Favre tritt zurück

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von kthesun, 20 September 2015.

  1. Hoenesstreter

    Hoenesstreter Active Member

    Beiträge:
    332
    Likes:
    7
    Warum? Wenn ich sein Spielsystem von Chelsea sehe, würde mir das gut gefallen. Knallharte dichte Defensive, mit Balleroberungen, schnellen Umschalten und Kontern. Das Spielermaterial dürfte er dafür haben. Klar ist aber, daß es ein Trainer sein muss, der auf die Jugend setzt und das wird schwer.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Nu never ever.... Der hat mit fussball spielen lass aber auch gar nix an der Mütze. Haben wir komplett die falsche Manschaft für.
     
  4. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    So wie in Schalke....
     
    Schalke-Königsblau gefällt das.
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Dat ist ja nun totaler Humbug. Das kann der gar nicht. Soll der Jantschke den Katastrophenpass zum 0:1 gegen Hamburg antrainiert haben? Oder Brouwers die Idiotenaktion zum zweiten Elfer für Sevilla? Der Typ ist Perfektionist, das geht völlig gegen seine Natur.

    Ich spekuliere mal eher, dass er keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr gesehen hat. Wie damals bei Hertha war das Maximum des im Verein möglichen erreicht, und er wusste das. Vielleicht hat sich da unbewusst was an seiner Ausstrahlung verändert. Vielleicht ist er selber auch einfach ausgelaugt nach 4 1/2 Jahren und braucht ´ne Pause.

    Zu seinem Abgang: Wenn er den Verein um die Auflösung gebeten hat, und dieser nicht darauf eingeht, so blieb ihm wohl nur der unpopuläre Weg über die Presse, um Nägel mit Köpfen zu machen. Es bringt ja letztendlich für den Verein auch nix, einen Trainer zwangszubeschäftigen der sich eigentlich schon mehr oder weniger verabschiedet hat.

    Nun also erstmal Andre Schubert. Der war meine ich Frontzecks Vorgänger bei St. Pauli, ansonsten komme ich da auf keine nennenswerte Station, die ich aus meinem Gedächtnis kramen könnte. Mal gucken, was Eberl sich in den nächsten Tagen aus der Rübe leiert. Er hat ja angeblich schon die eine oder andere Idee...

    Wundertüte auf, Maxi, Dein Auftritt!
     
  6. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Nun ja es können aber auch nicht alle auf einmal das Fussballspielen verlernt haben. Kann ja sein sein das plötzlich bei ALLEN nichts mehr funktioniert
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    diMatteo........:nene:...... . Nee. Das würde nicht lange gutgehen. Jedenfalls nicht wenn er so spielen lassen will wie bei uns.
    Grausamer Defensivfussball vom Allerfeinsten. Ich habe lange genug versucht mir das schönzureden und habe auf Besserung gehofft. Die Besserung kam. Aber erst mit Breitenreiter auf der Trainerbank.
     
    André und KGBRUS gefällt das.
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Schuberts Vertrag bei SC Paderborn wurde vorzeitig aufgelöst weil es Querelen mit dem Präsi gab. Schubert forderte einen höheren Spieleretat damit Paderborn die 2. Liga halten zu kann. Bei St. Pauli wurde er entlassen weil St. Paul nach 7 Spieltagen auf dem 13. Tabellenplatz stand.
     
  9. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Top Mann!
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Aufgestiegen mit Paderborn isser.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Jo. Hat die Mannschaft 2 Spieltage vor Saisonende übernommen und in die 2. Liga geführt.
    Da hatter ganze Arbeit geleistet.
     
    KGBRUS gefällt das.
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Das reicht ja schon, wenn bei wichtigen Spielern wie eben Jantschke oder Xhaka der Wurm drin ist. Zudem kamen noch Verletzungen (Stranzl, Dominguez, Herrmann) hinzu, von denen wir in denen wir in der Vorsaison fast durchweg verschont geblieben sind. Gerade in der Innenverteidigung sorgte das bei den Jungen für Verunsicherung, und mit dem unerwartet deftigen 0:4 gegen Dortmund war dann irgendwie komplett der Wurm drin. Warum ein Stindl in der Vorbereitung alles richtig und in der Liga dann alles falsch macht weiss auch niemand so richtig.

    Insgesamt glaube ich, dass Favre einfach nur müde war. Er lebt ja den Fussball wie kaum ein anderer, und das ständige Analysieren der Spiele bis weit in die Nacht, das immer wieder auf´s neue nötige Austüfteln von Taktiken die auf den Gegner zugeschnitten sind und der nötige beinahe Neuaufbau der Mannschaft, da ist man nach 4 1/2 Jahren dann eventuell auch mal am Ende. Zudem wusste er wohl, dass die letzte Saison das absolute Maximum war, was man aus dem Möglichkeiten Borussias herausholen konnte, vielleicht sogar mehr.
     
  13. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ist ja nur für den Übergang. Ich hab keine Ahnung was Eberl sich als nächsten aus dem Kreuz leiert, ich bin mir nur ziemlich sicher, dass es einer ist mit dem niemand wirklich gerechnet hat.
     
  14. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Trotzdem, immer wenn in der Vergangenheit das Gerücht aufkam, das Favre zurück treten will oder er sich ziert den Vertrag zu verlängern hatten wir ne negativ Serie.
    Vor der Saison war Favre unglaublich gelöst und locker hatte aber wohl anscheinend auch schon wieder um auflösung des Vertrages gebeten und dann klappt auf dem Platz nix mehr......

    Schon seltsam
     
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    In der Vorbereitung hat ja alles mehr oder weniger geklappt. Vielleicht zu gut. Ich halte nach wie vor das 0:4 in Dortmund, als man sehr brutal aus seinen "Mann sind wir gut"-Illusionen gerissen wurde, und die anschliessende unnötige Heimpleite gegen Mainz für den Genickbruch. Vielleicht begann Favre da wirklich zu zweifeln, vielleicht begann die Mannschaft an ihm zu zweifeln, oder an sich selbst.
     
  16. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ja das null 4 gegen Dortmund.
    Wer stellt den gegen einen schnellen Gegner wie Dortmund zwei Innenverteidiger auf die genau Null Buli spiele haben. Der eine gerade mal ein paar Wochen da ist?? Warum?
    Warum stellt man gegen Dortmund einen Drimic auf? Wobei gerade bei der BVB Abwehr schnelle Leute besser gewesen wären? Warum?
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Autsch, dann wären die bisherigen Spiele mit gefühlten 8 Chancen insgesamt ein Offensivfeuerwerk gewesen.
     
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Geb ich Dir absolut recht. In Dortmund gingen die Fehler los. Neben der Aufstellung auch die Tatsache, nicht aggressiv zu spielen. Einen Herrmann draußen zu lassen, weil das ja im Vorjahr geklappt hatte, ihn zu Beginn zappeln zu lassen, anstatt zu spekulieren, dass er beweisen will, auch von Beginn an da zu sein. Wenn ich bedenke, dass er den in 2013 mit Körperpanzer hat spielen lassen... Stattdessen den Defensivnuller Traoré, ohne dessen Qualitäten in Abrede zu stellen.
    Favre hat m.E. massig Fehler gemacht in den paar Spielen, vor allem hat er die Geduld vermissen lassen, die ihn eigentlich ausgezeichnet hat.

    Was jetzt zählt, ist die richtigen Spieler stark zu machen. Und das sind nach wie vor Sommer, Jantschke, Stindl und Herrmann, da bleib ich bei. Dazu dann Wendt, Johnson (vielleicht dann doch RV), Dahoud, Hazard und dreimal NN, dann hat man eine Mannschaft auf dem Platz, die nominell schon besser ist als drei Fünftel der Liga. Köpfe dahingehend erreichen, das sit wichtig. Dann ist mir auch nicht bange.
     
    André und KGBRUS gefällt das.
  19. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Er (und nicht nur er, u.a. im Kicker und bei Torfabrik fand man für die Spielweise ja auch ziemlich gehobene Meinungen) hatte die Jungen ja im Vorfeld gelobt, dazu waren Stranzl und Dominguez verletzt, und wenn Brouwers sich in ähnlicher Form wie zuletzt präsentiert hat, mag das durchaus ein im Vorfeld sinnvolles Experiment gewesen sein. Drmic als fehlbesetzt zu sehen kann ich nur teilweise nachvollziehen, da man ja mit Traore einen auffer Aussenbahn hatte, der durchaus in der Lage sein sollte die eine oder andere vernünftige Flanke reinzukloppen. Die ganze Defensiv-Sch... nur an der Innenverteidigung festzumachen, obwohl auch Leute wie Xhaka ein einziges Fehlpassfestival veranstaltet haben, geht irgendwie zu weit. Da war für mich in der Mannschaft einfach ein grosser Haufen Selbstüberschätzung zu sehen. Und es war wenn man die ersten Spieltage betrachtet auch der so ziemlich undankbarste Auftaktgegner, die Pillen sind da letztes Wochenende ja nicht umsonst völlig verdient mit 0:3 unter die Räder gekommen. Klar war später betrachtet das Spiel eine einzige Katastrophe, da führt kein Weg dran vorbei, und vielleicht wäre es mit einer anderen Aufstellung besser gelaufen. Aber Dortmund war da auch von der Spielweise her eine eher unbekannte Grösse, neuer Trainer, neues System, und dass die so brilliant loslegen würden, hat wohl niemand von uns erwartet.

