Eva furioso

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Markus0711, 11 Oktober 2007.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    "besonders gut erging es den von den Arbeitsämtern zugewiesenen "Arbeitskameraden" nicht... Die Löhne blieben armselig, viele Arbeiter erkrankten, weil sie den Anstrengungen nicht gewachsen waren... Wer sich weigerte, riskierte eine Einweisung ins KZ..."
    Klingt nicht gerade nach freiwilliger Beschäftigung. Steht aber keine Jahreszahl dabei, vielleicht war es auch erst ab 34, 35 oder 36. Ich habe auch nirgends gesagt, dass schon 33 Zwang eingesetzt wurde, genausowenig wie du dass die 4000 km alle 33 gebaut wurden. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    "Gleichschaltung" als Nazi-Begriff? Da haben wohl einige den Schuss nicht gehört. :suspekt:

    Wenn man den Begriff schon politisiert, dann ist er sicher nicht positiv besetzt. Gleichschaltung (der Medien) gibt / gab es aber auch in anderen "Diktaturen", wie in China, Nordkorea, der damaligen Sovjetunion (dort teilweise immer noch), Kuba und ja, auch in der ehem. DDR. Aber er ist kein reiner Begriff aus der NS-Zeit.

    Aber Tom hat schon recht: Die deutschen übertreiben reichlich mit ihrer political correctness. Wenn ich allein schon bedenke, das Nummernschilder, die man über 28 Ecken mit Hitler und den Nazis in Verbindung bringen könnte, nicht benutzt werden dürfen :vogel:. Ich bin mal gespannt, wann der Gebrauch aller Begriffe aus der Zeit unter Strafe gestellt wird. Irgendwann werden dann neue Begriffe für "Kraft" und "Freude" eingeführt und der "Volkssport" verboten. :suspekt:

    Und was ausgerechnet diese Gossenjournalistin Schreinemakers in der Sendung zu suchen hatte... :weißnich: Diese Pseudoprominenz war vielleicht gerade billig genug um das Rahmenprogramm für die "Vorführung" des blonden Dummchens zu geben. Bei Senta Berger dürften die meisten im Publikum sich gewundert haben, das sie überhaupt noch lebt.

    Ich bin bestimmt kein Anhänger der Hermanschen Ansichten. Aber vor diesem skandalgeifernden Haufen war sie bestimmt nicht die Schlimmste.
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    im kz konnte man damals für viel weniger als arbeitsverweigerung landen.
    ich sehe dieses zitat als reine polemik zum thema: "addys autobahnen".

    noch in den 60er jahren konntest du nicht nur auf baustellen menschenunwürdige zustände beobachten, besonders bei den frisch eingerückten gastarbeitern. die hausten nämlich auch zu zehnt oder mehr in armseligen baracken und waren sich nicht der zuneigung der gastgeber sicher.
    und das unter adenauer!
     
  5. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    :huhu:
    Habe ich getan und dabei etliche Artikel gefunden in denen das Wort 'Gleichschaltung' oder 'gleichgeschaltet' verwendet wurde, ohne das sich der Verfasser explizit vom Nationalsozialismus distanzieren musste.
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    political correctness:
    unter den medienfuzzies ist es offensichtlich zum volkssport geworden, geifernd nach äußerungen zu hecheln, die man dem zentralrat zum fraß vorwerfen kann.

    aber sie täuschen sich alle.
    sie werden keinen lohn und keinen dank ernten.
    der zentralrat ist nämlich nimmersatt.
    er wird nie aufhören, gülle auf die köpfe eines volkes zu schütten, das die zeit von vor 45 nur aus den geschichtsbüchern kennt.
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    vielleicht solltest du mal den stammtisch wechseln?
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Sicher gab und gibt es Gleichschaltung auch in allen anderen totalitären Systemen. Darum geht es aber nicht. Sondern darum, dass dieser ursprünglich völlig anders, nämlich elektrotechnisch, besetzte Begriff von den Nazis für ihre Zwecke umfunktioniert wurde. Deswegen sollte man bei seinem Gebrauch zumindest Vorsicht walten lassen.
    Im englischen heißt das übrigens ganz unverfänglich "coordination". Wenn sie "Gleichschaltung" meinen, sagen sie auch "Gleichschaltung". Und dass es sie woanders auch gab und gibt, ist ja jetzt kein Argument dafür, ihn als neutral anzusehen.

    Man könnte also sagen, dass die Nazis diese Bedeutung des Begriffs geprägt haben, ähnlich dem der "Endlösung" aber ganz im Gegensatz zu "Autobahn".

    @worm
    hab's nur mal für die erste Seite bei google überflogen, da steht kein anderer Zusammenhang als der von mir "konstruierte".
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Bis Adenauer musst du gar nicht zurück gehen. Das gibt`s heute immer noch. Guck dir mal `ne Reportage an, wo sie über die "Lebensbedingungen" ausländischer Arbeitskräfte in den Barracken deutscher Fleischfabriken berichten. Sieht immer noch aus wie damals im KZ.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Du meinst dieses Forum? Vergiss es! :zahnluec:
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    "Lebensbedingungen" ? :suspekt:

    Für die Schweine vielleicht.

    Ansonsten wäre dieser Vergleich - äääh - unpassend. Oder wie du es formulieren würdest: Schuss nicht gehört.
     
  12. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    @HT:
    Jo, die erste Seite ist wirklich nur der von dir genannte Zusammenhang. Danach kamen aber Artikel über gleichgeschaltete Medien, Hormone, Uhren, das gleichgeschaltete Internet usw.
    (Ein Beispiel: Guantanamo: Wiki soll US-Folterungen aufklären - Netzwelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten )
     
  13. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Ich will mich jetz auch ma mit einschalten!
    Ich gehöre ja nun wahrlich zu einer Generation der das alles nur noch aus Büchern und Erzählungen kennt. Jetz sag mir mal einer, woher ich wissen soll, dass der hier so vielzitierte Begriff der "Gleichschaltung" etwas mit Nazizeit zu tun hat? Für mich war und ist das ein Begriff aus der Elektrotechnik.
    Soll ich denn jetz alles Ernstes erst überlegen, bevor ich über Gleichschaltung rede? Genauso wie vllt hundert andere Begriffe. Es kann doch nich angehen, dass ich mit meinen 22 Jahren plötzlich über Begriffe nachdenken muss, die tatsächlich und allen ernstes mein normaler Sprachgebrauch sind!

    Genauso der Begriff Endlösung! Klar, wenn man mir das sagt, könnte ich durchaus auf den Gedanken kommen, dass es damit etwa zu tun hat. Aber soll ich deswegen den Begriff Endlösung aus meinem Wortschatz streichen?

    Also ich denke auch, dass irgendwann mal damit schluß sein muss in allem und jeden, der vllt einen Begriff aus dieser Zeit benutzt sofort einen Nazi oder ähnliches zu sehen!

    Ich rege mich ständig wieder darüber auf, wenn ich im Radio höre, dass jemand einen Begriff aus dieser Zeit benutze und daraufhin sofort ein ach so böser Mensch ist! Meine Güte, dass ist ewig her. Menschen, die nichts damit zu tun hatten, geschweige denn schon auf der Welt waren regen sich über Dinge auf, die es einfach nicht wert sind!
    Irgendein Sender berichtete vor ein paar Wochen über einen Herren (weiß ehrlich nich mehr wer es war ... meine ein recht hochrangiger Politiker), der einen Kunstbegriff aus der Nazizeit benutzte. Es folgte eine 10 minütige Sendung in welcher ein anderer Herr (anscheinend hat dieser die Zeit noch erlebt) darüber erzählt, wie abgrundtief böse dieser Begriff aus der Kunst (ich wiederhole noch mal: KUNST) doch ist. Es ging nich (direkt) um Völkermord, es ging nicht um Rassismus, es ging um KUNST! Ich denke, man kann es auch übertreiben!

    Gruß FG
     
  14. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Letztendlich hat Ichsachma schon besser auf Deine Nachfragen geantwortet, als ich es kann.

    Nur noch so viel: Eva H. hat den Begriff "Autobahn" in der gleichen Intention gewählt, wie Ottonormaldeutscher ihn auch als Versinnbildlichung des noch heute Sichtbaren der NS-Zeit wählen würde.
    Die genauen Zahlen und Zusammenhänge sind auch Herman unbekannt. Wie gesagt, sie steht unter "Halbwissen" und "Informationsdefizit" im Lexikon.
    Dennoch war das, was sie mit dem Gebrauch des Wortes bezweckte mE in Ordnung. Natürlich kann ich nicht in ihr Spatzenhirn sehen, doch ich vermute mal, dass sie Kerner, Schreinemakers & Co damit sagen wollte: ihr verteufelt scheinheilig jede Wortwahl und jeden Vergleich, die ihr als "braun verfärbt" anseht, aber ihr fahrt jeden Tag auf Autobahnen, ohne über deren Entstehung nachzudenken!

    Nicht logisch, aber im hermanschen Wendekreis des Verstandes nachvollziehbar...
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die anderen von mir aufgeführten Staaten können den Begriff mangels Deutschkenntnisse auch kaum geprägt haben.

    Ich jedenfalls warte mal darauf, ob ein Historiker herausfindet, das Hitler unter der Dusche immer "mein kleiner grüner Kaktus" gesungen hat.

    Da kommt dann ein Antrag von REP, DVU und NPD, das dieses Lied neue Nationalhymne werden soll und natürlich wird daraufhin das Absingen des Liedes per Gesetz mit 3/4 Mehrheit im Bundestag sofort unter Strafe gestellt. Der Entsprechende Passus im 1. Otto-Film wird ersatzlos gestrichen und alle Platten mit dem Song als NS-Propagandamaterial indiziert und sofort beschlagnahmt. Die bisher erzielten GeMa-Gebühren aus den Radio- / Fernsehveröffentlichungen werden per sofortigen Beschluss als Wiedergutmachung an den Zentralrat der Juden übereignet.

    Achja: Fast vergessen: :ironie:
     
  16. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    du meinst vielleicht: entartete Kunst?

    die "kunstrichtung" mochte ich bereits lange, bevor ich den begriff kannte.
    im grunde fällt unter diesen begriff alles, was hitler, ulbricht und honecker nicht mochten.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Vermutlich hat er das Horst-Wessel-Lied gesungen, unter der Dusche oder sonstwo. Deshalb ist es auch nicht mehr so was wie eine zweite Hymne, und das Absingen steht tatsächlich unter Strafe. Vermutlich deswegen kam es auch in keinem Otto-Film vor.
     
  18. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    genau das meinte ich! Und was is daran jetz so böse, dass der mensch, der diesen Begriff benutzte sofort ein nazi ist? Kann mir das jemand erklären?

    Gruß FG
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das kann man so nicht sagen. Wenn jemand den Begriff Gleichschaltung verwendet, dann greift er damit zwar die Assoziation an einen totalitaeren Staat ab, aber nicht speziell die Assoziation an die Nazis. Gleichschaltung der Medien (und der Justiz) gab's und gibt's schliesslich in jedem totalitaeren Staat.
     
  20. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Nee, in dem Fall ging es um einen ranghohen Geistlichen, der den Begriff der "entarteten Kunst" gebrauchte und sehr wohl wusste, woher dieser stammte!

    Und das ist ein großer Unterschied zu einem Elektrotechniker, der mal "Gleichschaltung" sagt ...
     
  21. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Nun gut. Ich habe bei Wikipedia nur herausgefunden, dass sich der Begriff "Entartet Kunst" auf Kunstrichtungen bezieht, welcher man schlichtweg nich mehr nachgehen durfte. Expressionismus und abstrakte Kunst zb.

    Also noch mal meine Frage: Was ist daran jetz so schlimm, dass man diesen Begriff nich mehr verwenden darf?

    Gruß FG

    edit: okay, gerade ein paar Sätze mehr gelesen. So weit ich das jetz verstanden habe, geht es bei der Assoziation nicht um die Kunst, sondern um das was damit gemacht wurde? Dass Künstler verfolgt wurden? Dass sie ausgewiesen wurden, etc? Stimmt das soweit?
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich muss kotzen.

    Wie waer's, wenn wir auch einfach ein paar Millionen Leute vergasen: dann haben wir das Problem der Arbeitslosigkeit naemlich auch geloest. Ge-endloest, sozusagen.

    Ich muss nochmal kotzen.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Getz sach ich dir auch ma was!

    Scheinbar kennst du das ganze weder aus Büchern (die Dinger zum Lesen) noch aus Erzählungen (können auch Hörbücher sein). Wenn du mit "Endlösung" und "Gleichschaltung" nichts anderes als Chemie und Elektrotechnik verbindest, dann ist in deiner Bildung mal gewaltig was schief gelaufen.

