Favre tritt zurück

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von kthesun, 20 September 2015.

  1. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Den ersten Teil kürz ich mal ein weil ich da vollkommen d'accord bin. Beim zweiten an und für sich auch. Meine aber trotzdem, dass es ggf. mit Favres eigenbrötlerische Lethargie da gestern nicht so funktioniert hätte und es der Mannschaft mitunter einfach gut getan hat, dass da ein positiv sprechendes Mensch draußen gestanden hat.

    Will nicht soweit gehen und sagen, dass hätte ich auch gekonnt. Aber ich meine Favre eben nicht mehr.
     
    André gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Mit dem neue Besen Effekt ist sicher richtig. Jeder Spieler fängt bei 0 an, alle geben 5% mehr und schwupps. Kann in 3 Monaten natürlich wieder völlig anders aussehen.

    Dass Favre das Offensichtliche nicht gesehen hat verstehe ich auch nicht, kann mir das nur mit dem Tunnel erklären in dem man angeblich drinsteckt wenn man erkrankt ist. Zumindest stand das gestern auch irgendwo, dass man komplett keine Lösungen mehr sieht, eh alles hoffnungslos ist etc. pp.

    Und genau das hat sich imo, wenn vermutlich auch unterbewusst, auf die Mannschaft übertragen. Mal ernsthaft die Außenwirkung war teils katastrophal. Und wie soll jemand, der offenbar selbst an nichts mehr glaubt, wie soll so jemand eine Mannschaft einstellen und motivieren können?

    Ich dachte mir am Dienstag noch. Die lockere und positive Art von Schubert könnte jetzt genau das richtige sein. Aber klar, vielleicht sage ich in 3 Wochen, Mensch jetzt müsste der Favre wieder kommen und dem Schubert was von Taktik erklären. Aber aktuell war die Artz von Schubert, wohl wirklich wie eine Befreiung.

    Oder andersum, die gleiche Aufstellung gestern von Favre und wir hätten niermals nach 20 Minuten 4:0 geführt. Dahoud und Stindl hatten Freiheiten, die sie sonst nie gehabt hätten, wir sind draufgegangen wie wir es sonst nicht getan hätten, wir waren motiviert statt vorm Gegner gewarnt.

    Ich denke die Aussage von Granit sagt schon viel aus:

    »Wir waren heiß, weil der Trainer uns heiß gemacht hat«, sagte Granit Xhaka. Um gleich schon fast entschuldigend anzufügen: »Nicht, dass Favre das nicht getan hat«.

    http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2015/09/24/intensivitaet-wucht-aktivitaet.html
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Jepp, natürlich war das so.

    Die Frage ist aber: warum hat Favre nichts "auf der Hand Liegendes" versucht, bei allen Experimenten, die er gestartet hat?

    Warum nicht?

    Es gibt nur eine Erklärung: er wollte es nicht. Über meine Folgerungen werde ich definitiv schweigen.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Oder er konnte es vielleicht einfach nicht (mehr).

    kognitive Auswirkungen von Burn Out

    Verlusterfahrungen
    • Verlust von Handlungssicherheit, Kreativität, Phantasie,
    • Verlust der Fähigkeit, in flexiblen Abläufen denken zu können,
    • Verlust von Motivation, Einsatz und geistiger Spannkraft
    • Verlust wichtiger Kernkompetenzen
    • Perspektivverlust
    Verunsicherung
    • Unfähigkeit zum erfolgreichen Krisenmanagement, Planungsunsicherheit,
    • vermehrte Fehlentscheidungen, quälendes
    • Gedankenkreisen, mangelnde Fähigkeit zur Distanzierung
    Kognitive Defizite
    • Störungen von Konzentration und Merkfähigkeit, Tunnelblick
    • Fokussierung auf Probleme, statt auf Lösungen
    https://www.htw-aalen.de/uploads/me...s_und_Burn-Out__Hochschule_Aalen_1_6_2015.pdf
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Oder die Spieler hatten keine so rechte Lust mehr.
     
