Finale: Spanien - Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von NK+F, 26 Juni 2008.

  1. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Quark wo war Deutschland denn besser ? die besseren Chancen hatten die Italiener.
    Ich glaube alle brauchen wirklich ein Finale Italien - Deutschland in 2Jahre :)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    Das 1. Mal unter HerrVoragend, eigenwillige Schreibweise
    das 2. Mal mit anderer Schreib-waise, so wie oben 2 posts über dir :suspekt:
     
  4. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Ist mir jetzt auch aufgefallen :floet:
     
  5. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Müssig darüber zu diskutieren.
    Ist ja schon ein alter Hut.
     
  6. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Glückwunsch nach Spanien, der verdienteste Europameister seit langer Zeit :top:
     
  7. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Das stimmt auf jeden Fall total verdienter Sieger
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Stimmt, der Erste verdiente seit `96.:D
     
  9. bim70

    bim70 Active Member

    Beiträge:
    810
    Likes:
    0
    herzlich glückwunsch an die spanier,sie sind verdient europameister geworden. wir hatten gestern,ausser in den ersten 10-15 minuten,nichts entgegenzusetzen. kopf hoch jungs das leben geht weiter.
     
  10. MarkvanBommel

    MarkvanBommel JUL never walk alone

    Beiträge:
    562
    Likes:
    0
    Der große Traum ist nicht in Erfüllung gegangen... Deutschland unterlag Spanien im EM Finale mit 0:1. Die Iberer gingen in der 33. Minute in Front, waren uns über 90 Minuten klar überlegen... Wir hatten vielleicht nur 10-15 gute Minuten. Dennoch: Ich bin stolz auf die Jungs!!! Glückwunsch nach Spanien! / So spielten wir: Lehmann - Friedrich, Mertesacker, Metzelder, Lahm - Frings, Hitzlsperger - Schweinsteiger, Ballack, Podolski - Klose / DFB-Tore: Fehlanzeige... / Mann des Tages: Klose / Zuschauer: 51.428 / Fazit: Ich bedanke mich bei Jogi Löw und seiner Nationalelf! Denn ich hätte vor dem Turnier nie gedacht, dass wir so weit kommen. Sicher, es gab auch viel Schatten, aber ihr habt uns auch so viel Freude gemacht! Andere große Nationen mussten viel früher heimfahren! Danke für dieses Turnier auch insbesondere an unsere 6 Bayern-Jungs! / Auch Jogi Löw war trotz allem stolz: "So ein Spiel muss man jetzt erst einmal verdauen. Ich glaube, wir müssen heute die hohe Qualität der Spanier anerkennen. Klar sind wir enttäuscht, weil wir verloren haben. Ich muss der Mannschaft aber ein Kompliment machen für die letzten sechs Wochen, das ist fantastisch." So ist es! Nun steht bald die WM-Qualifikation an. Die werden wir schaffen! Im verdienten Urlaub werden die Tränen aller unser Spieler trocknen. Vielleicht kommt es ja wirklich so, wie Bastian Schweinsteiger nach dem Finale gesagt hat: 2006 wurden wir Dritter, 2008 Zweiter - und 2010 kommt dann unsere Stunde und wir werden Weltmeister! Träumen ist erlaubt!!! Aber ab dem 22. Juli zählt dann erst mal wieder unser FC Bayern München. Unter Jürgen Klinsmann stehen ab sofort große, große Ziele an! Ich glaube immer mehr an eine positive Zeit mit ihm! :)
     
  11. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Wie kommst du auf Klose als Mann des Tages? Wenn überhaupt, dann Bayernspieler des Tages (FCB-Spieler des Tages stimmt ja auch nicht ;) ). Aber falls es dir nur um die Bayernspieler geht, kannst du auch die Einwechselspieler erwähnen, unter denen ja auch einer war.
     
  12. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus,

    will nur mal was zum fett gedruckten sagen:
    tausch "italenischen" durch "deutschen" und wir sind in meiner gefühlswelt angekommen.

    um die wahrheit zu sagen: als jahrelanger kritiker der rumpelfüssler vergangener tage, war ich selber überrascht, wieviele sympathien das offensive auftreten anno 2006 auch bei mir ausgelöst haben.

    leider war diese em aus meiner sicht ein rückschritt was das angeht. klar, die menschenmassen hat das eh nicht interessiert. auch die internationale presse sprach wieder bewundernd von den "panzern" (würde mich wundern, wenn diese typische bezeichnung 2006 oft gefallen wäre).
    aber bei mir hat die soeben erst gewonne sympathie doch arg gelitten.
    beim ersten richtigen test, stellte man defensiv auf wie nie (nur ein spitze, doppelsechs) und hatte auch erfolg, was wahrscheinlich eher ein pyrrhus sieg war. gegen portugal war's ja sogar noch nachvollziehbar. und mann muss sagen, dass es trotzdem sehr offensiv interpretiert wurde.
    aber das man gegen die türkei das system beibehielt war wohl schon ein fehler, der (leider) nicht bestraft wurde.
    so rumpelte man sich auch durch's halbfinale und wollte dies auch im finale durchziehen, evtl. ignorierend, dass gegen spanien evtl. angriff die beste verteidung ist.

    naja, wie in den guten alten zeiten halt.

    bevor jetzt das allgemeine jaulen losgeht:
    logisch waren die änderungen nachvollziehbar und keine ahnung was im vf passiert wäre, wenn man zu offensiv gewesen wäre. dann aber den italienern/griechen und sonstigen konsorten ergebnisorientierten fussball vorwerfen ist käse.

    und, mein hauptanliegen: ich bin nach wie vor überzeugt, dass die offensive spielweise in den nächsten jahren die oberhand gewinnen wird. deutschland schien mir auf dem besten weg zu sein, da ein gutes wort mitreden zu können. wenn aber bei den ersten problemen alle "grundsätze" über bord geworfen werden, dann mag das gut für's aktuelle ergebnis sein, kann aber langfristig mehr schaden anrichten.

    just my two cents.

    so long.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Bei der WM konnte Deutschland mit der spielerisch besten Mannschaft des Turniers sowie dem spaeteren Weltmeister (abgesehen von der Verlaengerung) auf Augenhoehe mithalten (okay, gegen Argentinien half natuerlich auch der taktische Fehler des argentinischen Trainers). In allen anderen Spielen (das waren ja immerhin 5) war Deutschland die bessere Mannschaft und gewann verdient.

    Bei der EM dagegen war Deutschland in drei Spielen die schlechtere Mannschaft (Kroatien, Tuerkei und Spanien) und spielte insgeamt wesentlich unattraktiveren Fussball als 2006. Und da fragst du ernsthaft, was 2006 besser gewesen sein soll?

    Deshalb versteh ich auch nicht, was das "mit den grossen Mannschaften kann Deutschland einfach nicht mithalten"-Gerede soll: wieso konnte Deutschland das dann 2006 mit nahezu denselben Spielern? Und seit wann sind Kroatien und die Tuerkei "grosse Mannschaften"? Mir will ja wohl hoffentlich keiner erzaehlen, dass Kroatien besser besetzt ist als Deutschland, dafuer spielen bei Kroatien naemlich zu viele maessige Bundesligaspieler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Juli 2008
  14. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Du hast das gut zusammengefasst.
    Ich bin bei beiden Punkten absolut der gleichen Meinung.:top:
     
  15. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Geil diese Glorifizierung der WM 2006, obwohl es da auch nur einen großen Sieg gab, nämlich gegen Argentinien und der war ebenfalls unverdient, da Argentinien die bessere Mannschaft.
    Am 2. großen Gegner sind wir dann gescheitert, weil er einfach cleverer war.

    Verdiente Siege gegen Ecuador und Costa Rica willste doch wohl nicht hochjubeln?
    Der Stolpersieg gegen Polen war schlechter als bei dieser EM das Spiel gegen Polen.
    Dann gab es noch gute 45 Minuten mit einem Traumstart gegen sich selbst schwächelnde Schweden.

    Das Spiel um Platz 3 war das Spiel um die goldene Ananas.

    So gut, wie manche es nämlich tun, war die WM 2006 NICHT und so schlecht war die EM 2008 auch nicht.
    Ich hätte uns 2006 gerne gegen die Türken oder Kroaten gesehen und gebe dir Brief und Siegel, dass es nicht besser gewesen wäre.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ganz meine Meinung, die Spanier haben es nun zum ersten Mal mit einem Titel belohnt bekommen und die Teams mit offensiver ausgerichteter Taktik werden auch in Zukunft immer mehr dominieren.
     
  17. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Ich jaule trotzdem mal :D

    Klar isses am schönsten, wenn man offensiven Fußball spielt und damit erfolgreich ist. Gegen Polen hat das geklappt, gegen Kroatien nicht, weil die uns nie ins Spiel kommen ließen und die Mannschaft damit nicht klargekommen ist. Hätte gegen die Türkei auch bei 4-4-2 so laufen können.
    Offenbar war die Mannschaft, aus welchem Grund auch immer, spielerisch nicht so stark wie 2006, um die Spiele durch offensives Spiel zu gewinnen. Das zu erkennen und entsprechend zu handeln, ist eine von vielen Aufgaben eines Trainers. Das hat er getan und damit zumindest, was das Portugalspiel betrifft, richtig gelegen. Gegen die Türkei hätte es auch im 4-4-2 schiefgehen können, und gegen Spanien haben nur die Italiener und die Schweden den Laden hinten dichtgehalten. Letztere mussten trotzdem noch in letzter Minute den Siegtreffer hinnehmen, und in den italienischen Medien (ich weiß, das müssen nicht die größten Experten sein) wurde Donadoni, wie huelin schrieb, nach dem Ausscheiden in erster Linie wegen der defensiven Ausrichtung kritisiert. Das war aber die einzige Möglichkeit, gegen diese Spanier was auszurichten.

    Oder kurz zusammengefasst: Auch prinzipiell offensiv ausgerichtete Mannschaften müssen auch mal defensiv spielen dürfen. So viel defensiver war das 4-2-3-1 übrigens gar nicht. Der einzige Unterschied war doch, dass an Stelle eines zweiten Stürmers ein zentraler offensiver Mittelfeldspieler auf dem Platz stand. Die Niederländer haben mit eben dieser Formation in der Vorrunde begeistert.
     
  18. Vinnie

    Vinnie Fliegenfänger

    Beiträge:
    622
    Likes:
    0
    N'ach...und ich hatte mich schon "gefreut", dass er wieder da ist - Eckham bestimmt auch :D Auf diese Dinge wäre ich schon gespannt gewesen, vor allem bezüglich deren Wahrheitsgehalt. Na ja, kann man nix machen...:huhu: