Fanproteste: Eine Region fühlt sich verarscht!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 17 Februar 2012.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Fanproteste bei Hoffenheim! Vor dem Spiel gegen Mainz soll es einen Protestmarsch geben, der Vor der VIP-Lounge enden soll. Motto: "Eine Region fühlt sich verarscht." Anlass der das Fass zum überlaufen brachte war der Rauswurf von Trainer Stanislawski. Die Fans - wohl angeführt vom Fanclub Neckartal - fordern Reformen und mehr Transparenz im Verein.

    "Die TSG schottet sich hinter hohen Zäunen ab, man duldet nur Ja-Sager und macht es durch die große Distanz den Fans schwer, sich mit dem Verein zu identifizieren."

    heißt es in einem Offenem Brief.
    Quelle: Die Rhein-Neckar-Zeitung im Web - 1899 Hoffenheim

    Auf der homepage des Fanclub Neckartal ist aber komischerweise nix zu finden. :weißnich: Da ist noch etwas bessere Öffentlichkeitsarbeit notwendig! ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Ich kann immer noch nicht verstehen hier von "Fans" zu sprechen. Es mag eine paar davon geben, aber 95% die zu den Spielen gehen haben bis vor 5 Jahren noch anderen Vereinen die Daumen gedrückt.
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Könnte daran liegen dass es gestern wohl eine Aussprache mit Hopp und Fanvertretern gab.
    Beim Fernsehsender RNF ist dass das Thema des Tages:
    Sendung

    Na also, jetzt sind die Fans in der Bundesliga angekommen - Prostestmarsch auf die VIP-Logen, meckern gegen die Vereinsführung.
    Willkommen in der Liga, Hoffenheimer :D
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    In meinem Bekanntenkreis. Ein Typ der sich nie für Fußball interessierte kam vor 2 oder 3 Jahren plötzlich mit Hoffenheim Schal in die Kneipe.
    Als er mal von allen ausgelacht wurde, erzählte er dass Hoffenheim bald Serienmeister werden würde und in 3 Jahren spätestens die CL gewinnen würde.
    Seit ca. einem Jahr, wurde der Schal nicht mehr gesehen, und von Fußball hat der auch nichts mehr erzählt. Viel mehr hält er es wie früher, als er sich auch noch nie sonderlich für Fußball interessierte ....

    Aber mal ganz ehrlich, was haben sich diese "Fans" denn erwartet? Wie blauäugig kann man denn überhaupt sein? :gruebel:
     
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    :gaehn: So Geschichten gibt es doch über jeden Verein. Das Fans abspringen wenn der Erfolg ausbleibt. Stuttgart hatte nach der Meisterschaft auch mehr Fans....aber ich glaube die sind auch wieder weg.

    Und stell dir vor Andrè, ein Junge in meiner Nachbarschaft ist Hoffenheim-Fan seit deren Aufstieg - weil er toll findet wie die Fußball spielen. Ja, sein Papa war auch not amused, aber der Kleine ist voll und ganz überzeugt von Hoffenheim. Wobei der Kleine jetzt auch schon 14 ist. Und immer noch Hoffenheim-Fan.
    Weniger wert als andere Fans ?
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich finde diesen Terminus "Region" im Zusammenhang mit Fußball immer zum Wegschmeissen komisch :D

    Weitere Beispiele:
    Abstieg: Schlimm für die Region!
    Aufstieg: Toll für die Region!
    Generell: Eine Region fiebert mit.

    :lachweg:
     
  8. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Das mit der Region gilt ja eigentlich nur für die Pfalz.
    Selbst Kurt Beck sagt "Für die Region ist es wichtig".
    Mit Region ist nur die Pfalz gemeint, eigentlich :D
    Ich weigere mich andere Landstriche als Region anzuerkennen.
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    Nö wieso weniger wert? Das sage ich ja gar nicht. Es soll ja auch Hoffenheim Fans der ersten Stunde geben, mit denen habe ich Mitleid, denn man hat die Seele Ihres Vereins geraubt.

