung der Arztwahl und Pflicht um Betriebsarzt zu gehen.
     
  20. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Umso schneller kehrt wieder Ruhe ein. Jetzt muss nur noch die Fluggesellschaft von jeglicher Schuld befreit werden. Also, wenn man denen, nachdem der Schuldige gefunden wurde und feststeht, dass er krank war, überhaupt noch eine Schuld in die Schuhe schieben kann.
    Dann werden wieder alle Flugpassagiere ohne Magengrummeln in die Flieger steigen.
    Der eine und andere möchte dem Piloten vor dem Flug vielleicht tief in die Augen schauen und den Puls des Piloten fühlen, aber auch das wird sich mit der Zeit legen.
    Und auch um die Frage der Sicherheit wird es sich wieder beruhigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 März 2015
  21. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Liegt am Arzt, mein Arzt sendet den Durchschlag an die KK. Andre geben den Durchschlag dem Versicherten mit
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Nuja, dabei vergisst Du dann aber, wenn denn diverse Jobs mit solchen Krankheitsbildern nicht mehr ausgeübt werden dürfen, dass sich nicht wenige dann einfach eben keinem Arzt anvertrauen und der Schaden damit noch weitaus größer ausfallen könnte. Damit hätte man nämlich gar keine Kontrolle über Erkrankungen mehr.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Grundsätzlich sicherlich nicht schlecht. Meinst Du das für alle und jeden oder nur für spezielle Berufsgruppen? Wenn letzteres, wo zieht man die berühmte Grenze?
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Grundsätzlich komplett schlecht, denn als Patient sollte man schon mal selbst entscheiden dürfen wem man seine Gesundheit anvertraut.
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Tja und genau da wären wir beim Widerspruch in sich. Grundsätzlich gebe ich Dir ja nicht unrecht, nur bei nicht wenigen Jobs liegt gerade in Punkto Sicherheit soviel Verantwortung in den Händen der Bedienenden, dass man die freie Arztwahl eben auch hinterfragen darf. Denn die Gesundheit ist sicherlich ein Garant für den Arbeitnehmer, aber eben auch für den Arbeitgeber. Das Beispiel German Wings zeigt gerade dies recht deutlich.
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Da ist für mich gar kein Widerspruch, denn Flugzeuge werden auch in Zukunft abstürzen, selbst wenn man die Piloten einmal im Monat zum Amtsarzt schickt.

    Mal davon abgesehen, dass ich es sowieso als sehr zweifelhaft ansehe, dass ein Betriebsarzt ein besserer Experte für Psyche und Geist und Gesundheit sein soll als ein nicht betrieblicher Arzt.
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Klar, aber darum geht es ja gar nicht, zumal ein Amtsarzt was anderes ist, als ein Betriebsarzt. Es geht darum möglichst sicher zu stellen, dass die Piloten gesund und einsatzfähig sind. In diesem Falle war der Pilot nunmal krankgeschrieben, der Arbeitgeber wusste es aber scheinbar gar nicht. Von daher existiert ja da ein klaffende Lücke, die 150 Menschenleben gefordert hat. Ich sehe derzeit ein Fehler im System. Denn German Wings kann man den Vorwurf (Stand heute) nicht machen, einem Arzt auch nicht. Wie also schliesst man eine solche Lücke? Oder belässt man sie gar, wissend, dass so ein Fall zu jeder Zeit wiederholt werden kann?
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Erstens wird man mit Zwang nicht die Probleme von Menschen lösen, die unter Zwängen leiden.
    Zweitens sehe ich da keine Lücke, es sei denn man sieht Lücken überall wo die Vorausahnung möglicher Gefährdungen nicht zu 100% gegeben ist.
    Drittens ist das nun mal das Leben, dass 100% Sicherheit nicht gegeben sein kann.
    Viertens werden eben auch zukünftig Menschen bei Flugzeugabstürzen sterben.
    Fünftens halte ich, einfach meine Meinung und Erfahrung, Piloten für einsatzfähig.
     
    NK+F gefällt das.
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Heisst zu gut deutsch: Lehren werden aus der jetzigen Katastrophe nicht gezogen. Es geht alles weiter wie bisher?
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Nope, das ist Deine Interpretation.

    Außerdem weiß ich nicht welche Lehren die Airlines daraus ziehen bzw. welche Verordnungen nun die Behörden erlassen.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Desweiteren, wie meistens bei solchen Katastrophen, wird jetzt schnell, schnell was gefordert.

    Andere Probleme, die auch noch viel klarer angegangen werden könnten, bleiben weiter unberührt und das ist im Flugverkehr zum Beispiel der sich immer mehr steigernde Preiskampf und die immer dichtere Drängung von Flügen für die gleiche Crew.

    Ich finde es zum Beispiel recht erstaunlich, dass den gleichen Menschen, die meinetwegen Ryanair gerne fliegen, nun mulmig wird, wenn sie aktuell in ein Flugzeug steigen.
    Wenn ich beispielsweise den Ausführungen des Ryainair Chefs folge, dann wird mir eher mulmig und das völlig unabhängig davon, dass es bei Ryanair noch keinen tödlichen Unfall gab.