Fanfreundschaft zwischen Leverkusen und OFC (Offenbach)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Aiden, 14 Januar 2011.

  1. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Aber OFC/Leverkusen-freundliche Utensilien, oder? Sowas wird man ja als offiziellen Fanfreundschaft haben.
    Haben wir sogar von Vereinen, mit denen wir gar nicht mehr befreundet sind. Guckst du hier: http://www.11freunde.de/img/artikel/132686_huge.jpg
    Zumindest nicht inoffiziell. Pauli verlagert sich ja seit jeher nach Glasgow, auch wegen dem Erzrivalen.
    Das ist auch völlig okay. Nur macht dies allein meiner Meinung nach keine typische Fanfreundschaft aus. Treffen unter verschiedenen Fangruppen gibt es schon ewig. Siehe eben Supras und Authentiks mit Kölnern. Auch treffen sich verschiedene Fangruppen untereinander, wenn sie sich gut verstehen. Das macht aber nicht immer eine Fanfreundschaft aus.

    Doch, hast du. Du hast das Selbstfeiern über echte Freundschaften gesetzt, was ja letztendlich ein Angriff auf die kölsche Mentalität ist. Wir sind nicht immer so fanfeindlich, wie gerne dargestellt. Frag mal bei den Dortmunder Borussen nach. Oder bei der kölschen Fortuna. Oder die Berliner Union. Oder die Bremer. Oder, oder, oder.

    Mir ging es um die Berechtigung, da zu sein. Und die haben Leverkusener strenggenommen nicht. Und ihr in Unterstützung der Leverkusener Fanszene eben auch nicht.


    Weil sie einen Wettbewerbsvorteil haben, richtig. Aber wie findest du es, dass solche Vereine dank Wettbewerbsvorteilen, Vereinen wie den Kickers die Chance auf Erstligafußball zu verbauen?

    Gut, wo steht das? Wenn es danach geht, könnten wir uns ja jetzt mir nichts, dir nichts, auch auf diese Satzung berufen. Ford engagiert sich als Sponsor auch schon seit über 20 Jahren beim FC.

    Beantrage eine Umfrage bei der nationalen Presse oder beim DFB. ;)

    Das sagt auch keiner. Spätestens seit der JHV beim FC sollte bekannt sein, dass es unter uns genügend kritische Fans gibt.
    Nur, wer PRO 50+1 ist, und gleichzeitig mit einem Verein, der dies umgeht, eng befreundet ist, widerspricht sich selbst. Willst du das bestreiten?

    Das hat aber nichts mit in den Vordergrund treten zu tun. Man zeigt eine Fanfreundschaft auch in diesen Duellen. Und du schreibst selbst, dass ihr "undercover" da seid. Das hat m.E. nicht viel damit zu tun, eine Fanfreundschaft zu pflegen. Zumindest keine offizielle.

    Wenn ich keine OFCler sehe, kann ich mit Recht darauf schließen, dass keine da sind. Zumindest sind diese entgegen der Vorstellung einer Fanfreundschaft nicht präsent.

    Was hat denn die Jahresanzahl damit zu tun? Die Fanfreundschaft zwischen Pauli und Köln ging auch knapp 30 Jahre. Diese wurde aber aktiv gezeigt und man war präsent.
    Ich möchte auch gar nicht groß dagegen sprechen, dass es eine Fanfreundschaft zwischen Pillen und Kickers gibt. Kann ich auch nicht. Aber es ist für mich eben keine typische Freundschaft, die gerne offen gezeigt und gelebt wird.
    Das, was dahinter kommt (Demos und 50+1) ist der nebensächliche Aspekt dieser Fanfreundschaft

    Doch, siehe oben. Auch das von dir Beschriebene schließt auf die Beziehung zwischen Köln und Pauli. Eine offizielle Fanfreundschaft wird von der breiten Masse beider Vereine angenommen. Und ich persönlich sehe kein Indiz dafür, dass es eine typische Fanfreundschaft (Aspekte wurden genannt) zwischen OFC und B04 gibt. Dafür kommt mir da zu wenig.
    Frag mal Schalker und Nürnberger oder Karslruher und Herthaner, wie die ihre Fanfreundschaft ausleben. Das ist ein gewaltiger Unterschied zur Beziehung zwischen Kickers und Pillen.

    Aus Fan-Treffs wird aber noch lange keine typische Fanfreundschaft. Nochmal. Für mich ist eine typische Fanfreundschaft, die offen und präsent gelebt und gepflegt wird. Nur das Besuchen der Spiele und Fan-Treffs reichen da nicht aus. Wo bleibt da die Unterstützung?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Können sie ja. Sollen sich dann eben nicht darauf versteifen, PRO 50+1 zu sein.

    Nein, die Grundsatzdiskussion bezog sich viel mehr darauf, dass Leverkusen keine Fans hat und es deshalb einseitig ist. Zugegeben, war etwas Provokation (in dem Maß, wie du mich kennst, Pillen = keine Fans, Ziegen = größenwahnsinnig). Hat aber mit der daraus entstandenen Diskussion weniger zu tun.
     
  4. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    zu 50+1 will ich mal nicht so sein:

    http://www.bundesliga.de/media/native/dfl/satzung/satzung_ligaverband_2007-10-30_stand_.pdf

    Seite 8

    Zum Rest:

    1. Ich gehe meistens auch ohne Fanartikel zum OFC. Wenn du mich da siehst, weißt du auch nicht, dass ich OFC-Fan bin. Trotzdem bin ich da. Beiden Fanszenen ist es wichtig zu wissen, dass man sich gegenseitig unterstützt. Beispielsweise taten die Leverkusener das als sie ihre Trauer um unseren Waldemar Klein bei ihrem Spiel gezeigt haben. Was würde es an der Situation ändern, wenn ich eine OFC-Fahne zu einem Leverkusen-Spiel mitnehme und OFC schreie?

    2. Mit Fahnengewedel und Selbstfeierei meine ich mitnichten den FC. Nichtmal ansatzweise. Ich kann nur nicht verstehen, warum es mehr Freundschaft sein soll, wenn irgenwelche Franzosen bei euch Fahnen wedeln als wenn wir wissen, dass wir uns immer auf die Leverkusener verlassen können, was sie in den letzten 30 Jahren sehr oft bewiesen haben.

    3. Bei der Demo ging es um die Behandlung von Fans. Warum sollen Fans da nicht mitdemonstrieren? Egal welche?

    4. Leverkusen geht 50+1 am Bobbes vorbei, schließlich haben sie ja eine Ausnahmegenehmigung, die auch Pflichten vorschreibt. Ich kann Leverkusen mögen und trotzdem gegen 50+1 sein, das geht hervorragend. Ich kann ja auch Leverkusen mögen ohne den FC zu hassen.

    5. Ich vermute einfach, dass in den Medien weniger darüber berichtet wird, da die beiden Vereine zu selten aufeinander treffen. Ich habe bei meinen 3 Besuchen in Karlsruhe nichts von Hertha gesehen, sehe bei meinen häufigen Besuchen in Nürnberg nicht mehr als ab und an mal ein Schalke-Trikot (bei uns gibts auch genug Leute, die in Lev-Trikots rumrennen) und habe weder bei euch St. Pauli-Fahnen, noch bei St. Pauli was von euch vernommen. Behaupte ich deswegen, dass es da nichts gibt?

    Und zum Thema Freundschaft-Merchandise (es ist natürlich essentiell, dass die Vereine daran verdienen, wie konnte ich das vergessen):

    OFC_01.jpg

    Es gibt natürlich noch einiges mehr...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    1. Was hast du nur immer mit "offizielle Fanfreundschaft"? Sollen da jetzt vor laufenden Kameras Verträge zur gegenseitigen Unterstützung unterschrieben werden, oder wie?
    Im übrigen gibt es solche Utensilien durchaus.

    2. Is schon `n Unterschied, ob sich 2 befreundete Fangruppen treffen oder das gleich von mehreren Fangruppierungen beider Vereine getragen wird.

    3. Ich stelle auch Weizen über `n Pils. Trotzdem trinke ich Pils sehr gerne. Muss also nicht "angreifend" gemeint sein. ;)

    5. Wettbewerbsvorteile haben viele. Der HSV hat auch mehr und größere Sponsoren als der SC Freiburg oder der OFC. Und? Sollen sie sich deswegen jetzt schämen oder das Geld zurückgeben, weils ja sooo unfair ist? Im Übrigen hat Köln auch mehr Geld durch Sponsoring als andere Vereine...

    7. Die Regel wird von Bayer nicht umgangen. Der Verein ist 1904 bereits als "Werksklub" gegründet worden, soweit ich weiß. Es hat sich also kein Großunternehmer in den Verein eingekauft, sondern er hat in gegründet.

    8. Fanfreundschaften kann man auch ohne dieses Brimborium pflegen. Wenn ich mal zum Spiel der 96er fahre, kauf ich mir auch vor`m Stadion `n Hannover-Schal. Obwohl ich mit `nem HSV-Schal da wohl auch keine Probleme hätte. Hamburg-Fan bleib ich ja trotzdem.

    9. Interessant. Mich würd nun mal interessieren, wie du das beurteilen willst. Kann mir dich nicht gut in der "Pillen-Kurve" vorstellen. ;) Und zu den Kölnern wird sich im Derby kein OFCler verirren. Dementspreche d wirds für dich schwierig, welche zu treffen. Heißt aber nicht, das keine da waren.

    10. Du als ach so großer Traditionalist stehst doch auf Langbewährtes. ;) Da sollten 30 Jahre gegenseitige Unterstützung doch was wert sein, oder? Ansonsten siehe 8. Präsent bin ich auch ohne Schal. Ansonsten ist Verdandi gerade dabei diese auch offen "präsent" zu machen. Wie es übrigens in den Fanforen auch der Fall ist.
     
  6. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Danke.
    Es geht weder um das Schreien an sich, noch um das Offenlegen seiner Kleidung. Vielmehr geht es darum, sich als Freundschaftler zu präsentieren. Dies schließen gemeinsame Fahnen oder gemeinsame Schals mit ein.
    Und die gibt es doch, hast du ja unten gezeigt. Daran kann ich einen OFCler durchaus erkennen, oder meinst du nicht? Leverkusen-Fans zeigen sich bei ihren Spielen nunmal als Leverkusen-Fans.
    .

    Auch hier geht es nur darum, die Fanfreundschaft zu zeigen. Zu zeigen, dass die Fanfreundschaftler präsent sind. Zu zeigen, dass sie zur Fanfreundschaft stehen.
    Das ihr euch immer auf die Leverkusener verlassen könnt, bezweifel ich an dieser Stelle mal, möchte aber erstmal von dir wissen, was genau du damit meinst.

    Und gegen Vereine, die willkürlich Stadionverbote verteilen. Das schließt den Verein Bayer 04 Leverkusen selbstredend mit ein. Wenn du dich mit der Materie befasst, weißt du das auch.

    Nein, tut es eben nicht. Wird die Regel gekippt, haben sie keinen Wettbewerbsvorteil mehr. Das will mit Sicherheit kein Leverkusener. Also geht es denen gewiss nicht am Hintern vorbei. Davon mal abgesehen ist das + dein Quervergleich zwei verschiedene paar Socken.
    Ich habe sogar Karslruher Begegnungen ohne Kölner Beteiligung gesehen. Und da waren viele Herthaner. Auch waren viele Berliner dabei, als Özat auf dem Platz umgekippt ist und das gesamte Stadion applaudiert hat, als die Mitteilung kam, er sei wieder bei Bewusstsein. Ich saß damals auf einer neutralen Tribüne und habe Mitgefühlsbekundungen sowohl von KSClern, als auch von Herthanern bekommen. Da war ich übrigens nach dem Spiel noch mit Karlsruhern und Berlinern einen trinken.
    Auch sehe ich viele Schalker in Nürnberg. Andersrum genauso. Als ich zuletzt in der Veltinsarena war, standen sogar Nürnberger neben uns im Block (dazwischen eben die Absperrung, du weißt, was ich meine).
    Und wenn du meine Beiträge besser und konzentrierter lesen würdest, wüsstest du, dass ich schreibe, dass die Fanfreundschaft zwischen Pauli und Köln schon länger nicht mehr besteht. Lediglich die alte Generation, die '78 noch dabei war, pflegt das. Das sind eben leider nicht mehr viele.

    Gibt auch inoffizielle Freundschaftsschals. Der Köln/Pauli-Schal gehört übrigens dazu. Der FC hat ihn zwar einige Zeit angeboten, in Pauli-Fanshops gab es den aber nie. ;)

    Ich streite doch gar nicht ab, dass die Fanfreundschaft offiziell ist. Ich streite nur ab, dass es eine typische Fanfreundschaft ist, und dabei bleibe ich.
    Mit Fangruppe meine ich den Anhang im Allgemeinen. Das, was du meinst, nennt sich FanCLUBs.

    Weizen und Pils gehört aber zum Oberbegriff BIER. Freundschaft und Selbstfeiern definiert sich aber nicht gemeinsam. Von daher hinkt dein Vergleich.
    Darum geht es doch gar nicht. Der HSV hat sich sämtliche Sponsoren erwirtschaftet und erarbeitet. Hat dies Bayer04? Nur dank Unterstützung vom Investor.
    Und bevor du anfängst, Zahlen vom FC zu präsentieren, würde ich Vorsicht walten lassen. Dank Misswirtschaft sind wir nämlich eher Geringverdiener in der Bundesliga, was Sponsoring anbelangt. Siehe hierzu nur mal die Zahlen durch RheinEnergie (Stadionname) und Rewe (Hauptsponsor).

    Und wo besteht der Unterschied? Besteht dadurch das Recht, einen Investor zu haben, während andere das nicht dürfen?

    Ergibt aber dennoch keine typische Fanfreundschaft.

    Du warst also weder jemals in Leverkusen, oder in Köln, richtig? Es reicht diesbezüglich völlig aus, neben der Fankurve zu stehen und in der Pause Getränk und Bratwurtst zu holen. Und ein OFCler fällt in einem Spiel Köln - Leverkusen wohl mehr auf, als ein Kölner oder ein Leverkusener.


    Ich wiederhole meine Frage: Welche Unterstützung? Die bloße Anwesenheit von Undercover-OFClern in Leverkusen? Mal ganz davon ab, dass sich Leverkusen an sich schon nicht lautstark präsentiert.

    Darauf kannst du dir überhaupts nichts einbilden. In Fanforen sind auch Hoffenheimer präsent. Schau diesbezüglich ins Hoppsche Forum. Heißt das nun, dass sie auch in der Realität präsent sind?
     
  7. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Ich fasse zusammen:

    der OFC und Bayer 04 können keine Fanfreundschaft haben, weil sie sich bei gegenseitigen Besuchen nicht genügend als solche zu erkennen geben

    Aiden weiß alles und vor allem alles besser

    Bayer 04-Fans sind per se immer für willkürliche Stadionverbote

    wenn Bayer 04-Fans 1000e Euro sammeln, weil es dem OFC schlecht geht, wenn es gemeinsame Knochenmarkspendeaktionen gemacht werden, weil es die jeweils andere Fanszene ein schwerkrankes Mitglied haben, wenn man in den 80er und 90er Jahren gemeinsam gekämpft hat und wenn hier wegen Beerdigungen von OFC-Fans haufenweise Leverkusener anreisen ist das beiweiten nicht so viel Beweis wie wenn sich 5 Leute mit Trikot und Fahne in einen Fanblock stellen (das sind im Übrigen nur Auszüge)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das andere las ich mal beiseite, da kommen wir nie auf einen Nenner:
    Nur soviel: Es gab sogar Genesungswünsche während der Krankheit und Beileidsbekundungen nach dem Tod Waldemar Kleins von den Frankfurter Fans. Auch in deren Forum. Das waren nicht gerade wenige. Dabei war Waldemar sowas wie der OFC in Persona. Und Eintrachtler und Offenbacher hassen sich was Fußball angeht wie die Pest.

    Du wirst kaum einen Fan, egal welcher Mannschaft finden, die sich nicht gefreut haben, als der Özat "über`n Berg" war. Jedenfalls wenn er noch alle 100 Watt auf`m Sender hat. Irgendwann zählt sowas wie Feind- und Freundschaft nämlich nicht mehr.
     
  9. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Textverständnis ist nicht deine Stärke, oder Verdandi?

    Hab ich nie behauptet. Das, was du jetzt machst, ist Tatsachenverdrehen. Damit erübrigt sich schon jegliche Diskussion mit dir.

    Nichts als bla. Wie ein kleines Kind. :)

    Warst du dabei? Nein? Also Mund halten! In den Medien wirst du darüber nämlich nichts finden und die zigmillionen Bayer-Fans die jedes Spiel am Bieberer Berg sind/waren, hüllen sich im Mantel des Schweigens.
    Bin ich nun ein Fan von Kwame Tziabungu, weil ich ihm 200 Euro gespendet habe (Name fiktiv)?

    Gegen was bitte gekämpft?
    Damals gabs sogar noch weniger Pillen-Fans, als heute. Gekämpft wurde da gewiss nicht viel.

    Sämtliche Düsseldorfer waren auch bei der Beerdigung von Willy Millowitsch.
    Sämtliche Mönchengladbacher trauerten auch um Maurice "Mucki" Banach.
    Ganz Fußballdeutschland trauerte auch um Robert Enke.

    Willst du mir also sagen, dass das Fanfreundschaften ausmacht?
    Cool, Pony und Ziege haben eine Fanfreundschaft, wusste ich gar nicht. :)

    Wir reden hier teilweise von 50%. Das ist ein immenser Unterschied. Es waren schon mehr Kölner in Paris, als die gesamte Offenbacher Fanszene, soviel dazu.

    Schön, hatten wir mit Banach auch. Nur gabs damals nicht das Internet in der Form, wie heute. Das lässt eben, wie du selbst verdeutlichst, nicht auf eine Fanfreundschaft schließen.
    Desweiteren habe ich das Beispiel "Özat" nur angebracht, um zu zeigen, wieviele Herthaner im Karlsruher Stadion waren. Nicht um die Standing Ovations an sich. Das war nur eine Randnotiz. Eine kleine Geschichte. Kennst du bestimmt.
     
  10. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Ich weiß nichts von den Stadionverboten? Nein?

    Zufälligerweise hat das einen guten Freund von mir betroffen letzte Saison FC in Leverkusen. Der darf mittlerweile gottlob wieder rein und hat nur noch in Lev Hausverbot. Und nu? Ich kenn genug Leverkusen-Fans, die das genauso Scheiße finden wie du und ich. Abgesehen davon, dass sich der FC bei meinem Kumpel auch nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt hat...

    Zum Thema Spenden: die sind für uns sammeln gegangen, als der Verein hier kurz vor der Auflösung stand.

    Zum Thema Beerdigungen: Ich rede hier von Fans, nicht von irgendwelchen bekannten Persönlichkeiten.

    Alles in allem machen die Sachen für mich mehr eine Freundschaft aus als 50% Kölner in Frankreich!

    Auf alles andere geh ich nimmer ein, du machst dich ja doch nur lächerlich, geh und wichs dir einen auf deine geile und überaus große Kölner Fanszene!

    Ich geh solange heulen, weil du mir gezeigt hast, dass wir weniger Fans haben als Kölner nach Frankreich fahren und die Fanfreundschaft zu Leverkusen keine ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  11. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Na, dann erzähl mal. Wie sind diese denn zustande gekommen, hm?

    Wo sind/waren diese denn? Die haben sich beim 3:2 Sieg über Köln noch darüber echauffiert. Kannst du aber nicht wissen, warst ja nicht da.

    Ach, jetzt drehst du es dir wieder zurecht. Der Zeitpunkt, wo Stadionverbote ausgesprochen wurden und der Zeitpunkt, wo wir uns scheiße verhalten haben, sind zwei verschiedene.
    In der Leverkusener Fankurve? Wann war denn das?

    Ich bezweifel, dass du Willy Millowitsch in irgendeiner Form gekannt hast, weshalb es müßig ist, ihn über die Stadgrenzen hinaus als bekannte Persönlichkeit zu nennen. Es sei denn, du bist Insider.
    Desweiteren bezweifel ich auch, dass zigtausend Leverkusener bei einem 0815-Fan von den Kickers dabei waren. Die sind ja nichtmal zahlreich vorhanden, wenn es um Beerdigungen innerhalb des Vereins geht. Soviel dazu.

    Natürlich. Tatsachen verdrehen ist Fanfreundschaftssache. Würdest du natürlich nicht tun, wenn Leverkusen und OFC keine Fanfreundschaft hätten, wa?

    Ich bleibe bei Tatsachen und muss diese nicht verdrehen, um alles in ein besseres Licht zu rücken. Was man von dir ja schließlich nicht behaupten kann.
     
  12. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Wo verdreh ich denn Tatsachen? Du behauptest hier konstannt, dass es keine Fanfreundschaft gibt, weil es nicht in dein Weltbild passt.

    Ich dachte immer ich wäre vom Hass gegen die Hühner zerfressen, aber wenigstens mach ich denen nicht ihre Freundschaften streitig.

    Zu den Stadionverboten: (zum besseren Verständnis, es war ein Kumpel und der ist FC-Fan) ich weiß, dass er nach einer Bootsfahrt von Köln nach Leverkusen irgendwo in Leverkusen in einen Polizeikessel geraten ist, daraufhin ein Stadionverbot bekommen hat. Begründung gab es nicht. Er war nur enttäuscht, dass sich der FC nicht für ihn eingesetzt hat, da er nachweißlich nichts gemacht hat. Mittlerweile hat er so ne Art "Bewährung" und darf überall wieder rein, nur nicht in Leverkusen.

    Natürlich kenne ich Willy Millowitsch aus dem Fernsehen, wer kennt den nicht, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen auf seine Beerdigung zu gehen.

    Zigtausend ist bei einer Privatperson ja wohl kaum drin. Bei der letzten Fan-Beerdigung hier waren es geschätzte 20. Aber wieviele ist ja auch egal, die Geste zählt.

    Spendenaktion war 1993, ich gehe davon aus, dass sie im Stadion gesammelt haben, genau weiß ich es nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  13. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Sogar im letzten Beitrag habe ich darauf hingewiesen. Muss ich mich nochmal wiederholen?

    Nö, ich behaupte, dass es keine typische Fanfreundschaft ist. Und das habe ich mit Aspekten unterstrichen.
    Das, was es bei euch gibt, gibt es auch bei vielen anderen Vereinen, ohne dass man von einer Fanfreundschaft spricht. Das habe ich behauptet. Nichts anderes.



    Mache ich Freundschaften streitig? Mal nüchtern betrachtet kann es zwischen OFC und Pillen sowieso nichts großes sein. Wenn man von euch als Zweit- /Drittligist spricht (wünsche euch den Aufstieg mit dem tollen, neuen Stadion, das ihr bekommt, und das kommt von Herzen) und Leverkusen als Erstligist.
    Das ist ein Einzelfall.

    Nach dem bekannten Spiel war der Kölner Mob auf dem Nachhauseweg, die Polizei begleitete den Mob zum Bahnhof. Da aber sehr viele aus dem Mob mit dem Auto angereist sind, wollten sie aus dem Mob raus, wurden aber nicht gelassen. Aufgrunddessen wurden Personalien festgestellt und Stadionverbote verhängt, weil eben diese Fans als Kategorie B eingestuft worden sind (grundsätzlich friedlich, aber gewaltbereit). Daraufhin hat der Verein Bayer 04 Leverkusen diesen Kölnern Hausverbot erteilt, ohne das Geschehen auch nur ansatzweise zu wissen, was vorgefallen ist.
    Und das begrüßen noch heute sämtliche Leverkusener Fans.

    Die zweite Situation, auch ein Einzelfall: Wenige Kölner wurden von einem Leverkusener Mob angegriffen. Der Leverkusener Mob kriegte gar nix, die wenigen Kölner Hausverbot in der BayArena.

    Wo wir uns scheiße verhalten haben: Pyroaktionen im Stadion trotz Verbot. Missachten von Anweisungen des Sicherheitspersonals und Provozieren und Werfen von Gegenstände auf Leverkusener Spieler.

    Sind verschiedene paar Schuhe, oder findest du nicht?

    Richtig. Er ist bekennender Kölner, ne kölsche Jung durch und durch gewesen. Trotzdem kamen sämtliche Fortuna-Anhänger aus der "verbotenen" Stadt.

    Das ist nichts Besonderes. Todesfälle verbindet.
    Und das ist bei euch nichts anderes, denn ich denke nicht, dass es eine Geste von Leverkusener Fans ist, wenn sie zu einer Beerdigung erscheinen. Wohl vielmehr, weil sie diesen OFCler aus den Treffen kennen.
    Somit vergleichbar.

    Gibt es auch beim FC. Nur ist das eben kein Indiz für eine Fanfreundschaft, sondern von einer richtigen Freundschaft zwischen Personen.

    Wird wohl. Aber auch das gabs beim FC schon, ohne direkt von einer Fanfreundschaft zu sprechen.
     
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    So ein junges Hühnchen bist Du :zahnluec: ?
     
  15. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Danke für deine Aufstiegswünsche! Ich weiß nicht, ob ich euch den Klassenerhalt wünsche, aber nicht, weil ich ihn euch nicht gönne, sondern weil ich in der zweiten Liga gerne gegen euch spielen würde, wenn es denn klappt. Gerade weil ich ein paar Freunde habe auf FC-Seite mit denen man sich dann immer so schön treffen kann. ;)

    Überraschenderweise gibt es aber Vereine, denen ich den Abstieg wesentlich mehr gönne als euch.

    Konsens: Für uns ist es eine Fanfreundschaft, hier in Offenbach weiß jeder, dass es diese gibt und sie wird gepflegt. Natürlich sind mir die daraus entstandenen persönlichen Freundschaften zu den Leverkusenern wesentlich wichtiger als dass Leverkusener Fahnen am Bieberer Berg wehen.

    Ich weiß, dass es in Leverkusen ein paar Leute gibt, die zu uns halten egal was passiert, das ist FÜR MICH eben das Wichtige an einer Freundschaft. Ich kenne das in solcher Form nicht von anderen Vereinen (es gibt ja noch ein paar weniger gepflegte Freundschaften bei uns, wie KSC, Essen, Stuttgarter Kickers, Vorwärts Steyr usw bei denen sowas eben nicht an der Tagesordnung ist)

    Du legst bei einer Fanfreundschaft eben auf Sachen wert, die mir relativ egal sind.

    Zu der SV-Geschichte: Mein Kumpel ist schon vor dem Spiel in den Kessel geraten, nach seinen Aussagen mit ca 30 anderen. Das mit "der FC hat sich nicht ganz astrein verhalten" damit meine ich den Verein FC Köln und dass dieser ihm damals nicht so zur Seite stand wie er es sich gewünscht hätte.
     
  16. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Noch keine 30 und stolz darauf :D... noch 1,5 Jahre hab ich Zeit!

    Und sag nicht Hühchen zu mir ;)
     
  17. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Na also. Wir kommen uns der Sache doch mal etwas näher.

    Bitte, bitte. Gerade für die klammen Kassen wäre es ja gut. Ausserdem gibts auch bei euch gut Stimmung. Könnt also sofort gegen FC Audi Ingolstadt tauschen.

    Steigt doch einfach in die erste Liga auf, und alle sind zufrieden. ;)

    Überraschenderweise gibt es auch Vereine, denen ich weniger die Meisterschaft (um im Konsens zu bleiben, Leverkusen ist ein Spitzenteam und kein Abstiegskandidat), denen ich weniger die Meisterschaft gönne. 2 davon kommen übrigens aus deiner Nähe.

    Das ist auch dein gutes Recht. Für mich geht eine typische Fanfreundschaft eben darüber hinaus.
    Das, was du als Fanfreundschaft bezeichnest, sehe ich persönlich zwischen Dortmund und Köln. Ihr habt eine Fanfreundschaft ja, aber diese ist m.E. speziell. Nicht so urtypisch, wie andere. Können wir uns darauf einigen?

    Und eben DAS allgemein betrachtet ist auch für mich wichtig. Nur finde ich es eben auch wichtig, dies auch öffentlich zu zeigen. Einfach zu zeigen, wir stehen hinter unseren Freunden. Wer sich mit ihnen anlegt, legt sich auch mit uns an. Wer mit ihnen ein Problem hat, hat auch mit uns ein Problem.

    Verstehst du jetzt, was ich meine?
    Auch das gibt es, allen voran eben Köln und Pauli.

    Du legst bei einer Fanfreundschaft eben auf Sachen wert, die mir relativ egal sind.
    Oh, glaub mir, davon kann ich ein Liedchen singen.
    Wenn es dich interessiert, kann ich dir gerne mal auflisten wie (achtung Ironie!) fanfreundlich der FC wirklich ist. ;)