    Wer wirklich Fan ist, dem gestehe ich das auch zu, völlig egal von welcher Mannschaft. Darum ging es mir aber auch nicht. Mit meinem Beispiel wollte ich nur aufzeigen, dass Leute, die noch nie im Stadion waren, die sich bisher nie für Fußball interessierten plötzlich aufsprangen. Sie sprangen aber nicht auf wegen tollem Fußball, sondern wegen dem Aussicht auf Erfolg. Zumindest derjenige den ich hier meine.

    Wäre sein Plan aufgegangen und Papa Hopp hätte noch 587 Millionen investiert, hätte der sich als Held der Kneipe gefühlt. Ein ernsthaftes Interesse hatte ich ihm damals schon nicht abgenommen, er wusste weder die aktuellen Gegner noch kannte er einen einzigen Spieler.

    Innerlich isser nun vermutlich bitter enttäuscht dass Hopp nicht durchgezogen hat und er sich in der Öffentlichkeit nicht als Gewinner fühlen darf.

    Tja und wenn eine ganze Region so denkt, dann kann das schon mal wirklich als Verarsche der Region bezeichnen.

    Ich jedenfalls bekomm das Grinsen nicht aus dem Gesicht, und lasse keine Gelegenheit aus, um zu fragen, ob er heute seinen Schal vergessen hat.

    Wer wirklich Fan ist, der kann das gerne sein, und den würde ich auch nie als weniger Wert bezeichnen als andere Fans.

    Aber Leute die aktuell von einem Boom profitieren wollen, um sich cool zu fühlen, da hab ich kein Mitleid mit. Und von diesen gibts dann scheinbar doch einige in der Region .... denn mal ehrlich ein Dorf mit 3.000 Einwohnern, und die spielen Bundesliga, da klaffen Anspruch und Wirklichkeit dann doch meilenweit auseinander.

    Welches andere Dorf mit 3.000 Einwohnern hat es denn in die Bundesliga geschafft? Worum gehts denn hier? Man ist nicht zufrieden mit Platz 10. Ein echter Fan von einem Dorfclub kann nur zufrieden sein, wenn er die Champions League gewinnt ...
     
  10. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ein Fan von Gladbach hat Mitleid mit einem Fan von Hoffenheim. Das ist gut.

    Was weißt du denn von der Seele von Hoffenheim (manchmal erinnerst du mich an Rosamunde Pilcher) ?
    Was war denn die Seele von Hoffenheim ? Und warum und von wem wurde sie denn geraubt ?

    Nö, ich schätze mal der Typ von dem du sprichst, den wird der Fußball jetzt halt wieder nicht interessieren.

    Und jeder Mensch verbindet mit Fußball was anderes, der Typ aus deinem Beispiel verbindet es halt mit Erfolg.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Seid wann geht es denn nach Einwohnerzahl?

    Ich halte diese Diskussion auch für völlig "wahrer Fan, echter Fan, blabla" auch für völlig unangebracht in diesem Kontext. 1899 Hoffenheim Fanclub Neckartal e.V. Das sind ganz normale, echte, wahre Fußballfans, wie sie 99% der Fußballanhänger auch sind.

    Man mag ja auch die Formulierung "Region" doof finden, aber die grundsätzliche Zielrichtung des Protestet, dass die Fans keinen Bock mehr auf selbstherrliche mal-hü-mal-hott-Entscheidungen eines Hopp hat, dass ist doch zu begrüßen und deckt sich doch auch mit der Kritik, die hier von den meisten in der Vergangenheit an Hoffenheim geäußert wurde.

    Das die Kritik der Hoffenheimfans hier jetzt wiederum kritisiert wird, finde ich etwas seltsam...
     
  12. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Das ist ein Beispiel für einen Fan von Hoffenheim, das ist aber die Ausnahme!
    Fast alle die älter sind, hielten es zuvor mit anderen Vereinen oder haben sich nicht für einen Verein interessiert. Sojemanden nun als Fan zu bezeichnen, naja, das sehe ich anders.

    Wobei ich natürlich nicht die Fandefiniton der Ultras meine. Denn für die bin ich ja schon kein Fan mehr (glaube ich)...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Februar 2012
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    Dann frag mal die wenigen Hoffenheim Fans die früher schon dabei waren. Viele davon wünschen sich Hopp wäre nie eingestiegen.

    Und so würde es mir auch gehen, wenn bei Gladbach einer ankommt, und meint obwohl er von nix ne Ahnung hat hier Politik machen zu müssen. Da verzichte ich lieber auf die Kohle und bleibe in der zweiten Liga, aber hauptsache mein Club ist noch mein Club. Ich will sicher nicht irgendeinen Milliardär bejubeln, sondern meinen Verein.

    Wem das die Erfüllung gibt, der soll es bitte machen, aber anschließend nicht rumheulen, wenn der ganz große Wurf ausbleibt .... Oder hat sich Hopp verpflichtet, die ganzen Traum-Vorstellungen jedes einzelnen Bürgers der gesamten Region zu erfüllen?
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    Ich habe aber eher das Gefühl es geht nicht um die Außendarstellung, sondern darum dass der Hopp sich jetzt endlich bekennt und noch 500 Millionen locker macht. Die sind halt sauer, weil er auf halber Fahrt plötzlich gemerkt hat, dass er sein Geld nie wieder sieht, welches er investiert.

    Und das haben einige hier schon vor 4 Jahren prohphezeit, als Hopp blauäugig sagte, dass Projekt solle sich irgendwann selbst tragen.
     
  15. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich wusste gar nicht dass du so viele Hoffenheimfans noch von früher kennst.
    Es jubelt auch kein Fan Hopp zu sondern der Mannschaft.
    Wie in Stuttgart auch, da jubelt auch keiner Mäuser zu - oder dem Erwin früher.
    Da wird der Mannschaft zugejubelt.

    Und ich sehe auch keinen der heult, weil der große Wurf ausbleibt.
    Das ist ein ganz normaler Fanprotest, bei dem um mehr Transparenz.
    gebeten wird. Wie bei anderen Vereinen auch.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    Kenne ich persönlich auch nicht, aber ich habe diverse Dokus gesehen und auch einige kritische Artikel gelesen, wo sich einige der Spezies zu Wort melden. Und ich würde mich an deren Stelle genau so fühlen, wenn das gleiche bei Borussia passieren würde. Von daher habe ich Mitleid mit denen, ja.
    Ja die Tranparenz sieht in dem Fall aber so aus: Dass der Hopp sich endlich bekennen soll und seine Geldbörse wieder öffnet. So zumindest kommt es bei mir an. Aber ich spreche ja auch nur für mich.

    Andere sehen das vielleicht völlig anders, und das soll mir auch recht sein.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Sorry Andre, aber das ist ja nun mal völliger Unsinn. Und da müsste man in alter Faceman-Manier jetzt eigentlich Quellen fordern, wo Du das denn her hast.

    Der aktuelle Protest richtet sich allein gegen die Hü-und-Hott-Entscheidungen von Hopp, der im Rauswurf von Stanislawski gipfelte, obwohl dieser genau die Vorgaben von Hopp umgesetzt hat. Und die Fans haben keinen Bock mehr darauf, das Hopp die Vereinspolitik bestimmt, nach eigener Lust und Laune, und nicht die dafür zuständigen im Verein, wie z. B. der Manager.

    Hier ein Intgerview mit Thomas Schmitz-Günther, Vorstand des Fan-Dachverbandes Supporters Hoffenheim. (audio, müsst ihr anklicken, dann gehts los!)

    "Das Umfeld muss mehr einbezogen werden" - Das Projekt Hoffenheim steht nach der | Sport | Deutschlandfunk
     
  18. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    gerne auch auf Deutschland ausgedehnt in allen möglichen Darstellungen und Zusammenhängen, vor allen Dingen sportliche.. Deutschland fiebert mit.. Deutschland jubelt.. Deutschland ist Papst.
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    Das ist aber doch genau der Punkt, wieso das Projekt bei vielen so verhasst ist!

    Das ist kein Verein im eigentlichen Sinne, sondern das läuft so: Wer die Musik bezahlt, bestimmt, was gespielt wird. Die 50+1 Regel wurde doch ad absurdum geführt.

    Das war aber schon seit 5 Jahren klar. Deshalb sage ich ja, ich verstehe nicht wieso man sich da jetzt plötzlich aufregt!? Vermutlich war es eben doch der sportliche Erfolg, der einige locker drüber hinweg sehen ließ.

    War man wirklich so blauäugig und hat an das gute geglaubt? Hopp ein Samariter, ein Vereinsmensch?

    So ist halt das Projekt, und genau aus dem Grund hat das nichts in der Bundesliga verloren. Aber so ist es nicht erst seit kurzem, so ist es bereits seit Anfang an.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Eben. Darum verstehe ich ja auch nicht, warum hier jetzt einige die "wahre fan" diskussion anfangen oder gar behaupten, "die Fans" wollen nur, dass Hopp wieder den Geldhahn aufdreht. Weiß nicht, was das soll. :weißnich:

    Statt sich zu freuen, dass die Kritik jetzt endlich von den organisierten Fans aus Hoffenheim selber kommt und Hopp auch von dieser Seite Feuer unterm Arsch gemacht wird.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Die Quintessenz aus den Gesprächen zwischen Fans und Vereinsleitung ist jetzt veröffentlicht worden:

    Einig waren sich alle Beteiligten zum Abschluss, dass der Verein seine Anhänger stärker in die Entwicklungen einbinden will, um Irritationen frühzeitig ausräumen zu können. Der intensivierte Dialog zwischen Vereinsführung und Fans soll zur regelmäßigen Einrichtung werden. Darüber hinaus kündigte die Vereinsführung an, sich mit öffentlichen Äußerungen, die Raum für Spekulationen bieten, künftig zurückzuhalten. Auch soll die Mannschaft künftig wieder vermehrt auf die Fans zugehen. Die Fans wiederum wollen dafür sorgen, dass auch bei den vor dem nächsten Heimspiel geplanten Protesten die wechselseitige Dialogbereitschaft keinen Schaden nimmt.

    Dialog als ständige Einrichtung - TSG-Führung diskutierte mit Fan-Vertretern » achtzehn99.de
     
  22. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Ich hab nach der ersten Bundesliga-Hinrunde gar nichts erwartet, von daher kann man bis jetzt eig. zufrieden. Man hat sich in der 1.Liga etabliert und vielleicht irgendwann mal in Richtung EL schauen. Auch wenn die Enttäuschung groß war, dass man nach der Herbstmeisterschaft nicht wenigstens in die EL, die nicht größenwahnsinnigen Fans sind immer noch da.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Schreib gleich FCK ;)
    Den meinte ich nämlich in diesem Zusammenhang :D
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Und der ist jetzt eben nicht da, der Erfolg, das stinkt eben etlichen und deswegen machen sie Rabatz - kann ich nachvollziehen; nicht für mich aber generell ist das doch ok. Denen ist halt der Erfolg wichtig.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wieso denn auch nicht? Wenn es keinen Buliverein in meiner Gegend gibt, ich aber trotzdem Fussball mag und verfolge, werde ich mit relativ grosser Wahrscheinlichkeit Fan eines Klubs, der aus einer anderen Ecke Deutschlands stammt. Wenn aber ein paar Jahre spaeter einer der vorher kleinen Klubs aus meiner Gegend in der Buli spielt, werde ich wohl auch dorthin fahren, um mir Spiele anzusehen - und so vermutlich Fan auch dieses Klubs. Was soll daran falsch sein?

    Oder anders bzw. mit Dir selbst als Besipiel. Wenn ich micht recht erinnere, stammst Du doch aus Kaiserslautern, oder? Oder war es die naehere Umgebung? Laut Deinem Profil bist Du ja auch Eishockeyfan, insbesondere der Adler Mannheim. Jetzt stell Dir vor, in den naechsten 5 Jahren wuerde ein Eishockeyverein aus Kaiserslautern aus den Untiefen des Ligensystems aufsteigen bis in die DEL - wuerdest Du dort dann keine Spiele besuchen?
     
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wobei ausgerechnet Lautern einer der - meiner Meinung nach - 3 Vereine ist, die tatsaechlich fuer die Stadt und z.T. auch fuer das Umland ("die Region") von Bedeutung sind. In der Reihenfolge absteigender Wichtigkeit fuer die Stadt/Region sind das Schalke, Kaiserslautern und Dortmund. Ich hab ja sowohl in Dortmund als auch in Stuttgart gewohnt, und das jeweils zu Zeiten, als diese nach Durststrecken wieder in die Naehe von Erfolgen kamen: Du kannst Dir nicht vorstellen, wie unterschiedlich in den beiden Faellen der Einfluss des Vereins auf das taegliche Leben in der Stadt war. Als Stuttgart 2007 der Meisterschaft entgegenspielte, geschah das bis ein paar Wochen vor Saisonende praktisch ohne spezielle Wahrnehmbarkeit, waehrend in Dortmund in vergleichbaren Faellen alles schwarz-gelb ist und der BVB Thema praktisch jeder Unterhaltung.

    Schalke und Kaiserslautern sind deshalb noch extremer, weil in beiden Faellen die Vereine fuer eine bundesweite Bekanntheit der Stadt sorgen. Sie tun das noch dazu in einem Masse, welches die Stadt ansonsten niemals bekaeme. Nur so als Beispiel: Nach Einwohnerzahl liegt Kaiserslautern zwischen Gera und Witten. Im Fall Schalke geht das sogar so weit, dass der Name des Vereins (und somit eines Stadtteils) bekannter ist als die Stadt, aus welcher er kommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Februar 2012
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Aber genauso laeufts doch seit einigen Jahren und wurde immer als vorbildlich und legitim beschrieben? Was hatten denn die Schindelmeisers etc. gross zu sagen?
     
  28. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Gebürtig bin ich aus Augsburg, wohne aber seit ich 3 bin in der Pfalz. Allerdings näher an Karlsruhe als an Kaiserslautern.
    Zu deinem Beispiel:
    Ich könnte dem Team dann die Daumen drücken, aber bei einem direkten Duell bin und bleibe ich Fan MEINER Mannschaft. Sprich nützt es den Adlern, dass KL verliert, hoffe ich das beste für die Adler.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Weil es eben nicht nachvollziehbar ist, warum die Kritik erst jetzt kommt, wo die kritikwuerdigen Punkte jemandem der die Sache ernst nimmt doch schon lange stinken müssten. Es sei denn eben der Erfolg wäre wichtiger gewesen.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Müssen muss gar nix. Nur weil enige schon länger auf Hoffenheim rumhacken, müssen das ja nicht alle machen. Dadurch wird deren Kritik aber (edit: habe das wichtige nicht hier vergessen!) nicht schlechter. Und nicht unernsthafter. Und mit Erfolg hat das auch nix zu tun, sonst hätten die sich ja über den Stanislawskirauswurf freuen müssen. Machen sie aber nicht. Und das nicht, weil der so erfolgreich war, sondern weil er Fannah war (u.a.).

    Ich finde diesen "Wir haben es schon immer gewusst und deshalb ist eure Kritik scheiße"-Vorwurf etwas seltsam, unlogisch und deshalb falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Februar 2012
  31. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Die Existenz von Hoffenheim Fans die nicht dem DFB angehören und bei Heimspielen die VIP Logen besetzen entspricht nicht dem vorherrschenden Weltbild, daher sind Impressionen wie nicht von Hopp bezahlte Fans mit aller Entschiedenheit zu bekämpfen.