FC-Verantwortliche vor Sportgericht

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Aiden, 22 März 2010.

  1. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Warum gibt es dafür noch keinen Thread?
    Finde, das ist wichtig!

    EXPRESS- Geisterspiel? Heute Entscheidung in Frankfurt

    Es droht Punktabzug oder Geisterspiel. Nürnberg ist übrigens vorher dran.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    kleine Ergänzung:

    Q

    Da ist dann wohl ein "Geisterspiel" fällig.
     
  4. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Ganz ehrlich? Lieber ein Geisterspiel, als Punktabzug. Denn wenn wir Punkte abgezogen kriegen, dann bin ich mir fast sicher, dass genau diese Punkte fehlen werden, um drin zu bleiben.

    Ich bin arg nervös.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Meinst Du ein Punktabzug käme noch in dieser Saison? Vielleicht wird erst nächste Saison was abgezogen. :weißnich:
     
  6. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Gehe von dieser Saison aus. Bielefeld hat doch auch mit sofortiger Wirkung Punkte abgezogen bekommen. Und ich glaube das, was die sich geleistet haben, war weit weniger gefährlicher, als das, was unsere Pseudo-Fans getan haben. Verdient wäre es wohl. Hoffen tu ich "nur" auf ein Geisterspiel.
    Zuhause sind wir trotz toller Unterstützung erfolglos. Für die Mannschaft wird ein Geisterspiel also nicht weiter schlimm sein.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Stimmt, Bielefeld hat ja auch Punkte abgezogen bekommen. Das wäre natürlich bitter für Köln.
     
  8. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Die Sitzung wurde übrigens nach über 4 Stunden vertagt auf nächsten (!) Montag vertagt. Sehe das nicht als gutes Zeichen für den FC an.
     
  9. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Schwachsinn,dafür bekommt man keine Punkte abgezogen!
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Überraschend erfolgte am Dienstag der Richterspruch:
    FC ohne Fans nach Hoffenheim - Bundesliga - kicker online
     
  12. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Bei uns haben wir auch ein großes Problem mit diesen Zündeleien, gestern in Düsseldorf schon wieder. Da wird wohl auch noch was auf uns zukommen.

    Ein Heimspiel ohne Zuschauer wäre evtl angebrachter, dann würde vielleicht in den eigenen Reihen mal was gegen diese zündelten "Fans in schwarz" was unternommen werden.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Was hast du gegen Schwarz? Trag ich auch oft. Auch im Stadion. Weiß ist so unpraktisch.
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Weshalb fühlst Du Dich angesprochen? Er sprach ja von den "zündelnden Fans in Schwarz"!
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Ich fühle mich nicht angesprochen. Ich finde nur diese Gleichsetzung schwarze Kleidung - Zündler - Gewalttäter (nicht nur hier) ziemlich monochromatisch.

    Ich wurde schon gefragt, warum ich in (zufällig) schwarzer Kleidung ins Stadion gehe, anstatt mich wie ein guter Fan im Fanshop mit komischen Klamotten einzudecken.

    Aber zum Thema: Ich glaube nicht, dass solche Maßnahmen zielführend sind und halte sie für eskalativ.

    Auswärtsspielverbot für Köln-Anhänger: Fanvertreter wüten gegen DFB - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2010
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Ich finde das Vorgehen auch ziemlich lächerlich.

    Anstatt sich mit dem Problem auseinander zu setzen und wirklich an den Wurzeln zu packen, schraubt man einfach das Strafmaß immer höher.

    Jetzt wüsste ich mal gerne wo diese Art von Politik jemals funktioniert hat?

    In den USA gibt es die Todesstrafe und trotzdem passieren da mehr Morde als hier.

    Ich finde der DFB die DFL macht es sich da ziemlich einfach. Kein Wunder da gibts ja auch keinen der versteht oder verstehen will, wie Fans wirklich ticken.

    Ich will jetzt nicht die Zündler in Schutz nehmen, aber das hier ist der völlig falsche Weg.

    Und hätte ich eine Karte für Hoffenheim, mir extra Urlaub in der Firma eingetragen und dürfte dann wegen so einer Kollektivstrafe nicht hin, dann würde ich auch abkotzen und anstatt ruhig zu bleiben wäre ich bei der nächsten Gelegenheit auch mit auf em Zaun.

