Fidel Castro: Kubas System funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 9 September 2010.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Kubas Revolutionsführer Fidel Castro hat sich ungewohnt kritisch über das kommunistische System auf der jahrzehntelang von ihm regierten Karibikinsel geäußert. Das kubanische Modell funktioniere "nicht einmal mehr bei uns", sagte Castro in einem Interview mit dem US-Magazin "The Atlantic" zufolge. Der 84-jährige bedauerte zudem seine Haltung während der Atomraketenkrise von 1962.

    AFP: Castro äußert sich kritisch zu kubanischem System

    Castro nahm bei der Gelegenheit auch eine seiner umstrittensten außenpolitischen Positionen mit einer Breitseite gegen den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zurück. Castro kritisierte Ahmadinedschad für die Leugnung des Holocaust.

    Fidel Castro: Kubas System funktioniert nicht - Service - sueddeutsche.de

    Nanu? Was ist denn mit dem Maximo Lider los?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wie sagt man so schön?

    Besser spät als nie. Auch wenn es zu spät ist.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wie sagt man so schön: Besser spät als nie!

    Außerdem: "Das älteste Gewerbe der Welt" ist im Kapitalismus weit mehr verbreitet als im Sozialismus!
     
  5. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    :gruebel:
    Das heißt?
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    weil man bezahlen muss? :suspekt:
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ich verstehe den Holgy-Post nicht. Abgesehen davon, dass die Prostitution auf Kuba extreme Ausmaße hat und von Sozialismus keine Rede sein kann begreife ich den Zusammenhang nicht.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    weiß nicht, hab ich aus einem anderen forum abgeschrieben!
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Er will uns wohl aufzeigen, dass im Kapitalismus manche Dinge noch schlechter sind, denke ich.

    Und ob es nun Sozialismus genannt wird oder nicht, es ist auf jeden Fall ein anderes System. In dem es tatsächlich viel Prostitution gibt, aber sicher auch nicht weniger als in den "kapitalistischen" Ländern der Region. In der DomRep fand ich es jedenfalls schlimm, sogar deutlich schlimmer als in Brasilien.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Was ist denn dann jetzt schlimmer das Christentum oder der Sozialismus?
     
  11. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich leg mich mal fest: ersteres!
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Kann man nicht pauschal beantworten. Beides kann positiv und negativ praktiziert werden.

    Das Christentum ist aber auf jeden Fall zäher. 2000 Jahre, und noch kein bisschen müde (geschweige denn weise) - während der Sozialismus nach nicht einmal 120 Jahren schon auf ein paar Reservate beschränkt ist... :floet:
     
  13. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich dachte, jesus habe den sozialismus gepredigt?
    erst die kirche habe daraus das christentum gemacht?
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Hier sind nur klare antworten gefragt und kein gutmenschenwischiwaschi.

    ok und was ist denn jetzt schlimmer Islamtum oder Kapitalismus?
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Islamismus. :floet:
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Sarrazinismen sind auch nicht gefragt! :hammer2:
     
  17. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Schwarz oder weiß, hell oder dunkel, gut oder böse?

    Bitte mehr Pauschalisierungen, bitte mehr Ignoranz, bitte mehr Idiotie!

    Weiter so! :top:

    Christentum eine politische Ideologie? Islam (-tum gehört da nicht ran) ebenso? Und ich dachte immer das seien Religionen.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ihr spammer! :hammer2:

    Frage Nr. 2 lautete: was ist denn jetzt schlimmer Islamtum oder Kapitalismus?
     
  19. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    1. Es gibt kein Islamtum.
    2. Wieso willst du eine Religion mit einer Wirtschaftsordnung vergleichen? Hat miteinander nichts zu tun. :rolleyes:
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Untouchable und huelin sind raus!

    Meinungsfreudige wie pauli vor!
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich leg mich auch hier fest: ersteres!
    den kapitalismus kann man leichter überwinden. ad absurdum hat er sich ja bereits geführt.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Hat er? Geht doch gerade erst richtig los!
    Aus der Kirche (egal welcher) kannste austreten, aus`m Kapitalismus nicht.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
  24. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Peinlich und erbärmlich, weil gerade für einen "sozialistischen" Staat, wo es kaum Alternativen in der Privatwirtschaft gibt, Entlassungen unsozial sind.

    Wieder einmal ein Beispiel für eine grandios gescheiterte Zentralplanwirtschaft.
    Es wird Zeit für Kuba, das "sozialistische" Projekt zu beenden und die Amis als Touristen im großen Stil ins Land zu holen.

    P.S. Fidel, hol' endlich mal die Schecks der US-Regierungen für Guantánamo von der Bank ab oder frag' den Spinner Hugo Chavez, ob er nicht bankrotte Kuba kaufen möchte.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
  26. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Was haben die politischen Sanktionen mit den Entlassungen zu tun?

    Europa hat kein Wirtschaftsboykott gegen Kuba. Kuba kann sich dort alle Waren holen, die es benötigt und sich ggf. auf bilateralen Weg dort Kredite besorgen.

    Wie schon gesagt, wenn Kuba das sozialistische Experiment beenden würde, würde es auch mit dem nördlichen Nachbarn besser klappen.

    Die Freundschaftsbeziehungen der kommunistischen Staaten sind auch nicht mehr das Wahre.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Meinst du jetzt die zwischen Kuba und Nordkorea? Mehr gibt es ja gar nicht mehr auf der Welt.

    Immerhin unterstützt das pseudo-sozialistische Regime von Hugo Chávez Kuba massiv mit Öllieferungen.
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Zu 1.
    Mal angenommen, die USA würden ein Wirtschaftsboykott gegen Deutschland verhängen, gäbe es bei unserer Exportabhängigen Wirtschaft auch Entlassungen, und zwar mindestens 500.000.

    Zu 2.
    Warum kann die USA Kuba nicht endlich als Partner oder zumindest als neutral akzeptieren? Agressionen und Terror gingen bisher immer von Amerika aus, nicht von Kuba.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 September 2010
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Die USA ziehen seit Jahrzehneten (1962!) einen Wirtschaftsboykott durch.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Du glaubst doch wohl selbst nicht, dass, wenn der entfesselte US-Pekuniarismus in Kuba losbricht, es der Masse der Kubaner besser geht?
     
  31. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wiedermal versandet ein interessantes Thema in einer schwarz-weiß "Diskussion". Schade.