    Nu isset eh zu spät, leider. Wenn der Trainer nicht mehr an sich glaubt, wie soll da die Mannschaft an ihn glauben?

    Auch wenn in den letzten Wochen viel schief gelaufen ist, und der Abschied etwas kurios war, ich kriege es nicht fertig irgendwie sauer auf den komischen Kauz zu sein, der da viereinhalb Jahre bei uns war. Dazu war das was dieses Unikum bei uns geleistet hat, über die meiste Zeit einfach viel zu gut.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Mit Favre hatten wir die erfolgreichste Ära seit 30 Jahren. Alles was erfolgreich ist will man unbedingt festhalten. Ich bin mittlerweile da, dass ich sage Favres Rücktritt war das Beste was uns passieren konnte.

    Favre hatte keine Kraft mehr, keine Ideen mehr, und somit konnte er der Mannschaft auch tatsächlich nicht mehr weiterhelfen. Ich schrieb ja vor kurzem noch, dass wir so wohl keinen einzigen Punkt mehr holen. In Köln ging es aufwärts, aber Köln spielte auch viel abwartender als die vorigen Gegner. Im nächsten Spiel hätten wir wieder chancenlos sein können.

    6 Niederlagen in Serie sind ja nun auch kein Pappenstiel. In keinem Spiel hat die Mannschaft es geschafft eine echte Reaktion zu zeigen. Irgendwas stimmte nicht und das war nun mal offensichtlich, auch wenn einige hier das bis zuletzt nicht wahrhaben wollten.

    Favre hielt stur an seinem Konzept und seiner Taktik fest, die nun aber scheinbar entschlüsselt ist. Eberl hätte Favre nie entlassen. Und nehmen wir mal an, wir hätten auch noch die nächsten 5 Spiele verloren. Was dann? Hätten wir ihn dann doch entlassen, hätte uns das 5 Millionen Euro Abfindung gekostet und sicher auch die Fanszene gespaltet.
    Hätten wir weitergemacht und wären lachend in die Kreissäge gelaufen, wäre auch Eberl mit in die Kritik gerückt. So blieb uns das alles erspart. Wir haben noch genug Zeit in der Saison um die Weichen anders zu stellen.

    Und ich sehe es wie die RP, ein Neuanfang kann eben auch eine Chance sein.

    Zuletzt war es für die Gegner leicht, Borussias Erfolgscode zu entschlüsseln. Nun muss es wieder neue Geheimnisse geben. Das würde die Chancen auf neuerlichen Erfolg steigern.

    http://www.rp-online.de/sport/fussb...favres-rueckzug-ist-eine-chance-aid-1.5413639

    Zudem gönne ich Eberl einen Trainer an seiner Seite, der ihm gegenüber mehr Respekt entgegenbringt, und der nicht ständig überredet werden muss seine Arbeit zu tun. Sowas ist nämlich sehr belastend und kann einen selbst mental mit runterziehen.

    Desweiteren freue ich mich mental auch mal positivere Aussagen zu hören, ein Trainer der Mut macht, statt zu skizzieren wie unfassbar schwer alles wird, und auf einen Trainer, der auch einen Mittelstürmer einbinden kann.

    Klar die Fußstapfen sind riesig und ich erwarte auch nicht dass da jetzt jemand kommt, der ebenfalls in 4 Jahren 3 mal Europa schafft. Das wäre utopisch. Aber ich bin der Meinung, wir sind mehr als nur Favre. Und der Verein hat heute auch andere Strukturen als damals vor Favre, und deshalb bin ich auch optimistisch, dass wir nicht automatisch wieder in die Pre-favre Ära verfallen.

    Klar diese Saison kann richtig hart werden, steckst du erst einmal untendrin ist es verdammt schwer wieder rauszukommen. Aber es gibt die Hoffnung wieder Fußball zu sehen. (Das zuletzt war für mich keiner mehr!) Auch wenn der vielleicht weniger erfolgreich ist, wir sind ja alle keine Fans geworden weil Gladbach reihenweise Titel holt.

    Ich kann auch sehr gut in der zweiten Liga leben. Hauptsache ich erkenne eine Mannschaft auf dem Platz die im Rahmen ihrer Möglichkeiten kickt, und versucht auch die Spiele zu gewinnen.

    In diesem Sinne: Spieler und Trainer kommen und gehen, aber Borussia Mönchengladbach bleibt immer bestehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2015
  21. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ich sage ja nur es ist komisch....
     
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    @ Andre: Nu haste aber vollkommen Recht
     
    André gefällt das.
  23. Mr.Devil

    Mr.Devil immer wieder am Ball

    Beiträge:
    1.401
    Likes:
    51
    sehr guter Post von Andre:)
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ihr Chefbegrüßer.
     
  25. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ich weiß mal wieder, warum ich seitenwahl mag.

    Wäre echt die beste Wahl von allem, was auf dem Markt rumschwirrt. Strukturell sind sich sein Hausverein und Borussia ja nicht unähnlich. Außerdem mag ich ihn.
     
    Chris1983 gefällt das.
  26. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Mit Schaaf könnte ich auch gut leben. Er kommt mir auch als ehrliche Haut rüber. Charakterlich einwandfrei, erhlicher Arbeiter. Er kann Offensive und dahingehend gibt es ja durchaus Potential in unserem Kader. Und mit Eberl könnte er wirklich ein gutes Duo abgeben. Zudem hat er viel Erfahrung. Ja mit Schaaf könnte ich auch gut leben, deutlich besser als mit Slomka oder wie sie alle heißen.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ahja, aber vorher noch über den Schaaf in einem Atemzug mit Slomka und Keller lästern, tssseeeee.
     
    Ichsachma gefällt das.
  28. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Hab ich das? Dann habe ich wohl einen anderen Namen im Kopf gehabt als ich geschrieben habe. Keller, Slomka und die ganzen anderen Kandidaten finde ich bringen uns in der Tat nicht wirklich weiter.

    Mit Keller könnte ich trotzdem noch leben, da der ja eigentlich sportlich akzeptabele Erfolge hatte und mir menschlich auch als gradlinig erscheint. Ihm fehlt nur etwas das Standing, aber in MG hat er dahin gehend auch keine schlimme Medienlandschaft. Trotzdem wäre er nicht meine Wunschlösung.

    Mein Wunschlösung wäre Klopp, der ist komplett unrealistisch, von allen anderen die übrig bleiben wäre aber Schaaf der, mit dem ich am ehesten leben könnte. Charakterlich vermutlich sogar der Favorit.

    Ich denke aber dass es auch kein Schaaf wird, sondern Eberl irgendwen anderen aus dem Hut zaubert. Außerdem haben wir ja jetzt erstmal gar nicht zu verlieren. Sollte der Schubert wider Erwarten die Wende schaffen, könnten wir auch mit ihm die Saison zu Ende bringen und erst nächste Saison dann einen anderen Trainer verpflichten. Vielleicht kann man dann auch irgendwen aus seinem Vertrag rauskaufen, der jetzt nicht zur Verfügung steht.
     
  29. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Klasse Bericht der Schaaf gut beleuchtet. Den kann ich mir gut vorstellen
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Waren es doch die fehlenden Transfers?

    Favres bester Freund René Strittmatter, der den Trainer 2003 zum FC Zürich geholt hatte, zu BILD: Lucien war mit einigen Transfers unglücklich."

    http://www.bild.de/sport/fussball/max-eberl/wieviel-schuld-traegt-eberl-42669530.bild.html

    Klar will die Bild hier jetzt evtl. auch Stimmung machen, aber sowas ähnliches habe ich gestern per WhatsApp bekommen. Favre hatte angeblich kein Vertrauen in den Kader. Er war aber scheinbar auch nicht bereit sein System auf den neuen Kader anzupassen. Klar dass die Selbstzweifel dann vielleicht dazu führen dass er nicht mehr dran glaubt.

    Eberl sagte ja dass alle Transfers abgestimmt waren. Das heißt aber nicht, dass Favre nicht andere Kandidaten hatte, die er wollte.

    Für mich ist diese Transferperiode immer noch ein Buch mit 7 Siegeln.
     
  31. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.653
    Likes:
    756
    Das ist zb das was Favre an einen richtig Klasse Trainer fehlt und er es leider auch nie werden wird, er kann nur ein System und das wars.
    Klappt das alles super, klappt was nicht, kannste einpacken.