    Kollektivstrafen fallen für mich unter Willkür und sind in meiner Auffassung auch nicht mit dem Grundgesetz zu vereinen. Und wenn ich ungerecht behandelt werde, werde ich zum Tier, weil das das allerletzte ist.

    Wenn ich für was bestraft werde was ich nicht gemacht habe, dann habe ich quasi "einen gut". Beim nächsten mal mache ich dann also was, und hoffe nicht erwischt zu werden und dann sind wir "quitt".

    So züchtet man sich beim DFB neue gewaltbereite Fans ran.

    Wenn man so auf Kollektivstrafen steht: Wieso hat man nach dem Hoyzer Skandal nicht alle Schiedsrichter suspendiert? Wäre dann genauso unverhältnismäßig wie in dem Fall jetzt hier.
     
  17. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    @Horatio

    Nein, du weißt wie ich es meine. Ich trage auch oft schwarz, auch im Stadion. Nur trägt die Ultraszene, die in 99% für das Zündeln verantwortlich ist, eben schwarz.
     
  18. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Das ist der DFB und die DFL, wovon du da sprichst. Lehn dich nicht allzu weit aus dem Fenster. Die werten total nach Symphatie. ;)


    Allgemein betrachtet macht es sich der DFB auch zu einfach. Jetzt können die bösen, bösen FC-Fans den armen Dietmar Hopp nicht mehr beleidigen.
    Und schon wieder wird er geschützt.

    Was ich aber am Allerschlimmsten finde, dass einfach verallgemeinert wird. Anstatt die Zündler ausfindig zu machen und mit voller Härte zu bestrafen, wird hier einfach verallgemeinert und die Mehrheit zu Unrecht bestraft.
    Und die Zündler sind ja die Minderheit.

    Aber hauptsache, man macht sich die Welt, wie sie einem gefällt.
     
  19. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Dann muss eben mal eine Säuberung in den eigenen Reihen stattfinden.
    Die schützen sich doch gegenseitig.
     
  20. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Wie soll das denn stattfinden? Was kann der FC machen, wenn Auswärts (wohlgemerkt sind das Security-Firmen, die nicht für den 1. FC Köln angestellt wurden sind) Mist gebaut wird? Ich bin keineswegs gewaltbereit, verabscheue dies. Deshalb sage ich den Zündlern nichts, um Stress zu vermeiden. Ist aber a) sowieso nicht meine Aufgabe und b) ist dies (glücklicherweise) in meiner Nähe noch nicht passiert.

    Hab gestern gelesen, dass der VfB Stuttgart wegen eines dünnen Stadionheftes, dass in die Nähe vom Schiedsrichter geworfen wurde, zu einer Geldstrafe verdonnert wurde. Zu dem Zeitpunkt war aber nichtmal klar, obs ein Stuttgarter- oder ein Fan vom gegnerischen Verein war. Soviel zum Thema DFB/DFL-Willkür. ;)
     
  21. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Es gibt Vereine (z.B. Hertha), die schicken schon ihre eigenen Ordnungsdienste mit zu den Spielen, weil die wohl ihre Pappenheimer kennen.

    Die Security kann beim besten Willen nicht alles finden, was in irgendeiner Unterhose steckt. Wie soll das funktionieren? Leibesvisitationen wie im Knast, mit Klamotten aus und Backen auseinander? Was gäbe das erst für´n Geschrei?

    Die Zündler ausfindig zu machen ist in ´nem Fanblock ziemlich schwierig, wenn da keiner der Umstehenden die Klappe aufmacht und "Der da!" sagt. Trotz Kameras. Einmal wird derjenige die Rauchbombe vorher nicht fünf Minuten lang durch die Luft wedeln, und zweitens sieht man durch die Rauchentwicklung nicht viel.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Der erste Gedanke war: Klar, die trifft's in HOFFENHEIM. Iss praktisch, wo doch die Dortmunder, Gladbacher und Kölner die pösesten Peschimpfer in ihren Reihen gehabt haben sollen.

    Zur Sache selbst: Ich glaube, dass "mildere", das heißt weniger Leute betreffende Mittel, nichts haben bewirken können. Ich summiere mal wie folgt, wobei ich vorausschicke, dass jedem von uns bekannt ist, welch geringe Größe Bauteile für Pyrotechnik wohl haben können:


    Also, personifizierte Leibesvisitationen bis zur Nacktheit waren hier vor Jahren mal Gegenstand einer hitzigen Diskussion. Die Maßnahme, ich meine in Saarbrücken vorgenommen, war "überzogen", jedenfalls wahrte sie nicht das Gleichgewicht zwischen den schutzwürdigen Interessen der "Sicherheitskräfte" und Vereine und den persönlichen Interessen derer, die nichts mit sich führten.