    Und von aus dem Wortschatz streichen kann keine Rede sein. Das hat niemand verlangt. Nur den Zusammenhang, den sollte man schon kennen. Manchmal ist es nämlich was anderes als Elektrotechnik. Das ist dann blöd, wenn man den Sinn dahinter nicht versteht, und es nicht mal merkt.
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wenn Du weder den Begriff "entarte Kunst" noch den Begriff "Endloesung" kennst, ist das erste, was Du hinterfragen solltest, Deine Schulbildung. Und danach solltest Du Dir mal ein Buch ueber die Nazizeit ausleihen und es lesen.
     
  25. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Hm, dann wende dich bitte an den Geschichtslehrer des Gymnasiums, das ich besucht habe! Oder an die Profs, die meine Vorlesungen in Geschichte leiten!
    Denn bei keiner der Veranstaltungen oder Unterrichtseinheiten habe ich den Begriff Gleichschaltung oder Endlösung gehört!
    Und wieso sollte ich das ganze dann nicht kennen? Ich behaupte weder, dass ich mich großartig übermäßig damit beschäftige, noch dass ich mich darüber ausserhalb der eben erwähnten Dinge darüber informiere ... wieso auch? Klar, es ist unsere Geschichte und ich kann und will sie auch nicht abstreiten.
    Nenn mich jetz naiv, dumm, oder was auch immer du willst. Aber ich sehe ganz ehrlich nich ein mich mit etwas zu beschätigen, mit dem noch nicht einmal meine Eltern etwas zu tun hatten. Ich sehe nicht ein für etwas wie auch immer bestraft zu werden, zu dem ich aber mal sowas von gar nix kann ...

    Gruß FG
     
  26. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Ganz vereinfacht:

    Ein in der Öffentlichkeit stehender Kirchenmensch darf nicht nur durch persönlichen Geschmack zu beurteilende Kunst als "entartet" bezeichnen und damit Assoziationen zu in der Nazizeit wegen ebendieses Vorwurfs ( "entartete" Kunst zu produzieren ) verfolgten Künstlern auslösen.

    Abgesehen davon finde ich es an sich völlig asozial, diesen Begriff überhaupt zu benutzen.
     
  27. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Vielen DAnk, wenigstens einer der versucht mir etwas zu erklären, was ich noch nie gehört habe anstatt drauf zu hauen.

    Gruß FG
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Entartet kann man auch mit artfremd, oder auch undeutsch übersetzen. Die betreffenden Künstler hatten unter Berufsverbot, Malverbot, Konfiszierung, Entfernung aus den Museen, Emigration oder Ermordung zu leiden. Einige Künstler wurden auch nur weil sie jüdisch waren entartet eingestuft.

    Was das jetzt mit Rassismus oder Völkermord zu tun hat, überlasse ich deiner Phantasie.

    Aber vielleicht ist entartet ja ein Begriff aus der Astrologie, und also genauso unverfänglich wie gleichschalten.
     
  29. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    @ FG: Dass Du eine gewaltige Bildungslücke hast, steht allerdings auch außer Frage.
     
  30. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0

    Und die würden ca. 386 Gründe dafür finden das die Summe mindestens verzehnfacht werden müsse denn Zins und Zinseszins müssen ja sein :suspekt:




    Keine Ironie , ich kann diesen Moloch nicht mehr ab!!!
    Im übrigen , hat schon mal drüber nachgedacht welchen Völkermord die Juden begehen :gruebel:
    Ich sag nur Gazza Streifen , ich hab selbst schon mit einer Frau geredet die dort lebte! Sie und deren Kinder durchlebten tagtäglich Totesangst und Misshandlungen durch Jüdische Mitbewohner!!!
    Ihr habt richtig gelesen , die Jüdischen Nachbarn und deren Brut quälen die Palestinenser auf´s übelste, nicht nur die Soldaten.
    Die Kinder dieser Frau mussten für einen Schulweg von etwa 400m Luftlinie etwa 3 km laufen und immer in Deckung bleiben , wenn sie von den Feinden endeckt worden wären hätte es der letzte Schultag sein können. Die " Feinde " das waren jüdische Jugendbanden.
     
  31. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wieso sitzt du dann in Geschichtsvorlesungen?