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Glaube mir: so etwas bemerkt ein Umfeld!
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Glaube ich nicht. Vor allem weil Favre auch vorher schon ein Zauderer war, weil er immer schon vor den Gegnern und kommenden Aufgaben gewarnt hat und weil er ein stabiles Standing hatte.

    Meinste da geht dann jemand hin und fragt ihn ob er an Burn-Out leide? Von den Spielern dürfte sich das eh niemand trauen, und für Eberl und Co. hat sich da wohl nicht viel verändert.
     
  9. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Genau in diese Richtung habe ich ja schon mal gedacht (bzw hatte ich hier geschrieben), ich wiederhole aber nur das aktuellste:

    1. Es ist ja bekannt geworden, das Favre in der Vorbereitung schon um Rücktritt gebeten hat, dieser aber von Eberl und Co abgelehnt worden ist (hatten wir ja vorher auch schon)
    2. Luciä war vor der Saison bemerkenswert gelöst.
    3. Dann stellt er gegen DO mMn komplett falsch auf. 2 IV mit 0 Buliminuten. Dimric vorne obwohl das Wusler am Boden wohl besser gewesen wären. Und lässt Hermann erst mal draussen
    4. In weiteren Spielen hat Stindel nie vorne agiert, obwohl ziemlich alle meinten der muß nach vorne
    5. Das Duo Mo und Granit wurde erst am 5 Spieltag probiert.
    6. Ich weiß nicht mehr in welchem Spiel das war aber er hatte Traore auf links gestellt. Obwohl bekannt ist, das Traore um Torgefährlich zu sein über rechts kommen muß. Dimric spielte nicht. Wenn Dimric spielt, macht Traore auf links Sinn zum Flanken, ohne einen Mittelstürmer aber nicht
    7. Gestern spielten alle wie von Fesseln befreit.

    Folgerungen kann jeder hieraus selber ziehen.
     
    Itchy und Ichsachma gefällt das.
  10. Mr.Devil

    Mr.Devil immer wieder am Ball

    Beiträge:
    1.401
    Likes:
    51
    Ich denke Favre war auch nicht gerade der große Anheizer, manchmal hat ich das Gefühl er redet die anderen Teams nur stark egal gegen welche wir spielten und die Mannschaft sich dadurch schwach vorkam, beziehungsweise nichts auf die Kette bringt.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Worum geht´s hier? Er ist weg. Spekulieren kann man viel, aber das bringt doch jetzt nix mehr. Er wird sich über seine wahren Beweggründe zu den Aufstellungen und Ansprachen vor den Spielen nicht mehr äußern, so dass ihr keine Antworten bekommen werdet, da könnt ihr hier noch ewig weiterdiskutieren.

    Gestern wurde gewonnen, und so wie BMG in den ersten 25 Minuten aufgetreten ist, bin ich froh, dass wir unser Auswärtsspiel bei euch schon erfolgreich hinter uns haben. Am WE steht das nächste richtungsweisende Spiel in Stuttgart an, das ist wichtig, und nicht, ob LF ein Burnout hat oder nicht.
     
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Eben. Also hätte ISM sich die 3 Punkte-Kritzelei sparen können. :D;)

    Is ja jetzt auch Schnee von gestern. Gladbach wird, mit Schubert, die Liga rocken.:D
    Oder man könnte auch einfach nur sagen, es wird bergauf gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2015
  13. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Es geht nicht ums diskutieren sondern darum, das jeder zu dem allem auch im Kontext zum Meyer Interview seine eigenen Schlüsse ziehen soll.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Schröder ist halt das Diskutieren über Trainerwechsel leid. Der HSV hatte gefühlte 20 in den letzten 5 Jahren. Wir keinen! ;)
     
  15. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Ich glaube Favre konnte nicht aus seiner Schiene raus, nich das er nicht wollte, aber es kam ihn nicht in den Sinn, wie es anders geht, als das was er macht.
    das was er kann, kann er richtig gut, der rest, eben nicht
     
    Itchy gefällt das.
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich hab's im Spieltagsfred Augsburg jetzt näher erklärt. Man möge mich nicht ans Kreuz nageln.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Muss ja keiner - ich habe sie aber nun endgültig gezogen, weil ich Meyer für absolut integer und verlässlich halte. Eberl eigentlich auch, aber er hätte einfach mehr zu verlieren, so dass ich eine Argumentation am Rande der Wahrheit bei Eberl für möglich gehalten hätte.

