Europäische Google-Konkurrenz nimmt langsam Formen an

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 16 Januar 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Europäische Google-Konkurrenz nimmt langsam Formen an

    Der deutsche Medienriese Bertelsmann soll auf deutscher Seite eine führende Rolle bei der Entwicklung der europäischen Google-Konkurrenz Quaero einnehmen, berichtet die Financial Times in ihrer heutigen Ausgabe. Das Unternehmen würde sich über seine Informationslogistik-Tochter Empolis an dem Projekt beteiligen, wird seit einigen Tagen in Medien vermutet. .......

    Der deutsch-französische Ministerrat hatte im April vorigen Jahres in Paris beschlossen, die Entwicklung einer eigenen Suchmaschine zu fördern. Vier Monate später kündigte der französische Staatspräsident Jacques Chirac an, die AII solle prüfen, wie Quaero konkret verwirklicht werden kann. Quaero ist konzipiert als Audio-, Bilder- und Videosuche. Google-Mitgründer Larry Page antwortete auf diese Pläne vor kurzem mit einem Kooperationsangebot. Bertelsmann ist unter anderem über eine Beteiligung am Internetportal Lycos Europe im Internet tätig. (anw/c't)

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/68381
    ------------------------------------------------------------------

    Da stellen sich mir 2 Fragen:

    1. Wieso mischt sich die Politik ins Suchmaschinengeschäft ein?
    2. Wie will man google Konkurrenz machen?

    Letzteres ist meiner Meinung nach nicht wirklich möglich, wenn goole keine große strategische Fehler macht!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Pascal12

    Pascal12 ______

    Beiträge:
    2.200
    Likes:
    2
    hmm ich weiß nich sorecht was ich davon halten soll...

    Manchmal werd ich den Gedanken nicht los die EU-Minister/Staaten/Abgeordnete denken: Das haben die Amis auch un deshlab brauchen wir das auch.Also ich versteh nich warum man unbedingt eine europäische Konkurenz für Google aufbauen muss und dafür noch ne menge Subventionen un Fördergelder (also Steuergelder) reinsteckt :hm: .Wem Google nicht gefällt kann ja z.B. Yahoo benutzetn... es ist ja nich so, dass es nur diese eine Suchmachine gibt.:eek:0:
     
  4. barni

    barni Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Likes:
    0
    Naja es gibt auch heute schon viele Suchmaschinen die besser arbeiten als google trotzdem nutzt jeder google, auch ich!

    Also selbst wenn die neue Suma besser wird, wird sie keiner nutzen! Man muss also entweder:

    Einen Zusatznutzen (Innovation für die User) anbieten, der wirklich von Bedeutung ist, oder man muss eine riesiege Marketing und Werbestrategie fahren die wohl sehr kostspielig sein dürfte!

    Denn Hintergrund mit der Politik verstehe ich auch nicht so wirklich? :ka:
     
  5. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Das erinnert mich irgendwie an den Vorschlag, dass mindestens 5(?)% der Hits in den deutschen Charts deutschsprachig zu sein haben... Qualität zählt nicht... eine neue Form des Nationalismus?