    Persönliche Kontrolle scheidet also aus rechtlichen Gründen und auch aus Praktikabilitätserwägungen aus. Ich möchte nur ungern zu einem Spiel um 17.30 Uhr um 11.00 Uhr am Stadion sein, um rechtzeitig zum Anpfiff in "Nord" stehen oder sitzen zu können.

    Nacktscanner? Ebenso bedenklich und zeitaufwändig.

    Nur "Schwarze" prüfen? Rechtlich nicht möglich und stellt eine Vorverurteilung dar, die absolut nicht wünschenswert ist.

    Man kann die Täter also nicht eingrenzen. Aber man kann sie ausgrenzen. Wer beobachtet, wie die Stimmung selbst hier im Board nach Nürnberg in Bochum eher anti-pyro ausgefallen ist, kann sich an einer Hand abzählen, dass die DFL die Mehrheit aller Stadiongänger hinter sich weiß, wenn es um die Frage geht: Pyro - ja oder nein?

    Nur: Wie bekommt die DFL die Mehrheit auf ihre Seite? Mit Flugblättern Anti-Pyro? Mit Heimspiel-Verbot (Ausschluß der gesamten Öffentlichkeit)? Nö.

    Man packt genau diejenigen, die dem Kreis der Pyro-Protagonisten noch am nächsten sind: Die Treuesten der Treuen, die sich (möglichst) viele Auswärtsspiele gönnen, und setzt dabei auf deren Initiative zur "Selbstreinigung". Denn mir fällt schon auf, dass bei uns in Gladbach Pyro - ich meine ausnahmslos - nur von den Gästefans abgebrannt wird, während bei den seltenen Auswärtsfahrten der letzten Jahre, die ich machte, Pyro bei uns im Gästeblock auftaucht, während es im jeweiligen Heimblock nicht gezündet wird.

    Dabei setzt die DFL natürlich voll auf die aktuelle Stimmung und alle, die jetzt laut krakeelen, dürfen sich wohl bei ihren Freunden vom Club wegen der Geschehnisse in Bochum bedanken. Stichwort: Bärendienst anner Sache "Pyro"...

    Also: Wenn mir einer mal sagt, welche Mittel man sonst noch hätte, die geeigneter wären, als das gewählte Mittel, bin ich sofort bei ihm. Ich sehe nur nichts anderes, jedenfalls nichts, was nicht ebenfalls gravierende rechtliche oder andere Probleme für die Fans mit sich brächte.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Blödsinn. Es hat schon mehrfach direkt neben mir geraucht (in verschiedenen Stadien, bei Spielen der verschiedensten Mannschaften). Irgendwie habe ich ein Talent, genau richtig (oder falsch) zu stehen. Aber ich hätte dir hinterher keinen zeigen können der es war.

    Wie sollte ich auch, das können ja meistens nicht mal die tollen Kameras.
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Das mag ja sein. Es geht dabei zunächst nicht um das Anschwärzen des konkreten Täters, sondern eher darum, dass die innersten Fanzirkel intern (ohne Spiele) darüber befinden, dass man ihnen auf Dauer das gesamte Spiel nimmt, wenn die Fackelei nicht aufhört.

    Dass das dauern kann, leuchtet mir ein, übrigens ebenso, wie es mir mittlerweile einleuchtet, dass der in den 80ern gerne mal mitgenommene und geduldete Flachmann für kalte Februar-Spiele bei mir heute nicht mehr toleriert wird.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Witzig ist ja auch die Idee, dem FC sämtliche nicht verkauften Gäste-Karten in Rechnung zu stellen. Als gäbe es eine Abnahmeverpflichtung. Wer beziffert da eigentlich den "Schaden" und wie setzt der sich genau zusammen? Das ist ja völlig willkürlich... äääh, ach so! :D

    Es kommt ja auch niemand auf die Idee, der TSG nicht verkaufte Tickets in Rechnung zu stellen, weil sie es nicht schaffen mehr als 120 Leute nach Bremen zu karren.

    Wer entschädigt eigentlich die TuS Koblenz dafür, wenn an einem Freitag 1300 Karlsruher weniger kommen als an einem Sonntag?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2010
  26. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Natürlich kann die das nicht. Aber die ist doch eher Schuld, als der 1. FC Köln als Verein, oder verstehe ich das falsch?

    Spezielle Kamera, die den Block filmt, aufstellen und dann kann man sehen, WENN einer anfängt zu zündeln. Die Rauchentwicklung ist dann noch nicht da.
    Desweiteren hat man dann, falls nichts passiert, tolle Aufnahmen von der Stimmung des Blocks. So eine Kamera (wenn auch privat) wurde beim Pokalspiel in Trier aufgestellt. Dies ist also möglich.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Wenn du glaubst, dass das funktioniert.. Ich bezweifel nur, dass es in "innersten Fanzirkeln" durchschnittlich bessere Menschen gibt als anderswo.
    Du beseitigst ja auch keine Zechprellerei und keinen Ladendiebstahl, wenn sich "innerste Zirkel" von Stammgästen oder dm-Kundenkartenbesitzern darauf verständigen, in Zukunft brav zu zahlen. Und trotzdem kommt keiner auf die Idee, seine Kneipe oder seine Drogerie unter Ausschluss der Kundschaft zu betreiben.
    So ein "internes Befinden" mag eine Zeit lang gut gehen, bis es eben doch wieder jemandem in den Fingern juckt. So ein Publikum ist ja auch sehr heterogen und kein über Jahre geschlossener Kreis. Ist jedenfalls meine Einschätzung. Und Maßnahmen wie sie jetzt getroffen werden üben eher einen größeren Reiz aus, es denjenigen zu zeigen was man von ihnen und ihren Maßnahmen hält. Ist widersinnig, ich weiß. Aber ich bin auch nicht Zielgruppe.

    Bekanntermassen krawallt es nicht nur im Fanblock, sondern es fliegen auch waffenfähige Stadionhefte von der Haupttribüne. Von Bechern ganz zu schweigen. Und Stehplätze abschaffen, wie der Herr Polizeigewerkschafter verlangt, bringt auch nicht viel wie man in Berlin sieht. Da gibt es gar keine Stehplätze mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2010
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Na das ist ja supi!

    Jetzt mal ehrlich: Bist Du auch für hochauflösende Kameras an anderen öffentlichen Plätzen, an denen es - sagenwamma - regelmäßig zu nicht völlig astreinen Vorkommnissen kommt?

    Zum Beispiel in der Düsseldorfer Altstadt auf der Bolkerstraße? Oder auf allen Bahnsteigen? Vor allen Bahnhöfen? Oder vor Großraumdiskotheken, wo es zu Pöllereien kommt? Oder vor Kirmeszelten? Oder, oder, oder...?
     
  29. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Es hat keiner Schuld, ausser dem Idioten mit dem Pyromanen-Tick.

    Den Anfang des Zündelns bekommt man auch nur schwerlich mit. Die Leute stehen / sitzen ja eher dichtgedrängt, und irgendwie findet man immer jemenden, der einem unfreiwillig Deckung gibt. Sicher gibt es immer mal wieder einen, der erwischt wird, aber der Grossteil kommt wohl doch eher ungeschoren davon. Denn die Kameras werden ja genutzt, ausser den Scheisshäusern (hoffentlich) wird doch zumindest in den Neubauten jeder Zentimeter überwacht.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Au ja, vor allem von Privatpersonen / -firmen. :top:
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974

    Der Vergleich hinkt, weil Stammgäste untereinader wirklich darauf achten, ihre Deckel zu zahlen. Für Fremde stehen sie natürlich nicht gerade, aber es gibt auch weder in der Kneipe noch bei dm ein dem Fanprojekt oder wie es auch immer benannt sein mag vergleichbares "Gast"- bzw. "Kunden"-Projekt, dass wesentliche Verhaltensmaßregeln der dem Projekt nahestehenden Personen wenigstens versuchen kann, zu kommunizieren.

    Natürlich hast Du Recht: Ich weiß auch nicht, ob das hilft. Aber ich sehe kein milderes Mittel und die Alternative heißt sonst nur:

    Legalize Drugs. Und das ist für mich und meine Position eben KEINE denkbare Alternative.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2010