Firmenprofit und Ausbeutung

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 11 April 2007.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Für ein paar Päckchen Zucker hat eine Firma im Kongo einen Stammesführer überzeugt die Rodungsrechte für tausende Hektar Regenwald abzutreten.

    Kongo: Holzfirma kauft Regenwald für ein paar Päckchen Zucker - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    Vielleicht sollte man sich doch bald einen Atomkrieg wünschen, damit einige Menschen wieder in Höhlen leben müssen!

    Widerlich!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Pervers...
    An sich müsste die Republik Kongo sämtliche ausländische Firmen mit derartigen Verträgen sofort enteignen, und sämtlichen Besitz im Land beschlagnahmen.
    Aber da steht ja keine Lobby dahinter, nur ein paar 'primitive Eingeborene'.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Sowas nennt der Jurist dann wohl "sittenwidrig"...aber - andere Ländere, andere Sitten.

    Unmoralisch ist es allemal.....aber des wird den Zucker-Bezahler wohl kaum kümmern....und seine Anteilseigner, möglicherweise sogar Aktionäre auch nicht....Im Gegenteil, die werden noch jubeln.....das ist eigentlich noch unmoralischer...