Fanfreundschaft zwischen Leverkusen und OFC (Offenbach)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Aiden, 14 Januar 2011.

  1. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Welche Fanfreundschaft?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Hab ich doch geschrieben: Bayer 04 Leverkusen und der Offenbacher Fußballclub Kickers von 1901 e.V.
     
  4. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Quatsch. Das steht doch schon im Regal. Hab ja bis dato alle Zweitligajahre vom FC miterleben müssen.
    Ich habe aber auch ein Buch über die Meisterschaft. Da gleicht sich das aus. :)

    Das ist aber einseitig. Aber schön, dass ihr kundenfreundlich seid. :)
     
  5. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Warum einseitig?
     
  6. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Sagen wirs mal so: Ich habe noch nie auch nur ansatzweise in deren Stadion etwas gesehen oder gehört, was auf eine Fanfreundschaft schließen lässt. Das liegt daran, dass man dort auch überwiegend Anzugträger sieht, die sowas nicht wissen.
    Auch beim Testspiel in Offenbach habe ich nichts davon gehört oder gesehen, obwohl ihr den bösen Rheinnachbarn (also uns) zum Test gebeten habt.
    Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier, wa? :D
     
  7. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Also bei den letzten Spielen von euch hier, bzw. bei euch wurde des Öfteren mal Bayer und der OFC gesungen, bei euch waren ja auch genug Levs dabei.

    Bayer vor 5 Jahren:

    offenbachchoreo.jpg

    Das Ganze entstand übrigens nach den gemeinsamen Klopperei gegen die Hühnchen, die meinten sie müssten die Leverkusener Fans am Bieberer Berg angreifen um sich für das Foul am Bum Kun Cha paar Wochen vorher zu rächen.

    Ich war da noch nicht auf der Welt, hab aber schon viele Geschichten darüber gehört. Und das von beiden Seiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  8. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Ja, von EUCH. Ich bestreite EURE Fanfreundschaft zu den Pillen auch gar nicht. Ich sehe aber weder Offenbacher im Aufeinandertreffen Köln - Leverkusen im Stadion, noch vernehme ich da einen Fanfreundschaftsgesang. Und beim Testspiel hatte ich auch nichts gehört, aber da war die Stimmung auf beiden Seiten sowieso eher mau.

    Also wir haben eine internationale Fanfreundschaft zu Paris St. Germain. Da gibt es zwar auch keine Fanfreundschaftsgesänge (haben ja nie gegeneinander gespielt, als das in der Hinsicht mal was entstehen kann), dafür sind aber regelmäßig Kölner in Paris und Pariser in Köln. Gut, die Fangruppierungen in Paris wurden verboten, aber das ist ein anderes Thema.
     
  9. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Also es sind öfters mal n paar von uns oben, aber warum gegen euch? Da haben wir doch nix mit zu tun. Ihr rangiert in der Offenbacher Hass-Skala unter ferner liefen. Und selbst wenn, warum sollten sich die Offenbacher da bemerkbar machen?

    Auch wenns dir nicht gefällt, die Fanfreundschaft wird gelebt... Jenseits von Ultratum
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.006
    Likes:
    3.751
    Ehrlich gesagt gibt es für mich kaum größere Gegensätze als Offenbach und die Pillen. Der OFC ist ein echter Traditionsverein, der in der besten aller Zeiten, den 60ern und 70ern, seine beste Phase hatte. Leider ist der Verein seitdem, genauso wie die Industrie in der Stadt Offenbach, eher auf dem absteigenden Ast (auch wenn's dies Jahr ganz gut läuft). Die Pillen dagegen sind ein künstlich hochgeputschter, typischer neureicher Verein ohne Fantradition, der ohne die Subventionen des bescheuerten Großkonzerns gar nicht existieren würde.
    Ach ich hör lieber auf, sonst muss ich noch :kotzer:
     
  11. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Warum gegen uns? Weil wir Kölner für Bayer 04 DAS Derby sind. Und bei Derbys kommen die Fanfreundschaftler am Ehesten.
    Das hat nix damit zu tun, ob ihr uns hasst, oder nicht. Wir hassen euch ja auch nicht. Wohl eher im Gegenteil. Die Frankfurter Eintracht-Szene ist in Köln auch sehr unbeliebt. Ebenso, wie die Lauterer Szene. Und ich glaube, die stehen bei euch in Sachen Hass ganz weit oben. ;)
    Aber man ist nunmal dabei, wenn es um Unterstützung geht. Kölner waren auch im Stadion, als Paris St. Germain in Dortmund gespielt hat. Obwohl man Dortmund nicht hasst, im Gegenteil. Ebenso konntest du beim 2:1-Derbysieg letzte Saison in Gladbach auch Pariser Fans ausfindig machen. Sowas gehört eben zu einer Fanfreundschaft dazu. Zwischen Köln und Paris geht das sogar so weit, dass ausländische Ultragruppierungen darüber berichten (kannst du ja googlen). Das alles fällt mir bei eurer Fanfreundschaft eben nicht auf. Ich habe noch nie einen Offenbacher in Leverkusen gesehen. Und auch noch nie einen Leverkusener, wenn es zu Zweitligazeiten gegen euch ging.