    Bei Meyer halte ich die für ausgeschlossen.
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Aus'm Kopf: ich meine mal gelesen zu haben, dass Trainerwechsel in der Buli im Schnitt eine Verbesserung um 1,x Plaetze bringen, wobei x niedrig ist (ich meine, es waere 1,2 gewesen, wuerde dafuer aber meine Hand nicht ins Feuer legen). Dass es im Schnitt eine Verbesserung gibt (womoeglich sogar geben muss) liegt natuerlich auf der Hand, weil die Trainer ja in der weit ueberwiegenden Mehrheit aller Faelle dann entlassen werden, wenn die Mannschaft gerade underperformt hat.

    Oder anders: Wenn in einer Bulisaison nur 3 Trainer entlassen werden, naemlich jeweils vom aktuell Tabellenletzten, und alle 3 Vereine absteigen - dann haben sich die Mannschaften immer noch im Schnitt um einen Tabellenplatz verbessert.

    Die durchschnittliche Verbesserung erscheint mir so niedrig, dass sie praktisch schon eine Verschlechterung ist, soll heissen: Wenn ein enttaeuschter Verein den Trainer behaelt, dann verbessert er sich im Verlaufe der Saison im Schnitt womoeglich um mehr als 1,x Plaetze.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2015
    Ichsachma gefällt das.
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ich kenne die Verhältnisse in Mönchengladbach sehr gut. In fast 35 Jahren Bundesliga-Geschäft mit vielen hundert Trainer-Fällen habe ich - soweit meine Erinnerung richtig ist - keinen Klub gesehen, der mehr hinter seinem Trainer stand. Dies galt übrigens für das gesamte Umfeld: Vereinsführung, Management, Fans, Journalisten, Sponsoren. Es gab weder intern noch extern ein Wort der Kritik. Das war eine fast einmalige Konstellation im deutschen Fußball nach fünf Spielen ohne Punkt. Borussia ist diesbezüglich einfach kein »normaler« Verein, sondern eben eine intakte, geschlossene Gemeinschaft: Für einen Trainer dieser überragenden Qualifikation wie Lucien Favre ist das gegenüber dem üblichen Hire-and-fire-Leben eines Fußballlehrers eigentlich ein Paradies. Ich dachte - vielleicht allzu romantisch für einen Anwalt - an eine Verbindung für die Ewigkeit!

    http://www.11freunde.de/interview/muss-favre-eine-abfindung-zahlen-christoph-schickhardt
     
  20. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Naja, war auch nicht immer so. Seit Krauss bis Favre nicht mehr. Mit Abstrichen Hänsken noch. Das wars dann aber auch.
     
  21. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nüchtern betrachtet: Bei aller Fähigkeit kam mir Favre immer wie ein Typ vor, der mit Erwartungsdruck nicht zurecht kam und dem dazu das Geschäft zu sehr an die Nieren ging. Wahrscheinlich hatte er letzte Saison mehr erreicht, als je realistisch zu erwarten war - jetzt kontinuierlich an dieser Wasserstandsmarke gemessen zu werden mag ihm zuviel gewesen sein.

    IMHO kein Profil, um jemals bei so Top-Komödiantenstadl wie Bayern oder Chelsea zu bestehen.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Gott, oh Gott, was für ein Blut- und Tränentext; nach knapp 5 Jahren - als ob das so einen Rekord darstellen würde: 5 Jahre.
     
  23. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, da hat man jetzt so Fälle wie Advocaat mal einfach so wegromantisiert....
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Versteht ihr es nicht, oder wollt ihr es nicht verstehen? Der Anwalt spricht nicht von den letzten 35 Jahren Borussia-Historie, sondern davon dass er in 35 Jahren Bundesliga keine ähnliche Konstellation erlebt hat, wie sie sich aktuell bei Gladbach abgespielt hat. :)

    Ansonsten sehe ich es ähnlich: Für die ganz großen Nummern kommt er wohl nicht mehr in Frage. Evtl. wäre er aber der perfekte Co-Trainer. Der quasi die Taktiken vorgibt etc. Ein redegewandter Motivator Typ als Partner, der sich den PK´s stellt, und so tut als sei er er Boss und Favre wäre aus der Schussbahn und könnte in Ruhe arbeiten. Das könnte funktionieren, aber ob er das will ist die andere Frage.
     
  25. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nope, wir machen Dir jetzt den theog. Gibt nix Schöneres, als den Cheffe zappeln zu sehn.

    Das ist kein Typ, der sich reinfunken lässt. Würde von dher nicht klappen.
     
  26. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Und mich nicht daneben ;-)
     
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Lt. SpoBi hat Favre bereits im Sommer 2011 und sogar vor der vergangenen Saison, die auf Platz 3 endete, dem Club seinen Rücktritt angeboten. In beiden Fällen konnten Eberl und Co. Favre vom Bleiben überzeugen.
    Nach einer Bedenkzeit kam es in einem Gladbacher Hotel zum zweiten Treffen. Der Verein akzeptierte die Abdankung nicht. Favre solle das Team auf das Spiel am Mittwoch vorbereiten.
    Favre verschwand daraufhin ohne sich zu erklären. Und liess kurz darauf durch seinen Berater erklären, dass es beim Rücktritt bliebe.

    Bisschen skuril, das Ganze.:gruebel:

    Weiter dazu frei aus der SpoBi - Favre habe alles versucht um das Ruder herumzureissen, schaffte es aber nicht. Er wusste, schlicht und einfach, nicht mehr weiter.

    Ich finde, das hört sich alles nach einer regelrechten Flucht an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2015
    Westfalen-Uli gefällt das.
  28. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Skuril? Nö, nicht für Favre. 2011 hat er gerade die Mannschaft gerettet, womit keiner mehr gerechnet hatte. Würde es erklären, da hat er für sich keine Steigerung gesehen, obwohl die kam.
    Vor dieser Saison. CL-Quali erreicht, womit wohl keiner gerechnet hatte.
    Favre hat wohl das ganz große Problem, dass er eine Qualität hat, die auf Dauer in der Funktion nicht funktioniert. Er ist Pessimist ("Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen"). Das hat über viereinhalb Jahre funktioniert, auch mit seinem Fokus auf die Defensive.
    Wir waren aber jetzt in der Situation, dass der Fokus darauf gehen musste, der Mannschaft das notwendige Selbstvertrauen zu vermitteln, zumal vor der Saison die Ansage kam, nun auf die Jugend zu bauen.
    Beobachtet man genau, wann Favre überhaupt auf junge Spieler gebaut hat, dann sieht man, es war jedesmal aus der Not geboren. ter Stegen, Jantschke, Korb. Gar nicht mal so viele, die da wirklich feste Größen wurden.

    Favre ist unter gewissen Umständen ein großartiger Trainer, es fehlt ihm nur der Mut. Was man gestern gesehen hat, war zu 80% Favrefussball, Schubert hat lediglich die fehlenden 20% Mut mitgegeben, die waren entscheidend.
     
    Mr.Devil gefällt das.
  29. Badder

    Badder Favre Vater d Erfolgs

    Beiträge:
    294
    Likes:
    34
    Irgendwie denke ich ähnlich.

    Mein Gefühl sagte mir von Anfang an. Das es von ihm Absicht war. Nicht das er nächstes Jahr die Schweiz oder was anderes großes trainiert. :hammer2:Wir werden sehen.
     
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Favre war weg, die fehlenden 20% waren wieder da. MMn egal wer da auf der Trainerbank hockt.
     
  31. Badder

    Badder Favre Vater d Erfolgs

    Beiträge:
    294
    Likes:
    34
    Gut....oder du hast Recht und einige aus der Mannschaft haben bewusst weniger getan. Als Favre weg war haben sie die Bremse wieder aufgehoben :hammer2: