Finne Aki Riihilahti von Crystal Palace nach Kaiserslautern

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von K-Town-Supporter, 29 Juni 2006.

  1. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    Mit dem 63-maligen finnischen Nationalspieler Aki Riihilahti (29) hat der 1. FC Kaiserslautern eine weitere ablösefreie Neuverpflichtung perfekt gemacht. Der Mittelfeldakteur spielte bislang seit 2001 bei Crystal Palace in England und erhält zunächst einen Vertrag bis 2007. Zuvor war Riihilahti in seinem Heimatland beim FC Honka und bei HJK Helsinki sowie in Norwegen bei Valerenga Oslo aktiv gewesen.

    Unter Dach und Fach ist inzwischen nach der sportmedizinischen Untersuchung der Transfer des französischen Abwehrspielers Aimen Demai (23) vom 1. FC Saarbücken zum FCK. Über die Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Demai unterzeichnete einen Vertrag bis 2009. Bis 2007 bleibt Balázs Borbély (26, Mittelfeld) beim FCK. Der im Winter vom FC Artmedia Bratislava geholte slowakische Nationalspieler wurde für eine weitere Saison ausgeliehen.