    Versteh mich nicht falsch, ich habe nichts gegen die Kickers, im Gegenteil. Aber wenn eine inoffizielle Fanfreundschaft präsenter und aktiver ist, als eine offizielle, dann zweifel ich wirklich daran.
    Selbiges gilt doch mittlerweile auch für St. Pauli und Köln. Das war früher eine Fanfreundschaft, die gehegt und gepflegt wurde. Heute ist davon kaum noch was zu sehen.
    Davon mal abgesehen, dass ihr es eigentlich gar nicht nötig habt, eine Fanfreundschaft mit einer Fangruppierung zu haben, dessen Ultragruppierungen (und davon geht eine Fanfreundschaft meistens aus) so gut wie gar nicht vorhanden ist.
     
  12. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Also ich würde mich ziemlich schäbig fühlen einem Leverkusen-Fan die Karte wegzunehmen nur weil ich sie in dem Spiel gegen euch, welches mich mäßig interressiert, unterstützen möchte.

    Wie ich schon geschrieben habe, ging die Gründung des ganzen auf eine Schlägerei vor 30 Jahren zurück. Damals gab es keine Ultras und in Offenbach gibt es die bis heute nicht. Ich treffe hier bei vielen Spielen Leverkusener, allerdings eher keine Ultras aus Leverkusen, weil denen womöglich ihre Ultra-Freundschaften wichtiger sind. Und diese Leverkusener machen auch nicht mit Primborium auf sich aufmerksam, sondern sind einfach da.

    Wenn wir hier schon Schubladendenken machen, dann würde ich es als "von Hooligans gegründet und von Kutten fortgeführte Fanfreundschaft" bezeichnen, hinter der, zumindest bei uns, ein Großteil der Fanszene steht.
     
  13. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.631
    Likes:
    1.023
    Kann da nicht wirklich mitreden. Nicht weil es mich nicht interessiert, sondern weil ich da einfach zu weit weg bin. Gehoert habe ich allerdings auch von dieser Sache von vor 30 Jahren, als die Lev.Fans beschuetzt wurden von den Offenbachern Fans. Ich konzentriere mich lieber auf die Sueddeutschen Auswaertsspiele von Leverkusen. Aber den einen oder anderen Schal von den Kickers habe ich auch schon in Hoffenheim und Stuttgart gesichtet.
     
  14. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Also der Auswärtsblock ist, wenn Leverkusen zu Gast ist, selten ausverkauft.

    Dann ist das aber auch keine typische Fanfreundschaft.
    Kutten? Sind Kutten also bei euch die Organisatoren für Choreographien? Wäre mir neu. Also wird diese Fanfreundschaft auch von euren Ultras geführt.

    Apropos, wenn es darum geht, hoffe ich, dass ihr bei den Demonstrationen zum Erhalt der Fankultur NICHT anwesend wart und auch nicht zur PRO 50+1-Fraktion zählt. Denn das würde im Widerspruch stehen.

    Dann zeig mir (uns) mal, wo steht, dass er sagt, dass das Spiel gewonnen werden muss.
     
  15. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Oha... natürlich, bitte verzeih mir.

    Wir haben keine Ultras, ich glaube, das habe ich schonmal geschrieben. Wir haben auch äußerst selten Choreos und wenn, dann werden die vom OSC, dem Dachverband aller Fanclubs organisiert. Die Choreo, die ich vorhin gepostet habe, war in Leverkusen.

    Es waren Leute von uns anwesend, allerdings nicht organisiert. Einer der Veranstalter der Demo kommt aus unserer Fanszene.

    Aber was das und 50+1 damit zu tun hat erschließt sich mir nicht...
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Herrje.. Beim OFC gibt es keine ULTRAS! Wir wollen keine! Derowegen können die auch keine Fanfreundschaften pflegen. Und wir habe auch keine "Vorreiter" beim Organisieren irgendwelcher Choreos, weder die nicht existenten Ultras noch irgendwelche Kuttenträger.

    Im übrigen ist mir neu, das du festlegst, was "typische Fanfreundschaft" ist, und was nicht.
    Achja, hier noch was zum Thema Fanfreundschaft Bayer - OFC
    http://www.youtube.com/watch?v=K3A4QictZyg
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  17. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Welche Statistik denn? Der erfolgreichste Fußball ist eben der Beste. Und da zieht Dortmund völlig allein seine Kreise an der Tabellenspitze.
    Unser dritte Abstieg, da hatten wir auch einen schönen, tollen Fußball gespielt. Der beste wars nunmal nicht, da Abstieg.
    Du solltest dir vielleicht mal Begriffserklärungen verinnerlichern.


    Scheinbar haben wir eine unterschiedliche Auffassung von Fanfreundschaften.



    Das erklärt natürlich einiges.

    Und dann pflegt ihr eine Fanfreundschaft zu einem Verein, um den sich u.A. diese Demo dreht? Sehr widersprüchlich, oder?

    Euer Club ist also mit einem Verein "liiert", der offensichtlich auf diese Regel scheißt. Verstehst du den Zusammenhang?
     
  18. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Wäre es zuviel verlangt, wenn ihr die Diskussion vonwegen Fanfreundschaft, ausverkaufte Bayer-Blocks.... wo anders austragen könntet?
    Geht hier ja schließlich um das Spiel heute Abend und nicht um Spiele gegen Köln, Paris oder sonst wen ;)
     
  19. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Das, was IHR (Seit wann mischt sich ein HSVler da ein?) unter Fanfreundschaft versteht, ist schlicht und ergreifend nichts weiter, als persönliche Symphatien. Bei uns hängen auch immer wieder vereinzelt Fans anderer Vereine im Block. Ist das nun auch Fanfreundschaft? Nö.

    Cool. Ein schlechtes Lied als Zeichen einer Fanfreundschaft. :)
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich wüsst jetzt nicht, das die Vereine irgendwie verbandelt wären. Die Fans mögen sich, das war`s auch schon.
     
  21. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Genau, weil Fahnengewedel und Selbstfeierei nämlich wichtiger ist als echte Freundschaften!

    Soweit ich weiß, waren doch auch Leverkusener Fans auf der Demo anwesend. Ganz abgesehen davon, dass ich als Fan ja nicht gut finden muss, wie der Verein mit Fans umgeht.

    Zu 50+1: Kann Leverkusen doch vollkommen wurst sein, schließlich haben sie, genau wie Wolfsburg, eine Ausnahmegenehmigung.

    Außer 96 hat doch jeder gegen die Aufhebung von 50+1 gestimmt.
     
  22. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Das ist nun wirklich kein Zeichen von Freundschaft! Bei uns hängt keiner!

    Trotzdem hätte ich gerne eine Definition von Fanfreundschaft...
     
  23. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Können sie ja. Ist aber a) ein Widerspruch zu Angesprochenem und b) zeichnet ein bisschen Mögen keine Fanfreundschaft aus. Dafür gibt es schließlich zig Beispiele.

    Was hat denn nun Selbstfeierei mit einer Fanfreundschaft zu tun?
    Wir haben nunmal eine einzigartige Mentalität und die lassen wir uns auch nicht nehmen. Nur hat dies gar nichts mit Fanfreundschaften zu tun.



    Richtig. Es sollte aber mittlerweile jeder wissen, wie ich zu Leverkusen stehe. Und das sie bei den Demos nicht ernstgenommen werden, auch.

    Ausnahmegenehmigung hin oder her, hat damit gar nichts zu tun. Abgesehen davon, dass du das nicht belegen können wirst, da es in diesem Fall nämlich wie Hopp gehandhabt wird (via Umgehung von 50+1) ist das eine Wettbewerbsverzerrung. Und wenn ihr mit Pillen befreundet seid, und gleichzeitig PRO 50+1 protestiert, ist das arg widersprüchlich.

    Richtig. Genauso würde aber jeder für eine Verschärfung stimmen. Damit fielen die drei bekannten Vereine raus. ;)
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Seit der HSVler in Offenbach wohnt und so ca. 95 % der Heimspiele und gut 30 Auswärtsspiele des OFC in den letzten 3 1/2 Jahren gesehen hat.
    Ich glaub nicht, das ihr mit jedem vereinzelten Fan einer anderen Mannschaft in eurem Block `ne gemeinsame Choreo macht, oder?
    Naja, ich hab zugebenenermaßen nicht reingehört, daher kann ich zur akkustischen Qualität nix sagen. :rotwerd: Sind aber noch mehr Videos zu dem Thema auf der Seite.
     
  25. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Nicht direkt, aber der Rudi ist ja seit einiger Zeit schon Gallionsfigur der Freundschaft und ist ja auch ab und an mal auf den Treffen zu finden.

    Thomas Kalt dürfte bei der "Gründung" live dabei gewesen sein und deswegen auch eine gewisse Affinität für Leverkusen haben.
     
  26. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Dann habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ersetze "hängen" durch sitzen/stehen.

    Fanfreundschaft ist eine Symphatiebekundung zur Unterstützung den jeweiligen Vereins. Daumen drücken bei nicht direkten Duellen. Besuchen und Unterstützung von nicht direkten Duellen. Gemeinsames Feiern bei direkten Duellen, auch wenn der eigene Verein verloren hat. Unterstützen des anderen Vereins im direkten Duell, wenn es für sich selbst um nichts mehr geht. Interesse am anderen Verein. Gemeinsame Merchandisingprodukte. Die Bereitschaft, für den anderen Verein in die Bredouille zu springen. Unterstützen des anderen Vereins bei Problemen mit dessen Erzrivalen.

    Reicht?
     
  27. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Danke für die Aufklärung.

    Das ist korrekt. Deshalb wird daraus ja noch lang keine Fanfreundschaft.

    Nunja, werden diese Lieder gesungen?
    Als ich mal zu Besuch in Paris war (noch vor Auflösung der Supras Auteuil), konnte ich im Spiel gegen Marseille auch deutsche Fangesänge wahrnehmen. Ebenfalls Fahnen und deutsche Banner der wilden Horde. Da wurde also unterstützt - mit der eigenen Stimmgewalt.
     
  28. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Damit meine ich, dass ich, so ich Leverkusen live unterstützen würde, dafür keine Kickers-Utensilien benötigen würde. Ergo würdest du es nicht merken, dass es Kickers-Fans anwesend sind.

    Ich finde es wichtiger, dass man gemeinsam Treffen veranstaltet, dass inzwischen dadurch diverse Ehen und einige Kinder entstanden sind und dass ich mich immer wieder freue wenn ich Leverkusener auf dem Bersch treffe.

    Ich habe weder was gegen die Kölsche Mentalität gesagt, noch etwas dagegen wie ihr Stimmung macht.

    Trotzdem waren sie da. Und darum ging's dir ja.

    Wieso, Leverkusen ist doch selber PRO 50+1


    Bei Inkrafttreten von 50+1 wurden die Ausnahmeregelung für Lev und Wob in der Satzung des Fußballverbandes festgehaltren (Engagement des Hauptsponsors seit mehr als 20 Jahren vor 1999), somit kann ich das sehr wohl belegen.

    wzbw

    Ganz abgesehen davon, dass ich generell weder alles gut finden muss, was mein Heimverein so macht, noch was ein befreundeter Verein macht. Ist vielleicht bei euch so, bei uns gibt es durchaus kritische Fans :D
     
  29. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Machen, bzw haben wir alles, die Leverkusener auch. Allerdings ohne dabei jeweils in den Fordergrund zu treten. Offenbacher Fahnen wirst du in Lev nur gegen die Hühnchen sehen. Warum sollten gegen Köln OFC-Fahnen wehen?

    Deswegen kannst du aber kaum per se darauf schließen, dass keine Fans des OFC da sind.
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Da das nun schon 30 Jahre so geht, scheint etwas mehr dahinter zu stecken als "ein bißchen mögen".

    Eure Mentalität will euch doch keiner nehmen. Und das du "die Pillen" nicht ausstehen kannst, ist ebenfalls deine Sache. Ich selbst kümmer mich eh nicht drum, mit wem ich jetzt als HSVer oder (Halb-)OFCler "offiziell" befreundet oder befeindet sein müsste. Da hab ich so einige "Geht nicht" in der Liste, auf beiden Seiten. Ich fall weder jedem 96er gleich um`n Hals noch lauf ich mit der Faust in der Tasche durch die Gegend sobald irgendwo `n Werder-Schal auftaucht.

    Und heut abend halt ich eher zum BvB (um auch mal was zum Thema zu schreiben).

    Ich weiß aber, das es auch außerhalb des Fußballs Fan-Treffs etc. zwischen OFClern und Bayer-Fans gibt. Und das sowohl "Pillen" als auch Offenbacher durchaus die Spiele der anderen besuchen. Wenn beide Seiten das als "Fan-Freundschaft" bezeichnen, dann ist es auch eine. Mir erschließt sich eher nicht, warum andere, die damit nix zu tun haben, nun was anderes behaupten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  31. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Scheint ja echt nicht in das Weltbild einiger Spezialisten hier zu passen, dass Fans eines Vereins, der so sehr auf der "guten", "traditionsbewussten" Seite steht, eine Fanfreundschaft mit unseren Fans pflegen, und das auch noch 30 Jahre lang :D Da gerät wohl einiges ins Wanken...

    Nachdem Aiden mal eben grandios widerlegt wurde mit seiner steilen These, die Fanfreundschaft gehe nur von Offenbacher Seite aus, versteigt er sich jetzt in eine Definitionsdiskussion... süß :zahnluec: