Finanzkrise 2.0: Spanien am Ende?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 11 April 2012.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    oder 3.0... 4.0... 10.0? Die Finanzkrisen kommen und gehen ja, dass ist immaneter Teil des Systems, nur werden die Zyklen immer kürzer und vielleicht stellt sich ja tatsächlich langsam die Systemfrage. So wie bisher scheint es jedenfalls nicht weiter zu gehen. Schien die Lage durch Rettungsschirm und "Sparmaßnahmen", die am Beispiel Griechenlands gnadenlos durchgezogen wurden, so einigermaßen gebannt, mähren sich die Zeichen, das nun Spanien und vielleicht auch Italien, Potugal oder vielleicht sogar Frankreich dran sind, außer Portugal deutlich größere Volkswirtschaften als das vergleichweise kleine Griechenland. Trotzallem wurden rund 1 Billionen (!) Euro aufgewendet um "die Banken" zu beruhigen. Doch deren Beruhigung wehrte eben nicht lang. Und wieso sollten die sich auch beruhigen, wenn Beunruhighung so viel Geld in die Kasse spült? Doch wieviel muss aufgewendet werden, um die Banken zu beruhigen, wenn diese Spanien fallen lassen? Stellt sich da nicht langsam die Frage, ob man die Banken überhaupt "beruhigen" muss oder gar kann. Aber was passiert dann?

    Spannende Zeiten!

    Der Dax und der EuroStoxx sind schon mal gefallen. Spanien versucht verzweifelt Milliarden einzusparen (man kann sich denken wofür...).

    Schuldenkrise: Anleger zweifeln an Spanien und Italien - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
    Euro-Debatte: Willkommen zurück in der Krise! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
    Europäische Finanzkrise: Spanien kann das Misstrauen der Anleger nicht überwinden - Diverses - FOCUS Online - Nachrichten
    Wettbewerbsfähigkeit: Frankreich unter Druck - Wirtschaft - FAZ
    Schuldenkrise:
    Eurokrise: Die Ansteckungsgefahr kehrt zurück | FTD.de
    Euro-Krise: Fällt jetzt auch Madrid? | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
    Finanzkrise: Anleger misstrauen spanischer Wirtschaft | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Das ist aber immernoch die gleiche "Krise", in der wir alle seit 2007 stecken.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ja schon. Ganz schön lang diese Krise.

    Die von den Banken verursachten Finanzkrisen und von den Regierungen durchgezogenen "Sparmaßnahmen", die in erster Linie die arbeitende Bevölkerung, Rentner u.s.w. treffen, und nicht die, die sowieso nicht wissen, wohin mit der ganzen Kohle, verursachen auch immer mehr Tote:

    Steigende Selbstmordraten: Wenn die Krise tötet

    Neue Hiobsbotschaften aus Spanien: Steigende Zinsen: Spanien rutscht tiefer in die Krise - SPIEGEL ONLINE Zinsen für spanische Staatsanleihen steigen, Wirtschaft schrumpft, spanische Banken.. na das übliche halt.

    Wer sich ein bisschen für Theorie und Hintergründe im allgemeinen (nicht speziell auf Spanien bezogen) interessiert und warum die ganzen Lösungsmaßnahmen nix bringen, der könnte hier fündig für werden. Frische Gehirnnahrung: Die Finanzkrise: Die Spielregeln, nicht die Spieler - taz.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2016
  5. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Banken sind bei mir ganz unten in der Evolution, vorallem die Bank mit dem Namen, der umverschämterweise uns gehören sollte und so !

    Der Rettungsschirm usw. usw. ist nichts anderes als ein Wucherzins- Abgeltprogamm für die Banken mit unseren Steuergeldern, die langen uns tief in die Taschen und deshalb nennen sie uns auch "Bürger!"

    wir bürgen für ihre Gier!

    Mag zu einfach sein, aber ich glaube so und so keine hochgestochenen Formulierungen der Herren Ausbeuter und ihrer psychologisch- studierten Werbe- Image und Medienberater. Ich glaube nur was in meinem Geldbeutel ist....und was im Einkaufswagen ist für 100€, nicht mehr viel....oder? Außerdem glaube ich nur noch an eins im Staate

    Steuer auf die Steuer macht das Leben freier!
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Spanien? Das Spanien, welches gerade erwägt seinen Fußballclubs 1,3 Milliarden Euro an Steuern zu erlassen?

    Spanien macht Profi-Fußballklubs fettes Steuergeschenk

    Hasta la vista!
     
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Wer besser lügt kommt erst dann heraus, wenn nichts mehr da ist um es zu ergaunern, ich jedenfalls werde nicht arbeiten für die Banken, mit Sicherheit nicht. Wenn die spanischen Topclubs zahlungsunfähig sind, was macht man dann mit den Millionen Fans, die nichts mehr haben um ihre "Liebe" weiterzugeben?

    Die Bankmanager sitzen dann auf dem Trockenen und die Shareholder sind eh außen vor, es wird wieder an uns, den Bürger weitergegeben, bis zur bitteren Neige.....frohlocket ihr Engel!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 April 2012
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Zuletzt bearbeitet: 16 April 2012
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Spanien rutscht immer tiefer in die Krise. Ministerpräsident Rajoy will mit Milliarden-Kürzungen im Gesundheits- und Bildungsbereich gegensteuern. Die Ankündigung brachte erneut Zehntausende Bürger auf die Straße.

    Proteste in Spanien gegen neues Sparpaket | Aktuell Europa | DW.DE | 29.04.2012

    Sehr gut! Bei Bildung und Gesundheit sparen, damit die Banken weiter Gewinne scheffeln können. Welch ein Irrsinn!
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Und wo würdest du sparen, ohne das die Banken weiter Gewinne scheffeln können?
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Bei den Zahlungen und Subventionen an die Banken natürlich. ;)
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Nur mit sparen löst man doch nicht mehr das Problem.
    Wie sollen die denn bitteschön wieder auf die Füße kommen, wenn es kein frisches Geld gibt?

    Diese extremen Sparmassnahmen dienen dazu für den sog. "Rettungschirm" die Wogen zu glätten und der Rettungsschirm macht nur eins: Er verlagert privatwirtschaftliche Verluste auf die Schultern von Dir und mir und Juan und Pablo.

    Wenn ich schon Bankenverluste mit einem Rettungsschirm auffange, dann muß ich wenigstens so konsequent sein und verlangen: Da habt Ihre jetzt einen Verlustminimierungsmechanismus, liebe Kreditwirtschaft, und jetzt schaut zu, dass ihr Geld locker macht.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wäre schön, wenn dadurch die Neuverschuldung auf 0 gefahren würde. Solange aber Spanien zwecks neuer Schuldenaufnahme auf die Banken angewiesen ist, sitzen diese am längeren Hebel.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Sogar die UN kritisiert die "Sparpakete" - übrigens ein ganz toller Euphemismus! Mindestens so gut wie die Umbennung von Krieg in "Humanitärer Einsatz"...

    UN-Arbeitsorganisation: ILO attestiert Sparpaketen zerstörerische Auswirkung - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Das ist kein spanisches Problem - das gilt für jedes Land der Welt, denn alle leihen sich Geld von Banken uind die wollen dafür Zinsen.
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Hier mal was zur speziellen Situation Spaniens. Die Krise von 2008 mit dem Zusammenbruch der Immobilienblase wirkt hier noch weit stärker nach als etwa in Deutschland. Die Regierung erwägt jetzt eine Bankenreform.

    EU-Info.Deutschland - Spanien unter Druck: Banken abgestuft, Wirtschaft in Rezession
     
  17. Stehtribüne

    Stehtribüne steh-tribüne.de

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Unsere Seite Stehtribüne hat sich mal mit Levante UD beschäftigt, die gegen Verschuldungstrend rudern. Mehr dazu: http://xn--steh-tribne-1hb.de/allgemein/levante-ud-gegen-den-trend
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Darum geht´s mir ja. Also kann man bei den Banken nicht sparen.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Warum willste denn bei denen sparen? Was soll denn das bringen für Griechenland, für Spanien, für Portugal, etc. pp.?
    Die sollen Geld geben und nicht Zocken unter dem Deckmantel des Steuerzahlers.
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich nicht. Huelin will bei den Banken sparen.
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Und was bringt es jetzt? Von dem Rettungsschirm bleibt eh kaum was für Griechenland, das sacken doch alles die Banken ein... :isklar:

    Ich halte es eben nach wie vor für ein Fehler, dass man die Banken damals mit Steuergeldern gerettet hat. Da hätten besser die anderen Banken dafür aufkommen sollen, einen Fonds bilden, damit das System nicht zusammenbricht.

    Das ist natürlich klar.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Und warum sollten andere Banken dafür zahlen wollen, dass ihre Konkurrenz überlebt?
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Dann muss man sie eben zwingen. Die haben uns doch den Schlamassel eingebrockt, nicht der Steuerzahler.
     
  24. theog

    theog Guest

    Und warum muessen ganze Völker zahlen für Fehler, die sie nicht gemacht haben? :isklar: Scheiss bankier...am Sonntag gibts Parlamentswahlen in Griechenland. So wie es aussieht, wird es zum Supergau mit Kommunisten und rechten kommen.
     
  25. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    kommunisten können auch fisch fangen...;)
     
  26. theog

    theog Guest

    Diesmal würde ich sie sogar auch wählen, wenn ich naechsten So nach GR fliegen würde...;) Mein Bruder wird irgendeinen der Jungen unabhaengigen wählen, aber KEINEN der grossen parteien. In den letzten Umfragen (falls sie wirklich stimmen sollten) liegen die Konservativ-Korrupten vorne mit ~15-20%, die Sozialisten-Korrupten mit 5-10%, und dann folgen die Kommunisten und rechten mit jeweils 10-15%, sowie 2-3 weitere Parteien mit 5-10%...Ich weiss jetzt nicht, ob die Summe 100% ausmacht, aber so lala in etwa wird die Situation bei den griechischen Zeitungen geschildert...:hail:
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Haben Sie? Oder nicht doch eher die Staaten, die sich durch immer mehr Schulden von den Banken abhängig gemacht haben und jetzt ihre Schulden bei diesen nicht mehr zurückzahlen können?

    Eine Volkswirtschaft kann halt auf Dauer nicht mehr ausgeben, als sie erwirtschaftet. Und wenn das Erwirtschaftete halt nur für Wasser und Brot für jeden reicht, kann man nicht von Wein und Steaks leben. Also müssen entweder die Einnahmen erhöht (also Steuern rauf) oder die Ausgaben gesenkt werden.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Machen doch alle. Was soll also das Eingedresche mit "Wein und Steak" auf ein paar Wenige?
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich meinte auch "alle". Bis jetzt sind wir noch recht gut durchgekommen, aber bei unserer auf Export ausgelegten Wirtschaft wird´s in ´n paar Jahren auch so weit sein. Guck dir unsere "Schuldenuhr" an, im Moment steht jeder Deutsche vom Säugling bis zum Greis mit 20.000,- in der Kreide. Und bei unserem demografischen Wandel wird´s in knapp 10 Jahren das Doppelte sein. Und die Schulden für die jetzigen Krisenländer tragen wir jetzt schon mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Mai 2012
  30. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Lieber heute als morgen. :)
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Die Staatsverschuldung im großen Stil begann doch erst wegen der Bankenrettung vor 3-4 Jahren.