Flüchtlinge ....hilft das Deutschland ich sage " Nein "!!!!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Catweezle, 9 September 2015.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.750
    Gut auf den Punkt gebracht, Ru.

    Dass die osteuropäischen Lander überfordert sind, kann ich ja noch verstehen, aber dass sich z.B. Großbritannien so schwer damit tut, schon weniger. Um nicht von den reichen Ölstaaten zu reden, die auch noch die gleiche Religion und Sprache wie die Syrer haben... :suspekt:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Die britische Administration macht's da wohl ähnlich wie es die deutsche plante: Wir haben ja keine Grenzen über die man so direkt kommt - noch dazu bei der Insellage in der Nordsee, weit weg vom Mittelmeer, dem nahen Osten, oder Afrika; da lässt es sich erstmal das Problem gut aussitzen.
    Was die arabischen Emirate, Qatar oder Saudi Arabien betrifft, ist es einfach nur zum Kotzen: Aus Angst, dass das dortige Herrschaftssystem, das ja nichts anderes als eine Spezl- und Verwandtenwirtschaft ist, zusammenbricht, religiösem, ich nenn's mal, Wahn "Wir die Sunniten, dort die Schiiten, Alawiten, was weiß ich" und Bedenken vor Menschen anderer Kulturen und Bildungsstandards, alles zu ignorieren, geht gar nicht. Zumal sich diese Länder schön darauf verlassen, dass ihnen Jordanien und der Libanon die Arbeit abnehmen, denn diese kleinen Länder stemmen ja die Hauptaufgabe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2015
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Man kann aber auch mit Gewalt alles falsch verstehen wollen...
    Wenn man sich hingegen etwas Mühe gibt, kommt doch bei Cats Geschreibsel folgendes raus:
    Die Diskrepanz zwischen den Aussagen der Politiker klagt er an. Wenn es um die Erhöhung von Hartz IV um 5,- € geht, ist der Aufschrei groß angesichts angeblich leerer Kassen. Jetzt für die Flüchtlinge sind die Kassen aber plötzlich gar nicht mehr leer. Wo kommt so schnell das Geld her?

    Außerdem glaubt er nicht, dass Deutschland von den Flüchtlingen profitiert, wie uns Politiker weiß machen wollen. Kann man jetzt geteilter Meinung sein. Erstmal werden wir Geld für deren Integration und Ausbildung in die Hand nehmen müssen.

    Dass den Flüchtlingen geholfen werden muss, stellt er doch gar nicht in Zweifel, und er macht sie auch nicht dafür verantwortlich. Es ist eine Anklage an die Politiker, denen er Lügen vorwirft.
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Wir können auch noch die Bankenrettung mit rein vermischen, dann wäre das auch endlich mal gesagt; auch wenn's null zur Sache tut.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Wir können auch weiter jeden Müll in die Aussagen anderer reininterpretieren, damit das auch mal aufgegriffen wird. Auch wenn´s null zur Sache tut. Hauptsache, man hat wieder einen "Nazi" entlarvt.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich interpretiere gar nichts: Ich habe gesagt, dass ich Catweezle nicht verstehe.
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Mein 1. Beitrag war auch nicht auf dich gemünzt, Ru.
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Besorgte User.
     
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    :popcorn:
     
    theogBVB gefällt das.
  11. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    naja, die Art und Weise wie er es geschrieben hat stammt genau aus dem brauen Sumpf. So kommt es halt rüber.
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Schröder und Catweezle, da haben sich 2 gefunden. Die armen Hartz 4empfänger, denen helf ich jetzt mal in dem ich darauf hinweise, dass die Flüchtlinge so teuer sind.
    So sind sie, die rechten Hetzer.
     
    theogBVB gefällt das.
  13. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Stell Dich in Heidenau zu den Brandsatzwerfern und sie werden Deine Interpretation genau so unterschreiben. Man kann auch mit Gewalt braunen Abschaum schöninterpretieren.
     
    theogBVB gefällt das.
  14. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Gestern kam in den Medien, dass die internationalen Gelder für die Flüchtlingscamps um Syrien rückläufig sind und das mit dem gleichen Eurobetrag dort wesentlich mehr für die Verbesserung der Bedingungen vor Ort geleistet werden könnte als hier zu Lande. Tatsächlich sei es ein Fluchtgrund, dass die Lage in den Flüchtlingscamps um Syrien immer prekärer und aussichtsloser würde. Wenn man dort den Hebel ansetzen würde, müssten und würden sich möglicherweise nicht Hunderttausende unter dem Risiko ihres Lebens auf den Weg nach Mitteleuropa machen.

    Des Weiteren müssten die Mittel für die Flüchtlingsfürsorge sowie -administration in der EU auch aus EU-Mitteln bezahlt werden bzw. der Umfang der Aufnahme finanzielle Verteilungswirken innerhalb der EU nach sich ziehen, da es sich hierbei ja um eine Aufgabe handelt, die die gesamte EU betrifft und Trittbrettfahrertum der Staaten, die derzeit keine oder kaum Flüchtlinge aufnehmen, nicht finanziell belohnt werden sollte.
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    ahhh... Läuft der Geifer noch, weil du mal wieder einen "Nazi" ausfindig gemacht hast, oder haste dir inzwischen ein Lätzchen umgebunden? Falls du keins hast, schick ich dir eins von Krümel. Der gibt auch nicht mehr Blödsinn von sich als du.

    Ich hab das was Cat geschrieben hat nochmal für alle leserlich aufbereitet. Scheinen ja nicht alle verstanden zu haben (bzw. es gar nicht verstehen wollen, sonst fehlt wieder ein Strich auf der Nazi-Detektor-Liste).

    Nach Heidenau werde ich nicht fahren. Da brauch ich meine Zeit lieber für das Zusammensuchen von Sachen, die ich den Flüchtlingen spenden kann, sobald deren Unterkunftsgelände in Offenbach von Munition freigeräumt ist.

    Du kannst dich ja währenddessen um die wirklich wichtigen Sachen kümmern, wie Bauer sucht Frau und Dschungelcamp. Und natürlich dem Aufspüren von rechtsradikalen Glatzen, selbst wenn keine da sind. Erklärt man halt jemanden zu einem solchen. Ist doch auch was Schönes..
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 September 2015
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Das hab ich zwar nicht geschrieben, aber Hauptsache du kannst mal wieder Scheiße unter dem Deckmantel politischer Korrektheit verzapfen. Wer anderen Rechtsradikalismus vorwerfen kann, MUSS ja einfach Recht haben.
     
  17. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Tschuldigung Schroeder, aber Du schlaegst Dich hier auf die falsche Seite. Catweezles Aeusserungen nach dem Motto "fuer die Arbeitslosen ist kein Geld da, aber fuer die Fluechtlinge ist es auf einmal vorhanden" ist ganz typische "besorgte Buerger"-Scheisse. Noch dazu laesst sich seine Einstellung gegenueber Fluechtlingen aus Formulierungen wie "tja die netten Fluechtlinge" ablesen, denn das ist in etwa so, als wenn ich "tja, der nette Hoeness" schreibe. Und natuerlich verwendet Catweezle auch "gut Buerger" im abwertenden Sinne.

    Ehrlich Schroeder, viel klarer gehts nicht, zumindest nicht, wenn man traditionell so wirr schreibt wie Catweezle.
     
    theogBVB gefällt das.
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wenn Du zum Baecker gehst und ein Brot geschenkt haben willst, wird er Dir vermutlich keines schenken. Wenn der Baecker aber einen Verhungernden sieht, dann gibt er ihm vermutlich zu essen - ganz umsonst. Wie kann das sein? Haette er dann nicht auch Dir ein Brot schenken muessen?

    Das ist in etwa die Logik der "besorgten Buerger", denn Humanitaet kennen diese nicht, sondern nur Egoismus: "Wie kann man einem anderen was schenken, wenn es mir doch sooo dreckig geht?"
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Schröder, Du hast nicht alle Tassen im Schrank.
    Und nun kümmere ich mich wieder um weit wichtigere Sachen, wie die Stiftung oder das Dschungelcamp...
     
    theogBVB gefällt das.
  20. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    :popcorn::popcorn::popcorn:
     
  21. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Wer von euch arbeitet beim BAMF ?
    Wer von euch arbeite in den Erstaufnahmeeinrichtungen ?

    Ach ja, wer mich jetzt in der rechten Ecken ansiedeln will, dem bleibt das unbenommen.

    Ich bin auch keine besorgte Bürgerin, allerdings ehe ich durchaus Probleme wenn immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland strömen. Kulturell und auch geldtechnisch.
    Und arbeitsmarkttechnisch. Wenn nämlich, wie angedacht, Flüchtlinge gschwind in Ausbildungen gebracht werden sollen, wo bleiben dann die "normalen" Ausländer ?
    Die, die sich hier bewerben, und auch aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit, Absagen bekommen.
    Da schießt auch keiner was zu Sprachkursen oder Qualifizierungsmaßnahmen zu.

    Was ist mit den Menschen aus dem Kosovo, aus Serbien, aus Mazedonien, aus Bosnien - die ja auch so sichere Herkunftsländer haben. Sinti und Roma werden dort gesellschaftlich an den Rand gedrängt und diskriminiert (keine Arbeit, keine Krankenversicherung -ich empfehle jedem den Film "Aus dem Leben eines Schrottsammlers").
    Okay, es ist kein Krieg dort (nicht mehr, was hat die EU damals gesagt in Bosnien "Träumen sie nicht davon, dass der Westen hier eingreift"). Dafür eine Arbeitslosenquote die zum Himmel stinkt, die meisten Menschen dort leben von der Hand in den Mund und können Einkäufe für einen Tag planen (wenn dann vielleicht mal ein Lohn gezahlt wird, die Rente tatsächlich auf der Bank ist oder Verwandte aus Deutschland Geld schicken). Krank werden kannste dir in Bosnien zB. auch nur leisten wenn du Kohle hast, ansonsten kriegst du eine einmalige Versorgung im Krankenhaus, die restlichen Medikamente für die Behandlung musste halt selber zahlen - wenn du das kannst.

    Lange Rede, kurzer Sinn - mir fehlt es in der Flüchtlingsfrage an Gleichbehandlung. Einerseits, werden sie an Grenzen abgeholt, andererseits wird halt weggeschaut...weil Dayton-Abkommen, "sicheres" Herkunftsland....

    Es werden Grenzen der EU überrannt, EU-Regeln ausser Kraft gesetzt und es gibt Winke-Veranstaltungen am Bahnhof, unkoordinierte Hilfsaktionen (dass sogar Lebensmittel weggeschmisschen werden, weil zuviel und keine Möglichkeit alles aufzubewahren). Sorry, ich halte den "Deutschland hilft"-Aktionismus teilweise echt für überzogen.

    So, und jetzt teert und federt mich.
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Als Alternative hätte man also was tun müssen? Zäune höher bauen? Grenzen dichter machen? Zurückschicken? Lager vor den Grenzen errichten und finanzieren? Oder am besten alle auf die Boote zurücktreiben und sich selbst überlassen? Was noch? Mir fehlt die Vorstellung. Das Flüchtlingsproblem ist nunmehr endlich in Deutschland angekommen. Jahrelang hat es niemanden interssiert. In Lampedusa und auf Kos kommen seit wieviel Jahren Flüchtlinge an? Wie oft hat sich Italien und Griechenland an alle europäischen Staaten gewendet und Hilfe erbeten? Wie oft haben sie diese bekommen? Wenigstens jetzt, haben zumindest einige Länder dem Flüchtlingsdruck, der niemals weniger geworden wäre, aus humanen Gründen nachgegeben. Und einem Druck kann man, abseits von Regelungen und Gesetzen, eben nur nachgeben, wen er für die vorhandenen Massnahmen und Situationen eben zu groß ist. Bestes Beispiel aus der Vergangenheit ist doch dieses hier.
    http://www.n-tv.de/politik/500-Euro-fuer-den-Weg-nach-Deutschland-article10720196.html

    Klar ist das Aktionismus, aber eben nur, weil man gesamteuropäisch seit Jahren versäumt hat, sich intensiv mit den Hilferufen u.a. Griechenland und Italien zu beschäftigen. Die europäische Union hat hier grandios versagt und sie versagt noch immer. Solidarität scheint ein Fremdwort für etliche Mitgliedsländer zu sein. Wiedermal die große Politik.

    Und zu der absurden Forderung Hartz IV-Empfänger lieber auszubilden, als sich über Flüchtlinge aufgrund des demographischen Wandels zu freuen ... Ich möchte nicht wissen wie in der Praxis der entlassene ALDI-Verkäufer zum Ingenieur umgeschult werden soll. Diese fehlen nämlich an allen Ecken und Kanten. Mal ganz davon ab kann gar nicht oft genug erklät werden, dass unser Rentensystem vor dem Kollaps steht, weil es zu wenige Einzahler gibt. Wir müssten also jedem Flüchtling dankbar sein, der hier integriert wird, alleine schon aus Eigennutzen.

    Wenn man sich also nur im Ansatz mal mit der Realität beschäftigt, dann kommt einem ein solcher Post, wie eingangs nicht im entferntesten in den Sinn. Und wie schrieb Horatio Troche mal ... Bei "Gutmensch" hört ne vernünftige Diskussion sowies sofort auf, weil gar kein Interesse da ist. Recht hat er.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 September 2015
  23. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Doch das hast du geschrieben. Ich halte dir aber mal zu gute, dass du es nicht beabsichtigt hattest.
     
  24. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Worauf willst du denn mit der Frage hinaus?

    Die Menschen aus den Balkanländern sind ja genauso Flüchtlinge. Für diese die Stimme zu erheben ist aber erstmal alles andere als "rechte Ecke". Finde ich gut, denn auch die Menschen darf man nicht vergessen. Diese ganze Scheiße mit den sicheren Herkunftsländern ist mächtig zum kotzen.
    Uneinig sind wir uns wohl nur in dem Punkt, ob man das hier leisten kann, soviele Flüchtlinge aufzunehmen. Ich würde eher sagen, wir müssen sogar. Allein der historische Hintergrund Deutschlands verpflichtet und auch unabhängig davon, muss man Menschen in Not helfen. Ob wir das können ist doch keine Frage, die einzige Frage dabei ist, wieviel wir bereit sind dafür zu opfern.
     
    theogBVB gefällt das.
  25. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    Naja...die jetzige Lage der Flüchtlinge aus Syrien ist nicht vergleichbar mit der jetzigen Lage einiger der Balkanländer. Erstere haben nicht mal ein Dach über dem Kopf, sie haben meistens alles verloren, und aus Willkür können sie enthauptet werden...
     
  26. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Das interessiert mich einfach mal, ob es hier Leute gibt die beruflich/ehrenamtlich usw. mit der Thematik befasst sind.

    Nein, die darf man nicht vergessen - leider landen sie aber jetzt meist in den Schnell-Abschiebe-Einrichtungen. Und ich tu mich halt schwer damit Menschen so schnell abzuschieben, weil sie vielleicht nicht in Form von Krieg derzeit bedroht sind, die aber zumindest was Sinti und Roma betrifft in allen Belangen diskriminiert werden und absolut null Perspektive auf ein normales Leben haben.

    Ja, in diesem Punkt sind wir uns uneinig. Vielleicht auch wie die Hilfe aussehen soll. Mir stößt halt wirklich auf, dass die Menschen vom Balkan so abgefertigt werden während auf der anderen Seite völlig unkoordiniert Menschen hier reingewunken werden.

    Was die Flüchtlingproblematik in Ungarn / Mazedonien / Serbien betrifft, da hat die EU mal wieder voll versagt. Warum haben die nicht geschwind einen Schwung EU-Beamte an die Grenze gesetzt um die Menschen ordentlich zu versorgen -ja und auch zu registrieren-. Und EU-weit zu verteilen. War doch klar, dass einiges auf Europa zukommen wird. Bei mir gäbe es auch kein Gehampel um Quoten. EU heißt eben nicht nur die Hand aufhalten. Sondern Hand-in-Hand solche Probleme wie sie jetzt anstehen zu lösen.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich sehe den ja jetzt erst...

    Erster und einziger Kommentar: Schon der Threadtitel zeigt des Geistes Kind. Egoismus von vorne bis hinten.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Doch noch eins: Mein einziger Vorwurf hinsichtlich der jetzigen "Situation" geht an die deutsche und europäische bzw. westliche Politik. Und zwar nicht hinsichtlich der Reaktion, die ich zumindest von unserer Seite absolut in Ordnung finde, auch wenn man es natürlich kritisch sehen kann, dass wir einen Grußteil zu uns lassen, um - unserer Argumentation nach - eine humanitäre Katastrophe in Ungarn abzuwenden, und uns hinterher hinstellen und Europa auffordern, man möge die doch jetzt fair verteilen...

    Nein, meine Hauptkritik wendet sich gegen die Politik, die davor gemacht wurde, gegen das Festhalten an falschen Verbündeten, um nicht Freund zu sagen, gegen die saubere Pflege von Vorurteilen, gegen gleichermaßen komische Argumentation, wie sie von der staatsfeindlich gesinnten Seite kommen.

    Für mich ist dies im Moment nix anderes als ein Symptom einer Systemkrise im Kapitalismus.

    selber Schuld, Deutschland und Europa, kann ich da nur sagen.
     
  29. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ich bin in einem politisch aktiven Fußballverein, der da einiges für Flüchtlinge macht, wir spielen halt zusammen mit Flüchtlingen Fußball und üben ein bisschen deutsch zu sprechen. Ab und zu besuche ich auch eine Flüchtlingsunterkunft (habe aber auch eine direkt in Wohnnähe) und rede dort mit den Leuten oder bringe Kuchen vorbei.
    Beruflich habe ich auch manchmal mit Asylbewerbern zu tun, allerdings ist die Arbeit da nicht irgendwie drauf ausgerichtet. ;)
     
    kleinehexe gefällt das.
  30. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Das find ich gut, Sport ist immer ein gutes Mittel um mit Menschen in Kontakt zu kommen. Bei mir beschränkt es sich im Moment auf Sammelaktionen in der Nachbarschaft bzgl. Geschirr-Möbel- und Kleiderspenden, die wir dann bei einer freien Gemeinde abgeben, die es auch sicher weiterleitet. Ansonsten habe ich den Antrag gestellt mal ans BAMF / München abgeordnet zu werden - mal sehen ob das klappt.
    Ich ging auch direkt nach Ungarn um dort zu helfen, aber da kommt man so einfach nicht hin, beruflich gesehen.
     
    theogBVB gefällt das.
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    Nachdem Deutschland zunächst alle Flüchtlinge aufgenommen hat, wurden jetzt die Grenzkontrollen wieder eingeführt. So ganz rund scheint mir das alles nicht. Intern ist man sich scheinbar auch alles andere als einig. Und gerade kommt in den Medien dass Österreich seine Grenze zu Ungarn gesperrt hat.
    Mal gespannt wie das weiter geht, und wie schnell und ob überhaupt Europa mal ein Konzept auf die Beine stellt.