FC St. Pauli: Geisterspiel vor leeren Rängen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 8 April 2011.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    ..., welcher einen (mehr oder weniger) Unbeteiligten vermutlich mehrere Hunderttausend Euro kosten wird. Waere ich dieser Unbeteiligte, wollte ich den Schaden ersetzt haben, und ich denke, St. Pauli wird denselben Wunsch haben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    ...den Spaß gönn ich dennen nicht :D
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Immerhin gab es einen Spielabbruch. Ist ja keine Lapalie.
    Die Frage ist nur, wie soll ein Verein sich für sowas schützen? Fangnetze auch an die Geraden? Die VIP´s werden sich bedanken. ;)

    Mir ist es ja egal wer mit absteigt, aber beim Lehmann da bleibe ich nachtragend, und es würde mich freuen, wenn der in der kommenden Saison bloß ein Zweitligaspieler ist. ;)

    Das werde ich auch in 100 Jahren nicht vergessen haben. ;)
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Der Wegfall des Heimvorteils natürlich.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das ist halt etwas wenig.

    __________________________

    Nur mal am Rande, das Urtei ist noch nicht rechtskräftig. St. Pauli wird mit Sicherheit Einspruch einlegen und wer weiß, was nach einer Anhörung rauskommt.

    Und für die "für was"-Frager, die scheinbar keinen angebenen Link anklicken können, will ich mal nicht so sein:

    „Die Verursachung eines Spielabbruchs stellt einen schweren Eingriff in das Spielgeschehen und den Wettbewerb dar und kann nur mit einer konsequenten Sanktion geahndet werden. Die Sanktion ist auch aus generalpräventiven Gesichtspunkten erforderlich und soll künftigen Rechtsverletzungen vorbeugen. Dabei geht es um den Schutz individueller Rechtsgüter wie die körperliche Unversehrtheit von Spielern, Schiedsrichtern, Offiziellen und Zuschauern sowie die Aufrechterhaltung eines geordneten Spielbetriebs und Wettbewerbs.“

    von Schiedsrichter Deniz Aytekin abgebrochen worden, nachdem Schiedsrichter-Assistent Thorsten Schiffner in der 87. Minute von einem gefüllten Plastikbecher im Nackenbereich getroffen worden war. Der Becher war aus dem Hamburger Zuschauerbereich der Haupttribüne geworfen worden.

    Darüber hinaus war in der ersten Halbzeit ein Feuerzeug in Richtung Thorsten Schiffner geworfen worden, in der zweiten Halbzeit waren mehrfach Münzen aus dem Zuschauerbereich in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten Holger Henschel geflogen. Auch beim Verlassen des Rasens nach Spielende waren Gegenstände in Richtung des Schiedsrichter-Teams geworfen worden.

    DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V. - *Newsmeldung[showUid]=27151&tx_dfbnews_pi4[cat]=145
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2011
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Für den Spielabbruch kann die Mannschaft doch nichts. ;)

    Lehmann ist einer von vielen, die unsportliche Dinge auf dem Platz machen. Aber der Einzige, der dazu steht.


    PS: Wie weit war der Werfer eigentlich vom Linienricher entfernt?
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Soweit ich die Bilder in Erinnerung habe, waren das schon gute 15-20 Meter. Du meinst, er sollte sich mal als Dart-Profi versuchen? :zahnluec:
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Die Mannschaft nicht, aber unter Umständen der Verein.

    Und wenn Leute meinen Becher und Münzen auf den Rasen schmeißen zu müssen, dann finde ich das auch nicht mehr lustig.

    Die Frage die ich mir stelle lautet: Wie soll sich ein Verein davor schützen? Plexiglasbande wie beim Eishockey? Münzgeld verbieten? Dann fliegen halt Feuerzeuge.
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Das ist in jedem Stadion zu beobachten. Und Feuerzeuge fliegen ja eh schon.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Vielleicht sollte man zunächst einfach mal davon ausgehen, dass es sich bei Fußballfans um vernunftbegabte wesen handelt und einfach mal einen Apell an die Fans richten, das mit dem Werfen von Gegenständen zu unterlassen, weil es a) für diverse Leute auf dem Platz gefährlich sein kann, b) unsportlich ist und c) zu einem Spielabbruch, einem Geisterspiel und damit letztlich zum Abstieg führen kann.

    Wenn sich die eigenen Fans wider Erwarten nicht als vernunftbegabt herausstellen oder für sie das Werfen von gegenständen wichtiger ist als alles andere, dann wird das tatsächlich problematisch. Aber: Die Fans sind doch Teil des Vereins, wie man immer so schön von allen Seiten betont, also trifft es doch keinen falschen, wenn es hier eine Strafe gibt (wie immer die auch aussehen sollte).
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Genau grundsätzlich muss der Verein dafür sorgen seine Fans im Griff zu haben.

    Viele Vereine leisten da auch gute Arbeit mit Ihren Fanprojekten, etc.

    Nur, wenn da 30.000 Leute im Stadion sind, ist es halt trotzdem schwierig als Verein für alle zu bürgen. Die haben ja nicht auf der Stirn stehen: Ich bin ein Becherwerfer.

    Wobei ich das hier auch tun muss, als Admin eines Forums bin ich für alle 13.000 Mitglieder haftbar, ist irgendwo ja sogar vergleichbar.
     
  13. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.424
    Likes:
    440
    Erstens trifft es alle anderen Fans, die nun nicht ins Stadion können. Und zweitens natürlich den Verein. Und beide sind für mich hier die falschen, weil man den Irrsinn eines einzelnen eben nicht verhindern kann.
     
  14. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Man bestraft 25000 Fans wegen eines Fans (Fakt ist, nur der Treffer führte zum Abbruch) und schadet nebenbei dem Verein.


    H. D. Thoreau
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2011
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Neid und Schadenfreude. Für so kleingeistig hätte ich nicht mal dich gehalten.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja, und alle sind Teil des Vereins wie gesagt, d.h. alle zusammen sind der Verein. Daher tragen auch alle zusammen die Verantwortung. Das sollten sich vielleicht einfach mal alle klar machen, die sich selbst als Fan, Anhänger und damit als Teil ihres Vereins sehen. Und sich einfach mal klar machen, das alles was sie in Zusammenhang damit so anstellen, dann auch berechtigter Weise auf den Verein zurückfällt, das sie letzlich alles in Namen ihres Vereins tun, wenn man so will. Wenn sich das alle selbsternannten Fans mal bewußt machen, dann wäre das vielleicht schon der erste Schritt, das sich was verändert und sowas und ähnlicher Scheiß nicht mehr vorkommt.
     
  17. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Morgen erschiesst dein Nachbar deinen Bürgermeister, geht dafür lebenslänglich ins Gefängnis, du aber für 2 Wochen auch mit, weil so ein ähnlicher Scheiß nicht mehr vorkommen darf?
     
  18. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.424
    Likes:
    440
    Soweit gebe ich dir ja Recht. Aber muss man dafür tatsächlich alle bestrafen, anstatt denjenigen der die Tat begangen hat? Das ist für mich so, als wenn in deiner Famillie jemand eine Straftat begeht und die ganze Sippe wandert in den Knast
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Das sie niemals sehen werden - ziemlich theoretisches Wollen.
     
  20. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wird das jetzt ein plädoyer für die sippenhaft?
    die haben den täter doch als einzeltäter ermittelt.
    wieso fällt das dann auf den verein zurück?
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ist aber nicht so, das Sippenhaftbild trifft nicht zu. Wenn man eine Metapher oder einen Vergleich dafür wählen möchte, dann ist das eher so wie André sagt: Er haftet auch für jeden User im Forum. Das sollte sich halt auch jeder User bewusst machen, der hier was postet. Wenn hier ein User gegen das copyright verstößt, dann zahlt André das. Und wenn er dann das Forum dicht machen muss, werden wir alle bestraft, weil wir dann keins mehr haben, Geisterspiel für immer sozusagen. Sollte sich jeder mal klar machen, was seine Handlungen für Konsequenzen haben. So sehe ich das auch bei einem Verein. Man kann eben nicht nur das Gute mitnehmen und alles schlechte ablehnen. Entweder man ist und will ein Teil des Vereins sein, dann muss man eben auch alles mittragen. Oder man will es nicht sein. Dann hat es sich aber auch mit dem ganzen Fangetue, usw. usf. erledigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2011
  22. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nein, denn hier findet, wie von dir noch mal geschildert, erstmal keine Bestrafung der anderen User anwendung. Und auch der User, der gegen die Copyrightauflagen verstößt wird da gar nicht bestraft, ganz anderer Sachverhalt.
     
  23. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ja, aber hier war es ja Vorsatz.
    Also in etwa so, als wenn Du den Liebhaber deiner Frau/Freundin absichtlich über den Haufen fährst, weil er sie gevögelt hat.
    Und ob, dann stellt sich halt die Frage, ob die Versicherung zahlt bzw. nicht versucht das Geld von Dir zurückzuholen? Lezteres zumindest teilweise.
     
  24. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wo steht das geschrieben?
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    naja, davon würde ich mal - in dubio pro reo - erstmal nicht ausgehen, sondern zunächst "nur" von grober fahrlässigkeit oder billigend in kauf genommen. oder wie das die juristen nennen. aber auch da: keine ahnung, wie das aus sicht der versicherung aussieht. das sind meiner meinung nach auch nicht so die spannenden fragen, ob da wirklich einer wie viel zahlen muss oder nicht.
     
  26. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hmm, meinst Du ihm ist der Bierbecher nur aus der Hand gefallen und auf den Platz gekullert?!?

    Halt ich ehrlich gesagt für unwahrscheinlich.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ne, aber weis ihm dann erst mal den Vorsatz nach, dass er genau den Schiedsrichterassistenten treffen wollte.
     
  28. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wie gesagt, ich bin kein Jurist - aber ich kann mir halt vorstellen, das eine Versicherung hier, wenn die Gesetzenslage es zulässt den Werfer in Regress nimmt.
    Und ehrlich gesagt ich fänd es nur i.o. . Wenn ich jemanden im besoffenen Kopf etwas an die Birne werfe, dann hab ich halt ein Problem.
     
  29. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Woher weißt du, dass er betrunken war?
     
  30. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Man hat ihn doch noch direkt nach dem Becherwurf geschnappt, - Personalien aufgenommen und danach wieder laufen lassen - oder nicht?!?
    Ich nimm mal an ein Alk. Test wird wohl dabei gewesen sein.
    Aber wie auch immer, wenn er dabei nüchtern war, macht das die Sache auch nicht besser.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Um die Gefahr erstmal einzudämmen: Keine Becher mehr aus Hartplastik. Die anderen fliegen nicht soweit und verursachen auch nicht ganz soviel Schaden, weil sie beim "Aufprall" spätestens kaputt gehen würden.